Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Moderne Amphibien (Lissamphibia) - Frösche und Kröten
Das Thema hat 52 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Hermes65 Am: 30.08.2018 22:03:15 Gelesen: 19194# 28 @  
Frösche aus Gambia (Mi.-Nr. 453-56):


 
wajdz Am: 20.03.2019 12:44:29 Gelesen: 17685# 29 @  
Der Blue Mountains-Laubfrosch (Litoria citropa)

Australien MiNr 783A, 1982-04-19



ist eine Baumfroschart, die in den Küsten- und Hochlandgebieten des östlichen Australiens heimisch ist. Sie vertilgen im Allgemeinen eine Vielzahl von Insekten, ihre eigenen Kaulquappen, Fischnachwuchs, Spinnen und Würmer.

In Australien kann er mit einer Genehmigung als Haustier in Gefangenschaft gehalten werden.

Über diesen Link ist er zu hören:

https://soundcloud.com/abc_rn/litoria-citropa-the-blue

MfG Jürgen -wajdz-
 
10Parale Am: 02.01.2021 18:37:16 Gelesen: 13849# 30 @  
Motiv: Frosch

Hallo zusammen,

sicher spielen Frösche in der Philatelie keine unerhebliche Rolle. Dies zu demonstrieren sei das Anliegen dieses Themas.

Auf dieser Postkarte aus aus der württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart vom 2. August 1899 nach Berlin C(harlottenburg? Postamte 22 beweisen Frösche, dass Lambada schon im 19. Jahrhundert als Tanz bekannt war. Welche Bedeutung die Tanzszene mit den Gewichten hat, mag ich noch nicht zu sagen.

Freue mich auf weitere Froscheinlagen im Forum

Liebe Grüße

10Parale


 
Michael Mallien Am: 02.01.2021 20:08:20 Gelesen: 13840# 31 @  
@ 10Parale [#30]

Freue mich auf weitere Froscheinlagen im Forum

Die findest Du in diesem Amphibien-Thema [1]. Vielleicht sollte Dein Beitrag dorthin verschoben werden ?

Viele Grüße
Michael

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=8689&CP=0&F=1

[Beiträge [#30] und [#31] redaktionell auf das bestehende Thema verschoben und dieses um "Frösche und Kröten" ergänzt, damit die netten Tierchen jederzeit gefunden werden können]
 
wajdz Am: 03.01.2021 00:16:48 Gelesen: 13816# 32 @  
@ wajdz [#29]

Während bei uns Frösche Winterruhe halten, sind sie andernorts sehr aktiv.

Australien MiNr 827, 02.02.1983



Der Katholikenfrosch (Notaden bennettii) ist ein im Osten Australiens beheimateter Froschlurch. Der Trivialname leitet sich von einem Zeichnungsmuster des Rückens ab, das an ein schwarzes Kreuz erinnert. Die meiste Zeit des Jahres verbringt das Tier eingegraben im Erdboden. Die Hauptnahrung der Art besteht aus Termiten und Ameisen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 17.05.2021 20:25:43 Gelesen: 12522# 33 @  
Großbritannien 1986 - Europa - Gefährdte Arten: Kreuzkröte [1]



Mi.-Nr. 1071

Ich wünsche einen schönen Abend

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzkr%C3%B6te
 
Quincy Am: 24.05.2021 08:03:21 Gelesen: 12392# 34 @  
Kreuzkröte

Dir irische Post gab 1995 einen Satz in zwei Ausführungen zum Thema 'Reptilien und Amphibien' heraus; zum einen waagrecht zusammenhängend gedruckt und zum anderen gestanzt mit selbstklebenden Werten. Hier zeige ich den ersten Wert des zusammenhängend gedruckten Satzes (MiNr. 909), ebenfalls - wie im vorangehenden Beitrag - mit der Kreuzkröte (Bufo calamita), englisch 'Natterjack Toad'.



Gruß
Hans-Jürgen
 
wajdz Am: 26.05.2021 01:00:31 Gelesen: 12267# 35 @  
Paraguay MiNr 3853, 13.03.1985



Der gehörnte Frosch (Rana cornuda adornada) ist in tropischen Regenwäldern und Bergen heimisch sind. Schnell wachsend, erreicht er im Alter von 5 bis 6 Monaten eine Größe von 6 Zoll. Er ernährt sich von Fröschen, Eidechsen, Mäusen und großen Insekten bis zur Größe seines eigenen Körpers. Er jagt seine Beute nicht, eingegraben in Blätter oder losen Boden, stürzt er sich vorbeiziehende Tiere.

Er ist eine der größten Froscharten und wird allgemein als "Pac-Man" -Frosch bezeichnet. Dieser Name passt perfekt zu ihm, da er wie das Computersymbol alles auf seinem Weg verschlingt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 04.06.2021 18:36:59 Gelesen: 12100# 36 @  
@ wajdz [#6]

Ein weiterer Kleinbogen, Nordkorea MiNr 3343-3345 zeigt asiatische Froscharten



Entwertet mit Sonderstempel PYONGYANG DPR KOREA vom 9.10.1992.

Der Dunkelfleckfrosch (Pelophylax nigromaculatus - früher Rana nigromaculata ), eine in Ostasien vorkommende, weit verbreitete echte Froschart. Sie ist relativ tolerant gegenüber menschlichen Eingriffen, wird aber zunehmend durch Jagd und Wasserverschmutzung bedroht.

Der Japanische Braune Frosch ( Rana japonica ) kommt in Honshu, Shikoku und Kyushu in Japan bis in die südliche Region Chinas vor.. Seine natürlichen Lebensräume sind gemäßigtes Grasland , Flüsse , Sümpfe , bewässertes Land und saisonal überflutete landwirtschaftliche Flächen.

Der koreanische braune Frosch (Rana coreana), der kleinste der braunen Frösche in Korea, mit Männchen bis zu 38 mm und Weibchen bis 44 mm, galt bis vor kurzem als endemisch in Korea. Neuere Studien zeigen jedoch, dass Rana kunyuensis vom Berg Kunyu in der Provinz Shandong in China dieselbe Art ist.

Das Mittelfeld zeigt ein Froschmännchen, das versucht, mit Hilfe seinen Schallblasen, die als Resonanzraum zur Verstärkung der Paarungsrufe („Quaken“) dienen, Weibchen anzulocken.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 21.06.2021 21:45:35 Gelesen: 11863# 37 @  
EXPO 75' Okinawa · Madagaskar MiNr 759, 16.09.1975



Der Otton-Frosch (Babina subaspera) [1] ist eine Froschart aus der Familie der Ranidae. Es kommt nur auf den japanischen Inseln Amami Ōshima und Kakeromajima, den Ryukyu-Inseln vor.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Otton_frog
 
DL8AAM Am: 19.10.2021 22:30:18 Gelesen: 10949# 38 @  
Nur Sprungschalter von Lumitas springen besser als ich - "Euer Lumi"



AFS (Pitney Bowes) der Firma "EAO Lumitas GmbH Elektrotechnik" [seit 2012 "EAO GmbH"] aus Essen; 24.03.1983.

Beste Grüße
Thomas
 
wajdz Am: 05.11.2021 23:54:15 Gelesen: 10762# 39 @  
Serie: Frösche (1986)

Costa Rica MiNr 1320, 16.12.1986



Die Heimat der Sanduhr-Laubfrösche (Dendropsophus ebraccatus) [1] sind die tropischen Regenwälder Mittel- und Südamerikas. Insbesondere in Panama, Costa Rica oder im Süden Mexikos sind sie weit verbreitet. In ihrem natürlichen Habitat, bei Temperatur zwischen 23 und 28 Grad Celsius, halten sie sich hauptsächlich in der Nähe von Gewässern auf. Sanduhr-Laubfrösche zählen zu den Räubern. Als nachtaktive Baumfrösche stehen auf ihrem Speiseplan in erster Linie kleine Futterinsekten.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Dendropsophus_ebraccatus
 
wajdz Am: 10.02.2022 00:27:24 Gelesen: 9701# 40 @  
@ Francysk Skaryna [#2]

Guernsey MiNr 1117, 08.03.2007



Inzwischen wurde der der Grasfrosch zum Lurch des Jahres 2018 erklärt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 09.05.2022 00:59:16 Gelesen: 8787# 41 @  
Aus einer Mischfrankierung - Eingeschriebener Kleinbrief –

Serie: Gefährdete Froscharten · Südafrika MiNr?, 08.10.2020



Der in Südafrika endemisch und nur im Gebiet des Little Swartberg Mountain, einem Inselberg in der Nähe von Caledon, Westkap vorkommende Arthroleptella rugosa ist eine Froschart aus der Familie der Pyxicephalidae (rugosa ist lateinisch für faltig oder rau) und bezieht sich auf das raue Aussehen dieser Art, verursacht durch ausgeprägte Drüsenhöcker, sowie ihren rau klingenden Werberuf.

Deshalb wurde der Name Rauer Moosfrosch dafür vorgeschlagen.

Sein Lebensraum, die Fynbos-Heidevegetation, wo er sehr nahe an Sickerstellen in Höhenlagen von 500–800 m über dem Meeresspiegel gefunden wurde, ist aber stark durch Feuer und invasive Pflanzenarten gefährdet. Er wurde als „vom Aussterben bedroht “ eingestuft.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 05.12.2022 14:41:25 Gelesen: 6900# 42 @  
Ersttagsumschlag der UN-Postverwaltung · Unverkäufliches Geschenk
Mehrfarbiger Zusammendruck Gefährdete Arten ( XIV) | Frösche | Reptilien |

Vereinte Nationen Wien MiNr 461-464, 16.03.2006



Mehrfarbiger Zudruck Frösche
Sonderstempel UN-Postverwaltung · 1400 Wien · Vereinte Nationen Ersttag · 16.3.2006 Gefährdete Arten · Zeichnung Schlange

MiNr 461 - Das Erdbeerfröschchen (Dendrobates pumilio), eine Art aus der Familie der Baumsteigerfrösche (Dendrobatidae), leben hauptsächlich in denTropen und Subtropen an der Atlantikküste von Nicaragua (Süden) über Costa Rica bis in die Mitte von Panama in Mittelamerika. Sie ernähren sich hauptsächlich von Schuppenameisen, deren Gift sie über die Hautoberfläche absondern, daneben werden kleine Gliederfüßer, Käfer und Schnabelkerfe angenommen.

MiNr 464 - Der Gelbgebänderte Baumsteiger (Dendrobates leucomelas) gehört ebenfalls zur Familie der Baumsteigerfrösche (Dendrobatidae) Sein Lebensraum sind vorzugsweise die Regenwälder in Mittelamerika, er ernährt sich von 50 % bis zu 75 % Ameisen, aber auch anderen Insekten und Milben. Das Ameisengift wird durch spezielle Drüsen über die Haut abgesondert und schützt dadurch vor Fressfeinden. Es wurde von Indianern als Pfeilgift bei der Jagd auf Wildtiere verwendet. Deshalb werden diese und andere Vertreter der Baumsteigerfrösche auch als Pfeilgiftfrösche bezeichnet.

MiNr 462 – Chamälion / MiNr 463 – Gartenboa

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 29.12.2022 17:32:19 Gelesen: 6625# 43 @  
Costa-ricanische Harlekin-Kröte (Atelopus varius)

Serien: Gefährdete Arten

UN Genf MiNr 265, 24.03.1995



Die Gattung der Stummelfußfrösche umfaßt 99 beschriebene Arten, der Harlekin Frosch [1], der durch seine fantasievolle Färbung auffällt, die darauf hinweist, dass sich auf seiner Haut toxische Substanzen befinden, ist eigentlich eine Kröte (Atelopus Varius Bufonidae) und lebt im Nebelwald Costa Rica. In der Regel tagaktiv, hält er sich dort am Boden auf und jagd Insekten und andere kleine Wirbellose.

Neben dem menschlichen Einfluß durch Rodung und Landwirtschaft steckt hinter dem massiven Rückgang dieser Art - die früher recht häufig war - der Chytridpilz Batrachochytrium dendrobatidis, Auslöser einer Hautkrankheit.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://deinetiere.com/tiere/wildtiere-tiere/amphibien/der-harlekinfrosch-lebensraum-eigenschaften-und-erhaltungszustand/
 
wajdz Am: 05.01.2023 18:08:22 Gelesen: 6540# 44 @  
Serie: Kroatische Tierwelt

Kroatien MiNr 1073, 08.04.2013



Die Europäische Rotbauchunke (Bombina bombina) [1], ein kleinerer Froschlurch, der eine Größe von rund 4,5 bis 5 Zentimeter erreichen kann, lebt in den östlichen Teilen Europas in der Nähe von Gewässern wie Teichen und Sümpfen. Der rote Bauch soll Raubtiere abschrecken, ein Beispiel für Aposematismus, gelegentlich auch Warnfärbung genannt, bezeichnet in der Verhaltensbiologie die auffällige Färbung von Tieren, mit der potentiellen Fressfeinden nicht nur Präsenz, sondern auch Ungenießbarkeit und/oder Wehrhaftigkeit signalisiert wird. Aposematismus ist damit das Gegenteil der Tarnung.

Besonders gefährdet ist die Rotbauchunke durch die Regulierung von Wasserläufen und den Verlust von Lebensräumen durch menschliche Eingriffe.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Rotbauchunke
 
wajdz Am: 06.01.2023 22:28:41 Gelesen: 6521# 45 @  
USA MiNr 5633 BD, 09.07.2019



Der Leopardfrosch (Lithobates pipiens,) gehört zur Familie der Echten Frösche. Er erreicht eine Größe von fünf bis elf Zentimetern. Die Grundfärbung kann grün oder bräunlich sein. Auffällig ist die dunkle Fleckung seiner Oberseite. Er hält sich sehr gerne im Wasser auf und hat eine außerordentlich große Sprungkraft. Die dämmerungsaktiven Tiere halten während der kalten Monate Winterruhe. Feuchtbiotope und Landschaften in Wassernähe bis in Höhen von 3350 Metern sind im Norden der USA und einem Großteil Kanadas, nördlich bis zur Hudson Bay, das Hauptverbreitungsgebiet.

Obwohl seine Oberschenkel gerne Feinschmeckern serviert werden, gilt er nicht als gefährdet.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 08.03.2023 21:07:49 Gelesen: 5793# 46 @  
Liechtenstein MiNr 593, 06.12.1973



Der Teichfrosch (Rana esculenta), auch Wasserfrosch genannt, gehört innerhalb der Ordnung der Froschlurche zur Familie der Echten Frösche.

Er ist von Frankreich über Norditalien und ganz Mitteleuropa bis ins Baltikum, die Ukraine und den Südwestrand Russlands verbreitet und scheint wegen seiner Anpassungsfähigkeit und relativ stationären Lebensweise weniger bedroht zu sein als die meisten übrigen Amphibienarten.

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Teichfrosch
 
volkimal Am: 09.05.2023 18:35:49 Gelesen: 5055# 47 @  
Hallo zusammen,

bis ich herausbekommen habe, was es mit dem Motiv bei diesem schweizer Freistempel auf sich hat, hat es eine ganze Weile gedauert. Erst ein Stempel, den ich bei Delcampe fand, brachte die Lösung.



Links ist ein Frosch mit einem Reiter zu sehen. Es ist das Firmenzeichen des Art. Institut Orell Füssli AG (heute Orell Füssli Holding AG) in Zürich [1]. Die Firma geht auf den bayerischen Immigranten Christoph Froschauer (1490-1564) zurück. 1923 zog das Art. Institut Orell-Füssli ins Haus zum Froschauer in der Aegerten-Friedheimstr. in Zürich-Wiedikon um. Aus diesem Anlass gab es ein Plakat, dass dasselbe Motiv zeigt. Dieses Plakat kann man im eMuseum des Museum für Gestaltung Zürich ansehen [2].

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Orell_F%C3%BCssli
[2] https://www.emuseum.ch/objects/67792/art-institut-orellfussli-zurich--wir-ziehen-15-november
 
wajdz Am: 13.05.2023 18:22:49 Gelesen: 4984# 48 @  
USA MiNr 3783, 07.10.2003



Der Zierfrosch (Pseudacris ornata) [1] ist eine im Südosten der Vereinigten Staaten verbreitete endemische Art des Chorfrosches. Zierfrösche sind Insektenfresser, die sich von kleinen Insekten und Larven sowie Würmern und anderen kleinen Wirbellosen ernähren und sind hauptsächlich Beute für Schlangen, aber auch Vögel und manchmal Waschbären.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Ornate_chorus_frog
 
wajdz Am: 24.08.2023 21:57:02 Gelesen: 3633# 49 @  
@ wajdz [#15]

Aus der Serie Naturschutz · Lurche und Kriechtiere (12 Werte) · 10.06.1963



Polen MiNr 1398 · Europäischer Laubfrosch (Hyla arborea)

Polen MiNr 1401 · Wechselkröte (Bufotes viridis)

Polen MiNr 1402 · Rotbauchunke (Bombina bombina)

Polen MiNr 1404 · Kreuzkröte (Epidalea calamita)

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 06.09.2023 17:32:11 Gelesen: 3328# 50 @  
Serie : Geschützte Tiere

Kuba MiNr 2889, 10.10.1984



Der Kuba-Laubfrosch (Osteopilus septentrionalis) ist ein Froschlurch aus der Familie der Laubfrösche (Hylidae). Die Weibchen werden 10 bis 14 Zentimeter groß, die Männchen bleiben etwas kleiner. Der Kuba-Laubfrosch lebt im Baumgeäst und ist während der Dämmerung aktiv. Der mäßig große und breite Kopf besitzt sehr große Augen. An Zehen und Fingern sitzen große Haftscheiben. Der Bauch ist weißlich und ungefleckt. Er ernährt sich von großen Fliegen, Wachsmotten, glatten Raupen, Schmetterlingen und anderen Kerbtieren.

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet umfasst Kuba (Hauptinsel), Isla de Pinos, Bahamas, Cayman Islands.

In Florida gilt der Kuba-Laubfrosch als Invasive Tierart. Er hat sich ab den 1920er Jahren von den Florida Keys aus verbreitet und ist bis zur Linie zwischen Cedar Key, im Levy County an der Golfküste, und Jacksonville an der Atlantikküste anzutreffen..

In der Roten Liste IUCN wird die Art in der Kategorie least concern (ungefährdet) geführt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 06.02.2024 16:51:36 Gelesen: 1442# 51 @  
Grenada Grenadines 04.02.1976



Die Aga-Kröte (Bufo marinus), auch einfach Aga oder Riesenkröte genannt, gehört zur Gattung Rhinella innerhalb der Familie der Kröten (Bufonidae) [1]. Große Exemplare dieser Art, die ursprünglich auf dem amerikanischen Kontinent beheimatet war, erreichen Körperlängen von über 22 cm.

Im 19. Jahrhundert wurde die Aga-Kröte zur Bekämpfung von Schadinsekten in den Zuckerrohrplantagen von Jamaika und Barbados eingeführt.

Diese wenig erfolgreiche Praxis wurde vor allem in der Pazifikregion bis weit ins 20. Jahrhundert fortgesetzt. Auf die biologische Vielfalt der Länder und Regionen, in die man Aga-Kröten einführte, hatte dies teilweise erhebliche negative ökologischen Folgen. Sie dient heute als Paradebeispiel für die enormen Risiken einer unkontrollierten und unüberlegten biologischen Schädlingsbekämpfung.

MfG Jürgen

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Aga-Kr%C3%B6te
 
becker04 Am: 10.06.2024 18:57:36 Gelesen: 72# 52 @  
Hallo,

zu den vielen Laubfröschen auf Briefmarken heute mal einer in einem Stempel. Sonderstempel aus Criewen zur Briefmarken-Präsentation im Nationalpark Unteres Odertal vom 13.6.2003.



MfG
Klaus
 

Das Thema hat 52 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.