Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bahnpostmarken und Bahnpoststempel
Das Thema hat 599 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   14   15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 oder alle Beiträge zeigen
 
JohannesM Am: 25.06.2013 20:32:45 Gelesen: 141806# 325 @  
Hallo Bahnpostgemeinde,

weiss jemand ob der Bahnpoststempel Leipzig-Doebeln-Dresden in der Gegenrichtung gleichlautend benutzt wurde in 1967. Und wenn ja - kann man an der Zugnummer die Richtung erkennen? Wenn ich mich recht entsinne gingen z.B. bei der Harzer Schmalspurbahn die geraden Zugnummern in die eine und die ungeraden in die andere Richtung.

Mit Sammlergruessen
Eckhard
 
calliostoma Am: 25.06.2013 21:59:21 Gelesen: 141783# 326 @  
@ JohannesM [#325]

Ungerade Zugnummer - Strecke
Gerade Zugnummer - Gegenstrecke

Gruß

Dirk
 
JohannesM Am: 25.06.2013 23:33:50 Gelesen: 141765# 327 @  
@ calliostoma [#326]

Vielen Dank, Dirk.

Das würde mit meinem Beleg dann passen. Bei der Harzer Schmalspurbahn, genauer bei der Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn war es genau umgekehrt, jedenfalls laut Juris Schmidt.

War das etwa bei jeder Strecke anders geregelt ?

Mit Sammlergrüßen

Eckhard
 
zockerpeppi Am: 26.06.2013 23:03:20 Gelesen: 141607# 328 @  
Zur Abwechslung möchte ich einen Bahnpoststempel hochladen. Den Beleg bekam ich von einem Kollegen und habe ihn schon in unserem Vereinsforum vorgestellt. Aber auch für Philaseiten Besucher dürfte er interessant sein.



Schimpach-Kautenbach - Zug 208//09.1.42 frankiert mit 12 Rpf Portostufe 1.10.1940 bis 20g

schönen Abend noch
Lulu

P.S diese Sorte Stempel gab es vor der Besetzung nicht. Wurden +/- im Oktober 1940 eingeführt

[Redaktionell aus dem Thema "Luxemburg: Deutsche Besetzung 1940 bis 1944" kopiert]
 
JohannesM Am: 27.06.2013 23:08:39 Gelesen: 141501# 329 @  
Hier ein Eilbrief, der gut den Postweg dokumentiert.



Aufgabestempel DRESDEN ??d, Durchgangsstempel DRESDEN 24d, Bahnpoststempel LEIPZIG-DÖBELN-DRESDEN b(Dank calliostoma wissen wir, daß die gerade Zugnummer umgekehrte Fahrtrichtung bedeutet), Bahnpoststempel LEIPZIG-SCHWERIN (bis Magdeburg), Bahnpoststempel MAGDEBURG-THALE(bis Halberstadt), weiter wohl mit der Bahn bis Wernigerode (eine Bahnpost nach Stapelburg gab es nur bis 1960) zuguterletzt Ankunftstempel WERNIGERODE c.

Vielleicht können die Dresden-Kenner etwas zu den beiden Dresdner Stempeln sagen, welches war das Aufgabepostamt und wo war das Postamt 24?

MfG Eckhard
 
Sachsendreier53 Am: 01.07.2013 10:48:59 Gelesen: 141128# 330 @  
Ansichtspostkarte aus Bad Nenndorf (Niedersachsen) vom 28.5.1909 mit Bahnpoststempel der Strecke Hannover-Weetzen-Haste, Zugnummer 558, 28.5.09



mit Sammlergruß,
Claus
 
calliostoma Am: 10.07.2013 15:12:48 Gelesen: 140002# 331 @  
Bahnpost auf der Schmalspurbahn FLENSBURG - KAPPELN (SCHLEI)- der Stempel wurde verwendet von 1886 bis 1946.

Die Ansichtskarte aus Glücksburg zeigt den Zug, einen Bahnpostwagen gab es nicht, das Postabteil befand sich im Packwagen hinter der Lok. Mit etwas Phantasie kann man den Briefeinwurf noch erkennen.



Gruß

Dirk
 
el-mue Am: 10.07.2013 15:37:01 Gelesen: 139994# 332 @  
Wie kommt es eigentlich dazu, dass Briefmarken bei der Bahn abgestempelt werden? Normalerweise schmeißt man doch den Brief in den Postbriefkasten. Gibt bzw. gab es in den Zügen eigene Briefkästen, wo die Belege dann gleich im Zug gestempelt werden und gibt es die Möglichkeit auch noch heute (in Deutschland) zu solchen Bahnpoststempel zu kommen?

Beste Sammlergrüße

El Mü
 
calliostoma Am: 10.07.2013 21:31:21 Gelesen: 139963# 333 @  
@ el-mue [#332]

Die Möglichkeit der Aufgabe direkt am Bahnpostwagen gibt es seit dem Ende der Bahnpost in Deutschland am 30.5.1997 nicht mehr.

Heute gibt es Bahnposten noch in Russland und China, die letzt in der Schweiz wird im Herbst stillgelegt.

In der "guten alten Zeit" gab es halt in vielen Zügen Bahnpostwagen und die Möglichkeit der Aufgabe dort wurde reichlich genutzt. Auch Firmen lieferten ihre Post direkt am Bahnpostwagen auf, um die Zustellung zu beschleunigen.

Gruß

Dirk
 
el-mue Am: 10.07.2013 22:21:46 Gelesen: 139945# 334 @  
@ calliostoma [#333]

Danke calliostoma für die Beantwortung meiner Frage. Schade, dass es heute diese Möglichkeit nicht mehr gibt. Vielleicht kommt ja so etwas ja mal wieder.

Beste Sammlergrüße

El Mü
 
volkimal Am: 23.07.2013 15:43:38 Gelesen: 138678# 335 @  
Hallo zusammen,

die Bahnpost von Crailsheim nach Stuttgart:



Viele Grüße
Volkmar
 
calliostoma Am: 23.07.2013 20:45:07 Gelesen: 138635# 336 @  
Bahnpost EMMERICH - CÖLN von 1922, aufgegeben in Düsseldorf



Gruß

Dirk
 
wajdz Am: 02.09.2013 19:30:14 Gelesen: 135896# 337 @  
Es war einmal ...

Vor inzwischen 33 Jahren wurde der Beförderungsweg von Briefen mit der Zusatzleistung Eilsendung noch durch Stempel dokumentiert. Gegenwärtig beträgt die Laufzeit für Standardbriefe und Postkarten in der Regel auch ohne Eilzuschlag innerhalb Deutschlands auch nur noch einen Tag. Das ist für den Postkunden natürlich sehr erfreulich, aber philatelistisch interessanter war es damals allemal.

Zwei Briefe im Fernverkehr bis 20 g (20) mit Zusatzleistung Eilbrief (50) = 70
DDR Bad Liebenstein – Berlin

oberer Brief:

MiF MiNr 1880 y (50); MiNr 2396 (20) = 70
Aufkleber Pergamin rot Eilsendung.Expres
entwertet mit TSt 6202 BAD LIEBENSTEIN e vom 19.11.79.

rückseitig:

TSt 6202 BAD LIEBENSTEIN e vom -9.11.79.;
LEIPZIG-EISENACH BAHNPOST c ZUG 00759 19.11.79
LEIPZIG-BERLIN BAHNPOST h ZUG 2723 h 20.11.79
TSt 110 BERLIN-PANKOW 1 p 20.11.79 –7

unterer Brief:

MiF MiNr 1880 y (50); MiNr 2423 (20) = 70
Aufkleber Pergamin rot Eilsendung.Expres
entwertet mit OrtswerbeSt 6202 BAD LIEBEBSTEIN -3.12.79 DAS HERZBAD

rückseitig:

TSt 6202 BAD LIEBENSTEIN e vom -3.12.79 -17
LEIPZIG-EISENACH BAHNPOST a ZUG 0759 -3.12.79
LEIPZIG-BERLIN BAHNPOST h ZUG 02723 h -4.12.79.79
TSt 110 BERLIN-PANKOW 1 p -4.12.79 --7



MfG wajdz
 
wajdz Am: 08.09.2013 00:36:56 Gelesen: 135590# 338 @  
@ wajdz [#302]

Ergänzend zu dem oben genannten Beleg noch eine Variante

Postkarte (10) mit Zusatzleistung Eilsendung (50) = 60

Mischfrankierung MiNr senkr. Paar 2882 (10+5); waager. Paar MiNr 2883 (20) = 60, entwertet mit Stempel BAHNPOST HALLE (SAALE)-NAUMBURG(SAALE) ZUG 3507-14.7.84

Vignette zur Sonderbeförderung Bahnpost und Aufkleber Pergamin rot Eilsendung/ Expres, Schmuckzudruck Traditions-Bahnpostwagen Halle-Naumburg, rückseitig Ankunftstempel 110 BERLIN-PANKOW 1 p 16.7.84



MfG wajdz
 
wajdz Am: 09.09.2013 20:39:41 Gelesen: 135464# 339 @  
Ausschnitt aus B5 Drucksache ›100 bis 250g = 180 von Augsburg nach Breisach, Einfachfrankierung ATM MiNr 1 (180)

Stempel BAHNPOST MÜNCHEN-STUTTGART an ZUG 00284 -7.-2.90


 
webpirate Am: 28.09.2013 12:52:31 Gelesen: 133229# 340 @  
Mein erster Bahnpoststempel in Kleinschrift:

Metz - Gießen / BAHNPOST / Z.123 27.5.12



Schöne Grüße
webpirate

[Redaktionell aus dem Thema "Deutsche Poststempel mit Kleinbuchstaben im Ortsnamen" kopiert]
 
juni-1848 Am: 28.09.2013 19:10:30 Gelesen: 133194# 341 @  
@ webpirate [#340]

Das passt ja gerade - und bevor sie ich sie wegsortiere, schnell noch ein paar Scans:



Feldpost-Faltbrief aus der 3. Komp. des Eisenbahn-Rgts. III mit Bahnpost-Spitzoval "Metz-Gießen \ BAHNPOST \ Z.221. 24.12.15" (Retzlaff 6.2.1.9)

Zum Inhalt - auf dem Weg an die Westfront: ...Fahrt Coblenz - Trier ... den heiligen Abend werde ich wohl noch auf deutschem Boden erleben. Vielleicht veranstalten wir in Trier oder Luxemburg unsere ... Weihnachtsfeier...



Postkarte von Golm nach Granzow (Uckermark) mit Bahnpost-Spitzoval "Schönermark-Damme \ BAHNPOST \ Zg 25.. 21.2.11" (Retzlaff 6.2.8.16)

Sammlergruß, Werner
 
Concordia CA Am: 28.09.2013 21:31:04 Gelesen: 133171# 342 @  
@ juni-1848 [#341]

Den Bahnpoststempel Metz - Gießen habe ich zwischen dem 16.05.1912 und dem 01.09.1916 nachgewiesen.

Den Stempel Schönermark - Damme kannte ich als Kleinschriftstempel bisher nur aus der Literatur.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
juni-1848 Am: 29.09.2013 08:28:46 Gelesen: 133142# 343 @  
@ Concordia CA [#342]

Danke, Jürgen, für die Angaben zur Verwendungsdauer.

Habe beide Stempel mit diesen Angaben in die Datenbank eingepflegt:



# 56126 Metz - Gießen



# 56127 Schönermark - Damme

Sollten zu Schönermark - Damme weitere Abschläge bekannt werden, bitte den Verwendungszeitraum anpassen.

Sammlergrüße, Werner
 
calliostoma Am: 29.09.2013 12:08:46 Gelesen: 133115# 344 @  
@ juni-1848 [#343]

Schönermark - Damme, Verwendungszeit 1910-1927

Hier noch einer von 1924.




Gruß

Dirk
 
calliostoma Am: 29.09.2013 12:16:23 Gelesen: 133113# 345 @  
@ juni-1848 [#343]

Metz - Gießen, Verwendungszeit 1910-1922



Dirk
 
calliostoma Am: 29.09.2013 12:58:50 Gelesen: 133102# 346 @  
Noch ein paar Bahnpost-Belege in gemischter Schreibweise:



B0991 Berlin - Saßnitz 7.1.2.0 1910-1929



D0835 Duß - Bensdorf (Lothr.) 7.1.1.0 1916-1918



N0209 Neuß - Euskirchen 7.2.1.0 1918-1924



R0623 Rothfließ - Rudczanny 7.3.6.0 1928-1937



S0888 Stettin - Großziegenort 7.2.1.0 1911-1930

Gruß

Dirk
 
Quedlinburger Am: 29.09.2013 21:01:52 Gelesen: 133062# 347 @  
Hier mal etwas aus dem Harz.



Gruß Olaf
 
Concordia CA Am: 29.09.2013 22:23:57 Gelesen: 133047# 348 @  
@ calliostoma [#344]
@ calliostoma [#345]

Vielen Dank für die Stempelmeldungen. Es waren für meine Registratur der Kleinschriftstempel durchweg neue Verwendungsdaten.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
juni-1848 Am: 30.09.2013 16:38:54 Gelesen: 132930# 349 @  
@ calliostoma [#344]
@ calliostoma [#345]

Hallo Dirk,

danke für die Verwendungszeiträume.

Werde über die Wintertage meine Bahnpoststempel nach Auffälligem" durchforsten und hier zeigen.

Sammlergruß, Werner
 

Das Thema hat 599 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   14   15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht