Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Nobelverein Royal Philatelic Society im Aufwind
Das Thema hat 115 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
Schwämmchen² Am: 30.06.2019 15:39:24 Gelesen: 8498# 91 @  
Stellt dieser Verein eigentlich immer noch "Atteste" für China aus oder haben sie ein Einsehen bekommen und lassen es sein ?
 
22028 Am: 10.10.2019 13:00:02 Gelesen: 7194# 92 @  
Erneut hat die "Royal" ihre Membership-Liste analysiert. Im Vergleich zum Vorjahr sind 169 neue Mitglieder zu verzeichnen, dabei 9 welche wieder eingetreten sind, aber auch da sind Austritte (72), verstorben (32) bzw. vergessene Verlängerungen (44) zu verzeichnen so dass es nun eine Mitgliederanzahl von 2430 in Vergleich zu 2400 des Vorjahrs gibt.

14 Länder haben 30 Mitglieder oder mehr:

United Kingdom 902
USA 338
Deutschland 148
Australien 88
Schweden 79
Indien 72
Belgien und Canada je 55
Italien 52
Frankreich 58
Schweiz 45
Niederlande 46
Japan 31
Hongkong 30

Mit knapp über 37 % hat Grossbritannien heute wohl den tiefsten Anteil aller Zeiten; früher war die Royal noch nicht so international wie heute.
 
Detlev0405 Am: 10.10.2019 13:39:52 Gelesen: 7178# 93 @  
@ Martin de Matin [#89]

Hallo Martin,

beide Blöcke stammen definitiv aus Kirgisien.

Gruß
Detlev
 
22028 Am: 19.11.2019 13:21:43 Gelesen: 6505# 94 @  
Gerade wird gemeldet, dass am Dienstag, den 26. November 2019, Ihre Majestät The Queen den neuen Hauptsitz der RPSL in der 15 Abchurch Lane, London EC4, eröffnen wird.

Dies wird ein bedeutender Tag für die Royal Philatelic Society London und eine unvergessliche Feier während des 150. Jahrestages.

Leider trifft der der 26.11 auf meine Reise zur MonacoPhil und man kann sich ja nicht zweiteilen. ;-(
 
saeckingen Am: 20.11.2019 14:53:10 Gelesen: 6347# 95 @  
@ 22028 - Und ohne gesonderte Einladung kommst Du am 26.11. auch nicht in die Royal rein. Die Royal ist an diesem Tag nur für gesondert geladene Besucher geöffnet:

Please note that attendance on 26th November is by invitation only and anyone attending who has not been invited will be unable to enter to the building. The premises will not be open for the usual business of the Society.
 
saintex Am: 20.11.2019 22:22:13 Gelesen: 6241# 96 @  
@ 22028 [#94]
@ saeckingen [#95]

Nun stillt aber auch die Neugierde des Fußvolkes hier im Forum, ob ihr eine Einladung zu der royalen Mumienshow am 26.11. habt oder es für euch beide am 26.11. heisst: "Wir müssen leider draussen bleiben",

fragt sich saintex
 
saeckingen Am: 21.11.2019 06:25:13 Gelesen: 6151# 97 @  
@ saintex [#96]

Nein, ich habe keine Einladung und ich gehe davon aus, dass nur sehr überschaubare Personenzahl Zugang hat.

Grüße
Harald
 
22028 Am: 21.11.2019 09:29:00 Gelesen: 6106# 98 @  
@ saintex [#96]

Ich habe auch keine Einladung bekommen

Zumindest ich, für sackingen kann ich nicht sprechen, gehöre zu den normalen Mitliedern, wenn man mal davon absieht, dass wir beide Fellows (FPPSL) sind, und habe keine Karte bekommen.

Ich hätte auch aus den vorher genannten Gründen nicht teilnehmen können.

Mich wundert aber dein Ausdruck "royalen Mumienshow" etwas, wenn ich in dem Alter noch so rüstig bin, dann wäre ich und meine Kinder stolz auf mich.
 
saeckingen Am: 21.11.2019 10:23:26 Gelesen: 6077# 99 @  
@ 22028 [#98]

Mich wundert aber dein Ausdruck "royalen Mumienshow" etwas, wenn ich in dem Alter noch so rüstig bin, dann wäre ich und meine Kinder stolz auf mich.


Ich habe diese despektierliche Äusserung nicht auf die Mitglieder der Royal bezogen, sondern auf die Queen. Ich bewundere diese Frau, dass sie in dem Alter noch "beruflich" viel aktiver ist, als viele junge Menschen! Ich hoffe, dass ich nicht nur genauso alt werde, sondern dann auch noch so fit sein werde wie sie!
 
10Parale Am: 21.11.2019 14:52:54 Gelesen: 6009# 100 @  
Bekanntlich hat Queen Mother, die Mutter der Königin, ein sehr hohes Alter erreicht. Hier auf einer Bermuda Marke zusammen mit dem jungen Prince Harry. (Stanley Gibbons Nr. 497) auf einem Beleg von 1985.

Passt irgendwie nicht, der Ausdruck "Mumienshow". Und dass die RPSL ein Nobelverein ist, bezweifle ich auch ein wenig.

Liebe Grüße

10Parale


 
asmodeus Am: 21.11.2019 19:36:07 Gelesen: 5941# 101 @  
Ich habe auch keine Einladung bekommen.

Möchte nächstes Jahr das neue Domizil der RPSL besichtigen. Seit über 11 Jahren Mitglied und zu selten dort gewesen.
 
22028 Am: 21.11.2019 19:43:04 Gelesen: 5933# 102 @  
@ asmodeus [#101]

Dann sind wir ja schon drei die keine Einladung bekommen haben und nächstes Jahr dort sind. ;-)
 
Heinz 7 Am: 21.11.2019 21:50:32 Gelesen: 5883# 103 @  
@ 22028 [#102]

Wir sind vier. Ich bin auch nicht eingeladen, aber im Mai 2020 werde ich dort sein.

Es ist klar, dass die Royal kein "Open house" zulassen kann. Aus Sicherheitsgründen können nur wenige Besucher zugelassen werden. Die Royal hat 2400 Mitglieder. Die können nicht alle "vorbeischauen", um die Queen zu sehen. Selbst die Anzahl der Fellows ist zu hoch, um alle einzuladen.

Das neue Heim der Royal ist geräumig und schön (hörte ich), kann aber nicht Hunderte von Leuten aufnehmen.

Anbei ein Bild aus der Zeitschrift "The London Philatelist" (Heft October 2019/Seite 403). Wir sehen die Member's Lounge.



Ich freue mich sehr auf den Besuch des neuen Heimes der Royal im Mai 2020, wenn wieder eine Weltausstellung in London stattfinden wird.

Die Queen als "Mumie" zu bezeichnen, ist geschmacklos und primitiv. Ein Staatsoberhaupt, das seit 66 Jahren mit absolut bewundernswerter Disziplin ihren Staatspflichten nachkommt, verdient nicht anderes als höchste Bewunderung und Respekt. Zum Glück wissen dies die meisten Mitglieder der Royal. Die sind stolz darauf, dass die Queen auch uns Philatelisten noch immer ihre Aufmerksamkeit schenkt.

Thank you, her Royal Highness.

Herzliche Grüsse
Heinz
 
HWS-NRW Am: 21.11.2019 22:51:47 Gelesen: 5849# 104 @  
@ Heinz 7 [#103]

Die Queen als "Mumie" zu bezeichnen, ist geschmacklos und primitiv.

Dem kann ich mich nur anschließen !

mit Sammlergruß
Werner
 
22028 Am: 27.11.2019 08:20:17 Gelesen: 5519# 105 @  
So sieht sie nun aus, die Eröffnung im Beisein der Queen. Der Name des Eingeladenen wurde von mir entfernt.


 
olli0816 Am: 27.11.2019 09:13:20 Gelesen: 5499# 106 @  
Hallo Rainer,

das schaut ja sehr edel aus. Wie viele von den Mitgliedern des Vereins sind denn bei der Eröffnung eingeladen? Nur Briten, oder auch Mitglieder aus anderen Ländern? Auf jeden Fall sehr elitär. :)

Grüße Oliver
 
saeckingen Am: 27.11.2019 09:21:32 Gelesen: 5494# 107 @  
Hier hat das Königshaus erste Bilder vom Besuch der Königin bei der RPSL eingestellt:

https://www.facebook.com/TheBritishMonarchy/photos/pcb.2788515557836923/2788514321170380/?type=3&theater
 
DL8AAM Am: 27.11.2019 14:19:32 Gelesen: 5433# 108 @  
@ saeckingen [#107]

Danke! Sehr schön!

Cool, der "Typ" trägt einen schönen Pferdeschwanz, so wie ich, und grau wird meiner auch langsam. Nur war meiner bis vor wenigen Wochen noch gürtellang, bis das beste Frauchen von allen, ihn wegen Spliss auf die Hälfte gekürzen musste, snüffff. ;-)

Beste Grüße
Thomas
 
Richard Am: 05.12.2019 09:14:01 Gelesen: 5099# 109 @  
Königin Elisabeth II. eröffnete das neue RPSL-Heim

(rpsl/pcp-wm) - Am Dienstag, den 26. November, besuchte Ihre Majestät die Königin, freundlicherweise Abchurch Lane 15, um offiziell den neue Hauptsitz der Royal Philatelic Society London zu eröffnen. Ihre Majestät wurde von Oberbürgermeister Alderman William Russell als Lord Lieutenant begrüßt, der Ihrer Majestät die beiden Vizepräsidenten Peter Cockburn FRPSL und Mike Roberts, FRPSL, sowie den letzten Präsidenten Patrick Maselis RDP FRPSL und den derzeitigen Präsidenten Richard Stock FRPSL, vorstellte. Die Königin traf dann diejenigen, die eng mit der Renovierung der neuen Räumlichkeiten und der Organisation des Umzugs während des Sommers zu tun hatten, insbesondere Christopher King RDP FRPSL und Brian Trotter RDP FRPSL.

Es war passend, dass der Besuch der Königin während des 150-jährigen Bestehens der Gesellschaft stattfand, da Ihre Majestät den Verein zuvor am 14. April 1969 anlässlich ihres hundertjährigen Bestehens besucht hatte.

Die Königin besichtigte die neuen Räumlichkeiten und Nicola Davies, die Leiterin der Sammlungen, zeigte Ihrer Majestät einige der wichtigsten Artefakte des Vereins, darunter den Brief des früheren Königs George V an Lord Crawford über die Verwendung des königlichen Präfixes im Namen der Gesellschaft.

Im Besprechungsraum im ersten Stock besichtigte die Königin eine Sonderausstellung mit Objekten aus den Philatelistischen Sammlungen des Vereins und eine Auswahl der umfangreichen Publikationen der königlichen Gesellschaft. Vertreter aus einigen der achtzig Länder, in denen die Mitglieder wohnen, wurden Ihrer Majestät vorgestellt, und sie zeigte großes Interesse an der Arbeit des Expertenausschusses. Ihre Majestät hörte, wie der Verein das Sammeln unter jungen Menschen fördert. Die Königin besuchte zudem die philatelistische Bibliothek der Gesellschaft, eine der besten der Welt, wo Ihrer Majestät ein Exemplar der jüngsten Veröffentlichung „A History of the Royal Philatelic Society London 1869–2019“ überreicht wurde. Während ihres Besuchs traf die Königin Mitarbeiter, ehrenamtliche Funktionäre und viele der Freiwilligen, die dem Verein seine Position als führende philatelistische Gesellschaft in der Welt sichern.

Der Präsident dankte Ihrer Majestät, bevor sie das Anwesenheitsbuch unterschrieb und eine Tafel anlässlich der offiziellen Eröffnung der neuen Räumlichkeiten enthüllte.



Die Königin wird von ihrem Präsidenten Richard Stock FRPSL in der Royal Philatelic Society London begrüßt.



Die Königin enthüllt die Plakette, um die offizielle Eröffnung des neuen Heims für die Gesellschaft in der Abchurch Lane 15 aufzuzeichnen.
 
22028 Am: 17.01.2020 09:02:26 Gelesen: 4278# 110 @  
Das diesjährige Präsidenten Dinner findet diesmal im Guildhall [1] in der City of London statt, dabei werden auch die Ehrenpreise der London 2020 Ausstellung vergeben. Tickets kann man über die RPSL bestellen.

Während des Zeitraum des LONDON 2020 Ausstellung findet auch das "Overseas Member and Fellows Display im Haus der RPSL statt wo Mitglieder und Fellows jeweils einen Rahmen aus ihren Sammelgebieten dem interessierten Publikum vorstellen. Ich zeige einen Rahmen meiner Irak Eisenbahnmarken.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Guildhall_(London)
 
Richard Am: 22.03.2020 09:33:51 Gelesen: 3056# 111 @  
Royal Philatelic Society London schließt ihr Vereinsheim

(rs/pcp) - Das dürfte es in der Geschichte der britischen Philatelie noch nicht gegeben haben: Mit sofortiger Wirkung hat der Londoner Verein sein erst im Herbst 2019 neu bezogenes Vereinsheim für Besucher geschlossen. Nur absolut wichtige Arbeiten im Inneren des Gebäudes werden noch durch einige wenige Mitarbeiter erledigt, während die Mehrzahl der Angestellten und ehrenamtlichen Helfer von zu Hause aus arbeitet. Vorträge und andere Veranstaltungen bis Juni 2020 – ausgenommen die Versteigerungen des Auktionshauses Spink – finden nicht statt und werden auf die nächste Saison, beginnend ab September 2020, verschoben. Das während der mittlerweile ebenfalls abgesagten Ausstellung LONDON 2020 eingeplante „President‘s Dinner“ fällt ebenfalls aus und soll nun am Freitag, den 19. Februar 2021 während der Frühjahrs-STAMPEX nachgeholt werden.
 
Heinz 7 Am: 25.04.2020 11:17:25 Gelesen: 2462# 112 @  
Der spätere König von England, George Frederick Ernest Albert (geboren 3.6.1865), wurde an der Ausstellung 1890 in London von seinem Onkel Alfred, Duke of Edinburgh und Herzog von Sachsen-Coburg-Gotha, erstmals als Briefmarkensammler vorgestellt. George erhielt dann bei dessen Tod auch die Sammlung seines Onkels. 1896 wurde George die Präsidentschaft der London Philatelic Society angetragen; er nahm dies an und war dann, bis zu seiner Thronbesteigung im Jahr 1910, Präsident des Vereines! Sein Vater, Eduard VII., verlieh dem Verein 1906 das Privileg, sich "königlich" zu nennen. Seither ist es "die Royal Philatelic Society".

König George V. ernannte seinen langjährigen philatelistischen Berater Tilleard zum Betreuer seiner Sammlung. Als Tilleard 1913 starb, wurde Edward Denny Bacon sein Nachfolger. 1938 starb Bacon, sein Nachfolger wurde Sir John Wilson, dem wir das unvergleichliche Buch der königlichen Sammlung verdanken, und der bis 1969 "Keeper of the Royal collection" war.



König George V. war 1936 verstorben. Bei seinem Tod umfasste die Sammlung 325 in rotes Marocco-Leder gebundene Alben ("the red collection").

Die Royal Collection wurde nach dem Tod des Königs George V. weitergeführt. Die Sammlung George VI. wurde in blaues Leder gebunden und heisst daher "the blue collection". Nachdem Elizabeth II. Königin wurde, übernahm sie auch das Eigentum an der königlichen Briefmarkensammlung. Sie stand als Patronin für unzählige Ausstellungen und andere philatelistische Anlässe zur Verfügung und besuchte vor Kurzem auch das neue Vereinshaus (siehe oben). Regelmässig werden auch Auszüge aus der königlichen Sammlung an Ausstellungen gezeigt oder für Vorträge verwendet.

Heinz
 
22028 Am: 25.04.2020 13:43:40 Gelesen: 2424# 113 @  
@ Heinz 7 [#112]

Von dem Buch habe ich zwei Exemplare in meiner Bibliothek, was aber noch seltener als das Buch selbst ist sind die Werbeprospekte davon.
 
saeckingen Am: 07.05.2020 17:21:18 Gelesen: 2094# 114 @  
Heute Nachmittag fand ein virtuelles Meeting der Royal statt, bei dem ich mich angemeldet hatte. Präsident Richard Stock präsentierte " Sudan, the De La Rue Years 1897-1991". Ich muss sagen, das war ein sehr positives Erlebnis! So leicht hat man es sonst gerade als ausländisches Mitglied nicht, an einer Präsenation teilzunehmen - entsprechend waren auch Teilnehmer aus 28 Ländern dabei - von Malaysia über Südafrika bis Argentinien!

Da werde ich mir sicherlich noch weitere ansehen!

Die RPSL listet Ihren eigenen Online Präsentationen, aber auch die des Collectors Club of New York und der APS hier auf [1].

Grüße
Harald

[1] https://www.rpsl.org.uk/News-Events-Meetings/Online-Presentations
 
Heinz 7 Am: 19.05.2020 23:43:18 Gelesen: 1707# 115 @  
@ saeckingen [#114]

Harald hat bereits berichtet, dass die Royal mehr und mehr virtuelle Anlässe durchführt. Im "Presidents Newsletter" vom 15.5.2020 schreibt Präsident Richard Stock darüber, und auch in der Zeitschrift der Royal "The London Philatelist" finden sich Hinweise auf die neuen Aktivitäten. Ich nehme an, dass sich diese Aktivitäten in Zukunft noch ausweiten werden.

Gestern ist das May-Heft des Vereines eingetroffen (die Nummer 1475, wir stehen immerhin bei Volume 129!). Viel zum Studieren gibt die Beilage: "Report and Statement of Accounts for the Year to 31 December 2019".

Sehr interessant natürlich auch die philatelistischen Artikel, wobei mich ein achtseitiger Bericht zu einem Thema Rumänien besonders interessiert. Ich mache dazu im Thema: Rumänien/Fälschungen ein paar nähere Angaben.

Heinz
 

Das Thema hat 115 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.