Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Sütterlin und andere Schriften - wer kann das lesen ?
Das Thema hat 1238 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 13 23 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42   43   44 45 46 47 48 49 50 oder alle Beiträge zeigen
 
bignell Am: 11.11.2018 13:05:34 Gelesen: 50483# 1039 @  
@ 8049home [#1038]

Hallo,

An das Wollöbliches Bezürcks. Ambt in ?? ebda

Lg, harald
 
volkimal Am: 11.11.2018 13:09:23 Gelesen: 50481# 1040 @  
@ 8049home [#1038]

Hallo,

ich lese es ein wenig anders:

An das Wollebliches Bezürchs Ambt in Staußen alda

Mit der Ortsangabe Staußen kann ich aber leider nichts anfangen. Vielleicht könntest Du den Text einstellen. Manchmal hilft der weiter.

Viele Grüße
Volkmar
 
8049home Am: 11.11.2018 13:47:51 Gelesen: 50462# 1041 @  
Super - Danke.

Ort ist "Stauffen" im Badischen.
 
buzones Am: 11.11.2018 13:48:40 Gelesen: 50459# 1042 @  
Also ich lese da:

An das Wollebliches Bezürchs-Ambt in Staufen alda.

Hätte der Schreiber bessere Orthographie- und Grammatikkenntnisse gehabt, hätte er wohl An ein Wohllöbliches Bezirksamt in Staufen allda adressiert. :)

Sonntägliche Nachmittagsgrüße
Ralf
 
buzones Am: 11.11.2018 13:51:14 Gelesen: 50457# 1043 @  
@ 8049

Du kannst doch nicht einfach posten, während ich noch schreibe! *tststs* :D

Grüße
Ralf
 
8049home Am: 11.11.2018 13:54:59 Gelesen: 50455# 1044 @  
Sorry, hier noch das schönste an dem Stück - es handelt sich um einen Taxzettel-Brief. Korrekt mit rosa farbigem Taxzettel an eine Amtstelle.


 
volkimal Am: 12.11.2018 13:11:13 Gelesen: 50271# 1045 @  
@ DERMZ [#1037]

Hallo Olaf,

ein Wort fehlt mir. Sonst ist alles klar.

Der Empfänger dürfte Herr Marwedel sein.
Den Namen gibt es in Hamburg häufiger, Marwinkel gibt es dort nicht.
Die Namen (Unterschriften) sind nicht zu erkennen.

Familie
Friedrich Marwedel
Altona (Elbe)
Eimsbüttelerstr 48
III

Liebe Eltern u. Geschwister! Tausend
Dank für das so freigiebig bemes-
sene Reisegeld und l. Marichen für
deinen l. Brief. Eben saßen wir
beide unter der ??? und
spielten mit dem Kindern.
Jetzt wird
Abschied genommen und morgen früh
gehts los. Das werden fröhliche Pfingsten
werden. Die nächsten Pfingstgrüße sende
ich Euch vom Rhein. Seid herz-
lich gegrüßt von Eurem ...

Programm:
Morgen: Wetzlar, Limburg, Ems (= Bad Ems)
Sonntag: Coblenz, Andernach, Maria Laach
Montag: Marxburg, Stolzenfels
Dienst: Rheinfahrt nach Bingen
Mittw: Nahetal
Donn: Niederwald, Rüdesheim
M.

Wilfried Quentin

Viele Grüße
Volkmar
 
DERMZ Am: 12.11.2018 14:36:22 Gelesen: 50209# 1046 @  
@ volkimal [#1045]

Danke Volkmar,

das fehlende Wort, könnte es eine ....brücke sein? Wenn ja, dann schaue ich mal, welche Brücken in Frage kommen könnten - es dürfte ja eine mit "G" am Anfang sein, oder die Bahnhofsbrücke? Sind nur Ideen.

Viele Grüsse Olaf
 
volkimal Am: 12.11.2018 14:56:22 Gelesen: 50203# 1047 @  
@ DERMZ [#1046]

Hallo Olaf,

...brücke könnte sein - es ist aber nicht endeutig zu erkennen. Bahnhofsbrücke ist es - glaube ich - nicht.

Viele Grüße
Volkmar
 
DERMZ Am: 12.11.2018 19:32:50 Gelesen: 50141# 1048 @  
@ volkimal [#1047]

Hallo Volkmar,

ich habe ein wenig geschmökert und in alten Stadtplänen mal geschaut. Ich könnte mir fast die "Gaswerkbrücke" vorstellen, die würde wahrscheinlich Sinn machen. Auch kam mir beim ersten Lesen das Wort "Gaslaterne" in den Sinn, aber die ist natürlich völliger Unsinn. Also, was denkst Du, könnte es die Gaswerkbrücke sein?

Hier noch ein kleiner Kartenausschnitt aus einem alten Stadtplan von etwa 1910, leider enthält er keine Brückennamen, aber eine Brücke zum Gaswerk ist eingezeichnet:



Viele Grüße

Olaf
 
volkimal Am: 12.11.2018 20:13:17 Gelesen: 50127# 1049 @  
@ DERMZ [#1048]

Hallo Olaf,

hier mal das Wort der Karte und in Sütterlin zum Vergleich:



Das "G" im Wort Geschwister ist leider zu verschmiert um es eindeutig zu vergleichen. Der nächste Buchstabe der auffällt ist das "s" von "Gas". Eigentlich gehört dort das runde Endungs-s hin. Vielleicht hat sich der Schreiber aber auch vertan und das lange "s" verwendet. Dann ist noch ein langer "Strich" nach dem ersten "k". Wenn dann wäre es Gaswerk sbrücke - also mit "s". Aber auch dort müsste eigentlich das runde "s" sein. Leider ist im Text sonst kein "s" am Ende einer Silbe um zu erkennen, ob der Absender das runde "s" nur am Wortende benutzt hat.

Gerade der mittlere Teil ist so unklar, dass es anstelle von Gaswerksbrücke auch Gasanstaltsbrücke sein könnte. Zusammengefasst kann man sagen, dass das Wort auf der Karte einfach zu verschmiert ist, um die Frage eindeutig zu beantworten.

Viele Grüße
Volkmar
 
DERMZ Am: 12.11.2018 20:36:14 Gelesen: 50118# 1050 @  
@ volkimal [#1049]

Danke Volkmar,

in Marburg gab es "nur" die "Gaswerksbrücke" , der Name "Gasanstaltsbrücke taucht nirgendwo in der Literatur auf. Ich nehme es jetzt mal als Gaswerksbrücke in meine Sammlung auf. Damit bin ich sehr zufrieden.

Dir nochmals vielen lieben Dank und beste Grüsse aus dem südlichen Süden,

Olaf
 
JohannesM Am: 13.11.2018 14:47:01 Gelesen: 49839# 1051 @  
Ich schäme mich jetzt schon, dass ich dieses Pamphlet einstelle und bin auch nicht böse, wenn sich niemand daran vergreift. Aber vielleicht hat doch jemand Lust?









Beste Grüße
Eckhard
 
DERMZ Am: 13.11.2018 14:57:32 Gelesen: 49829# 1052 @  
@ JohannesM [#1051]

Hallo Eckhard

gerne versuche ich, Dir zu helfen, habe Dir eine kurze mail geschickt.

Viele Grüsse

Olaf
 
blitz Am: 23.11.2018 10:50:59 Gelesen: 47299# 1053 @  
Ballon Abwurfkarte

Habe Probleme diese Karte zu lesen!


 
Shinokuma Am: 24.11.2018 13:00:20 Gelesen: 47253# 1054 @  
Alles ist nicht zu lesen, aber folgendes lässt sich entziffern:

Abs. H. Thormeyer
Ballon Lilienthal
Aufstieg: Bitterfeld
In Erinnerung an die schönen Tage in ..... sendet freundliche Grüße aus dem Luftballon
gefunden am:
von:

Ballon-Postkarte
Herrn J. Haas
... Stallmann
Versandbuchhandlung

Der Name der Straße sieht aus wie Harnstr.

Beste Grüße
Gunther
 
DERMZ Am: 24.11.2018 13:09:12 Gelesen: 47250# 1055 @  
@ Shinokuma [#1054]

Hallo Gunther, hallo blitz,

es heisst: In Erinnerung an die schönen Tage in Zingst sendet ...

viele Grüße Olaf
 
volkimal Am: 24.11.2018 13:36:07 Gelesen: 47244# 1056 @  
@ Shinokuma [#1054]

Hallo Gunther,

in der Anschrift heißt es

Ballon-Postkarte
Herrn J. Haas
gen. Stallmann
Versandbuchhandlung
Hornstraße 15

"gen." bedeutet "genannt". Das kam z.B. vor, wenn die Versandbuchhandlung den Besitzer gewechselt hatte und der alte Name Stallmann beibehalten werden sollte.

Ich denke, dass die Karte in die Hornstraße geht. Die gibt es immer noch. Eine Harnstraße ist im Internet nicht zu finden.

Viele Grüße
Volkmar
 
Peter aus Oststeinbek Am: 25.11.2018 11:40:24 Gelesen: 47037# 1057 @  
@ DERMZ [#1050]

Hallo Volkmar und Olaf,

Euer Beitrag hat mich neugierig gemacht und so habe ich auch eine Deutung versucht.

Wer Postkarten schreibt setzt sich nicht unter eine –unbekannte- Brücke sondern in ein Cafe oder Restaurant o.ä. Es müsste sich schon um einen markanten Punkt handeln, sonst ist die Erwähnung für den Empfänger nutzlos.

Ich denke bei dem ersten Buchstaben handelt es sich nicht um ein G, sondern H. Die ersten Buchstaben könnten „H o f“ lauten. Das Wort kann mit Hofstadt anfangen, es gibt einen Ortsteil Hofstatt, der im 13. Jahrhundert einer der Mittelpunkte der Stadt Marburg war. Aber ob es nun unter einer Birke (wie ich herauslese) oder etwas anderes war, kann wohl nur ein Marburger mit Sicherheit sagen.

Weiterhin viel Spaß!
Peter


 
DERMZ Am: 25.11.2018 13:46:46 Gelesen: 46993# 1058 @  
@ Peter aus Oststeinbek [#1057]

Guten Sonntag Peter,

das ist ein sehr guter Hinweis, der mich zum Nachdenken anregt. Leider bin ich von Marburg ein paar Autostunden entfernt, kann also nicht vor Ort schauen. Aber die Hofstatt könnte auch viel Sinn machen.

Die Hofstatt ist ein recht markanter Punkt in der Marburger Oberstadt, nicht weit vom Marktplatz entfernt. Ich habe auf historischen Fotos geschaut, dort gab es einen Baum und auch etliche Bänke und viel Platz zum Spielen. Auf einem alten Photo sah der Baum so aus, aber ist das eine Birke?




Danke für den Tip

sagt Olaf
 
Peter aus Oststeinbek Am: 25.11.2018 15:57:49 Gelesen: 46941# 1059 @  
@ DERMZ [#1058]

Hallo Olaf,

mit der Birke war ich ja nicht sicher, in den Ortsmitten sind eher Linden oder Eichen zu finden. Ich habe mich hier an b und k der "brücke" orientiert. Aber Linde könnte auch passen.

Vielleicht kann die Touristinformation helfen?

Schönen Abend, Peter
 
DERMZ Am: 26.11.2018 13:05:32 Gelesen: 46654# 1060 @  
@ Peter aus Oststeinbek [#1059]

Guten Morgen Peter,

es ist bestätigt, es ist eine Linde, die auf der Hofstatt gepflanzt war und ist - information der tourist-info Marburg. Damit wird aus der Gaswerkbrücke dann die Hofstattlinde.

Besten Dank für Deine Hilfe

sagt Olaf
 
DERMZ Am: 28.11.2018 05:20:18 Gelesen: 46167# 1061 @  
Guten Morgen

wir bewegen uns in Marburg auf den Marktplatz, es wird 1912 von einer Autoausfahrt berichtet - heute ist es normal, so ändern sich die Zeiten.





Ich lese heute folgendes:


Familie
Ernst Rück jr.
Elberfeld
Stuttbergstr. 55



Liebe Eltern u. Geschwister!
Wenn man Glück hat,
kommt es immer zu-
sammen. Heute morgen
kam der Geldbriefträger,
und heute Nachmittag
kam ganz plötzlich ohne
Anmeldung Onkel Fritz
hereinspaziert. Es ist doch gut, wenn
man einen solchen Onkel hat. Erstens
habe ich jetzt einen vergnügten bil-
ligen Nachmittag, dann ge... auch
noch einer sehr schönen Autofahrt gelangten
wir gegen 6 Uhr an. Herl. Grüße an Alle Friten

Herzlich Gruß E. Rathe Becker


eine kleine ...
... ... .... dass
mir Onkel Fritz
10 .... in die
..... Rechte drückte.
Also alles war ...
Herzl. Gruß Karl


Was hat Onkel Fritz dem Karl in die Hand gedrückt, ich komme nicht dahinter. Wer kann helfen, jetzt schon einmal vielen Dank.

Beste Grüße

Olaf
 
volkimal Am: 28.11.2018 08:38:56 Gelesen: 46136# 1062 @  
@ DERMZ [#1061]

Hallo Olaf,

der Onkel drückte ihm 10 Emmchen in die treue(?) rechte Hand. Da ich damit auch nichts anfangen konnte, habe ich gegoogelt.

Emmchen n.: der Buchstabe M mit angehängter Verkleinerungssilbe als Abkürzung für die Geldeinheit Mark, umgspr., Emmche [Rockhs]. Dornseiff 481 Emm; Küpper I3 153.
Quelle: woerterbuchnetz.de

Den Rest später. Ich muss gleich los.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 28.11.2018 16:33:25 Gelesen: 46015# 1063 @  
@ DERMZ [#1061]

Hallo Olaf,

so jetzt bin ich etwas weiter gekommen. Du hast die Texte etwas falsch sortiert. Die komplette Textseite hat Karl geschrieben (auch den Text unter dem Vordruck). Der Text auf der Bildseite ist dagegen von dem Onkel Fritz. Ich denke, dass die Karte an Familie Ernst Küch geht (nicht Rück).

Hier der momentane Stand. Bei den fett markierten Teilen bin ich mir nicht sicher bzw. sie sind noch nicht klar.

Liebe Eltern u. Geschwister!
Wenn man Glück hat,
kommt es immer zu-
sammen. Heute morgen
kam der Geldbriefträger,
und heute Nachmittag
kam ganz plötzlich ohne
Anmeldung Onkel Fritz
hereinspaziert. Es ist doch gut, wenn
man einen solchen Onkel hat. Erstens
habe ich jetzt einen vergnügten bil-
ligen Nachmittag, dann gings ??? auch
eine kleine Anzap-
fung
von mir. Daß
mir Onkel Fritz
10 Emmchen in die
treue Rechte drückte.
Also alles im Eis
Herzl. Gruß Karl

Nach einer sehr schönen Autofahrt gelangten
hier gegen 6 Uhr an. Herzl. Grüße an alle Fritz

Viele Grüße
Volkmar
 

Das Thema hat 1238 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 13 23 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42   43   44 45 46 47 48 49 50 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.