Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Schöne Belege aus aller Welt
Das Thema hat 375 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14   15  oder alle Beiträge zeigen
 
Martinus Am: 15.12.2013 16:03:48 Gelesen: 179717# 351 @  
Mona Lisa

Ich finde das wirklich schick.



Leonardo x 4 :)

mit Sammlergruß Martinus
 
Martinus Am: 19.01.2014 22:38:45 Gelesen: 178046# 352 @  
Expres Special Delivery USA - Deutschland

Meinen USA Beleg 2 möchte ich euch nicht vorenthalten. Diesen habe ich heute morgen eingetauscht und mit dem Wortlaut "Den zeig ich auf Philaseiten" hiermit eingehalten! :)

Die Vorderseite ist frankiert mit 2,50 Dollar! Dazu Express Aufkleber und Special Delivery Postgummistempel geht er nach Leck in Nordfriesland! Ein kleiner Ort, der sich sogar Luftkurort nennen darf!



New York Church Station (?) als Absender Brocklyn geht er auf die Reise per Luftpost nach Frankfurt Flughafen - von hier per Post nach Niebuhr - von dort per Bahnpost Hamburg - Westerland nach Leck (Ankunftstempel).

mit Sammlergruß Martinus
 
Kontrollratjunkie Am: 20.01.2014 13:48:34 Gelesen: 178000# 353 @  
Hallo Martinus,

ein interessanter Beleg, besonders weil der gesamte Laufweg dokumentiert ist.

Kleine Ergänzung von mir: Der Brief kam per Luftpost von USA nach Frankfurt Flughafen, wurde dann nach Hamburg geleitet, um dann mit der Bahnpost Hamburg - Westerland weiter versandt zu werden. Die nächste Station war Niebüll am 10.07., dokumentiert durch die Handrollstempel. Vor dort war es kein weiter Weg mehr, Weiterleitung nach Leck, dem endgültigen Zielort.

Gruß
KJ
 
Mondorff Am: 20.01.2014 23:13:38 Gelesen: 177964# 354 @  
Eine schön frankierte Karte aus dem osmanischen Reich – aus dem Jahre 1900 nach Luxemburg.



Freundlichen Gruß
DiDi
 
asmodeus Am: 14.07.2014 09:25:46 Gelesen: 169459# 355 @  
Schöner Valentinsbrief aus Großbritannien mit Inhalt. Leider hat die Dame es einen Tag später bekommen, weil er fehlgeleitet worden ist. Aber wenn man bedenkt, wie viele Postämter der Brief gesehen hat, ist er nur "kurz" gelaufen und das vor 141 Jahren! Heute würde so etwas viel länger dauern!

Whitchurch FE 13
Sandbach FE 14 (handschriftlich: missent)

Malpas FE 14
Crewe-station FE 14
Manchester FE 14

Sunderland FE 15




 
EdgarR Am: 01.05.2015 10:52:58 Gelesen: 156281# 356 @  
@ italiker [#1]

Also wenn man die Vorgaben des Themeneröffners

"..brachte mich auf die Idee, daß in diesem Thema man Belege zeigen könnte, mit einer Erklärung oder der Geschichte des Beleges."

ganz streng auslegt, dann kann ich hier eigentlich gar nicht mitmachen:



Denn weder ist mir von dem Anlass im fernen Calgary (wohl einem großen Rodeo?) noch vom woher und wohin (in die "Russenzone"... ;-> ...!) mehr bekannt als auf der Vorderseite des Beleges zu lesen ist.

Aber schön ist der doch trotzdem, oder?

Phile Grüße
EdgarR

P.S.: Der Stempel mit dem tollen Cowboy-Boot --- wäre der was für die Stempelbank?

[Redaktioneller Hinweis: Wohl nicht, ein privater Stempel, siehe http://de-keepexploring.canada.travel/things-to-do/exp/calgary-stampede?s_kwcid=%2Bstampede%20%2Bcalgary&gclid=CJKiqc6uocUCFUYOwwodCR0Avw#/?galleryItemId=200010839 ]
 
letimbre Am: 11.07.2015 11:52:58 Gelesen: 151208# 357 @  
Ich finde es richtig gut, dass es ein Thema "Schöne Belege aus aller Welt" gibt. Es ist nämlich nicht immer so einfach die Belege dem richtigen Thema zuzuordnen.

Hier nun eine Postkarte eines tschechischen Soldaten in Grossbritannien per Luftpost nach Chicago vom 7.3.43. Auf der Rückseite mit Text. Und vorderseitig mit Zensur. Ich finde ihn einfach schön auch wenn er kein Bedarf im sprichwörtlichen Verstand ist.


 
EdgarR Am: 11.07.2015 17:20:57 Gelesen: 151172# 358 @  
Eine grafisch sehr schön gestaltete Ganzsache aus Spanien.

Portostufe A = Brief / Karte bis 20 gr., Inlandsporto

Vorderseite: ein 45 mm kurzer orangefarbener Balkencode.



Rückseite: 105 mm langer orangefarbener Balkencode plus Ziffernfolge "15111751802479"



15111 ist die spanische PLZ des Briefzentrums Santiago de Compostela, der Rest sagt mir nichts. Vorschläge, jemand?
 
bignell Am: 11.07.2015 22:47:29 Gelesen: 151135# 359 @  
@ EdgarR [#358]

Hallo Edgar,

kann zwar nicht spanisch, dürfte aber soviel heissen wie "gültig für Briefe innerhalb Spaniens bis 20g" und rechts "unzustellbar wegen:" und die ganzen Gründe (verzogen, verstorben etc).

Lg, harald
 
EdgarR Am: 12.07.2015 13:00:40 Gelesen: 151083# 360 @  
@ bignell [#359]

Danke Dir, Harald,

aber eigentlich meinte ich, ob jemand eine Ahnung hat, was der Rest der leider am Scan kaum sichtbaren Ziffernfolge - ich habe sie deshalb extra nochmal in [#358] in den Text eingefügt - für Information enthält/verschlüsselt? Also konkret gefragt, was bedeutet die Ziffernfolge 751802479 nach der spanischen PLZ 15111 für Briefzentrum Santiago?

Na ja, vielleicht hat ja jemand auch die Möglichkeit, die vorder- und rückseitigen Balkencodes direkt zu entschlüsseln?

Rundum schönen Rest-Sonntag!
EdgarR
 
Cantus Am: 20.02.2016 15:49:25 Gelesen: 132964# 361 @  
Dieses Thema hier scheint in Vergessenheit geraten zu sein, obwohl sich doch so viele Sammler daran beteiligen könnten. Ich zeige daher einfach einmal einen Brief aus Österreich, der anlässlich der 25.Osterfestspiele in Salzburg am 23.3.1991 verschickt worden war.



Viele Grüße
Ingo
 
EdgarR Am: 25.08.2016 23:23:15 Gelesen: 111526# 362 @  
Hier passt einfach alles zusammen!

Wenn Werbung erreichen soll, dass man zweimal hinschaut und dass man sie im Gedächtnis behält - dann hat dieser Installateurmeister alles richtig gemacht:



Ein grafisch ansprechend gestalteter Umschlag mit firmenbezogenem Aha-Effekt und als i-Tüpfelchen obenauf auch noch eine thematisch perfekt passende Marke



Jeder, der seinen Kindern / Enkeln irgendwann mal Märchen vorgelesen hat wird sich sofort an die hilfsbereiten Tauben erinnern.

Kurz: Gelungene (und sicher gar nicht besonders teure) Werbung für den Betrieb und ein optisch schönes Stück für den Sammler von Bedarfsbriefen.

Herzlichen Dank dafür an Sammlerfreund Thomas (alias Pommes)!
 
Mondorff Am: 23.07.2017 21:38:26 Gelesen: 79327# 363 @  
Auch früher konnte Werbung schön sein.



DiDi
 
Eilean Am: 23.07.2017 22:18:46 Gelesen: 79297# 364 @  
@ Kaesklepper [#345]

Schöne Briefträgerstempel aus München, die 108 und die 53. Die "108" ohne Kreis habe ich auch bereits einmal. Super-Stück, bitte unbedingt gut aufheben.

Gruß
Andreas
 
Mondorff Am: 31.08.2017 11:31:39 Gelesen: 73854# 365 @  
Und noch etwas Schönes:



Ein Umschlag aus Belgien mit einer Jugendstil-Graphik.

meint DiDi
 
dr.vision Am: 27.10.2017 19:15:18 Gelesen: 67899# 366 @  
Moin zusammen,

ich möchte einen Brief der 2. Gewichtsstufe von Anvers (Gare Centrale) nach Simpelveld in den Niederlanden zeigen.

Frankiert wurde mit 1 x MiNr. 71, 5 x MiNr. 50 (davon ein waagerechter 4er Streifen und einem senkrechten 4er Streifen der MiNr. 80 und einer Einzelmarke Nr. 80.

Dass der Absender so freundlich war, den rechten Seitenrand mit allen relevanten Aufdrucken an den MiNrn. 80 zu belassen, erfreut das Sammlerherz doch sehr. Abgestempelt in Antwerpen am 1. Dezember 1906 erreichte der Brief die Adressatin einen Tag später. Wer der Absender war ist nicht erkenntlich. Ich hatte zuerst angenommen, es wäre eine Art von "Versandstelle" für belgische Briefmarken gewesen. Aber es ist eher unwahrscheinlich, dass sich eine niederländische Ordensfrau die belgischen Neuheiten hat zuschicken lassen.

Die Adresse lautet:
Hocherwürdige
Schwester Hildegardis Marie
O(rden) v(on) Herz Jesus
Simpelveld
Holland Limburg



Beste Grüße von der Ostsee
Ralf
 
Seku Am: 22.04.2018 16:30:10 Gelesen: 42302# 367 @  
Brief von gestern, Marken der Rückseite sind 69 Jahre alt (!)



Canada 1959 Mi.-Nr. 333

Hier die Vorderseite mit Marken von 2002


 
Seku Am: 20.06.2018 13:23:50 Gelesen: 35743# 368 @  
Brief von heute. Die älteste Marke stammt von 1969 - abgestempelt in 19250 Meymac im französischen Département Corrèze am 15.06.2018.



Was bedeutet der Aufkleber mit 0,00 EUR ? Bestätigt der, das nichts mehr zu zahlen, da ausgeglichen ist ?
 
Heinrich3 Am: 20.06.2018 16:47:26 Gelesen: 35726# 369 @  
@ Seku [#368]

Hallo,

meine Meinung: Sieht man von den Abkürzungen CPLT AFF ab, so bleibt LETTRE PPRIORITAIRE INTERNATIONALE, was Internationaler Priority-Brief heißt.

CPLT könnte die Abkürzung von Complément = Zuschlag sein. AFF kann ich nicht deuten.

Es ging also darum, daß der Brief schnell befördert wird, was allein durch die Frankatur nicht gesichert ist im Postalltag. Also ein Aufkleber mit Matrix-Code. Vielleicht kann die Matrix jemand auslesen?

Phile Grüße
Heinrich
 
Seku Am: 20.06.2018 17:09:13 Gelesen: 35716# 370 @  
@ Heinrich3 [#369]

Danke Heinrich - eine plausible Erklärung.

Günther
 
Mondorff Am: 20.06.2018 18:30:48 Gelesen: 35703# 371 @  
Eine schön komponierte Express-Karte mit der Marke, der Sonderkarte und dem Sonderstempel vom 12.5.1984 zum 50. Jahrestag der Gründung der FSPL, dem Luxemburger Sammlerverband.



Portogerecht frankiert ist sie jedoch nicht

... weiß
DiDi
 
10Parale Am: 19.12.2018 20:49:23 Gelesen: 18313# 372 @  
Aus der Schweiz kommen wunderschöne Belege, wundert mich, dass noch kein Forumthema darüber eröffnet wurde.

Dieser Großbrief als Einschreiben, freigemacht mit einem Gesamtporto von 13 Franken ist wunderschön gestempelt und frankiert.

2 x 4,00 Franken Michel Nr. 2208, Traditionelles Handwerk aus dem Jahr 2011, hier Töpfern.
1 x 2,20 Franken Michel Nr. 802, Baudenkmäler 1964, hier Liestal
1 x 2,80 Franken Michel Nr. 767, Baudenkmäler 1963, hier Bellinzona
 

Man bedenke, dass in der Schweiz noch Briefmarken aus dem Jahr 1963 frankaturgültig verwendet werden können. Kann man sich einen deutschen Brief vorstellen, auf dem beispielsweise eine 20 Pfennig Marke Michel Nr. 405 anlässlich des Evangelischen Kirchentages 1963 klebt?

Liebe Grüße

10Parale


 

10Parale Am: 01.03.2019 14:14:33 Gelesen: 14736# 373 @  
Manchmal stolpere ich beim Stöbern über Belege, die ich einfach haben muss so wie diese Postkarte.

Hier stimmt einfach alles, wunderschöne Marken, Stempel und auch noch eine "very important person", wie man heute zu sagen pflegt.

Die mit insgesamt 14 Kopekeken abgeschlagene Postkarte wurde als Einschreiben am 25.05.1915 in Warschau (damals Rußland) mit 3 wunderschönen Marken frankiert. Der heilige Sankt Georg (Michel Nr. 102), Zar Peter der Große (Michel Nr. 82) und eine einfache Freimarke zu 3 Kopeken zieren diese Mehrfachfrankatur.

Wunderschöner Ankunftsstempel von Basel vom 22.VI.15. Hier müssen wir auch wieder julianischen und gregorianischen Kalender berücksichtigen.

Empfänger ist der Rabbiner Arthur Cohn (1862 - 1926). Er war der erste Rabbiner der orthodoxen Gemeinde Basel und hielt eine Rede anlässlich des Zionistenkongresses in Basel. Zudem war er Großvater des Filmproduzenten Arthur Cohn.

Mich interessiert noch der violette Rundstempel mit den beiden hebräischen ? Zeichen. Wer weiß mehr darüber?

Liebe Grüße

10Parale


 
volkimal Am: 01.03.2019 15:39:45 Gelesen: 14708# 374 @  
@ 10Parale [#373]

Hallo 10Parale,

mit Hebräisch dürfte das nichts zu tun haben. Ich vermute, dass es die beiden kyrillischen Buchstaben "ДЦ" sind. Ich denke, dass es etwas mit der Zensur zu tun hat, kann aber weiter nichts dazu sagen. Falls bei diesem Thema keine Antwort kommt stell den Brief einmal beim Thema "Stempel bestimmen: Russland" ein.

Viele Grüße
Volkmar
 
Nicepm Am: 06.03.2019 13:20:56 Gelesen: 14351# 375 @  
@ 10Parale [#373]
@ volkimal [#374]

Hallo 10Parale,

die Vermutung von Volkmar ist vollkommen korrekt. Es sind die kyrillischen Buchstaben "ДЦ" und diese stehen für "Допущено Цензурой" und das bedeutet "Zugelassen von der Zensur". Es handelt sich um durch die Militärzensur zugelassenen Beleg.

Viele Grüße
Emmanuel
 

Das Thema hat 375 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14   15  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.