Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (56) Numisbriefe, Numisblätter und Numisbrief Kataloge
Das Thema hat 56 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Pilatus Am: 15.02.2011 21:44:28 Gelesen: 63008# 32 @  
Und hier ein Numisblatt zum Thema "50 Jahre Römische Verträge".

Beste Grüße Pilatus


 
Pilatus Am: 09.04.2011 00:09:32 Gelesen: 61973# 33 @  
Nach fast 2 Monaten ist es an der Zeit, das Thema wieder zu beleben. Hier ein Numisbrief der Deutschen Bundespost aus dem Jahr 1991, der einige Fragen aufwirft. Naja, daß sich Berlin als Olympiastadt 2000 beworben hatte, ist ja nicht unbekannt. Doch stellt sich die Frage, warum hier die Münze eines Ministaates mit nur einigen Hundert Einwohnern verwendet wurde.

Beste Grüße Pilatus


 
Pilatus Am: 09.04.2011 00:15:49 Gelesen: 61972# 34 @  
Hier die Rückseite, da die Vorderseite die Herkunft der Münze nicht erkennen läßt.

Beste Grüße Pilatus


 
Pilatus Am: 21.04.2011 19:08:07 Gelesen: 61577# 35 @  
Heute ein "Numisblatt" zum Thema 650 Jahre Städtehanse.


 
Pilatus Am: 21.04.2011 19:17:01 Gelesen: 61576# 36 @  
Für mich bleibt die Frage offen, die ich unter meinen Beiträgen [#35] und [#36] gestellt habe, was bewegt die Deutsche-Post-AG dazu, Numisbriefe oder-Blätter mit ausländischen Münzen herauszugeben ?

Wohlgemerkt, ich habe die -briefe bzw -blätter von der Post bezogen und nicht von Borek oder anderen Firmen.

Freundliche Grüße Pilatus
 
Pilatus Am: 21.04.2011 22:49:04 Gelesen: 61561# 37 @  
Und hier als Beweis, dass meine Numisbriefe und -blätter von der Post bezogen wurden.

Beste Grüße Pilatus


 
Pilatus Am: 23.05.2011 19:01:14 Gelesen: 60975# 38 @  
Hier ein weiterer Numisbrief der BRD vom 10.03.1994 zum Jahr der Frau. Aus meiner Sicht recht eigenartig, weil keine BRD-Münze, sondern eine Münze der DDR aus 1975 verwendet wird. Schlußfolgerung: Die BRD hat mit Schrecken festgestellt, daß sie zu diesem Anlaß keine Münze herausgab. Oder macht man Werbung für die DDR-Münzen, die man vielleicht damals aufgekauft hat und jetzt gerne absetzen möchte?

Fragt Pilatus


 
22028 Am: 23.05.2011 19:21:12 Gelesen: 60972# 39 @  
Endlich habe ich mal einen gesehen, an der Herstellung dieser Bankknotenbriefe von Kuwait habe ich mitgearbeitet.


 
Georgius Am: 23.05.2011 19:45:25 Gelesen: 60971# 40 @  
@ Pilatus [#36]

Hallo Pilatus,

meine Antwort auf Deine Frage ist eindeutig: Hohen Umsatz machen!

Das Gleiche soll auch erreicht werden, indem die DPostAG seit 2009 auf Steckkarten ein gemeinsames Gemisch aus Marken der Post der DDR, Deutsche Post und der Deutschen Bundespost anpreist. Diese Markengemische sind nach Motiven zusammengestellt, z.B. "Berühmte Komponisten", "Leben auf dem Bauernhof", "Meteorologie" u.a. Bisher sind mir 6 verschiedene Steckkarten bekannt.

Mit solcherart Werbemüll werde ich laufend bombardiert, da ich noch die Neuerscheinungen aus Weiden beziehe.

Viele Grüße
Georgius
 
Pilatus Am: 23.05.2011 21:40:08 Gelesen: 60957# 41 @  
Zur Abwechselung mal ein Numisblatt zum Thema "800 Jahre Dresden".

Beste Grüße Pilatus


 
Pilatus Am: 25.05.2011 00:16:36 Gelesen: 60922# 42 @  
1000 Jahre Potsdam waren es immerhin wert, einen Numisbrief aufzulegen.

Beste Grüße Pilatus


 
Kalmimaxiss Am: 28.05.2011 14:14:03 Gelesen: 60825# 43 @  
@ Pilatus [#27]

Ich habe meine Numisbriefe wie auch Numisblätter von keiner der von Dir genannten Firmen erhalten, sondern von der "Deutschen Post - Niederlassung Philatelie". Ob sich daraus der Unterschied zu nicht "offiziellen" Numisbriefen ergibt, kann ich allerdings nicht beurteilen. Freundliche Grüße Pilatus

Die von Dir hier dargestellten Numisbriefe mit BRD-Marken und Münzen von Drittländern (z.B. Cayman Islands, Niue) sind m.E.alle privater Natur und deshalb kannst Du sie gar nicht von der Deutschen Post bezogen haben!

http://philatelie.deutschepost.de/philatelie/shop/templates/produktlisten/produktliste_standard.jhtml?id=cat1690011&navAction=jump&navCount=0

Bitte um Aufklärung!
 
Pilatus Am: 28.05.2011 19:10:05 Gelesen: 60807# 44 @  
@ Kalmimaxiss [#43]

Zu gewissen Teilen magst Du schon Recht haben. Im Beitrag [#37] habe ich nachweisen wollen, daß ich zumindest einen beachtlichen Teil meiner dargestellten Beispiele von der Deutschen Post AG. bezogen habe. Zumindest trifft das auf die "Numisblätter" zu. Bei den "Numisbriefen" bin ich mir nicht ganz sicher.

In einem anderen Beitrag (ich weiß heute nicht mehr unter welchem Thema) habe ich gesagt, daß ich auch vieles aus sogenannten Inventurverkäufen der verschiedenen Firmen (wie Blüm, Krüger oder Goldhahn) gekauft habe. Mag sein, daß die "Numisbriefe" teilweise oder auch alle daher stammen. Ich werde mir aber auf keinen Fall, weil Du es wünschst eine Registratur meiner Ankäufe aufbauen.

Beste Grüße (ich grüße meine Gesprächspartner immerhin noch) Pilatus
 
Kalmimaxiss Am: 01.06.2011 13:53:31 Gelesen: 60700# 45 @  
@ Pilatus

Brauchst Du auch nicht: Deine vorgestellten Numisbriefe sind alles private Machwerke - keines stammt von der Deutschen Post, wie Du im obigen Beitrag suggerierst!

Deshalb ist Deine Kritik an der Deutschen Post auch nicht haltbar!

Und jeder etwas erfahrene Sammler weiß,was er von den Produkten der Firmen Blüm, Krüger oder Goldhahn halten soll bzw. muß!

Bezüglich der Etikette: Alles etwas lockerer sehen, dafür sich nicht immer so beratunsgsresistent zeigen!
 
Richard Am: 10.07.2011 14:07:46 Gelesen: 59861# 46 @  
Wer Numisbriefe kaufen möchte, weil sie ihm gefallen, soll dies gerne tun, denn ein Hobby sollte entspannend sein und Freude machen.

Wer aber glaubt, nebenbei noch eine gute Geldanlage zu tätigen - das ist es, was die oben genannten Firmen suggerieren - sollte einfach die Ebay Ergebnisse studieren.

Sonntag - wahllos herausgegriffen - gab es zum Beispiel einen schönen Numisbrief, farbig, mit echter 2 DM Adenauer Münze (= 1,03 Euro), mit Adenauer Briefmarke und dem passenden Ersttagsstempel:

http://cgi.ebay.de/Bund-Numisbrief-1992-2-DM-Konrad-Adenauer-/200625455075?pt=M%C3%BCnzen_Medaillen&hash=item2eb6357fe3&autorefresh=true

Angeboten wurde der Numisbrief zu 1 Euro - selbst dieser Mindestbetrag war für potentielle Käufer zu viel. Ausgabe vielleicht zu 20 Euro oder noch viel mehr.



Schlimmer sind noch die Numis- (= MÜNZ-) Briefe, die überhaupt keine Münzen enthalten, anders gesagt 'münzenlose Münzbriefe. Manchmal sind es Metall-Medaillen (Blech) und manchmal andere Materialien, wie zum Beispiel Porzellan:

http://cgi.ebay.de/Numisbrief-weiser-Porzellanmedaillie-PHILATELIA-89-/350476317146?pt=M%C3%BCnzen_Medaillen&hash=item519a0431da

Wer den Kauf verpaßt, muß nicht traurig sein, in den nächsten Tagen wird dieser Brief noch vielfach angeboten.

Mal sehen, ob dieser 'Porzellanmedaillen-Brief' für knapp 10 Euro einen Käufer findet. Um das Kaufinteresse noch anzutreiben, wurde er anscheinend auf einer philatelistischen Veranstaltung, der 'Philatelia 1989' angeboten. Mich würde nicht wundern, wenn dies innerhalb des sog. 'offiziellen Belege Programms' geschehen wäre - die Wahrscheinlichkeit, daß Sammler bei dem Wort 'offiziell' noch schneller zugreifen, ist noch viel höher.

Alle derzeit 2.308 Numisbrief Angebote auf Ebay finden Sie hier, manche werden teilweise 'per Kilo' verkauft:

http://shop.ebay.de/i.html?_nkw=numisbrief&_sacat=0&_odkw=Porzellanmedaillie&_osacat=0&_trksid=p3286.c0.m270.l1313

Wie gesagt, wer Spaß dran hat, soll sich dieses Hobby gerne leisten.

Schöne Grüsse, Richard
 
Roda127 Am: 29.03.2013 13:57:02 Gelesen: 45897# 47 @  
Hallo zusammen,

ich habe von einem Bekannten die abgebildeten 3 Numisbriefe vorgelegt bekommen mit der Frage "Was sind die Wert?". Ich habe nun davon absolut keine Ahnung. Könnt Ihr mir bitte weiter helfen?

In dem Beleg 40 Jahre Unterzeichnung der UNO - Flüchtlingskonvention befindet sich eine 1 Dollar Münze; und er stammt von der ehemaligen Firma "Briefmarken Krüger". In dem Beleg mit Kennedy befindet sich eine 1/2 Dollar Münze. Bei dem Maria Theresia Beleg - keine Ahnung.

Besten Dank für Eure Hilfe und schöne Ostern
Roda127
 
duphil Am: 29.03.2013 18:46:00 Gelesen: 45882# 48 @  
@ Roda127 [#47]

Hallo Roda!

Ich sehe nichts!

Mit freundlichen Gruß
Peter
 
Henry Am: 29.03.2013 19:10:17 Gelesen: 45878# 49 @  
@ Kalmimaxiss [#45]
@ Richard [#46]

Beiträge sind zwar schon etwas länger her, habe sie aber erst heute bewusst zur Kenntnis genommen. Möchte hierzu nur folgendes ausführen: Alle 3 Firmen gibt es nicht mehr. Allerdings würde ich die Firma Krüger nicht in den gleichen Topf werfen zu den beiden anderen. Die Fa. Krüger wusste zwar auch, wie man den Sammlern Geld aus der Tasche zieht (zu vergleichen mit Sieger und Borek), aber sie hat keine Fälschungen verkauft. Und das scheint mir doch ein großer bemerkenswerter Unterschied zu sein.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
Roda127 Am: 29.03.2013 20:03:29 Gelesen: 45870# 50 @  
Hallo Peter,

neuer Versuch. Die Vorschau hatte vorhin prima ausgesehen.

Gruß
Roda127


 
Markensucher Am: 29.03.2013 21:17:41 Gelesen: 45863# 51 @  
@ Martinus [#2]

Hallo Martinus,

für die DDR gab es 11 sogenannte offizielle Münzbriefe. Diese sind auch nur bei Michel katalogisiert. Ebenso bei Schön im Münzkatalog.

Das waren 1 - 3 zur 750 Jahrfeier Berlin,
Nr. 4 = 500 Jahre Schifferkompacnie Stralsund,
Nr. 4A = XXIV. Olympische Spiele Seoul,
Nr. 5 = Solidarität,
Nr. 6 = 500. Geburtstag Th. Müntzer,
Nr. 7 = Fr. List - Erste deutsche Ferneisenbahn,
Nr. 8 = 500. Geburtstag Th. Müntzer,
Nr. 9 = Museum für deutsche Geschichte,
Nr. 10 = 500 Jahre Postwesen.

Beste Grüße und Frohe Ostern im Schnee
Markensucher
 
Richard Am: 01.04.2013 08:54:15 Gelesen: 45752# 52 @  
@ Roda127

Die Kennedy Numisbriefe werden mit Glück bei Ebay für 1 bis 2 Euro plus Porto gehandelt. Hier die zuletzt angebotenen:

http://www.ebay.de/csc/i.html?_from=R40&_sacat=0&_nkw=numisbrief+kennedy&LH_Complete=1&rt=nc

Grüner Preis heißt zu diesem Preis verkauft, roter Preis bedeutet, daß sich kein Käufer fand.

Der Numisbrief Maria Theresia wurde zuletzt für 13,88 Euro verkauft:

http://www.ebay.de/csc/i.html?_from=R40&_sacat=0&_nkw=numisbrief+maria+theresia&LH_Complete=1&rt=nc

Für den UNO Numisbrief habe ich keine Umsätze gefunden, nur ein Angebot zu 39,90 Euro. Es wird wohl unverkauft bleiben. Ich selbst würde nicht mehr als wenige Euro ausgeben.

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&rt=nc&_nkw=numisbrief+40+unterzeichnung

Bitte beachte, daß der Wert nach meiner Beobachtung fast ausschließlich durch die Münzen oder (manchmal Blech-) Medaillen bestimmt wird und nicht durch die Briefmarke oder gar numerierte Auflage. Numisbriefe werden ausschließlich zum Wohle der sie vertreibenden Firmen produziert. Wer's mag, soll sie kaufen, aber nicht bei der Ausgabe "zum Erstausgabepreise mit der Chance auf Wertentwicklung", sondern nach einigen Jahren auf Ebay, wo gerade über 4.000 davon angeboten werden:

http://www.ebay.de/sch/i.html?_trksid=p4522.m570.l1313.TR4.TRC2&_nkw=numisbriefe&_sacat=0&_from=R40

Schöne Grüsse, Richard
 
voschi Am: 05.04.2017 18:50:31 Gelesen: 21689# 53 @  
Verzeichnis Numisbriefe

Hallo,

gibt es eine Aufstellung aller Numisbriefe in Reihenfolge des Erscheinens?

Vielen Dank im Voraus!
-voschi-
 
wajdz Am: 05.04.2017 19:28:09 Gelesen: 21668# 54 @  
@ voschi [#53]

Für DDR siehe hier: http://www.rund-um-briefmarken.de/briefmarken/numisbriefe_der_ddr.html

Ansonsten vielleicht einfach mal googeln ? Habe ich auch gemacht.

MfG Jürgen -wajdz-
 
voschi Am: 05.04.2017 21:38:50 Gelesen: 21640# 55 @  
@ wajdz [#54]

Danke!
 
blizzi Am: 01.12.2018 10:15:39 Gelesen: 2406# 56 @  
Habe von meiner Nachbarin ein Paket Numisbriefe bekommen. Absolut nicht mein Genre. Gibt es im Netz Katalog oder dergleichen? Oder ist wer interessiert?

Danke für jeden Hinweis.

gruss blizzi
 

Das Thema hat 56 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.