Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Gefälligkeitsabstempelung verweigert
Das Thema hat 39 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
AfriKiwi Am: 23.11.2011 19:36:00 Gelesen: 19295# 15 @  
@ filunski [#14]

Hallo Peter,

So ist das genau wie Du und funnystamp es schilderst.

Ein bisschen freundliches Geschspräch oder Nachfrage mit Chef oder wie sonst noch im Laden mit richtige Wahl der Zeit bringt mehr ein.

Erich
 
filunski Am: 29.11.2011 19:28:01 Gelesen: 19157# 16 @  
Verehrte Sammlerfreunde und Interessierte dieses Themas,

zu dem in Beitrag #1 von mir geschildertem Vorfall hatte ich direkt am selben Tag noch die DPAG in einer ausführlichen E-Mail in Kenntnis gesetzt. Darauf erhielt ich auch umgehend Antwort, dass der Fall an die zuständige Stelle zur weiteren Bearbeitung weiter gegeben wurde.

Heute nun erhielt ich in der Tagespost ein Schreiben der DPAG in dem diese dazu, sehr zu meiner Freude, Stellung bezieht.

Aber bitte seht selbst:



Die DPAG nimmt also den Service am Kunden sehr ernst und hatte mir auch noch diese beiden "Trostpflaster" beigelegt:





Gruß,
Peter
 
AfriKiwi Am: 29.11.2011 19:50:14 Gelesen: 19149# 17 @  
@ filunski [#16]

Hallo Peter,

Doch prima so ein Dienst zu haben.
Ordnung muß sein sprach Wallenstein ...

Erich
 
Nachtreter Am: 30.11.2011 12:06:58 Gelesen: 19111# 18 @  
@ filunski [#16]

... nur in der Filiale brauchst Du Dich wahrscheinlich gar nicht mehr sehen. Post-"Partner" bekommt Ärger und ändern wird sich (höchstwahrscheinlich) nichts bis gar nichts!

Trotzdem viel Erfolg!

Nachtreter
 
filunski Am: 30.11.2011 13:29:04 Gelesen: 19091# 19 @  
@ Nachtreter [#18]

Den Gefallen werde ich dieser Filiale nicht tun.
Bei nächster Gelegenheit werde ich da wieder vorstellig um doch noch einen Gefälligkeitsstempel zu erfragen. Mal sehen was passiert, ich werde es dann berichten.

Gruß,
Peter
 
Helmut-Stelle Am: 30.11.2011 18:29:49 Gelesen: 19053# 20 @  
@ filunski [#19]


Ich habe mal einen Zusteller auf die Füsse betraten, sein Dank, an Hand bestimmter Zusendungen an meine Person (Philatelie Post sieht nun einmal anders aus) hat ER die Frankaturen immer irgendwie beschädigt, sei es durchkreuzen oder einfach mal paar Zähne beschädigen. Nee, nee, das kannst Du vergessen.

Gruß
Helmut
 
rostigeschiene Am: 22.12.2011 17:41:10 Gelesen: 18766# 21 @  
Heute habe ich, noch kurz vor Weihnachten, die Postfiliale in unserem Ortsteil besuchen müssen. Der Kundenandrang war, so wie an jedem anderen Nachmittag, mäßig bis stark.

Ein Brief sollte noch auf die Reise, mit der Hoffnung dass er noch vor den Feiertagen sein Ziel erreicht. Meiner Bitte, diesen mit einem sauberen Tagessstempel zu versehen, wurde von dem Postler ohne zu Zögern entsprochen.
Auf die Frage, ob er mir von den zwei verwendbaren Stempeln je einen auf eine Blankounterlage geben würde handelte er sofort.

Hier sind sie.



Es gibt eben doch noch Beschäftigte bei der DPAG die ihre Kunden zufrieden stellen wollen.

Mit den besten Wünschen für die anstehenden Festtage und den zwei Stempelabschlägen verließ ich die Postfiliale.

Werner
 
Lothar Schrapp Am: 22.12.2011 18:32:09 Gelesen: 18751# 22 @  
Hallo,

auch in Steinfurt 1 (Burgsteinfurt) gibt es sie noch, die freundlichen Schalterbeamten/innen, wie der nachstehende Scann zeigt. Der 3. Schalter, der den Stempel mit dem Unterscheidungsbuchstaben a führt, war leider nicht besetzt und der Stempel (natürlich) eingeschlossen. Deshalb fehlt er noch.



Die Interessen der Stempeldatenbank bleiben bei mir noch im Blick; bei nächster Gelegenheit.

Frohe Weihnachten

Lothar Schrapp
 
Nachtreter Am: 22.12.2011 19:34:57 Gelesen: 18736# 23 @  
@ rostigeschiene [#21]

@ Lothar Schrapp [#22]

Kann es sein, daß Ihr eine Postbank-Filiale besucht habt? Agenturen, die zwei bzw. gar drei Tagesstempel am Schalter haben, habe ich bisher nicht gekannt! Das Problem ist eher bei den Agenturen / Postpartnern zu suchen!

-> Mal sehen was passiert, ich werde es dann berichten. <- Im Dezember war wohl kein Erfolg zu verbuchen?!

Viele Grüße
Nachtreter
 
rostigeschiene Am: 22.12.2011 20:01:47 Gelesen: 18728# 24 @  
@ Nachtreter [#23]

Ja, es ist eine Postbank-Filiale mit dem gesamten Angebot der ehemaligen Bundespost. Das heißt Paketdienst (DHL), Postbank und Briefpost.

Nebenbei werden Briefumschläge, Taschenlampen, Druckerpapier und weiter Krimskram verkauft.

Werner
 
filunski Am: 22.12.2011 20:08:12 Gelesen: 18724# 25 @  
@ Nachtreter [#23]

-> Mal sehen was passiert, ich werde es dann berichten. <- Im Dezember war wohl kein Erfolg zu verbuchen?!

Stimmt! Ich komme da nicht so oft vorbei, wahrscheinlich erst wieder im Januar, aber es ist nicht vergessen!

Gruß,
Peter
 
Manne Am: 24.12.2011 12:33:29 Gelesen: 18653# 26 @  
Hallo zusammen,

ich war heute in der Postfiliale und habe den nachfolgenden Stempelabschlag ohne Probleme bekommen.

Gruß
Manne


 
Manne Am: 01.01.2012 11:48:20 Gelesen: 18404# 27 @  
Hallo zusammen,

hier der Stempel vom 31.12.2011 von unserer Postfiliale.

Gruß
Manne


 
Cantus Am: 01.01.2012 12:17:21 Gelesen: 18397# 28 @  
Wenn ich in Deutschland unterwegs bin, habe ich immer ein paar niedrigst frankierte Postkarten dabei, um bei einer uns unbekannten Poststelle einen Stempel bekommen zu können. Probleme dabei gab es bisher nur dann, wenn der Stempel schon abgenutzt war. Viele derer, die diese Poststellen führen, geben sich dagegen besondere Mühe mit dem Stempelabschlag, oft wird der Stempel vorher sogar gründlich gereinigt. Und in Einzelfällen wird es mir selber sogar überlassen, mein Poststück zu stempeln.

Viele Grüße
Ingo
 
- Am: 01.01.2012 13:46:15 Gelesen: 18377# 29 @  
@ Cantus [#28]

Und in Einzelfällen wird es mir selber sogar überlassen, mein Poststück zu stempeln.

Wie kann das sein ? Das habe ich in meinem Postamt noch nie erlebt oder war das in einer Postagentur ?

Prosit Neujahr !
 
Cantus Am: 02.01.2012 22:56:19 Gelesen: 18286# 30 @  
Hallo,

in einem Postamt habe ich das auch noch nie erlebt. Es gibt aber in Deutschland ganz abgelegene Poststellen, wo so gut wie nie Touristen oder Sammler hinkommen und wo sich dann der Ladenbetreiber freut, dass überhaupt mal jemand einen Ortsstempel haben will. Und wenn ich dann noch die frankierte Postkarte so hinhalte, wie ich den Stempelabdruck haben möchte, kommt es schon mal vor, dass nach den ersten Probestempeln (irgendwo auf Papier) mir angeboten wird, die Marke selber zu stempeln. Ich kann dir aber sagen, dass das gar nicht so einfach ist, denn der Stempel soll zwar deutlich zu sehen sein, aber andererseits auch nicht so feucht sein, dass er verschmiert.

Viele Grüße
Ingo
 
- Am: 03.01.2012 10:26:15 Gelesen: 18245# 31 @  
@ Cantus [#30]

Hallo !

Ganz abgelegene Poststellen in Deutschland ? Wo soll das sein ? In Sachsen oder Thüringen ?

Die DP hat in den lezten Jahre jede Menge an Poststellen geschlossen in der Fläche gibt es oft in einem Radius von 15 Kilometern nur eine Postagentur, allein schon der nächste Briefkasten ist oft mehr als 3 Kilometer entfernt.

Für Ältere ein absolutes Nogo, aber das lässt die DP trotz aller Proteste kalt.
 
filunski Am: 03.01.2012 11:39:37 Gelesen: 18230# 32 @  
@ Dakotajana [#31]

Also "ganz abgelegene Poststellen" (die Postfilialen im Einzelhandel natürlich inbegriffen, andere gibt es auf dem Land sowieso nicht mehr) gibt es auch hier in Bayern noch genügend, oft mit ganz rührigem Personal besetzt (mal abgesehen von der Eingangs zu diesem Thread erwähnten Filiale in Deining, welche aber die absolute Ausnahme bildet).

Im Umkreis von 15 km von meinem Wohnort (kleiner Ort in der südlichen Oberpfalz) befinden sich schon neun Poststellen die den kompletten Postservice bieten und noch mehr Verkaufsstellen für die gängigsten Postprodukte.

Natürlich hat auch hier, wie überall die DPAG stark reduziert, aber die Versorgung hier auf dem Land ist noch immer überdurchschnittlich gut. Da tue ich mich manchmal in bestimmten Stadtteilen Münchens schwerer noch eine Poststelle zu finden!

Gruß,
Peter
 
LOGO58 Am: 14.01.2012 16:48:58 Gelesen: 17902# 33 @  
@ filunski [#32]

Hallo Peter und alle anderen,

da ich mich schon lange einmal um meinen "Lieblingskönig" Friedrich II. philatelistisch kümmern möchte, habe ich mir die unten zu sehenden Marken gekauft und "gefällig" abstempeln lassen. Wie man sieht, sehr sauber und wie ich es haben wollte.

Ich kann mit der hiesigen Filiale nicht in die Klagen einstimmen. Man ist immer höflich und beflissen, wenn ich mit Stempelwünschen komme. Auch in der heutigen Zeit. Vielleicht kommt das aber auch daher, dass einige Mitarbeiter von alten Posthasen seinerzeit eingearbeitet wurden.

Vielleicht ist es hier am Nordpol mitunter doch noch etwas anders?





Für die Stempelfreaks: Ich habe die Grafiken dieses Mal nicht nach dem Stempel, sondern nach den Marken ausgerichtet!

Viele Grüße
Lothar
 
filunski Am: 14.01.2012 18:00:24 Gelesen: 17884# 34 @  
@ LOGO58 [#33]

Lieber Lothar,

meinen Glückwunsch zu diesem wirklich bilderbuchhaften Stempelabschlag. Da war nicht nur die stempelführende Hand bestens geschult, sondern auch das Stempelgerät in einem hervorragenden Zustand!

Ich betone nochmals, dass sich meine zu Beginn dieses Themas geschilderten Erfahrungen mit der Postagentur in Deining nicht verallgemeinern lassen und auch hier die absolute Ausnahme darstellen. Mit der Grund warum ich so erstaunt über diese Behandlung war. Ich bin noch nicht wieder dort gewesen, werde dies aber sicher nochmals versuchen.

Auch ich habe mir bei meiner "Stammfiliale" im örtlichen Edeka den "alten Fritz" abstempeln lassen und so muss jetzt der "alte Preussenkönig" durch einen bayerischen Stempel schielen (schmunzel!).



Gruß vom "Südpol",
Peter
 
Pommes Am: 14.01.2012 19:52:39 Gelesen: 17862# 35 @  
@ filunski [#34]

;-) der Alte Fritz rotiert jetzt sicher im Grab.

@ rostigeschiene [#21]
@ Lothar Schrapp [#22]

Dererlei Gefälligkeiten hat mir zumindest eine Dame in der Postbankfiliale (zugleich Postagentur) hier in Fürstenwalde verweigert. Zumindest hat sie mir die Unterscheidungsbuchstaben der verwendeten Stempel genannt. Auf die Frage, seit wann die Stempel in Benutzung sind, war sie aber überfragt.

Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
- Am: 15.01.2012 13:50:59 Gelesen: 17813# 36 @  
@ LOGO58 [#33]

Deine Marken sind Luxus gestempelt, sehr schön ! Was ich gerne gewusst hätte: Sammeln Sie 10 Kleinbögen gestempelt, oder war diese eine Ausnahme wegen dem Alten Fritz ?

Ich halte das Entwerten kompletter 10 Bögen für reine Geldvernichtung und bin auch der felsenfesten Überzeugung das die nie ihren Einstandspreis je wieder erreichen werden (Ausnahmen ausgenommen).

Komplette 10 Bögen der letzten 10 Jahre gehen weit unter dem ehemaligen Frankaturwert bei Ebay über den Tisch !
 
LOGO58 Am: 15.01.2012 17:00:55 Gelesen: 17787# 37 @  
@ filunski [#34]
@ Dakotajana [#36]

Hallo,

ich werde Euer Lob der Dame am Schalter weitergeben.

Zur Frage: Ich sammle keine 10er-Kleinbögen-Bund. Lediglich bei besonderen Anlässen, die mich besonders interessieren, besorge ich mir solche Bögen, wie z.B. die MiNr. 1786, die erste Marke, die die Aufschrift "Deutschland" statt "Deutsche Bundespost" trug. Und eben den "Alten Fritz", denn ich will eine Motivsammlung zu seiner Person aufbauen, bin aber noch in der Recherche- und Sammelphase ;-).

Viele Grüße
Lothar
 
rostigeschiene Am: 07.02.2012 21:55:51 Gelesen: 17349# 38 @  
Hier einmal mehr ein Gefälligkeitsabschlag.



Gestern, 06.02.12, abgeschlagen, wie man sieht wurde das Datum seit mehreren Tagen nicht geändert, dies ist mir aber zu spät aufgefallen. Doch hatte sich die Verkäuferin sehr bemüht eine weiße Unterlage in ihren Papieren zu finden, auf welcher sie den Stempel abdrucken konnte. Morgen werde ich mir einen neuen Abschlag abholen, den ich dann in die DB einarbeite. Auf einer festen Unterlage.

Werner
 
Jahnnusch Am: 08.02.2012 09:45:11 Gelesen: 17311# 39 @  
Werner, vorher Stempel sauber machen lassen. Da gibt es eine Knetmasse, in die der Stempel eingedrückt wird. Aber manchmal braucht es auch einen spitzen Gegenstand, um die Papierreste aus dem e zu entfernen. Aber ich wollte nicht schlau schwätzen.
 

Das Thema hat 39 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.