Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1211) Briefzentren und ihre Stempel
Das Thema hat 1230 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   12   13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 32 42 50 oder alle Beiträge zeigen
 
LOGO58 Am: 25.03.2015 13:09:43 Gelesen: 390769# 256 @  
@ LOGO58 [#248]

Neues aus den Briefzentren

Es sind aus der letzten Zeit nur zwei neue Einsatzstücke anzukündigen:

BZ 75 (Pforzheim) würdigt 50 Jahre automatische Briefverteilanlagen.



Geplante Laufzeit 01.04.2015-31.12.2015.

Wie jedes Jahr legt das BZ 24 (Kiel) ein Einsatzstück mit dem Jahres-Motiv der Kieler Woche auf.



Geplante Laufzeit 04.05.2015-26.06.2015.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
mumpipuck Am: 02.04.2015 00:00:44 Gelesen: 390627# 257 @  
@ DL8AAM [#254]

Es hat bis zum 26.03.2015 gedauert.

Briefzentrum 20:

Spätestens seit 22.03.2015 war die "Welle" bei dem Klischee "md" mit dem nur in der Mitte gebrochenen, verdickten unteren Steg (das andere "md"-Klischee zeigt nur noch unten rechts einen Stummel des Stegs. Außenkreis bei "ENT" beschädigt) kopfstehend montiert. Das war so bis 25.03.2015. Am 26.03.2015 war zeitweise gar kein Werbeklischee montiert, doch noch am selben Tag stand die Welle wieder richtig. Das andere "md"-Klischee war die ganze Zeit mit dem Werbklischee "Schreib mal wieder" mit Umschlag ohne Rahmen verbunden. Obwohl die entscheidende Stelle bei dem Abschlag ohne Werbeklischee nicht zu erkennen ist, gehört dieser daher zu dem, das eigentlich mit der Welle verbunden ist. Das ist auch daran zu erkennen, dass bei dem anderen Klischee oben über "ENT" der Außenkreis beschädigt ist, bei diesem Abschlag aber nicht.





Unten zum Vergleich das andere "md"-Klischee.

Burkhard
 
mumpipuck Am: 02.04.2015 00:09:23 Gelesen: 390624# 258 @  
Und drei Tage später schon wieder das BZ 20:

Dieses Mal trifft es wieder das Klischee mit den UB "mc" und dem mittig gebrochenen oberen Steg mit einem herausgefallenen Werbeeinsatz am 29.03.2015. Zur Zeit sind beide "mc"-Klischees mit dem Werbeeinsatz "Schreib mal wieder" mit Umschlag ohne Umrandung verbunden. Das andere Klischee zeigt aber intakte Stege.

Mit Werbeeinsatz liegt das Klischee vom 27.03.2015 und 29.03.2015 vor:



Burkhard
 
filunski Am: 03.04.2015 11:19:51 Gelesen: 390538# 259 @  
Verehrte Liebhaber der Briefzentren,

es gibt ja nicht nur die Briefzentren, sondern auch Paketzentren (unser Forumsmitglied "Journalist" - Jürgen Olschimke - schrieb dazu in der Ausgabe März 2015 der philatelie einen interessanten Artikel).

Diese haben normalerweise keine eigenen Stempelgeräte, mit mindestens einer Ausnahme, nämlich dem Paketzentrum 33 in Bielefeld. [1] Dieses Paketzentrum hat zur Entwertung eigener ausgehender Post einen Hand (Faust-) Stempel und auch noch einen nur sehr selten eingesetzten Handrollstempel, wie die folgenden Abbildungen anschaulich dokumentieren:





Beste Grüße,
Peter

[1] philatelie, Ausgabe 453, März 2015, S.46 ff. "20 Jahre Paketzentren der Deutschen Post AG" von Jürgen Olschimke
 
Journalist Am: 03.04.2015 12:29:45 Gelesen: 390529# 260 @  
@ filunski [#259]

An alle und Hallo Peter,

es freut mich, dass Dir mein neuer Artikel zu den Paketzentren gefällt. Für Internetliebhaber ist dieser auch im Netz zu finden auf meiner Homepage unter

http://jolschimke.de/paketpost/20-jahre-paketzentren-der-deutschen-post-ag.html

Hier sind zusätzlich zum Artikel in der philatelie viele weitere Abbildungen vorhanden, die ich aus Platzgründen in der philatelie nicht zeigen konnte.

Weiter ist hier auch der Folgeartikel über die Internationalen Frachtpoststationen (IFS) zu finden, der sich an den obigen Artikel anschließt.

http://jolschimke.de/paketpost/20-jahre-internationale-auswechslungsstellen-ifs-der-deutschen-post-ag.html

Auch hier werden einige nicht alltägliche Poststempel vorgestellt.



Speziell hier werden noch alle möglichen Unterlagen und Belege gesucht, um die dürftigen bisherigen Forschungsdaten weiter zu untermauern, speziell welche Stempel es dort tatsächlich gegeben hat und von wann bis wann Sie wie benutzt wurden.

Nicht vergessen sollte man auch das von mir eröffnete Thema "Handrollstempel Frankierservice" von Briefzentren, in dem ich auf der Suche nach entsprechenden Stempeln bin - wer hier Scans liefern kann, wird gebeten diese einzustellen - damit man hier vor der vermutlichen endgültigen Abschaffung diese noch zeitnah für die Forschung festhalten kann.

Viele Grüße Jürgen
 
filunski Am: 03.04.2015 13:58:36 Gelesen: 390516# 261 @  
@ Journalist [#260]

Hallo Jürgen,

danke für die weiteren Hinweise und den Link zum IFS Thema!

Es wäre schön, wenn du uns die verschiedenen Stempelabschläge daraus für unsere Stempeldatenbank zur Verfügung stellen könntest (möglichst als 300 dpi scans - Rückfragen, etc. dazu gerne über meine hinterlegte E-Mail Adresse an mich).

Beste Grüße,
Peter
 
LOGO58 Am: 08.04.2015 20:06:38 Gelesen: 390297# 262 @  
@ LOGO58 [#256]

Neues aus den Briefzentren

Das BZ 12 (Berlin-Südost) wird in der Zeit vom 04.05.2015-30.06.2015 diesen Entwerter einsetzen, der für den Nationalpark Unteres Odertal wirbt:



Im BZ 49 (Osnabrück) kommt dieser Entwerter in der Zeit vom 18.05.2015-30.09.2015 zum Einsatz:



Das Motiv war schon zwischen Mai und Oktober seit 2005-2012 und 2014 im Einsatz.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
mumpipuck Am: 12.04.2015 18:15:42 Gelesen: 390038# 263 @  
@ funnystamp [#238]

Jetzt habe ich ihn in schöner erwischt (Handrollstempel BRIEFZENTRUM 28 BREMEN gh):



Auf Grund des sehr guten, unbeschädigten Stempelbildes tippe ich auf eine noch relativ neue Anschaffung. Dafür spricht auch, dass der vorher noch nicht "aufgefallen" ist. Alle übrigen Handrollstempel des Briefzentrums 28 entsprechen dem gewohnten Bild. Vielleicht kann ja jemand mal dort fragen ?
 
BZ-Werbestempel Am: 13.04.2015 17:31:54 Gelesen: 389959# 264 @  
@ Wennele [#20]

Hallo Werner,

habe soeben deinen Beitrag von 2008 gelesen. Sammelt du noch Werbestempel der Briefzentren ? Ich habe auf unserer Vereinsseite http://www.philatelie-solingen.de alle mir bekannten Werbestempel eingestellt.

Gruß Jochen
 
westfale1953 Am: 16.04.2015 13:17:57 Gelesen: 389834# 265 @  
Hallo zusammen,

war heute in der Eingangspost:

BRIEFZENTRUM 90 15.4.15 DEUTSCHE POST



Einmal normal und einmal kopfstehend abgeschlagen, mit 01 19 bzw. 01 20 vor dem Posthorn. Ist das eine fortlaufende Numerierung?

Bernhard
 
mumpipuck Am: 19.04.2015 00:44:55 Gelesen: 389725# 266 @  
Und wieder mal ein herausgefallenes Werbeklischee:

Briefzentrum 29, UB ma, Werbeeinsatz "Briefzentrum 29 Celle".

Am 10.04.2015 war der Werbeeinsatz noch am richtigen Platz. Vom 13.04.2015 (2) und 16.04.2015 (1) liegen Belege ohne Werbeeinsatz vor. Noch am 16.04.2015 wurde er wieder eingesetzt:


 
mumpipuck Am: 21.04.2015 23:29:09 Gelesen: 389541# 267 @  
Dieses Mal hat es das Briefzentrum 28 getroffen:

Am 16.04.2015 war bei der Maschine "mb" der Werbeeinsatz "Briefzentrum BREMEN 27 28" herausgefallen, aber schon am nächsten Tag wieder eingesetzt:


 
filunski Am: 22.04.2015 00:36:41 Gelesen: 389532# 268 @  
@ westfale1953 [#265]

Hallo Bernhard,

schön zu sehen, dass die vom Betriebsversuch über gebliebene "Solistic Sortieranlage" in Nürnberg immer noch im Einsatz ist!

Die 01 ist das Unterscheidungszeichen ("Unterscheidungsbuchstabe") der Maschine, die Zahl dahinter, bei dir 19, bzw. 20, ist die Uhrzeit.

Beste Grüße,
Peter
 
LOGO58 Am: 22.04.2015 12:59:54 Gelesen: 389427# 269 @  
@ LOGO58 [#262]

Neues aus den Briefzentren

Heute eingetroffene Informationen:

Das BZ 09 (Chemnitz) wirbt in der Zeit vom 04.05.2015-16.05.2015 für die Landesgartenschau in Oelsnitz.



Nach einem Jahr wieder einmal ein Serienstempel, eingesetzt in den BZ 90 (Nürnberg), BZ 95 (Bayreuth) und BZ 97 (Würzburg) vom 01.06.2015-03.07.2015, zum 10. Tag der Franken in Erlangen.



Aber wer sagt mir, was (Brunnen? Welcher?) auf dem Entwerter abgebildet ist? Das Internet und Erlangen waren nicht so ergiebig, zumindest für ein Nordlicht.

Viele Grüße
Lothar
 
LOGO58 Am: 27.04.2015 11:46:03 Gelesen: 389179# 270 @  
@ LOGO58 [#269]

Hallo in die Runde,

die Frage ist wohl doch schwieriger als ich erwartet hatte. Sie lautete: Welche Abbildung zeigt dieser Werbeentwerter?



Ich hatte auf die Franken und die Erlangener gesetzt, aber alles blieb still. Also habe ich bei der DPAG in Weiden nachgefragt und folgende Antwort erhalten: Die Abbildung heißt "Mann im Boot" und der Künstler Kirchhoff.

Da muss man erst einmal darauf kommen! Also frisch gegoogelt und: Fehlanzeige. Aber man kann den Titel der Abbildung durchaus nachvollziehen, wenn man das Motto des 10. Frankentages in Erlangen betrachtet: "Fremde in Franken". Die Hugenottenstadt Erlangen als Zielort der Migration. [1]

Aber der Künstler? Oder gibt es doch jemanden, der mir auf die Sprünge helfen kann?

Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.frankensicht.de/?p=6948
 
Paluka Am: 27.04.2015 13:35:57 Gelesen: 389163# 271 @  
Hallo,

nicht Kirchhoff sondern Kirchner. ;-)

Guck mal hier:

http://www.tripadvisor.de/LocationPhotoDirectLink-g187305-d3950239-i60276572-Heinrich_Kirchner_Skulpturengarten_am_Burgberg-Erlangen_Middle_Franconia_.html

Gruß

PS: Ich finde das Motiv nicht gerade schön, aber über Kunst ...
 
LOGO58 Am: 27.04.2015 16:47:53 Gelesen: 389138# 272 @  
@ Paluka [#271]

Hallo Paluka,

herzlichen Dank für die Lösung des Rätsels. Das hilft mir sehr.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
mumpipuck Am: 01.05.2015 10:52:37 Gelesen: 388861# 273 @  
@ LOGO58 [#243]

Hier ein Abschlag vom Letzttag:


 
Pete Am: 02.05.2015 18:03:22 Gelesen: 388653# 274 @  
Nachfolgend einige vermutlich eher ungewöhnliche Trägermaterialien für Stempel aus den Briefregionen bzw. Briefzentren. :-)



Infoträger für Infopost mit Maschinenstempel Briefregion 36 vom 25.05.2000 (Unterscheidungsbuchstabe mf)



Infoträger ("MBf E+4 BWI") mit Handrollstempel Briefregion 59 aus 59755 Arnsberg vom 11.11.1998 (Unterscheidungsbuchstabe ag)



Infoträger für Infopost mit Handstempel Briefzentrum 45 (Essen) vom 02.04.2001 (Unterscheidungsbuchstabe cc) mit Absenderangabe

Gruß
Pete
 
LOGO58 Am: 12.05.2015 17:34:05 Gelesen: 387878# 275 @  
@ LOGO58 [#269]

Neues aus den Briefzentren

Das BZ 06 (Halle (Saale)) mit Standort in Hohenthurm feiert in der Zeit vom 01.06.2015-31.12.2015 20-jähriges Bestehen:



In Duisburg (BZ 46) steht das Stadtjubiläum Velen (1125 Jahre) in der Zeit vom 01.06.2015-30.09.2015 im Mittelpunkt:



Grüße aus dem Norden
Lothar
 
feuer5170 Am: 19.05.2015 19:26:29 Gelesen: 387336# 276 @  
Habe hier ein mir noch nicht bekannten Stempel vom BZ 86. Wenn ich es richtig lesen kann heißt das Datum 18.12.2007. Aber mit 4stelliger Jahreszahl, es müsste nach meinen Vergrößerungen am Ende eine 7 zu entziffern sein. Ist so etwas bekannt?

Mit freundlichen Grüßen
Norbert


 
LOGO58 Am: 20.05.2015 15:18:31 Gelesen: 387229# 277 @  
@ LOGO58 [#269]
@ LOGO58 [#270]
@ Paluka [#271]

Neues aus den Briefzentren

Da hatten wir uns soviel Mühe gegeben, um die Skulptur von Heinrich Kirchner "Mann im Boot" zu identifizieren. Heute jedoch teilt die Post mit, dass dieser Entwerter zurückgezogen und durch einen neuen ersetzt wird:



Postorte und Laufzeiten bleiben gleich. Wenn ich richtig recherchiert habe, wird auch hier wieder eine Skulptur von Kirchner, "Wächter", gezeigt. Allerdings seitenverkehrt. Wenn aber schon der "Mann im Boot" nicht kompatibel zum Thema "Fremde" ist, dann der "Wächter"? Aber vielleicht heißt die Skulptur ja auch anders.

Auch im BZ 85 (Freising) gibt es Änderungen. Der bisherige Entwerter "Universitätsstadt" hat seinen letzten Arbeitstag am 29.05.2015.



Bisher lief er seit dem 05.10.2004 "ohne Enddatum". Dafür wird der Entwerter "Rosenstadt" ab dem 01.06.2015 ohne Enddatum wieder eingesetzt.



Er hatte bereits eine Laufzeit vom 01.07.2010-27.02.2015.

Und zuletzt das BZ 09 (Chemnitz) verzichtet ab dem 30.06.2015 auf diesen Entwerter:



Er war bisher seit dem 14.04.2014 in Betrieb.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
LOGO58 Am: 20.05.2015 15:37:42 Gelesen: 387220# 278 @  
@ feuer5170 [#276]

Hallo Norbert,

aus dem BZ 86 (Augsburg) mit dem Entwerter "Schreib mal wieder." kann ich nur diesen Abschlag beisteuern:



Er stammt vom 23.12.2002. Aber auch hier ist die Jahreszahl vierstellig "2002". Ist wohl bei diesem Stempelkopf ohne Posthorn mit den UB " mf" so angelegt. Dein Abschlag ist wohl derselbe Stempelkopf, der 2007 offenbar noch einmal eingesetzt wurde. Andere mir aus dem BZ 86 vorliegende Stempelköpfe mit anderen UB haben die "normale" zweistellige Jahreszahl.

Passend hierzu die Frage: Wer kann für das BZ 86 und den Entwerter "Schreib mal wieder." weitere Abschläge (Verwendungszeiten) nennen?

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
mumpipuck Am: 21.05.2015 00:38:18 Gelesen: 387170# 279 @  
@ LOGO58 [#278]

Hallo Lothar,

das dürfte sich um einen Freistempler des Briefzentrums gehandelt haben, der im Weihnachtsverkehr zusätzlich mit schwarzer Stempelfarbe eingesetzt wurde. Das kenne ich aus meinem Sammelgebiet vom Postamt Hamburg-Bergedorf (80) auch:



Diese AFS hatten teilweise die abweichende Darstellung mit dem vollen Jahr und ohne Uhrzeit.

Herzliche Grüße
Burkhard
 
Journalist Am: 21.05.2015 08:02:05 Gelesen: 387141# 280 @  
@ feuer5170 [#276]
@ LOGO58 [#278]
@ mumpipuck [#279]

Hallo an alle,

bezüglich der Poststempel mit kompletter Jahreszahl gibt es folgende Arbeitshypothese, die noch weiter zu untermauern wäre:

Es handelt sich dabei vermutlich immer um Nagler Stempelmaschinen, die nachweisbar mindestens zur jeweiligen Zeit der Briefzentrumsinbetriebnahme des jeweiligen BZ angeschafft wurden (vielleicht aber auch schon vorher).

Folgender Link zeigt ein Firmenprospekt der Maschine:

http://arge-briefpostautomation.de/stempelgeraete-der-deutschen-post/nagler-stempelmaschine-typ-n-302

Ich selbst kann eindeutig sagen, daß der Großannahmeschalter des IPZ 1 (Internationalen Postzentrums 1 - Frankfurt) eine Nagler Stempelmaschine hatte. Diese wurde wie bei den anderen BZ allerdings in der Regel fast nur für die Postfreistempelung oder den Nachfolger Frankierservice eingesetzt - siehe folgende beiden Scans:



Hier wurde im Gegensatz zu den andern BZ noch 1999 rot gestempelt. Erst im Jahr 2000 wurde auf den Frankierservice umgerüstet, dazu wurde nur der rechte Teil durch die entsprechenden Klischees ersetzt:



Hier handelt es sich nachweislich um eine Nagler-Stempelmaschine vom Typ N 302 bei der der Stempelkopf statt einer Jahres- und Uhrzeitangabe nur eine 4-stellige Jahresangabe hatte.

Ausgehend von diesem Fall vermute ich daher, daß generell alle Stempelköpfe mit 4-stelliger Jahreszahl der Nagler-Stempelmaschine zuzuordnen sind - wer hat hier weitere eindeutige Fakten zu dieser Arbeitshypothese ?

Das die Stempelköpfe mit 4-stelliger Jahreszahl schwerpunktmäßig erst circa in den 90er Jahren mit Inbetriebnahme der BZ aufgetaucht sind und mit dem Ersatz der Nagler-Stempelmaschinen durch umgerüstete Frankiermaschinen für den Frankierservice schrittweise wieder aus dem Briefzentrumsalltag verschwunden sind, lässt sich auch durch folgende weitere Stempelabschläge belegen:




Das BZ 86 wurde offiziell am 12.1.96 eröffnet, man benutzte hier aber bezüglich der damaligen Postfreistempelung noch das Stempelklischee der alten Dienststelle mit PLZ aber 4-stelliger Jahreszahl, der Stempelkopf wurde dann später durch einen mit Briefzentrum 86 ausgetauscht, der UB ist geblieben.

Vereinzelt wurden diese Stempelmaschinen aber auch immer einmal für die normale Stempelung von Briefen benutzt, vor allem in der Vorweihnachtszeit oder wenn aus irgend einem Grund die großen Stempelmaschinen (AM 990/991) nicht benutzbar waren. Wenn man sich bei Norbert und Lothar das Datum näher betrachtet stimmt dies ja auch perfekt mit dieser Aussage überein, den in beiden Fällen handelte es sich um Abstempelungen im Dezember kurz vor Weihnachten also in der Starkverkehrszeit der Post.

Postfreistempelung aus der kurzen Zeit mit BZ Vermerk gibt es vereinzelt auch als Briefregion mit 4-stelliger Jahreszahl - siehe folgendes Beispiel:



Noch verrückter ist das folgende Beispiel, wo in einem Versuch erstmals auch ermäßigte Sendungen postfreigestempelt werden sollten (anfangs nur im BZ 56 dann auch noch kurz im BZ 66) bevor diese Ergebnisse im neuen Frankierservice umgesetzt wurden



Weitere Infos dazu findet man unter folgenden Link:

http://jolschimke.de/briefzentren/die-vielfalt-des-frankierservice.html

viele Grüße Jürgen
 

Das Thema hat 1230 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   12   13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 32 42 50 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.