Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: DDR: Die Losungsstempel (Propaganda) der Deutschen Post
Das Thema hat 138 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
Fips002 Am: 04.12.2018 17:47:23 Gelesen: 8017# 114 @  
Ganzsachen Postkarte P48c von Fischendorf bei Leipzig, 25.5.1951, nach Colditz.

Losungsstempel: Dein Ja zur Volksbefragung



Dieter
 
Totalo-Flauti Am: 03.01.2019 00:11:48 Gelesen: 6523# 115 @  
Liebe Sammlerfreunde,

im August wurde in Leipzig der Losungsstempel "Vorwärts / zu den Weltfestspielen / der Jugend u. Studenten in Berlin" verwendet.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-FLauti.


 
Totalo-Flauti Am: 16.02.2019 22:41:20 Gelesen: 4439# 116 @  
Liebe Sammlerfreunde,

im digitalen Nirvana meiner Festplatte fand ich folgenden Ortsbrief vom Leipziger Messeamt vom 4.5.1950 mit einem Losungsstemepel zum Deutschlandtreffen der Jugend in Berlin. Schön auch die Darstellung des Portos von 16 Pfennigen mit Absenderfreistempel (4 Pfennige) und einer SBZ Mi. 240 (12 Pfennige)

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 03.03.2019 11:32:26 Gelesen: 3788# 117 @  
Liebe Sammlerfreunde,

auf einem Ortsbrief vom 7.10.1950 wurde wahrscheinlich vom Leipziger Postamt C2 der Propagandastempel "Wer den Krieg haßt, / wählt am 15. Oktober den Frieden!" abgeschlagen. Am 15. Oktober 1950 fanden die ersten Volkskammerwahlen in der DDR [1] statt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Volkskammerwahl_1950
 
Stempelfreund Am: 18.04.2019 15:01:25 Gelesen: 2546# 118 @  
Losungsstempel "Volksabstimmung durch gute Taten" von 1963 auf einer Postkarte von Lieberose nach Zwickau.


 
hajo22 Am: 18.04.2019 21:06:27 Gelesen: 2505# 119 @  
@ Stempelfreund [#118]

Den habe ich noch nie gesehen. Gratuliere!

Frohe Ostern,
hajo22
 
hajo22 Am: 01.05.2019 18:25:32 Gelesen: 2109# 120 @  
Es wird mal wieder Zeit für einen Losungsstempel-Beleg. Und zwar nochmals die "guten Taten" 1963 (siehe auch [#118]).



Postscheckamtsbrief aus Leipzig vom 28.9.1963 mit Losung: "Volksabstimmung durch gute Taten/Am 20.10.63 unsere/Stimme den Kandidaten der Nationalen Front."

Interessant auch der vorgedruckte Hinweis wohin die Postsache nicht nachgeschickt werden durfte.

Schönen 1. Mai 2019.

hajo22
 
JohannesM Am: 01.05.2019 18:33:29 Gelesen: 2106# 121 @  
@ hajo22 [#120]

Das sieht ja aus, als wäre die Losung auch mit der Schreibmaschine geschrieben.

Beste Grüße
Eckhard
 
Altmerker Am: 01.05.2019 19:21:27 Gelesen: 2092# 122 @  
@ JohannesM [#121]

Hallo,

nein, ich denke das war in der Ormig-Schablone der Adresse mit drin, also mit blau aufgedruckt.

Gruß
Uwe

[Redaktionell Ergänzung zu Ormig Schablone: Ein Matrizendrucker, Spiritusdrucker oder Blaudrucker, auch unter dem Begriff Ormigverfahren bekannt, ist eine Form der Hektographie, bei der ein recht einfaches Gerät zur Vervielfältigung verwendet wird. Mit dem Matrizendrucker kann man eine begrenzte Anzahl von Abzügen (je nach Qualität der Matrizen bis maximal 250 Exemplare[1]) von einem speziell angefertigten Original – der Matrize – herstellen. Er wurde seit Anfang des 20. Jahrhunderts in Verwaltungen, Schulen und Bildungseinrichtungen verwendet. Eine weite Verbreitung bestand bis Ende der 1970er Jahre, Mitte der 1990er Jahre wurden die Matrizendrucker jedoch zunehmend durch den weit verbreiteten Einzug der Fotokopiertechnik verdrängt.]
 
hajo22 Am: 01.05.2019 19:54:38 Gelesen: 2078# 123 @  
@ Altmerker [#122]

So sehe ich das auch.

Gruß
hajo22
 
Journalist Am: 12.05.2019 16:39:51 Gelesen: 1751# 124 @  
Hallo an alle,

ich möchte hier heute einen interessanten Losungsstempel zeigen, der auch gut zum Thema Deutsche Einheit passen würde:



Er lautet "Korea den Koreanern, Deutschland den Deutschen"

Viele Grüße Jürgen
 
hannibal Am: 13.05.2019 22:33:33 Gelesen: 1630# 125 @  
Hallo,

da passt auch der abgebildete Beleg ins Thema.



Drucksache frankiert mit DDR 328 vbXI Stempel LEIPZIG BPA 32 n 27.8.53.-10 und der politischen Losung "Trefft alle Vorbereitungen zum 3. Weltgewerkschaftskongress"

Viele Grüße
Peter
 
hajo22 Am: 14.05.2019 01:26:52 Gelesen: 1604# 126 @  
@ hannibal [#125]

"Trefft alle Vorbereitungen zum 3, Weltgewerkschaftskongress"

Das ist in diesem Fall kein Losungsstempel, sondern der Werbeeinsatz eines Maschinenstempels.

hajo22
 
Richard Am: 15.05.2019 09:51:27 Gelesen: 1498# 127 @  
@ Journalist [#124]

Korea den Koreanern, Deutschland den Deutschen

Hallo Jürgen, liebe Mitglieder,

gibt es eine Quelle, aus der hervorgeht, dass die Losung tatsächlich durch die Deutsche Post gestempelt wurde ?

Schöne Grüsse, Richard
 
hajo22 Am: 15.05.2019 10:12:44 Gelesen: 1490# 128 @  
@ Richard [#127]

Siehe dazu [#8]. Mehr weiß ich nicht dazu.

Den in [#124] gezeigten Nebenstempel hatte ich bislang noch nicht gesehen. Er paßt aber gut in die Zeit des Korea-Krieges (1950-1953).

hajo22
 
Journalist Am: 15.05.2019 11:06:53 Gelesen: 1470# 129 @  
@ Richard [#127]

Hallo Richard,

ich selbst habe hier dazu keine Unterlagen, diese sollen aber auch durch die Deutsche Post gestempelt worden sein - vielleicht können ja die anderen hier weiterhelfen.

@ hajo22 [#128]

Hallo hajo22,

ja das ist ein schöner nicht so alltäglicher Losungsstempel. Ich möchte nun aber gleich noch einen anderen Beleg zu diesem Thema zeigen, bei dem sogar im AFS das Brandenburger Tor zu sehen ist:



Zusätzlich ist rechts ein Losungsstempel mit dem Berliner Bär und dem Slogan "Für Aufbau, Einheit, Frieden!"

Viele Grüße Jürgen
 
JohannesM Am: 15.05.2019 12:13:06 Gelesen: 1462# 130 @  
@ Richard [#127]

Hallo Richard,

Auszug aus dem Amtsblatt Nr. 45 vom 11.10.1950



Ob das auf Vollständigkeit beruht ist bei der Menge fraglich.

Beste Grüße
Eckhard
 
JohannesM Am: 15.05.2019 13:14:01 Gelesen: 1447# 131 @  
@ JohannesM [#130]

Hier die Bestätigung, dass es noch mehr Varianten gab, wahrscheinlich hat jedes Postamt einen eigenen Text erfunden.



Beste Grüße
Eckhard
 
hajo22 Am: 15.05.2019 15:48:38 Gelesen: 1428# 132 @  
@ Journalist [#129]

Diesen Losungsstempel "Für Aufbau..usw" hatte ich bereits in [#18] gezeigt. Der Freistemplertyp ist gleichfalls derselbe.

Abgesehen davon, ein schöner Behördenbrief per Eilboten-Einschreiben nicht häufig zu sehen.

hajo22
 
hannibal Am: 22.05.2019 21:21:48 Gelesen: 1077# 133 @  
Ich hoffe, der Stempel "Protestiert gegen die Remilitarisierung Westdeutschlands!" passt in dieses Thema.

Postkarte frankiert mit DDR 251 SST (3a) BARTH 1 11.5.51.-20



Viele Grüße
Peter
 
dietbeck Am: 25.05.2019 14:15:34 Gelesen: 922# 134 @  
@ Journalist [#124]

Grundsätzlich sind ja 3000+ Propagandastempel der DDR in den 50er Jahren zum Einsatz gekommen. Allerdings gibt es eben auch "Privatstempel" als Handnebenstempel, sprich man muss da auch vorsichtig sein einen Propagandastempel grundsätzlich der Deutschen Post zuordnen zu wollen.

Im Postkriegskatalog sind für die Handnebenstempel 13 thematiche Perioden unterschieden. Da kann man einen Handnebenstempel zuordnen, auch dahingehend, ob er eben "thematisch" in die entsprechende Periode passt.

Der Korea-Stempel würde demnach zur Periode I gehören, diese Stempel haben sich mit den Volkswahlen 1950 beschäftigt. Daher passt der Korea-Stempel da eher nicht dazu, man würde also dahingehend erstmal von einem privaten Stempel ausgehen.

Dieter
 
hajo22 Am: 25.05.2019 18:13:05 Gelesen: 904# 135 @  
@ dietbeck [#134]

So wie es aussieht, liegt der Absenderfreistempel über der zweizeiligen Losung, d.h. er ist nicht von der Post gesetzt worden, sondern vom Absender und dabei handelte es sich um eine Behörde.

Wie schon erwähnt, ich habe diese Losung noch nie vorher gesehen. Wie also einordnen? Die Losung paßte zur damaligen aktuellen Situation (Koreakrieg). Politischer geht's eigentlich nicht mehr.

Es wäre schön, wenn noch ein zweiter Brief mit dieser Losung auftauchen würde. Mal sehen, nichts ist unmöglich.

hajo22
 
JohannesM Am: 25.05.2019 21:04:08 Gelesen: 889# 136 @  
@ hajo22 [#135]

Eigentlich ist diese Losung ja eine Provokation, denn "Korea den Koreanern" soll ja wohl bedeuten, das die USA da verschwinden sollen und "Deutschland den Deutschen" würde dann ja wohl bedeuten, dass die Alliierten aus Deutschland verschwinden sollen, also auch die Russen. Es würde mich nicht wundern, wenn der Stempelerfinder nach Sibirien versetzt wurde.

Beste Grüße
Eckhard
 
hannibal Am: 27.05.2019 22:48:53 Gelesen: 767# 137 @  
Orts-Einschreiben frankiert mit SBZ 218 und 225.

BERLIN-ADLERSHOF 04.10.51.-17 mit einem zusätzlichen Stempel "Deutsche an einen Tisch!"



Für mich nicht erkennbar ob der zusätzliche Stempel vom Absender oder der Post
aufgebracht wurde.

Viele Grüße
Peter
 
hajo22 Am: 27.05.2019 23:59:52 Gelesen: 759# 138 @  
@ hannibal [#137]

Losung hat offensichtlich die gleiche Stempelfarbe wie "Behördenpost", folglich wohl vom Absender angebracht.

Die Losung "Deutsche an einen Tisch!" ist mir bekannt.

hajo22
 

Das Thema hat 138 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.