Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Hochschulen
Sachsendreier53 Am: 20.05.2016 10:45:43 Gelesen: 4559# 1 @  
Zwei Maschinenstempel aus der Hochschulstadt ZITTAU [1] im Dreiländereck:



ZITTAU 1 / ma / 02763 vom 3.11.1995



ZITTAU 1 / ma / 02763
vom 23.10.1995

mit Sammlergruß,
Claus

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Hochschule_Zittau/G%C3%B6rlitz
 
Sachsendreier53 Am: 07.07.2016 09:32:11 Gelesen: 4449# 2 @  
Maschinenstempel des BZ 08 / mb / vom 5.6.2002 mit Werbeeinsatz: Hochschulstandort Reichenbach/Vogtl.-Ausbildung mit Tradition



Hochschulstadt GÖRLITZ - GÖRLITZ 1 / ma / 02826 vom 30.10.1995



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 22.08.2016 13:23:47 Gelesen: 4355# 3 @  
Zwei Maschinenstempel aus der Hochschulstadt Zwickau in Sachsen:



ZWICKAU 2 / o / 08056 vom 1.11.1995 - Studium sichert Zukunft



ZWICKAU 2 / p / 08056 vom 7.12.1995 - Studium sichert Zukunft

Info: https://de.wikipedia.org/wiki/Wests%C3%A4chsische_Hochschule_Zwickau

mit Sammlergruß,
Claus
 
Altmerker Am: 22.04.2019 12:20:35 Gelesen: 3025# 4 @  
Er gründete die Sporthochschule: Carl Diem. Die ist meines Wissens in Köln, aber der Stempel ist auch ganz interessant, denn Bad Salzig hat sich außer mit diesem Treffen, wie lange ist das her, dass sich Forschungs- und Arbeitsgemeinschaften den Luxus antaten, weder sportlich noch hochschulpolitisch hervorgetan. Doch damals schon, 1981, war der Ort Teil von Boppard.

Gruß
Uwe


 
epem7081 Am: 13.07.2019 13:15:04 Gelesen: 2872# 5 @  
Zur Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd hier drei Absenderfreistempel





Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd ist eine Hochschule im Rang einer Universität in Schwäbisch Gmünd. Sie ist neben den Pädagogischen Hochschulen in Karlsruhe, Freiburg, Heidelberg, Ludwigsburg und Weingarten eine der sechs Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg. Wikipedia.

Umfassende Informationen bietet die Homepage der Hochschule. [1]

Herzliche Grüße zum Wochenende
Edwin

[1] http://www.ph-gmuend.de
 
wajdz Am: 20.08.2019 17:20:06 Gelesen: 2765# 6 @  
Mit dem aus dem Altgriechischen stammenden Begriff Akademie wird eine gelehrte Gesellschaft bezeichnet. Er steht heute auch für Fachhochschule und deckt zudem ein breites Spektrum von öffentlich geförderten und/oder privaten (sogenannten „freien“) Forschungs-, Lehr-, Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen ab [1].

Die Päpstliche Akademie der Wissenschaften wurde im Jahre 1603 gegründet, mit dem Ziel, den Fortschritt in der Mathematik, Physik und Naturwissenschaften und das Studium der damit verbundenen erkenntnistheoretischen Probleme zu fördern. Der Papst informiert sich so über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und läßt diese wiederum in seine Entscheidungen und Botschaften einfließen.

Die Akademie befindet sich im Casino di Pio IV im Herzen der Vatikanischen Gärten.

Vatikan MiNr 848, 18.06.1984



MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Akademie
 
wajdz Am: 07.11.2019 20:57:28 Gelesen: 2588# 7 @  
Dänemark MiNr 352, 31.03.1954



Die Königlich Dänische Kunstakademie (dänisch: Det Kongelige Danske Kunstakademi) mit Sitz im Schloss Charlottenborg am Kongens Nytorv 1 in der Kopenhagener Altstadt wurde im Jahr 1754 von König Frederik V. gegründet. Sie ist eine von inzwischen 20 staatlichen Kunsthochschulen Dänemarks. Vorlage für das Porträt des Gründers war das Reiterstandbild in Amalienborg.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 23.07.2020 23:55:43 Gelesen: 2143# 8 @  
Ungarn MiNr 3272A, 31.03.1978



200 Jahre Schule der angewandten Künste

Der Vorgänger war die Königlich-Ungarische Kunstgewerbeschule, gegründet im Jahre 1880 in Budapest. Sie entwickelte sich aus einer handwerklich geprägten Industrieschule zur heutige Moholy-Nagy Universität für Kunst und Design. Das Gebäude der Universität stammt aus dem Jahr 1877, erbaut nach Plänen der Architekten Lajo.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 24.10.2020 17:29:31 Gelesen: 1880# 9 @  
100 Jahre Post-Hochschule der PTT

Frankreich MiNr 2663, 1988-03-21



Die Nationale Hochschule für Post und Telekommunikation (ENSPTT) war eine 1888 gegründete Hochschule mit Sitz in Paris. Ab 1946 wurden die leitenden Verwaltungsbeamten (PTT-Administratoren) der Post-, Telegraphen- und Telefonverwaltung, dann von La Poste und France Telecom bis zu ihrer Schließung im Jahr 2001 geschult.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Altmerker Am: 12.01.2021 19:35:01 Gelesen: 1631# 10 @  
Während auf der Uni-Motivseite was los ist, bleibt es hier übersichtlich. Ich steuere mal einen historischen Beleg der Hochschule Harz bei. Der angegebene Standort der Verwaltungsmenschen ist unterdessen leider eine Ruine und steht neben einem weiteren Leerstandgebäude: der Untersuchungshaftanstalt.

Gruß
Uwe


 
Altmerker Am: 24.01.2021 19:49:10 Gelesen: 1581# 11 @  


Studieren, Forschen und Leben an der Hochschule Anhalt ist an drei Standorten (Bernburg, Dessau, Köthen) und in sieben verschiedenen Fachbereichen möglich. Die Orte hören sich nicht ganz so nach großer, weiter Welt an, aber die Studenten und Wissenschaftler schätzen die dort vorhandenen Möglichkeiten mit individuellem Zuschnitt nebst Betreuung. Den Campus Bernburg-Strenzfeld habe ich schon vor vielen Jahren schätzen gelernt.

Gruß
Uwe
 
wajdz Am: 05.02.2021 22:38:01 Gelesen: 1525# 12 @  
1891 siedelte die Rheinisch-Westfälische Hüttenschule von Bochum nach Duisburg um, die danach zur „Königlich-Preußischen Maschinenbau- und Hüttenschule“ weiterentwickelt wurde und 1938 in „Staatliche Ingenieurschule“ umbenannt wurde.

Briefausschnitt Bund MiNr 914 (30), MiNr 1038 (50)



MWst 41 DUIBURG 1 · mk · 26.8.82 ; Werbung : 100 Jahre Hüttenschule / Signet

MfG Jürgen -wajdz-
 
T1000er Am: 05.02.2021 23:52:16 Gelesen: 1513# 13 @  
Hier ein Freistempel der am 01.08.1981 gegründeten "Fachhochschule für öffentliche Verwaltung(FHÖV)" des Landes Rheinland-Pfalz in Mayen. Die Fachhochschule wurde zum 01.02.2015 in "Hochschule für öffentliche Verwaltung (HÖV)" umbenannt.



AFS: Frama 2D021EF23F vom 21.09.2009

Ihren Sitz hat die FHÖV bzw. HÖV im Gebäude des ehemaligen Landratsamtes des Landkreis Mayen (1816-1970).

Schöne Grüße,
Thomas
 
T1000er Am: 07.03.2021 12:44:52 Gelesen: 1353# 14 @  
Hier ein weiterer Freistempel, diesmal aus dem bayerischen Hof (Saale) von der 1994 gegründeten "Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof".



AFS: Francotyp-Postalia 3D030015FC vom 18.02.2011

Schöne Grüße,
Thomas
 
wajdz Am: 08.05.2021 02:24:47 Gelesen: 1098# 15 @  
@ wajdz [#6]

Belgien MiNr 2349, 17.09.1988



Die Anfänge der Akademie gehen auf das Jahr 1769 zurück, als Kaiserin Maria Theresia der Gründung einer „Literarischen Gesellschaft“ in Brüssel ihre Zustimmung gab. Die eigentliche
Koninklijke Academie voor Wetenschappen, Letteren en schone Kunsten van Belgie
entstand jedoch erst im Jahr 1772.

Sie ist aufgegliedert in vier Abteilungen (Klassen genannt):

natuurwetenschappen (Naturwissenschaften)
menswetenschappen (Geisteswissenschaften)
kunsten (Kunst)
technische wetenschappen (Technische Wissenschaften)

MfG Jürgen -wajdz-
 
Quincy Am: 08.05.2021 18:34:03 Gelesen: 1059# 16 @  
Royal Irish Academy

1985 gab die irische Post eine Marke anlässlich des 200. Jahrestages der Gründung der Royal Irish Academy, einer nichtstaatlichen Akademie der Wissenschaften heraus (MiNr. 557). Weitere Informationen zu dieser Akademie findet man bei Wikipedia [1].



Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Royal_Irish_Academy
 
mausbach1 Am: 09.05.2021 08:39:20 Gelesen: 1034# 17 @  
Ilmenau

Die Technische Universität Ilmenau ist eine Universität des Freistaates Thüringen in Ilmenau. Sie hat fünf Fakultäten und bietet 19 Bachelor-, zwei Diplom- sowie 25 Masterstudiengänge an. Forschung und Lehre sind stark ingenieurwissenschaftlich geprägt und zeichnen sich durch eine enge Verknüpfung der Ingenieurwissenschaften mit den Wirtschaftswissenschaften, mit der Mathematik sowie mit den Naturwissenschaften aus.[1]



Die Geschichte dieser Universität begann 1894 mit der Einrichtung des Thüringischen Technikums Ilmenau, einer privaten Bildungsstätte, die von Eduard Jentzen gegründet und 1903 bis 1948 von Georg Schmidt geleitet wurde. 1895 entstand im Zentrum der Stadt das erste eigene Lehrgebäude, das Alte Technikum (der heutige Curiebau), das durch Anbauten in den Jahren 1896, 1898 und 1901 erweitert wurde. 1926 folgte ihm das Neue Technikum (heute Faradaybau). Im gleichen Jahr wurde das thüringische Technikum Ilmenau in Ingenieurschule Ilmenau umbenannt.

Fakultäten:

Elektrotechnik und Informationstechnik – Informatik und Automatisierung – Maschinenbau – Mathematik und Naturwissenschaften – Wirtschaftswissenschaften und Medien

Glückauf!
Claus

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/Technische_Universit%C3%A4t_Ilmenau
 
wajdz Am: 28.06.2021 01:19:34 Gelesen: 661# 18 @  
Im Jahr 1700 wurde von Kurfürst Friedrich III. von Brandenburg, dem späteren König Friedrich I. in Preußen, die Kurfürstlich Brandenburgische Societät der Wissenschaften gegründet.

Als Preußische Akademie der Wissenschaften gelangte sie zu Weltruhm. Am 1. Juli 1946 wurde sie durch die Sowjetische Militäradministration in Deutschland als Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin wiedereröffnet.

DDR MiNr 2061 -2064, 02.07.1975 · 275 Jahre Akademie der Wissenschaften, Berlin



Ersttagsstempelbeleg auf Schmuckumschlag Tagesstempel 2238 ZINNOWITZ · f · -2.-7.75

1972 erfolgte ihre Umbenennung in Akademie der Wissenschaften der DDR, die sowohl als Gelehrtengesellschaft als auch, vergleichbar beispielsweise mit der Max-Planck-Gesellschaft, als Trägerorganisation einer Forschungsgemeinschaft von außeruniversitären Forschungsinstituten fungierte. Im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands kam es zum Jahresende 1991 zur Auflösung der DDR-Akademie sowie zur nachfolgenden Neukonstituierung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 31.07.2021 21:45:06 Gelesen: 473# 19 @  
250 Jahre Königliche Kunstakademie

Schweden MiNr 1347, 28.08.1985



Im Jahre 1735 gegründet unter dem Namen Kongl. ritakademien (Königliche Zeichenakademie), war die ursprüngliche Zielsetzung die Förderung der Maler-, Bildhauer- und Baukunst in Schweden inklusive Ausbildung.

Die Kunstakademie hat eine große Sammlung von Kunstwerken der vergangenen Jahre, hauptsächlich von den eigenen Mitgliedern sowie eine berühmte Sammlung antiker Gipse und ein umfassendes Archiv.

MfG Jürgen -wajdz-
 
bedaposablu Am: 15.08.2021 17:29:36 Gelesen: 357# 20 @  
AFS der Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal:



Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Quincy Am: 15.08.2021 21:10:20 Gelesen: 344# 21 @  
Irische Hochschullehrer

Was wären Hochschulen ohne ihre Lehrerinnen und Lehrer? Zu diesem Thema gab die irische Post am 18. März 1962 einen Satz mit zwei Sondermarken heraus (MiNr. 153/54). Im Michel steht, dass die Marken zu 100. Todestag der beiden Hochschullehrer erschienen sind, was jedoch nicht richtig ist. Keiner von beiden verstarb am 26. März 1862, was sich unschwer bei Wikipedia nachlesen lässt [1], [2]. Selbst das 100. Todesjahr stimmt nur bei Eugene O'Curry. Bei John O'Donovan ist es bereits das 101. Todesjahr, was bereits an den Daten auf den Marken ersichtlich ist.



Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/John_O%27Donovan_(scholar)
[2] https://en.wikipedia.org/wiki/Eugene_O%27Curry
 
T1000er Am: 03.10.2021 07:57:03 Gelesen: 120# 22 @  
Hier noch ein Freistempel aus Mainz.



AFS: Pitney Bowes E 70 1761 vom 27.01.1997

Schöne Grüße,
Thomas
 
wajdz Am: 18.10.2021 00:18:09 Gelesen: 34# 23 @  
@ wajdz [#19]

Serie: Jahrestage der Akademien
Schweden MiNr 1382, 20.02.1986 · Lorberkranz

Die Schwedische Akademie wurde 1786 von Gustaf III. gegründet mit dem Auftrag, an der "Reinheit, Stärke und Souveränität" der schwedischen Sprache zu arbeiten. Um 1900 übernahm die Akademie die Verleihung des Literaturnobelpreises.



Schweden MiNr 1383, 20.02.1986 · Sonnenuhr

Im Jahre 1786 wurden drei Institutionen, das Zentralamt für Denkmalpflege [Riksantikvarieämbetet; gegr. 1630], das Antikvitetsarkiv, eine Akademie für vor- und frühgeschichtliche Forschungen in Schweden, die 1692 aus dem Antikvitetskolleg (gegr. 1666) hervorgegangen war, mit der Akademie für Schöne Literatur [Vitterhetsakademi], einer Gründung Königin Louisa Ulricas aus dem Jahre 1753, zusammengelegt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.