Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Altdeutschland Hannover: Schöne Belege
olli0816 Am: 07.01.2018 16:02:32 Gelesen: 1677# 1 @  
Hallo zusammen,

nachdem wir für einige Altdeutsche Staaten dieses Thema haben, aber noch einige fehlen, wollte ich das mal für Hannover öffnen. Hier kann alles rein, was dem Betrachter gut gefällt.

Ich sammle sehr gerne alte Briefe, bin aber nicht postgeschichtlich bewandert. Dafür ist meine Bandbreite, was mich interessiert, einfach zu groß und mir fehlt selber die Lust, mich in alte Posttarife einzuarbeiten. Aber gerne können die Leute dazu etwas schreiben, die solche Themen interessieren. Auch zu meinen Briefen, ich lese das natürlich gerne und lerne dazu.

Anfangen möchte ich mit drei recht einfachen Briefen der Michel-Nummer 9.

Als erstes ein Brief von Bovenden nach Verden. Das Jahr kann ich leider nicht bestimmen, da der Hinweis fehlt und der Inhalt sowie Ankunftsstempel leider auch keine Auskunft geben. Anhand der Stempel scheint es generell wohl nicht wichtig gewesen zu sein, welches Jahr die Briefe versendet wurden. Zumindest, wenn man die blauen Zweikreisstempel als Beispiel nimmt. Interessant ist, dass der Brief am gleichen Tag angekommen (25.10.18xx) ist. Dazu ist ein Vermerk 3 1/2 in rot. Vielleicht weiß jemand dazu mehr.



Als nächstes ein Brief von Nordheim nach Celle. Dort sind keine weiteren Vermerke und der Brief benötigte einen Tag. Auf der Rückseite ist ein etwas undeutlicher K1 aus Celle als Ankunftsstempel, den habe ich nicht gescannt:



Zum Schluss noch ein 2 Groschen Brief von Bremen nach Lesum. Ich habe das erst bei Wikipedia nachschauen müssen und der Ankunftsort liegt heute in Bremen. Auch hier gleicher Ankunftstag, die Post war wirklich schnell. Hier ist auch die Rückseite dabei, weil dort zum größten Teil ein schönes Siegel erhalten ist von der Königlich Hannoverische Eisenbahnbau mit einem Pferdchen.



Grüße
Oliver
 
Magdeburger Am: 07.01.2018 17:31:12 Gelesen: 1653# 2 @  
@ olli0816 [#1]

Hallo Oliver,

ein einfach schwerer Brief kostete innerhalb Hannovers 1 ggr. bzw. ab 01.101858 ein Groschen. Alle gezeigten Briefe liefen innerhalb Hannovers und damit ist der 2. Brief einfach und der 3. doppelt schwer.

Beim ersten Brief habe ich den Eindruck, dass das Stempeldatum der 27.10. ist. Kannst du bitte mal schauen?

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
 
olli0816 Am: 07.01.2018 17:53:02 Gelesen: 1641# 3 @  
@ Magdeburger [#2]

Hallo Ulf,

habe nochmal nachgeschaut und es ist der 24.10.

Grüße
Oliver
 
Magdeburger Am: 07.01.2018 18:07:16 Gelesen: 1639# 4 @  
@ olli0816 [#3]

Hallo Oliver,

auch der 24.10. würde schleierhaft sein, da der freistehende den 25.10. zeigt.

Irgendwie komme ich auf keine Lösung zu den Notierungen mit der Marke.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
 
olli0816 Am: 08.01.2018 11:49:25 Gelesen: 1579# 5 @  
Hallo Ulf,

man kann nur vermuten, was passiert ist. Vielleicht ist der Brief abends recht spät abgegeben und am nächsten Tag verschickt worden. Um das anzuzeigen, wurde nochmal mit dem richtigen Tag gestempelt. Ob das stimmt, kann man sicher heute nicht mehr nachvollziehen.

Grüße
Oliver
 
bayern klassisch Am: 06.09.2018 10:09:16 Gelesen: 852# 6 @  
Liebe Freunde,

nur ein Beifang, daher in aller Kürze:

Einfacher Brief aus Hannover nach Münder vom 4.2.1857 mit siegelseitigem Ankunftsstempel in blau von dort.



Der Winter 1857 scheint ein eher kalter gewesen zu sein, denn der Absender wünscht die sofortige Lieferung von 2 Klafter Brennholz, dabei galten die 1850er Jahre als klimatisch eher moderat bis warm.

Wenn mir einer zur Seltenheit des großen Zweikreisstempel in blau von Münder etwas sagen könnte, wäre das prima.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
olli0816 Am: 12.11.2018 16:14:12 Gelesen: 612# 7 @  
Hallo Bayern klassisch,

ich habe nur den sehr in die Jahre gekommenen Thomas Henke Altdeutschland Katalog, wo die ganzen Hannover-Stempel aufgelistet sind. Es ist ein recht häufiger Stempel, der auf Brief damals mit 18 DM gewertet wurde. Es gibt eine Reihe Stempel, die noch häufiger sind, aber eine Rarität ist es leider nicht.

Viele Grüße
Oliver
 
bayern klassisch Am: 12.11.2018 16:55:01 Gelesen: 607# 8 @  
@ bayern klassisch [#6]

Hallo Oliver,

das hatte ich schon befürchtet - wenn es einen hier gibt, der das gute Stück haben möchte, wird es sicher nicht am Preis scheitern, jetzt, wo ich das weiß.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
olli0816 Am: 01.02.2019 15:39:42 Gelesen: 342# 9 @  
Hallo zusammen,

jetzt haben wir so viele Michel Nummer 9 Briefe, da möchte ich noch einen anhängen. Aber nur, weil die Marke vom Rand ist. Bei der Ausgabe gibt es sehr schöne Seitenränder, nur sind die meisten mit einem zünftigen Preisaufschlag versehen. Der gezeigte Brief ging von Hoheneggelsen nach Hannover an den Herrn Fabrikanten Hartzig. Leider lässt sich das Jahr nicht mehr feststellen, an dem der Brief versandt wurde. Die Ränder sind unterschiedlich breit, bei manchen sieht man nur einen kleinen Bruchteil. Meistens ist aber mehr zu sehen inkl. den Reihenzähler wie hier auf dem Brief.



Grüße Oliver
 
bayern klassisch Am: 01.02.2019 16:00:50 Gelesen: 337# 10 @  
@ olli0816 [#9]

Was für ein hochattraktiver Brief! :-)

Traumhaft schön - danke fürs Zeigen dieser Rosine.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.