Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Post testet die neuen Automaten - Einlieferungsbelege aus Poststationen
Araneus Am: 11.03.2021 16:37:09 Gelesen: 3552# 1 @  
Einlieferungsbelege aus Poststationen

Die neuen Poststationen sind ja nicht nur als Postwertzeichendrucker konzipiert, sondern haben auch die Funktionen einer Packstation. Die Funktion „Pakete abholen“ war bei den Geräten, die ich bisher gesehen habe, noch nicht aktiviert. Die Paketaufgabe funktionierte aber an mehreren Geräten. Anders als bei den Packstationen erhält man einen im System gedruckten Einlieferungsbeleg. Der folgende Einlieferungsbeleg stammt aus der Poststation in Kerpen, Hauptstraße 5. Es handelte sich dabei um ein Paket mit einem Retourenaufkleber.



Die Einlieferungsbelege sind ganz anders gestaltet als die Kundenbelege beim Kauf von ATM (vgl. Beitrag auf dieser Seite. Es erfolgt keine Nummerierung, und Datums- und Uhrzeitangaben sind in der bei uns üblichen Art gedruckt. Die achtstellige Ziffernfolge links vom Datum erinnert an die Kassennummern im Schalter- und Münzwertzeichendruckerbereich der Deutschen Post und dürfte eine Standortnummer sein. Sie ist bei verschiedenen Poststationen unterschiedlich.

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
Araneus Am: 11.03.2021 21:10:54 Gelesen: 3494# 2 @  
@ Araneus [#1]

In meinem vorherigen Beitrag habe ich darauf hingewiesen, dass die Einlieferungsbelege der Poststationen standortspezifische achtstellige Nummern tragen. Es wäre sinnvoll, wenn diese Nummern für alle Standorte erfasst werden könnten.

Die ersten vier Nummern möchte ich hier auflisten:

82017732 - Kerpen, Hauptstraße 5
82017735 - Köln, Escher Str. 88
82017739 - Bergisch Gladbach, Am Stockbrunnen 2
82017742 - Köln, Rochusstr. 227-235
 

Schöne Grüße
Franz-Josef

[Beiträge [#1] und [#2] ausgelagert aus dem Thema "Die Post testet die neuen Automaten - Wo stehen sie ? Welche funktionieren ?"]
 

Journalist Am: 12.03.2021 15:51:42 Gelesen: 3421# 3 @  
@ Araneus [#2]

Hallo Franz-Josef und an alle,

ergänzend zu obigen Beitrag kann ich auch aus Rheinbach berichten, wo ich versuchsweise endlich ein Paket aufgeben konnte:



Das Paket zeigt keine weiteren Spuren einer Bearbeitung, erstaunlicherweise wurde kein Leitcodelabel angebracht, obwohl auf dem Paketlabel nur ein Identcode vorhanden ist.

Die zugehörige Einlieferungsquittung sieht so aus:



Die Liste von Franz-Josef kann also um die nächste Nummer erweitert werden

82017734 - Rheinbach, An den Märkten 15

In Sankt Augustin hatte die Paketannahme noch nicht funktioniert.

Ganz am Anfang konnte man eine Paketmarke kaufen, die Quittung dafür kam auch, aber nicht die Paketmarke - die Poststation war danach außer Betrieb.

Soweit weitere Infos viele Grüße Jürgen
 
Sammler Individuell Am: 14.03.2021 12:25:47 Gelesen: 3460# 4 @  
Im gesonderten Thema hier im Forum wurden bereits fünf Paket-Einlieferungsschien-Nummern gemeldet. Da dieses Thema bisher bei den Lesern wenig Beachtung fand, stelle ich die Frage hier im Thema:

- sind die Nummern der Paket-Einlieferungsscheine von weiteren Geräten bekannt? Wenn ja, welche?

Am Besten sollten diese Nr. dann aber in dem gesonderten Thema gepostet werden.

Vielen Dank für neue Infos

LG
Marc
 
Sammler Individuell Am: 14.03.2021 12:29:39 Gelesen: 3453# 5 @  
Noch eine weitere Frage als Nachtrag zu meinem Post von vor wenigen Minuten:

- welche Quittungsnummer hat das Gerät in Dahlem mit der Geräte-Nr. "A3 ... 29"
 
Sammler Individuell Am: 14.03.2021 15:35:10 Gelesen: 3398# 6 @  
Oops.

Noch bevor ich meine Fragen abgeschickte hatte, waren die meisten Fragen schon beantwortet. Es ist echt prima dass man eine Antwort erhält, noch bevor man die dazugehörige Frage gestellt hat. Läuft hier im Forum ! :-)

LG
Marc
 
Journalist Am: 21.04.2021 12:40:08 Gelesen: 3152# 7 @  
@ Araneus [#2]
@ Journalist [#3]

Hallo an alle,

ergänzend zu obigen Beiträgen eine weitere Meldung dazu zum Standort Wachtberg, erfasst am 16.4.2021

die Daten lauten hier:

82017743 Wachtberg Holzemer Str.

viele Grüße Jürgen
 
Stefan Am: 27.04.2021 19:59:45 Gelesen: 3042# 8 @  
@ Araneus [#2]

Ergänzend zur Auflistung in Beitrag [#2] nachfolgend zwei weitere Nummern:

82017737 - Aachen, Roder Weg 11
82017738 - Übach-Palenberg, Am Wasserturm 4

Damit ergibt sich anhand weiterer Zwischenmeldungen:

82017732 - Kerpen, Hauptstraße 5
82017734 - Rheinbach, An den Märkten 15
82017735 - Köln, Escher Str. 88
82017737 - Aachen, Roder Weg 11
82017738 - Übach-Palenberg, Am Wasserturm 4
82017739 - Bergisch Gladbach, Am Stockbrunnen 2
82017742 - Köln, Rochusstr. 227-235
82017743 - Wachtberg, Holzemer Str. 7
 

Gruß
Pete
 

Stefan Am: 14.05.2021 19:54:26 Gelesen: 2875# 9 @  
Ergänzend zu Beitrag [#8] kann nun auch die Nummer für die Poststation in Aachen, Jülicher Straße mitgeteilt werden: 82017733

Damit ergibt sich das nachfolgende Bild für neun von zwanzig Poststationen:

82017732 - Kerpen, Hauptstraße 5
82017733 - Aachen, Jülicher Str. 358
82017734 - Rheinbach, An den Märkten 15
82017735 - Köln, Escher Str. 88
82017737 - Aachen, Roder Weg 11
82017738 - Übach-Palenberg, Am Wasserturm 4
82017739 - Bergisch Gladbach, Am Stockbrunnen 2
82017742 - Köln, Rochusstr. 227-235
82017743 - Wachtberg, Holzemer Str. 7
 


Gruß
Pete
 

Stefan Am: 06.06.2021 09:56:42 Gelesen: 2706# 10 @  
Ergänzend zu Beitrag [#9] kann nun dank eines hier mitlesenden Sammlerkollegen die Nummer für die Poststation in Frechen mitgeteilt werden: 82017724



Ich schließe nicht aus, dass (zumindest theoretisch) die niedrigste Standortnummer vorliegen könnte und sich die zwanzig Standorte auf die Endnummern 24 bis 43 verteilen - zumindest wären zwanzig verschiedene Endnummern innerhalb dieses Nummernkreises (von 24 bis 43) denkbar.

Damit ergibt sich das nachfolgende Bild für die Hälfte der zwanzig Poststationen:

82017724 - Frechen, Dr.-Gottfried-Cremer-Allee 22
82017732 - Kerpen, Hauptstraße 5
82017733 - Aachen, Jülicher Str. 358
82017734 - Rheinbach, An den Märkten 15
82017735 - Köln, Escher Str. 88
82017737 - Aachen, Roder Weg 11
82017738 - Übach-Palenberg, Am Wasserturm 4
82017739 - Bergisch Gladbach, Am Stockbrunnen 2
82017742 - Köln, Rochusstr. 227-235
82017743 - Wachtberg, Holzemer Str. 7
 

Wer kennt weitere Standortnummern? Bitte hier veröffentlichen.

Danke!

Gruß
Pete
 

Araneus Am: 26.09.2021 13:23:18 Gelesen: 2203# 11 @  
Für den 21.09.2021 kann ich folgende Ergänzung machen:

82017731 - Kerpen, Heerstraße 507
 

Schöne Grüße
Franz-Josef
 

Araneus Am: 14.10.2021 20:22:37 Gelesen: 2052# 12 @  
Eine weitere Nummer kann ich ergänzen (Datum des Belegs: 30.09.2021)

82017740 - Bergisch Gladbach, Frankenforster Str. 21-25
 

Schöne Grüße
Franz-Josef
 

Journalist Am: 20.10.2021 21:58:08 Gelesen: 1956# 13 @  
@ Araneus [#12]

Hallo Franz-Josef,

danke für die weitere Nummer, ich war heute unterwegs und habe in Troisdorf Heidegraben ein Päckchen M (Päckchenlabel) eingeliefert und dafür die folgende Quittung erhalten:



Wie man sieht, lautet hier die Nummer 82017730

Betrachtet man die nun vorliegenden Nummern, so wären damit alle 20 Standorte feststehend, bei der aufsteigenden und fortlaufenden Nummer von 24 am Ende von Frechen bis 43 bis Wachtberg. Die noch vorhandenen Lücken müssten dann einer der oben noch nicht genannten Standorte gehören (25, 26, 27, 28, 29, 36, 41).

Viele Grüße Jürgen
 
Stefan Am: 06.02.2022 17:54:11 Gelesen: 1471# 14 @  
Ergänzend zu Beitrag [#10] nachfolgend eine aktualisierte Übersicht unter Berücksichtigung der bis Beitrag [#13] gemeldeten Nachträge. Ein Sammlerkollege hat dieser Tage eine von einem Kunden vergessene (und witterungsbedingt etwas lädierte) Quittung für eine Auflieferung an der Poststation in Sankt Augustin gefunden.



Damit ergibt sich das nachfolgende Bild für vierzehn der zwanzig Poststationen:

82017724 - Frechen, Dr.-Gottfried-Cremer-Allee 22
82017725 - ?
82017726 - ?
82017727 - ?
82017728 - Sankt Augustin, Johann-Quadt-Str. 3
82017729 - ?
82017730 - Troisdorf, Heidegraben 1
82017731 - Kerpen, Heerstraße 507
82017732 - Kerpen, Hauptstraße 5
82017733 - Aachen, Jülicher Str. 358
82017734 - Rheinbach, An den Märkten 15
82017735 - Köln, Escher Str. 88
82017736 - ?
82017737 - Aachen, Roder Weg 11
82017738 - Übach-Palenberg, Am Wasserturm 4
82017739 - Bergisch Gladbach, Am Stockbrunnen 2
82017740 - Bergisch Gladbach, Frankenforster Str. 21-25
82017741 - ?
82017742 - Köln, Rochusstr. 227-235
82017743 - Wachtberg, Holzemer Str. 7
 

Wer kennt weitere Standortnummern? Bitte hier veröffentlichen.

Die Liste enthält nun auch mutmaßliche Platzhalter für die sechs noch fehlenden Nummern, d.h. die Standorte in:

- Würselen, Aachener Str. 86
- Siegburg, Seidenbergstr. 64
- Troisdorf, Reichensteinstr. 41 D
- Euskirchen, Kirchheimer Str. 43
- Euskirchen, Michaelstr. 13
- Dahlem, Bahnstr. 32

An den Standorten Siegburg (2x im April 2021), Würselen (05.09.2021) und Sankt Augustin (19.01.2022) gab es zwischenzeitlich einen Wechseld es Quittungsdruckers, was zu einer Vergabe einer neuen Quittungsstandortnummer auf den Quittungen für den Kauf von Automatenmarken und Paketmarken führte. Ob sich dabei auch die Standortnummer auf den Einlieferungsscheinen für aufgelieferte Pakete ändert(e), ist nicht bekannt.

Gruß
Stefan
 

Araneus Am: 09.05.2022 19:28:08 Gelesen: 988# 15 @  
@ Stefan [#14]

Am 27.04.2022 habe ich an drei Poststationen jeweils ein Paket aufgegeben.

Zwei weitere Standort-Nummern, die in der Liste noch fehlen, kann ich deshalb melden:

82017741 - Siegburg, Seidenbergstr. 64
82017729 - Troisdorf, Reichensteinstr. 41 D

Folgenden Standort kann ich bestätigen:

82017728 - Sankt Augustin, Johann-Quadt-Str. 3

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
Araneus Am: 28.07.2022 21:56:38 Gelesen: 466# 16 @  
Neu gestaltete Einlieferungsbelege aus Poststationen

Vor zwei Monaten begann die „Runderneuerung“ der Poststationen. Ich habe den Eindruck, dass sich das Interesse der Philatelisten an den Neuerungen, insbesondere den neuen Funktionen, in Grenzen hält. Auf dieser Seite ist seitdem überhaupt nichts mehr gepostet worden.

Ich hatte heute zum ersten Mal die Gelegenheit, drei Poststationen nach der Umrüstung zu besuchen. Ich möchte mich an dieser Stelle auf die Einlieferungsbelege beschränken. Diese waren bis zur Umstellung einfach gestaltet. Als Standortkennzeichen trugen sie eine achtstellige Ziffernfolge, die bis auf wenige auf dieser Philaseiten-Seite den jeweiligen Standorten zugeordnet werden konnten.

Die Einlieferungsbelege haben nun ein völlig neues Design. Zwei Beispiele von zwei verschiedenen Standorten sollen das verdeutlichen. Sie beziehen sich jeweils auf ein eingeliefertes (Retouren-)Paket.



Einige markante Änderungen möchte ich nennen:

1. Die Belege tragen jetzt die Adressangabe der jeweiligen Poststation.

2. Die Sendungsnummer erscheint nicht nur im Klartext, sondern auch als Datamatrixcode (der im unteren Teil des Belegs fälschlicherweise als QR-Code bezeichnet wird). Dieser Code kann mit Hilfe der Post&DHL App zur Sendungsverfolgung gescannt werden.

3. Anstelle der Bezeichnung „DHL-Paket“ findet sich eine differenzierte Angabe, hier „GK - MKB Basis NK Import“. Die Bedeutung der Kürzel ist mir nicht klar, „GK“ steht möglicherweise für Geschäftskunden.

4. Unten findet sich eine Grafik, die wohl eine stilisierte Poststation darstellen soll, die sich auch noch artig bedankt und verabschiedet.

Die Poststation produziert auch ATM für Einschreiben. Darüber hat Stefan ja auf der Philaseiten-Seite Thema: Bund: Poststation 2.0 - neue Automatenmarken seit Mai 2022 [1] berichtet. Einen Einlieferungsbeleg erhält man auch, wenn man ein Einwurf-Einschreiben an der Poststation aufgibt. Dazu scannt man den Brief mit der Einschreiben-ATM, wirft ihn in den Briefkasten und bestätigt anschließend den Einwurf.



Die Belege für Einwurf-Einschreiben sind aufgebaut wie die Einlieferungsbelege für Paketsendungen. Als Sendungsnummer erscheint die 20stellige Ziffernfolge der ATM (die dort auf zwei Zeilen verteilt ist), die auch wieder im Datamatrixcode verschlüsselt ist. Daneben steht das Produkt „Einschreiben Einwurf“.

Nicht klären konnte ich die Frage, ob es auch für andere Briefprodukte Einlieferungsbelege gibt. Ein Brief mit einer (Übergabe-)Einschreiben-ATM ließ sich nicht einscannen und auch das Eintippen der Sendungsnummer führte nicht zum Erfolg.

Unklar ist auch noch die Bedeutung der siebenstelligen Ziffernfolge hinter dem Datum und der Uhrzeit. Diese war bei Belegen desselben Standorts jeweils identisch. Möglicherweise liegt hier eine Standort- oder Kassennummer vor.

Ich hoffe, dass andere Sammler die hier beschriebenen Beobachtungen ergänzen werden.

Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=17074&CP=0&F=1
 
Stefan Am: 01.08.2022 21:56:18 Gelesen: 344# 17 @  
@ Araneus [#16]

Nicht klären konnte ich die Frage, ob es auch für andere Briefprodukte Einlieferungsbelege gibt. Ein Brief mit einer (Übergabe-)Einschreiben-ATM ließ sich nicht einscannen und auch das Eintippen der Sendungsnummer führte nicht zum Erfolg.

Theoretisch sollte man als Absender Einschreiben an Poststationen aufliefern können und dafür einen Nachweis erhalten. Die "Hilfe"-Funktion der Software weist einen entsprechenden Eintrag aus.



Allerdings lassen sich Übergabeeinschreiben National nicht einpiepsen, so dass die Sendungsnummer manuell eingegegben werden muss (meinerseits bereits einige Male an verschiedenen Poststationen ausprobiert).



An dieser Stelle hat die Produktentwicklung der Deutsche Post AG bzw. DHL nicht aufgepasst und softwareseitig einen Prozess vorgesehen, welcher praktisch nicht (generell) sauber läuft. Entweder es lassen sich alle Einschreibevarianten aufliefern, dass man einen Nachweis erhält oder man sollte es zur Gänze lassen. Alles Andere wirkt aus Kundensicht unverständlich. Bei Einwurfeinschreiben gab es keine Schwierigkeiten, an der Bedienung des Scanners liegt es also nicht.

Unklar ist auch noch die Bedeutung der siebenstelligen Ziffernfolge hinter dem Datum und der Uhrzeit. Diese war bei Belegen desselben Standorts jeweils identisch. Möglicherweise liegt hier eine Standort- oder Kassennummer vor.

Ich tippe auf eine Art Zählnummer. Auffällig ist, dass die ersten fünf Stellen der Zahl mit der Postleitzahl des jeweiligen Standorts identisch ist (51427 und 51429 Bergisch Gladbach). Die anschließende (zweistellige) Nummer scheint fortlaufend zu sein.

Mir liegt selbst vor (auf jeweils mehreren Einlieferungsbelegen):

5207222 - Roder Weg 11 in 52072 Aachen
5214623 - Aachener Str. 86 in 52146 vWürselen
5253124 - Am Wassertuurm 4 in 52531 Übach-Palenberg
5207025 - Jülicher Str. 358 in 52070 Aachen

Du meldest in Beitrag [#16]:

5142732 - Frankenforster Str. 21-25 in 51427 Bergisch Gladbach
5142933 - Am Stockbrunnen 2 in 51429 Bergisch Gladbach

Gruß
Stefan
 
Araneus Am: 03.08.2022 19:16:00 Gelesen: 247# 18 @  
@ Stefan [#17]

" Ich tippe auf eine Art Zählnummer. Auffällig ist, dass die ersten fünf Stellen der Zahl mit der Postleitzahl des jeweiligen Standorts identisch ist"

Beim Standort Rochusstr. 88 in Köln hat die angesprochene Nummer nur 6 Stellen oder – anders ausgedrückt – hinter der Postleitzahl befindet sich nur noch eine Ziffer.



Die Liste in [#17] lässt sich also folgendermaßen ergänzen:

507393 - Escher Str. 88 in 50739 Köln

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
Stefan Am: 07.08.2022 12:57:06 Gelesen: 144# 19 @  
@ Araneus [#18]

Beim Standort Rochusstr. 88 in Köln hat die angesprochene Nummer nur 6 Stellen oder – anders ausgedrückt – hinter der Postleitzahl befindet sich nur noch eine Ziffer.

Ein hier im Forum mitlesender Sammlerkollege hat an fast allen Poststationen Briefsendungen eingeliefert und Einlieferungsbelege gezogen, so dass für 19 von 20 Standorten die jeweilige Standortnummer vorliegt. Es fehlt lediglich Dahlem (Bahnstr. 32).

Sowohl die Rochusstr. 227-235 als auch die Escher Str. 88 in Köln (nicht Rochusstr. 88 in Köln) weisen in der Standortnummer nach der darin enthaltenen Postleitzahl lediglich eine (anstelle zwei) Ziffer auf - warum auch immer. Wenn man die Ziffern "2" und "3" gedanklich als "20" und "30" lesen würde, ergäbe sich dank des Sammlerkollegen das nachfolgende Bild:

50827 2 - Rochusstr. 227-235 in 50827 Köln

50169 21 - Heerstr. 507 in 50169 Kerpen
52072 22 - Roder Weg 11 in 52072 Aachen
52146 23 - Aachener Str. 86 in 52146 Würselen
52531 24 - Am Wasserturm 4 in 52531 Übach-Palenberg
52070 25 - Jülicher Str. 358 in 52070 Aachen
53721 26 - Seidenbergstr. 64 in 53721 Siegburg
53757 27 - Johann-Quadt-Str. 3 in 53757 St. Augustin
53844 28 - Reichensteinstr. 41d in 53844 Troisdorf
53881 29 - Kirchheimer Str. 43 in 53881 Euskirchen

50739 3 - Escher Str. 88 in 50739 Köln

50169 31 - Hauptstr. 5 in 50169 Kerpen
51427 32 - Frankenforster Str. 21-25 in 51427 Bergisch Gladbach
51429 33 - Am Stockbrunnen 2 in 51429 Bergisch Gladbach
53343 34 - Holzemer Str. 7 in 53343 Wachtberg
53359 35 - An den Märkten 13 in 53359 Rheinbach
53842 36 - Heidegraben 1 in 53842 Troisdorf
53381 37 - Michaelstr. 13 in 53881 Euskirchen
50226 38 - Dr.-Gottfried-Cremer-Allee 22 in 50226 Frechen

Aktuell sind die Nummern 2 (20) bis 38 vergeben. Da die Poststation in Dahlem fehlt, mutmaße ich hier die Zuordnung zur Nummer 39. Damit würde sich die Angabe " 53949 39" ergeben Kann dies jemand bestätigen?

Die Standortnummern auf den Einlieferungsnachweisen für Brief und Paket sind an den Poststationen identisch.



Einlieferungsnachweis für ein Paket an der Poststation Roder Weg 11 in Aachen, Standortnummer 52072 22

Eine Systematik zur Vergabe der Standortnummern erscheint bisher nicht ersichtlich.

Gruß
Stefan
 
Arndt Am: 07.08.2022 19:41:51 Gelesen: 114# 20 @  
Hallo Stefan,

wenn man z.B. für Postkarten oder Standardbriefe das Produkt Einschreiben Einwurf wählt, erhält man zu den Marken automatisch einen Merkzettel ("Informationen zu Ihrer Sendung") ausgedruckt. Darauf sind an einer Stelle Datum und Uhrzeit des Kaufs aufgeführt. Dahinter steht die Nummer des Standorts, dessen Adresse oben rechts vermerkt ist.

Die Standortnummern auf Merkzetteln und Einlieferungsbelegen der jeweiligen Poststation sind identisch.

Die Standortnummer der Poststation Bahnstr.32 in 53949 Dahlem lautet: 5394930.

Viele Grüße
Arndt
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.