Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bund Automatenmarken: Pilotversuch der Post seit Dezember 2018
Das Thema hat 419 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12   13   14 15 16 17 oder alle Beiträge zeigen
 
guempi Am: 02.05.2019 15:44:57 Gelesen: 20013# 295 @  
Herrn von Loeper, laufen sie noch in Bayenthal heute 2. Mai ?
 
Thomas v.Loeper Am: 02.05.2019 16:44:16 Gelesen: 19990# 296 @  
Ich war um 9 Uhr in Nippes und um 10 Uhr in Bayenthal.
 
Arndt Am: 02.05.2019 17:40:17 Gelesen: 19970# 297 @  
Hallo allerseits,

ich war heute an allen 5 Standorten.

Bayenthal (9.00 Uhr): funktionierte einwandfrei, Papier 3
Lindenthal (14.00 Uhr): Schild "defekt"
Brühl (14.30 Uhr): Monitor dunkel, defekt
Bonn (15.20 Uhr): funktionierte einwandfrei, Papier 3
Nippes (16.00 Uhr): funktionierte einwandfrei, Papier 2

Viele Grüße
Arndt
 
Pete Am: 04.05.2019 10:11:50 Gelesen: 19643# 298 @  
@ Thomas v.Loeper [#292]
@ Arndt [#297]

Könnt ihr bitte die euch vorliegenden höchsten Nummern von April 2019 und die niedrigsten Nummern vom 02.05.2019 mitteilen?

@ guempi [#286]

Wird bekannt gegeben Stückzahl die gezogen wurden?

Nachfolgend eine erste (vorläufige) Übersicht als Fortsetzung zu den bis dato festgestellten Nummern für März/April 2019 im Beitrag [#226]. Der Monatswechsel April/Mai 2019 ist erst wenige Tage her und allzu viele Angebote sind bisher bei ebay (noch) nicht aufgetaucht:

Angebot von Marken, welche am Montag, den 29.04.2019 gezogen wurden: ebay 163671393676, siehe [1]:



Die Nummer der Marke zu 260 Cent liest sich wie B4705 (46.196)

Am Mittwoch, den 01.05.2019 waren die Postbankfilialen geschlossen (bundesweiter Feiertag).

Angebot von Marken, welche am Donnerstag, den 02.05.2019 (um 10:47 Uhr?) gezogen wurden: ebay 163674224757, siehe [2]:



Die Nummer der oberen Marke liest sich wie BC45 (48.197)

Angebot von Marken, welche am 02.05.2019 gezogen wurden: ebay 163675315924, siehe [3]:



Auf dem Scan ist eine ATM mit der Nummer BC94 (48.276) ersichtlich.

Im Beitrag [#226] wurde als niedrigste Nummer vom 02.04.2019 die 6A43 (27.203) gemeldet (die ATM vom 01.04.2019 weisen die falsche Angabe "3.19" auf, Nummernbereich minimum 63EE (25.582) bis 6992 (27.026), siehe Beitrag [#226]). Die bisher vorliegende niedrigste Nummer vom 02.05.2019 liegt bei mutmaßlich BC45 (48.197). Damit dürften (nach bisherigem Stand der Dinge) rund 21.000 Automatenmarken existieren, welche die Angabe "4.19" aufweisen.

Zum Vergleich: in Beitrag [#159] wird eine ATM mit der Nummer 1EAB (7851) gezeigt, welche am 01.03.2019 gezogen wurde. Demnach dürfte die verkaufte Menge für den Monat April 2019 um wenige 1000 Stück höher als im März 2019 ausgefallen zu sein. Das allgemeine (sammlerseitige) Interesse scheint mir demnach ungebrochen vorhanden zu sein.

Es spricht nichts dagegen, dass diverse ebay-Verkäufer von dem Wissen aus diesem Thema hier im Forum bzw. den daraus resultierenden Artikeln in den Fachzeitschriften (u.a. "philatelie") profitieren und entsprechend die eigenen ebay-Angebote beschreiben. Allerdings ist es schade, wenn einige dieser Anbieter die Scans der eigenen ebay-Angebote an relevanten Stellen der ATM schwärzen (fortlaufende Nummerierung bzw. Matrixcode) und damit die Sichtung/Forschung vorhandener Bestände einschränken. Es ist in diesem Thema wiederholt aufgezeigt worden (siehe Beiträge [#16] und [#240]), was sich hinter der Nummerierung bzw. Matrixcode auf jeder Automatenmarke verbirgt. Es handelt sich hierbei um nichts, wofür ein Datenschutz notwendig wäre und die DSGVO greift hier meinem Verständnis nach nicht (da nichts, aber auch wirklich nichts vorhanden ist, wodurch der normale Sammler irgendwelche personenbezogenen Rückschlüsse auf den Käufer am Automaten ziehen könnte). Die sich angesprochen fühlenden Leser (unisono ebay-Anbieter) mögen bitte einmal darüber nachdenken.

Gruß
Pete

[1] http://www.ebay.de/itm/163671393676
[2] http://www.ebay.de/itm/163674224757
[3] http://www.ebay.de/itm/163675315924
 
Arndt Am: 04.05.2019 16:59:19 Gelesen: 19542# 299 @  
Hallo Pete,

am 2.4. war ich zur Öffnungszeit um 9.30 Uhr in Bad Godesberg und habe dort als erster einen Satz mit der Kennung 4/19 (Papier 1)gezogen.

Die Heximal-Nummern lauten: 6A42(3), 6A43(0), 6A44(9), 6A45(A) und 6A46(F).

Meine niedrigste Nummer ist also dezimal die 27.202.

Ende April habe ich keine Marken gezogen.

Am 2.5. war ich zur Öffnungszeit um 9.00 Uhr in Bayenthal und habe dort als erster einen Satz mit der Kennung 5/19 (Papier 3)gezogen.

Die Heximal-Nummern lauten: B8ED(E), B8EF(D), B8EF(8), B8F0(8) und B8F1(B).

Meine niedrigste Nummer ist also dezimal die 47.341.

Schöne Grüße
Arndt
 
Journalist Am: 05.05.2019 09:46:20 Gelesen: 19398# 300 @  
Hallo an alle,

das Thema Stanzung war hier ja schon oft im Gespräch. Entsprechende Bilder waren mehr oder weniger gut gelungen. Auf dem letzten Jahrestreffen in Hosenfeld der 3 Argen Briefpostautomation, Forschung Deutsche Bundespost (AGF) und der Arge R+V-Zettel haben einige daran auch interessierte Sammler auch über dieses Thema gesprochen. Der Webmaster von der Arge R+V-Zettel hatte nun eine Idee, wie man die Wünsche des Autors doch besser sichtbar machen kann, damit jeder ganz einfach sieht, um was es geht.

Ziel war, am besten nur die Stanzschablonen selbst darstellen zu können. Dies ist dem Webmaster Bernd Peltner von der Arge R+V-Zettel in einer einstündigen Aktion hervorragend gelungen, wie das folgende Bild nun gut veranschaulicht:



(Bild Copyright Bernd Peltner / Jürgen Olschimke)

Nachträglich noch die Bildunterschrift dazu - von links nach rechts Typ 1, in der Mitte Typ 2 und rechts Typ 3

Man kann nun hier sehr gut die Unterschiede der 3 verschiedenen Stanzungen erkennen.

Viele Grüße Jürgen
 
HenningCGN Am: 05.05.2019 16:26:18 Gelesen: 19264# 301 @  
@ Pete [#298]

Ich habe bei ebay selber immer wieder eine 0,45 € mit 0,70 € Porto im Angebot. Mit abgedecktem Code, damit ich immer das gleiche Bild nehmen kann.

Bei Interesse kann ich gerne Fotos von allen Marken per Email schicken.

Grüße

Henning
 
Thomas v.Loeper Am: 06.05.2019 08:54:49 Gelesen: 19100# 302 @  
10.04.2019 Bayenthal 35.247

02.05.2019 Nippes == 47.391

Es fällt auf, daß im April relativ viele ATM gedruckt worden sind. Vielleicht liegt es ja an der Versandstellen Produktion?
 
Michael Mallien Am: 08.05.2019 19:42:55 Gelesen: 18595# 303 @  
Heute habe ich 3 mal Post erhalten mit der neuen ATM, herzlichen Dank Marc!

Alle Belege wurden nicht gestempelt, tragen aber auch keine Codierung. Ich denke sie wurden digital entwertet.

1. Postkarte mit ATM zu 45 Cent; Druckdatum: 2. Mai 2019



2. Standardbrief mit ATM zu 70 Cent; Druckdatum: 18. März 2019



3. Kompaktbrief mit ATM zu 85 Cent; Druckdatum: 25. Februar 2019



Die Nummern der Marken sind schon erfasst.

Viele Grüße
Michael
 
BochumerJunge Am: 09.05.2019 09:47:14 Gelesen: 18431# 304 @  
Hallo,

heute stelle ich einen R-Brief vor.

Gelaufen und codiert. Also sind die Nummern im BZ "entwertet" worden.

Abstemplung Bochum 16 4.5.19

Die Nummern sind: C392 - 50066, C38F - 50063, C611 - 50705.

Ich wundere mich schon, dass die Belege nicht codiert sind bei meinem Vorgänger.


 
Sammler Individuell Am: 09.05.2019 20:07:34 Gelesen: 18274# 305 @  
@ Michael Mallien

Hallo Michael.

Die Briefe war ich Dir ja noch schuldig. Schade, dass keine Codierung darauf ist. Ich habe alle drei Briefe gemeinsam in einen Briefkasten eingeworfen. Bewusst habe ich verschiedene Monate bei den ATM gewählt, damit Du etwas Abwechslung hast.

@ Alle

Ich bin auch der Meinung, dass bei einem Foto mit dieses ATM keine Abdeckung auf der Matrix notwendig ist. So kann ein Leser, bei eBay auch ein potentieller Käufer z.B. das Kaufdatum auslesen. Aber natürlich sollte jeder selber entscheiden, wie er Fotos hier, bei eBay oder auch sonst wo im Netz einstellt.

Grüße an Alle

Marc
 
BochumerJunge Am: 10.05.2019 19:24:45 Gelesen: 18053# 306 @  
Hallo Marc,

wenn Du alle Briefe normal in einen Briefkasten geworfen hast, was ich nicht bezweifle, dann haben die Sammler die "gestempelt oder besser gebraucht" sammeln ein richtiges Problem. Die Marken werden in Briefzentren nicht gestempelt. Durch die fehlende Fluorezenz ist dies ja auch nicht möglich.

Gestempelte Marken stammen in der Regel aus "Postfilialen". Das können dann Gefälligkeitsstempel oder normale Abstemplungen seien. Bei meinem R-Brief den ich oben eingestellt habe sind die Marken abgestempelt, der Brief durch das BZ gelaufen und codiert. Also wahrscheinlich dort auch über den Code "entwertet". Und der Brief ist zusätzlich codiert, also eindeutige Belege für "gelaufen".

Bei Deinen Briefen ist der Nachweis für "entwertet" wahrscheinlich nicht zu erbringen. Ich denke nicht das die Deutsche Post Sammler in Ihre Daten für "gekauft bzw. entwertet" gucken lässt. Da haben Sammler die gestempelt bzw. gebraucht sammeln einige Probleme. So kann man ja dann "gebrauchte" Marken produzieren indem man die Marken einfach auf Papier aufklebt. Oder die Sammler müssen sich umstellen: Marken sammeln so wie sie sind ohne Unterscheidung.
 
funnystamp Am: 10.05.2019 20:13:02 Gelesen: 18034# 307 @  
@ BochumerJunge [#304]

Wie man an diesem Beispiel erkennen kann, (genauso wie z.B. bei den gestempelten Marken weiter oben), ist noch ein gewisser Lernbedarf bei den Stempelstellen in den Postfilialen und Poststellen. Laut Auskunft in der jüngsten Ausgabe "Stempel und Informationen" können die Marken durchaus mit diversen Stempeln versehen werden, allerdings:

"Das ATM PWZ erhält erstmalig neben klassischem Bildmotiv und Nominal in Klarschrift auch eine digitale Frankaturverschlüsse-lung. Im Kontext dieser ist eine klassische Entwertung mittels Entwertestempelung des ATM PWZ nicht zwingend notwendig. Stempelwünsche für die ATM-Pilot-Postwertzeichen nach den allgemeinen Stempelrichtlinien werden gerne in den Stempelstellen Weiden und Berlin erfüllt und sind davon unbenommen. Der Matrixcode darf aber nicht überstempelt werden".

Bis wann sich dies wohl in allen Filialen auch herumgesprochen hat?

Grüße
Hermann
 
ami Am: 11.05.2019 17:11:48 Gelesen: 17820# 308 @  
Neue Gerätekennung seit 10.05.

Ich habe am 10.05. morgens im Postamt Köln 60 einige ATM-Sätze gezogen und später festgestellt, dass die ATM eine neue Gerätekennung aufweisen:

A0 023A 6C6A.

Bei der Umstellung wurden auch die Seriennummern zurückgesetzt, die gezogenen ATM haben sehr kleine Nummern (beginnend mit 00 0000 006x). Siehe auch meine ebay-Auktion 303151357038.

Mich würde nun interessieren, ob die anderen Standorte auch neue Gerätekennungen erhalten haben, und ob es wieder dieselbe Kennung ist für alle Standorte. Hat jemand Informationen?

An dieser Stelle mal meinen Dank an alle für die wertvollen Infos in diesem Forum, ich lese schon länger fleißig mit ;-)

Grüße,
Christoph.


 
Thomas v.Loeper Am: 11.05.2019 18:50:41 Gelesen: 17787# 309 @  
Bayenthal 11.5.

Gleiche Kennung 6C6A

laufende Nr. knapp unter 500.
 
Sammler Individuell Am: 11.05.2019 20:24:14 Gelesen: 17750# 310 @  
Es bleibt also spannend bei diesen Marken.

Ein paar Fragen in diesem Zusammenhang:

Kann sich jemand erklären, warum die Nummer geändert wurde?

Was ist die höchste Zahl mit der bisherigen Kennung, vermutlich vom 09.05.19.

Gibt es aus dem Mai alle drei Stanzungen der bisherigen Nummer. Bisher nachgewiesen sind die Stanzungen 2 und 3?

Welche Stanzungen sind mit der neuen Nummer bekannt und aus welchen Geräten?

Haben Besteller schon ATM aus Weiden erhalten? Welche Kennung und welche Stanzung haben diese? Meine Bestellung kam bis heute noch nicht an.

Soweit die ersten Fragen, die sich mir aufgedrängt haben.

Noch eine Info an Bochumer Junge Post [#305]. Die meisten meiner in Agenturen oder Briefkästen eingelieferten normalen Briefe erhielten die orange Codierung am Unterrand. Wenige wurden gestempelt. Dass alle drei Briefe von mir ohne codierung ankamen ist sehr ungewöhnlich, hat aber die von Dir beschriebenen Konsequenzen.

LG an Alle
Marc
 
Nachtreter Am: 12.05.2019 06:23:08 Gelesen: 17660# 311 @  
@ Sammler Individuell [#310]

Vielleicht hängt das tatsächlich mit Weiden zusammen. Ich hatte auf meiner Bestellung den Vermerk, daß die neue. ATM zwischen dem 22.5. und 25.5. ausgeliefert werden.

Viele Grüße

Nachtreter
 
Sammler Individuell Am: 12.05.2019 09:21:29 Gelesen: 17604# 312 @  
Danke für die Info. Mir wurde bei der tel. Bestellung in Weiden der 08.05. als Lieferdatum genannt.

Lg
Marc
 
Araneus Am: 12.05.2019 12:42:56 Gelesen: 17480# 313 @  
Am Schalter der Deutschen Post auf der Briefmarkenmesse in Essen konnte man die neuen ATM versandkostenfrei bestellen. Dazu erhielt ich gestern folgende Mitteilung:

Der Artikel 150407000 0,45 Euro - ATM Briefe schreiben neu ist zur Zeit nicht vorrätig und wird im Zeitraum von 31.05.2019 bis 07.06.2019 nachgeliefert.

Gleiche Formulierungen wurden auch für die anderen bestellten Wertstufen verwendet.

Interessant finde ich hier die Bezeichnung "ATM Briefe schreiben neu" sowie den geplanten Lieferzeitraum.

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
Thomas v.Loeper Am: 13.05.2019 18:42:45 Gelesen: 17183# 314 @  
Bayenthal 11.5.19 - Vordruckpapier Typ 1; nach Rollenwechsel Typ 3

Nippes 13.5.19 - Vordruckpapier Typ 2; nach Rollenwechsel Typ 3
 
Thomas v.Loeper Am: 13.05.2019 18:44:06 Gelesen: 17181# 315 @  
Bonn Bad Godesberg - 9.5.19 Letzttag F021 - Zählerstand knapp über 54.000
 
Sammler Individuell Am: 13.05.2019 20:47:49 Gelesen: 17141# 316 @  
Ich war heute Nachmittag gegen 16.00 Uhr in Bonn und habe ein paar Marken gezogen. Die letzte Marke hatte die Zahl 1299 (4761). Es müssen also seit der Umstellung am 10.05.19 bereits fast 5000 Marken aus den fünf Geräten gezogen worden sein. Eine sehr hohe Zahl, die sich für mich nicht unbedingt erklären lässt. Ob inzwischen wohl auch die MA in Weiden Marken für die Bestellungen ausdrucken werden? Oder kann sich Jemand hier die hohe Zahl der gedruckten Marken in nur 3 Arbeitstagen erklären (davon Samstag mit geringer Öffnungszeit und einem Freitag, an dem die Umstellung noch gar nicht richtig in der Sammlerschaft bekannt war und viele Sammler waren an dem Wochenende auch noch in Essen auf der Messe)? Stanzung der Marken heute in Bonn war die 2.

Liebe Grüße
Marc
 
Thomas v.Loeper Am: 14.05.2019 10:07:10 Gelesen: 17030# 317 @  
Ich kann für Samstag, 11.5.19 Nr. im Bereich 580 bis 1700 dokumentieren.

Montag, 13.5. (vormittags) 2200 bis 3700.

Es wurde schon einiges gezogen.
 
Thomas v.Loeper Am: 14.05.2019 10:10:18 Gelesen: 17026# 318 @  
F021 selten?

Es wurden 54.000 ATM gedruckt. Es gab 3 Vordruckpapiere.

Je Vordruckpapier gibt es ca. 18.000 ATM.

Das dürften ungefähr 2.000 Sätze und 8.000 Einzelwerte sein.

Das ist mit Sicherheit viel weniger als die Auflage der Mettler ATM.
 
BochumerJunge Am: 14.05.2019 14:17:03 Gelesen: 16909# 319 @  
@ Araneus [#313]

Bei meiner schon länger vorliegenden Bestellung in Weiden nannte man mir den 23.5.(19) als Liefertermin. Ich werde ja sehen, ob das stimmt.

Zu der Bezeichnung "ATM Briefe schreiben neu".

Da es ja schon eine ATM "Brief schreiben" gibt ist diese Bezeichnung korrekt.

HG
 

Das Thema hat 419 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12   13   14 15 16 17 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

2419 17.08.19 15:08Araneus
18914 37 13.04.19 18:27Ben 11


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.