Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Zeitungswesen: Zeitungsüberweisung für B-Stücke / Zeitungsbestellung
HWS-NRW Am: 25.11.2015 15:25:46 Gelesen: 4163# 1 @  
Zeitungswesen

Hallo,

kann mir jemanden im Forum die Unterschiede bei den drei Begriffen

Zeitungsüberweisung
Zeitungsüberweisung für B-Stücke
Zeitungsbestellung

darlegen?

Herzlichen Dank


 
briefefan Am: 25.11.2015 22:17:39 Gelesen: 4116# 2 @  
Zeitungsbestellung: Im Postzeitungsdienst konnte der Bezieher bei seinem Postamt (Absatzpostamt) Zeitungen bestellen, die in der Postzeitungsliste eingetragen waren. Das Absatzpostamt bestellte sie dann beim Verlagspostamt, bei dem der Zeitungsverleger seine Zeitung zum Postvertrieb angemeldet hatte. Die Post übernahm die regelmäßige Beförderung und Zustellung zum Bezieher.

Philatelistisch darstellbar (Verwendung von Briefmarken) ist die verspätet aufgegebene Zeitungsbestellung, eine entsprechende vorgedruckte Karte.

Eine Zeitungsüberweisung (Vordruck in Kartenform) für B-Stücke (bestellte Stücke) oder für Verlagsstücke (die der Verleger unmittelbar an den Bezieher sandte) war die Nachsendung von Zeitungen an den Bezieher, wenn dieser z.B. verreist oder verzogen war.

In der ADA V, 3 = Allgemeine Dienstanweisung der Post für den Postzeitungsdienst kannst du alle Details im Original nachlesen.

Grüße von briefefan.
 
HWS-NRW Am: 26.11.2015 13:32:13 Gelesen: 4052# 3 @  
Herzlichen Dank für die Information und den Tipp mit der ADA.

Werner
 
HWS-NRW Am: 05.06.2016 23:25:19 Gelesen: 3521# 4 @  
Hallo,

jetzt bin ich auch in der Lage, das Formblatt "Zeitungsbestellung" philatelistisch darzustellen.



Die Gebühr von 50 Pfennig in der Portoperiode 1 wurde hier mit 25 Werten zu 2 Pfg. (MiNr 68) im Postamt GROSSPOSTWITZ am 09.07.1907 ausgewiesen.



In der Portoperiode 7 war schon eine Gebühr von 150 Pfennigen, hier ausgewiesen mit Werten der MiNr 141+143, notwendig, die Marken wurden am 13.4.1922 im Postamt NORDHAUSEN 1 entwertet.

Jetzt suche ich die weiteren Gebührenanpassungen bis zur PP 27 und hoffe auf Eure Mithilfe. Mir würde schon die Angabe der Portoperiode und die Höhe der Gebühr nutzen.

mit Sammlergruß
Werner
 
HWS-NRW Am: 05.06.2016 23:29:23 Gelesen: 3520# 5 @  
Ich habe noch eine weitere Gebührenstufe in meinen Unterlagen gefunden:



Portoperiode 16 - 2 x MiNr 261, entwertet am 28.8.1923 mit dem interessanten Tagesstempel "Zehlendorf-Wannseebahn" (Gebühr 10.000 Mark)

Ich hoffe weiterhin auf Eure Mithilfe und verbleibe
mit Sammlergruß
Werner
 
2huhu Am: 06.03.2018 17:35:13 Gelesen: 1847# 6 @  
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Gebührenübersicht für Zeitungsüberweisungen für das Deutsche Reich von 1906-1923 (Inflation).

Grüßle
Holger Reichert
 
HWS-NRW Am: 06.03.2018 17:48:46 Gelesen: 1836# 7 @  
@ 2huhu [#6]

Schicke mir doch mal Deine Mail-Adresse, dann kann ich Dir meine erarbeite Tabelle (aus meinem Buch) zukommen lassen.

mit Sammlergruß
Werner
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.