Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (174) Fiskalmarken aus aller Welt
Das Thema hat 178 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
Holzinger Am: 04.07.2016 20:57:55 Gelesen: 100549# 154 @  
@ 10Parale [#152]

Falls es Dich interessiert, hier die SC-Kat-Angaben (MI listet keine Fiskalausgaben):

- 25 USct = Bild R 4 / SC-Nr. R 44 c 0,25 US$ Katwert. Die Lochung ist übliche Entwertung und kein Mangel

- 1 US$ = Bild R 13 b / SC-Nr. R 118 / 8,- US$ Katwert

- 70 USct = Bild R 13 a / SC-Nr. R117 / 60,- US$ Katwert (leider durch den Verschnitt stark gemindert)

Die ganze "Fiskal"-Philatelie ist - bedingt durch Ausgabenvielfalt/Papiersorten/nutzende Körperschaften usw. - ein weites, aber interessantes Feld.

Glückwunsch und "Danke" für die Einstellung.
 
10Parale Am: 05.07.2016 09:22:01 Gelesen: 100503# 155 @  
@ Holzinger [#154]

Ich sage ebenfalls vielen Dank für die Auflistung der Katalog-Angaben aus deiner Spezial-Literatur. Ich konnte am Wochenende von einem Franzosen sehr schöne Fiskalmarken günstig erwerben.

Hier noch ein Ausschnitt aus einem Beleg der "SUEZ PORT CONTROL" in Ägypten. Hier sind 3 Fiskalmarken im Wert zu 200, 100 und 50 Mills verklebt worden (Mill = 1/1000 eines $).

Da das Dokument (rückseitig) auch in englischer Sprache verfasst ist, (Ministry of the Interior; Department of Public Security) nehme ich an, dass es aus der Zeit des britischen Mandats stammt, bin aber nicht sicher.

Schönes Dokument

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 06.07.2016 20:24:32 Gelesen: 100377# 156 @  
Hier noch schöne Fiskalmarken aus Brasilien, die linke ist ungebraucht, die rechte hatte etwas mit der Justiz zu tun.

Mir gefallen sie, Katalog hin, Katalog her.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 06.07.2016 21:53:36 Gelesen: 100355# 157 @  
@ Cantus [#54]

Hier noch Marken aus dem Zarenreich, sehr schön erhalten. Linke Marke über 5 Kopeken ist gefalzt, d.h. diese Marken wurden schon früh gesammelt.

Marke über 10 Kopeken rechts händisch entwertet, im Jahr 1886.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 06.07.2016 22:32:43 Gelesen: 100347# 158 @  
Lauterbourg ist die östlichste Gemeinde auf dem Territorium Frankreichs. Von 1871 bis 1919 gehörte die Gemeinde zum Reichsland Elsass-Lothringen.

Lauterbourg liegt direkt neben Karlsruhe, der Fluss Lauter durchzieht die Gegend.

Stempelmarke 1 Mark Elsass-Lothringen in einer relativen Spätverwendung "Vom 22. April 1919" - handschriftlich...

Interessant: der Stempel auf der Marke ist in französischer Sprache......schon französisch?

Schönen Abend

10Parale


 
10Parale Am: 07.07.2016 20:38:22 Gelesen: 100274# 159 @  
Ich mache mal im Thema weiter.

Naser ad-Din Schah (Nasreddin) lebte von 1831 - 1896. Mit knapp 17 Jahren und bis zu seinem gewaltsamen Tod war er Schah von Persien. Er war mit 25 Frauen verheiratet und zeugte viele Nachkommen.

Auf der mittleren Marke sieht man sein Konterfei im Oval. Unter ihm stolziert der iranische Löwe mit dem Krummsäbel. Interessant die ständige Begegnung des Löwen mit der Sonne.

Auf der rechten Marke sieht man nun Teile eines ovalen Stempelabschlages mit der Sonne, die ein Gesicht trägt. Tiere und Naturphänomene bekommen ein Gesicht und verleihen der Menschlichkeit übernatürliche Kraft.

Diese Fiskalmarken dürften sehr alt sein, den dazugehörigen Text kann ich leider nicht lesen.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 08.07.2016 16:01:13 Gelesen: 100209# 160 @  
@ Concordia CA [#50]

Bei dieser Marke aus Italien mit der Inschrift Imposta generale sull'Entrata handelt es sich um eine Umsatzsteuermarke

Hier auf gezähntem Papier 2 Beispiele für diese italienischen Umsatzsteuermarken.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 08.07.2016 17:31:44 Gelesen: 100189# 161 @  
@ 10Parale [#160]

Vera Cruz (Wahres Kreuz) liegt in Mexiko und ist eine Hafenstadt. Sie ist Hauptstadt des Bundesstaates Xalapa. Die Eroberung geht auf Cortes zurück, die Spanier ernannten dort den ersten spanischen Bürgermeister auf dem Territorium Amerika.

Diese Steuer- bzw. Fiskalmarke trägt einen schönen ovalen Stempel vom 6. Juni 1889. Es dürfte sich um eine Privatstempel einer Firma ...nas & Meyen handeln.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 09.07.2016 20:55:21 Gelesen: 100117# 162 @  
@ forum

Passt irgendwie in unsere Zeit. "Für reine, gesunde Luft" - ein Paar, im Hintergrund rechts rauchende Schornsteine.

Solch eine Marke könnte man ja auch zu Gunsten einer deutsche Automarke rausgeben.

"mutualité postale" - Gegenseitigkeit

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 10.07.2016 22:13:53 Gelesen: 100022# 163 @  
Indien Gerichtsgebührenmarke zu 8 Annas (um die 1883)



Brasilien 3-eckige Fiskalmarke aus dem Jahr 1900 (20 Reis)



Liebe Grüße

10Parale
 
HWS-NRW Am: 04.07.2017 12:07:20 Gelesen: 79253# 164 @  
Hallo,

ich bin noch "Beginner" im faszinierenden Gebiet der Fiscal-Pfilatelie (Fiskalphilatelie) und da mich die Fiscalmarken von Frankreich besonders interessieren (wenn ich auch der französischen Sprache nicht mächtig bin und alles irgendwie übersetzen muß) habe ich angefangen, ein für mich neues Thema "Pass und Ausweiswesen in Frankreich" unter dem Titel "Ihren Ausweis bitte"
zusammenzutragen und baue es logischerweise auch für eine spätere Wettbewerbsausstellung entsprechend auf. Ich hoffe, daß Belege aus dieser Sammlung auch hier im Thread interessant sind und Beachtung finden.



Reisepass aus dem Jahr 1831, ausgestellt im Département Nord. Der Pass stammt noch aus der Zeit von König Charles X., dessen Bildnis als Wasserzeichen in dem Formular zu sehen ist. Nach dessen Sturz in der „Julirevolution“ von 1830 wurden die noch vorhandenen Formulare weiter verwendet, das Signet des Königs wurde mit einem Cachet des Rathauses in Dünkirchen überstempelt, die Zahlung der Gebühr von zwei Francs (unten auf dem Stempelpapier ausgewiesen) wurde mit dem abgeschlagenem Wertstempel bestätigt.

Sollte ein User "grobe Fehlbeschreibungen" entdecken, bin ich über Hilfe, Hinweise und Kontakte sehr dankbar.

mit Sammlergruß
Werner
 
Sachsendreier53 Am: 04.07.2017 13:37:25 Gelesen: 79240# 165 @  
@ HWS-NRW [#164]

Hallo Werner,

ich sehe auf dem Dokument leider keine Stempelmarke / Fiscalmarke aufgeklebt, nur eine Stempeltaxe mit farblosen Kontrollstempel. Daher ist das Schreiben in die Kategorie Stempelpapier einzuordnen.

mit Sammlergruß,
Claus
 
HWS-NRW Am: 04.07.2017 15:28:16 Gelesen: 79224# 166 @  
@ Sachsendreier53 [#165]

Hallo,

da hast Du tatsächlich recht, es soll auch nur mein Einstiegsbeleg bei den Pässen im neuen Exponat sein, Sorry!

Zum Ausgleich noch ein Pass, jetzt mit Fiscalmarke :



Reisepass vom August 1928, verlängert im Juli 1931 mit einem 20 Francs-Wert (Yvert Nr. 3) der Ausgabe von 1936-1952(Type Medaillon Daussy)

mit Sammlergruß
Werner
 
Lutwinus Am: 26.05.2019 10:51:00 Gelesen: 20582# 167 @  
Hallo liebe Sammlerfreunde,

heute kann ich euch einige moderne Schweizer Fiskalmarken, verwendet 1961 auf Wechselbelegen zeigen:



Liebe Grüße Jörg
 
10Parale Am: 26.08.2019 21:28:52 Gelesen: 16200# 168 @  
Michel Nr. 5, Königin Viktoria mit schönem Stempel von N.Z. WELLINGTON 5. Dezember 1888.

Liebe Grüße

10Parale


 
AKlina Am: 01.11.2019 21:00:20 Gelesen: 12820# 169 @  
Briefmarken: Echt oder falsch ?

Hallo!

Ich habe hier einige Briefmarken bei denen ich vermute, dass sie falsche Briefmarken sind (außer die ersten 2). Vielleicht kennt dennoch einer von euch diese Marken und es ist doch eine echte darunter. Danke schon im Voraus für die Hilfe!


 
juju Am: 01.11.2019 21:57:38 Gelesen: 12801# 170 @  
Hallo,

zu den drei linken Marken kann ich nichts sagen. Alle anderen sind Spendenmarken, also nicht frankaturgültige Vignetten. Der blaue AIR MAIL Zettel wurde zusätzlich zur Frankatur auf einem Luftpostbrief aufgeklebt.
 
nagel.d Am: 01.11.2019 22:02:21 Gelesen: 12794# 171 @  
Die drei linken Marken sind Verwaltungsmarken - so zumindestens zu lesen und sind im Bereich der Fiskalmarken anzusehen ob es dazu einen Katalog gibt entzieht sich meiner Kenntnis, da ich derezit nicht sammle. Die anderen sind bis auf den Air-Mail-Aufkleber (Luftpost) in meinen Augen Werbevignetten.
 
epem7081 Am: 22.04.2020 16:11:06 Gelesen: 4677# 172 @  
Hallo zusammen,

vielleicht nicht ganz die typischen Fiskalmarken für diesen Thread - aber doch bemerkenswerte Zeitdokumente zu diesem Thema: Als man für den Besuch der DDR noch "Eintrittsgeld" bezahlen musste.

Visagebühren, Tagesaufenthaltsgenehmigung und Mindest(Zwangs)Umtausch hier von einem Besuch Ost-Berlins am 1. Mai 1970



Die Quittung für Visagebühren im Werte von 10,- Mark trägt den eingedruckten Stempel: DDR Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten 800. Die Quittung für Tagesaufenthaltsgenehmigung-Gebühr im Werte von 5.- Mark trägt den eingedruckten Stempel: DDR Ministerium des Innern (43).

Die Bescheinigung über den Umtausch von 5 Mark wurde von der Industrie- und Handelsbank der DDR ausgestellt. Natürlich mussten alle hier aufgeführten Beträge in DM-West (1 : 1) gezahlt werden, es sollten schließlich Devisen (harte Währung) ins Land kommen.

DDR-Durchreise und (Ost-)Berlin-Besuch kamen seinerzeit schon einer Abenteuerreise gleich. Wer hätte damals ernsthaft daran geglaubt, dass wir die Wiedervereinigung noch erleben.

Noch sind nicht alle wunden Punkte der Wiedervereinigung geheilt, aber wir können uns glücklich schätzen, wo wir heute stehen

meint - mit freundlichen Grüßen -
Edwin
 
HWS-NRW Am: 22.04.2020 16:44:02 Gelesen: 4670# 173 @  
@ epem7081 [#172]

Hallo Edwin,

ich würde das Gezeigte eher als "vorgedruckte" Quittungen bezeichnen, da es auch in der DDR richtige Fiskalmarken, z.B. entrichtete Gebühren in einem Reisepass gibt.


hier ein Beispiel einer in der DDR genutzten Fiskalmarke

mit Sammlergruß
Werner
 
epem7081 Am: 04.05.2020 14:11:22 Gelesen: 4124# 174 @  
@ HWS-NRW [#173]

Hallo Werner,

ich bin erst verspätet zur Durchsicht meiner letzten Beiträge im Forum und zu Deiner Antwort gekommen. Umso herzlicher Dir Dank für Deinen Hinweis.

Heute kann ich einen neuen Anlauf nehmen und hier Fiskalmarken aus Jugoslawien einbringen. In einem heute eingetroffenen Fundus postalischer Belege aus Jugoslawien, Rumänien, Ungarn usw. fand sich als außergewöhnliches Stück der nachfolgende Beleg.



Offenbar handelt es sich dabei um ein ausgeschnittenes Blatt aus einem ungarischen Pass. Eine Seite wurde hier mit jugoslawischen Steuermarken ausgestattet. Die Stempel vom September 1938 weisen offenkundig auf eine Einreise nach Jugoslawien hin. Allerdings geben mir die Stempel noch ein Rätsel auf. Es handelt sich dabei wohl nicht um Eingangsstempel eines Grenzortes (KOPRIVNICA), sondern um Bahnstempel für die Strecke KOPRIVNICA - SUSAK? Zwei kleinere Stempel würde ich als "Aufenthaltsstempel" einschätzen.

Vielleicht kennt sich hier jemand aus und kann für Klärung sorgen?

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
ostsee63 Am: 14.05.2020 19:52:24 Gelesen: 3412# 175 @  
Hallo,

hier eine Kombination aus Deutschen und Dänischen Gebührenmarken auf zwei Wechseln aus Rüsselsheim von einer Nähmaschinen, Fahrrad usw. Fabrik nach Dänemark in den Ort Aalestrup. Dort befindet sich heute das "Danmarks Cykelmuseum Aalestrup" [1].





beste Grüße aus dem Norden

[1] http://www.cykelmuseum.dk
 
Sammler Am: 11.06.2020 15:10:23 Gelesen: 2274# 176 @  
@ Lutwinus [#167]

Hallo,

gibt es Kataloge, die diese Schweizer Fiskalmarken/Wechselmarken listen?

Vielen Dank!
 
saeckingen Am: 11.06.2020 18:20:51 Gelesen: 2257# 177 @  
@ Sammler [#176]

Ja, es gibt die Kataloge von R. Hürlimann und D. Gainon. Diese werden in digitaler Form von der Arbeitsgemeinschaft Fiskalmarken in der Schweiz angeboten [1].

Grüße
Harald

[1] http://www.ganzsachen.ch/seiten/FiskalStempelmarken.html
 
Sammler Am: 13.06.2020 07:13:42 Gelesen: 2227# 178 @  
@ saeckingen [#177]

Vielen Dank! :)
 

Das Thema hat 178 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.