Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Österreich Privatganzsachen Umschläge bis 1938
Das Thema hat 33 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Cantus Am: 13.12.2020 00:04:50 Gelesen: 2310# 9 @  
Ich muss noch einen Umschlag nachreichen.



BAS-2_III _____ ORESTE BASTRERI ● WIEN
157x126 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 14.8.1913.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 20.12.2020 20:58:27 Gelesen: 2235# 10 @  
Heute zeige ich Umschläge, die dem Buchstabenbereich BE zuzuordnen sind.



BEN-1 a_III _____ Josef Benker
2.Zeile = 66 mm. Zwei kleine liegende Dreiecke unter dem Text.
157 x 118 mm, Papier dunkelorangegelb, Poststempel vom 22.6.1909.




BEN-1 b_III ______ Josef Benker
2.Zeile = 61 mm.
Ab hier keine Dreiecke mehr unter derm Text.
157 x 120 mm, Papier gelborange, Poststempel vom 16.9.1913.




BEN-1 c_III _____ Josef Benker
2.Zeile = 64 mm.
157 x 125 mm, Papier schwärzlichgelborange, Poststempel vom 24.6.1915.




BEN-1 d_III _____ Josef Benker
2.Zeile = 64 mm.
157 x 125 mm, Papier dunkelorangegelb, Poststempel vom 5.8.1916.

Die vier Umschläge von Josef Benker sind ähnlich gelblich-orange gefärbt, nur die Variante c tendiert stark ins Rötliche. Leider gibt mein Scanner die Farben nicht exakt wider, deshalb habe ich nach Michel-Farbenführer bestimmt.




BER-1 a_III _____ CARL BERECZ
3.Zeile im Adressfeld = Punktzeile, darunter schmale Linie, 72 mm lag.
160 x 132 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 7.5.1914.




BER-1 b_III _____ CARL BERECZ
3.Zeile im Adressfeld = Punktzeile, darunter dicke Linie, 72 mm lag.
160 x 132 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 2.12.1914.




BER-2_III _____ Berecz & Löbl
158 x 123 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 28.10.1911.




BER-3_III
_____ W. Bergel
156 x 126 mm, Papier weiß, Poststempel vom 23.6.1914.




BER-4_III _____ Moritz Berger & Co.
159 x 126 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 10.3.1910.




BER-5 a_III _____ BERNFELD & ROSENBERG
159 x 122 mm, Papier hellsämisch, Poststempel vom 6.5.1909.




BER-5 b_III _____ BERNFELD & ROSENBERG
157 x 127 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 21.7.1909.




BER-5 c_IV
_____ BERNFELD & ROSENBERG
Fensterumschlag, Umrandung des Fensters überwiegend grün.
182 x 126 mm, Papier bläulich, Poststempel vom 20.6.1912.




BER-5 d_IV _____ BERFELD & ROSENBERG
Fensterumschlah, Umrandung des Fensters schwarzblau.
157 x 126 mm, Papier bläulich, Poststempel nicht lesbar, eventuell 1914.




BER-5 e_IV _____ BERNFELD & ROSENBERG
Fensterumschlag, Umrandung des Fensters wieder überwiegend grün, ber Paoier im Umschlsgfenster dunkelbraun.
157 x 127 mm, Papier bläulich, Poststempel vom 7.8.1916.
 
Cantus Am: 20.12.2020 21:52:07 Gelesen: 2230# 11 @  


BER-5 f_III
_____ Bernfeld & Rosenberg
Rechts und links des Namens ein Schmuckzeichen in dünnen Linien.
Umschlagklappe rechts zum Umfalten, darauf senkrecht die Inschrift
202 x 100 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 18.3.1909.




BER-5 g_III _____ Bernfeld & Rosenberg
Rechts und links des Namens ein Schmuckzeichen in dicken Linien.
Umschlagklappe rechts zum Umfalten, darauf senkrecht die Inschrift
202 x 100 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 14.3.1913




BER-5 h_III _____ Bernfeld & Rosenberg
Rechts und links des Namens drei Linien (kurz, lang, kurz).
Umschlagklappe rechts zum Umfalten, darauf senkrecht die Inschrift
200 x 98 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 13.11.1913.




BES-1_III _____ A.M.BESCHORNER - JAEGER, ROTHE & Co
157 x 128 mm, Papier weiß, Poststempel vom 10.4.1911




BEY-1 a_III _____ M.BEYER & COMP.
157 x 125 mm, Papier hellgrünlichgrau, Poststempel vom 14.12.1908.




BEY-1 b_III _____ M.BEYER & COMP.
157 x 125 mm, Papier gelbgrau, Poststempel vom 21.9.1909.




BEY-1 c_III _____ M.BEYER & COMP.
157 x 123 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 15.9.1910.


Als Nächstes folgen dann die Buchstabenbereiche BI und BL.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 26.12.2020 02:36:44 Gelesen: 2177# 12 @  
Für den Buchstabenbereich BI habe ich bisher nur einen einzigen Umschlag finden können.



BIB-1_III _____ DAMPFSÄGE UND ZIMMERGESCHÄFT / LUDWIG BIBER
185 x 131 mm, Papier blau, Poststempel vom 21.5.1912

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 26.12.2020 23:13:11 Gelesen: 2149# 13 @  
Mich hat ein weiterer Umschlag von Angerer & Göschl von unserem Mitglied IBANANA60 erreicht. Er wird in den bisherigen Bestand eingegliedert.



ANG-1 c_III _____ C. ANGERER & GÖSCHL ♦ WIEN
157 x 127 mm, Papier grau, Poststempel vom 11.11.1913

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 31.12.2020 03:56:12 Gelesen: 2081# 14 @  
Ich komme jetzt zum Buchstabenbereich BL.




BLA-1 a_III _____ SIGM. BLAU. WIEN
160 x 125 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 24.12.1908




BLA-1 b_III _____ SIGM. BLAU, WIEN
174 x 140 mm, Papier blau, Poststempel vom 31.5.1912




BLA-1 c_IV _____ SIGM. BLAU / WIEN
156 x 125 mm, Papier bläulich, Poststempel vom 21.3.1914




BLA-2_III _____ BLAU & Co / Werkzeug- und Werkzeugmaschinen-Fabrik / Wien
160 x 128 mm, Papier hellgrau, Poststempel vom 13.6.1913

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 01.01.2021 02:35:45 Gelesen: 2051# 15 @  


BLE-1_III _____ ZWEIG-NIEDERLASSUNG DER / PHOENIX-STAHLWERKE / JOH. E. BLECKMANN
176 x 133 mm, Papier hellgrau, Poststempel vom 6.8.1915




BLO-1_III _____ Karl Bloch, Wien
159 x 125 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 6.8.1915




BLU-1_III _____ WOLF BLUMBERG SÖHNE / WIEN
157 x 126 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 27.2.1912

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 11.01.2021 18:07:02 Gelesen: 1934# 16 @  


BÖH-1 a_III _____ BÖHM & SPITZER / WIEN
157 x 128 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 17.12.1908




BÖH-1 b_III _____ BÖHM & SPITZER / WIEN
zusätzlich Aufdruck von 2 ganzen und 2 halben Adresslinien sowie dem Text Herr / Löbl.
157 x 125 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 12.1.1909




BON-1 a_III _____ MAXIMILIAN BONDY / Wien
schmales hohes H von Herr
157 x 125 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 26.4.1909




BON-1 b_III _____ MAXIMILIAN BONDY / Wien
niedriges breites H von Herr
157 x 125 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 14.12.1909




BOR-1_III _____ Freiherrlich Born 'sches Forstamt der / Herrschaft Neumarktl
157 x 125 mm, Papier kariert gemustert, hellgrau, Poststempel vom 18.4.1910

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 13.01.2021 09:47:39 Gelesen: 1817# 17 @  


BOS-1 a_IV _____ GEBRÜDER BOSCHAN / WIEN, I.
155 x 125 mm, Fensterumschlag, Papier bläulich, Poststempel vom 30.8.1913




BOS-1 b_III _____ Samen-Handlung / GEBRÜDER (Wappen) BOSCHAN
175 x 140 mm, Papier hell-olivgrau, Poststempel vom 26.10.1914




BOS-2 a_IV_____ Bosnische Elektrizitäts-Actiengesellschaft (links oben kein Wappen)
164 x 123 mm, Fensterumschlag, Papier hellsämisch, Poststempel vom 1.12.1913




BOS-2 b_IV _____ Bosnische Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (links oben Wappen)
155 x 148 mm, Fensterumschlag, Papier bläulich, Poststempel vom 14.8.1916




BOS-2 c_IV _____ Bosnische Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (links oben Wappen)
164 x 127 mm, Fensterumschlag, Papier hellsämisch, Poststempel vom 26.2.1916

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 13.01.2021 10:48:06 Gelesen: 1805# 18 @  
@ Cantus [#16]

Eine kleine, aber wichtige Korrektur zum Beitrag.

Beim letzten gezeigten Umschlag heißt es:

BOR-1_III _____ Freiherrlich Born 'sches Forstamt der / Herrschaft Neumarktl
157 x 125 mm, Papier kariert gemustert, hellgrau, Poststempel vom 18.4.1910

Da muss etwas korrigiert werden. Korrekt muss es heißen:

BOR-1_III _____ Freiherrlich Born 'sches Forstamt der / Herrschaft Neumarktl
157 x 125 mm, Umschlag innen kariert gemustert, hellgrau, Poststempel vom 18.4.1910

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 20.01.2021 04:17:30 Gelesen: 1692# 19 @  


BRE-1_III _____ J.U.Dr.Max Breitenstein / Wien, IX.
157 x 125 mm, Papier hellgrau, Poststempel vom 3.6.1908




BRE-2_III _____ BREHMER & Co. WIEN
157 x 125 mm, Papier grau, Poststempel vom 6.10.1909




BRE-3_III _____ Fr. Breitmann, Vienna (AUSTRIA)
154 x 101 mm, Papier bläulich, Schrift rot, Poststempel vom 31.10.1912




BRE-4_III _____ CARL BREUER& SÖHNE, KÖNIGINHOF A./E.
159 x 128 mm, Papier hellgrau, Poststempel vom 23.10.1915

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 21.01.2021 18:16:23 Gelesen: 1606# 20 @  
Die Umschläge von Brevilliers & Co. sind relativ häufig im Angebot zu finden, bei genauem Hinsehen gibt es da aber diverse Unterschiede.



BRE-5 a_III _____ SCHRAUBEN- und SCHMIEDEWAARENFABRIKS-ACTIENGESELLSCHAFT / BREVILLIERS & Co UND A.URBAN und SÖHNE / WIEN, VI/1.,
Zweieinhalb Adresszeilen, die halbe besteht aus einer Punktlinie und einem schmalen Strich.
169 x 139 mm, Papier grau, Poststempel vom 31.3.1909.




BRE-5 b_III _____ SCHRAUBEN- und SCHMIEDEWAARENFABRIKS-ACTIENGESELLSCHAFT / BREVILLIERS & Co UND A.URBAN und SÖHNE / WIEN, VI/1.,
Zweieinhalb Adresszeilen, die halbe besteht aus einer Punktlinie und einem breiten Strich.
169 x 139 mm, Papier grau mit blauem Einschlag, Poststempel vom April 1910 (Tag nicht lesbar).




BRE-5 c_III _____ SCHRAUBEN- und SCHMIEDEWAARENFABRIKS-ACTIENGESELLSCHAFT / BREVILLIERS & Co UND A.URBAN und SÖHNE / WIEN, VI/1.,
169 x 113 mm, Papier grau, Poststempel vom 4.9.1910.
Es gibt Umschläge, bei denen Wertstempel und Absender und Adresslinien auf die zugeklebte Umschlagrückseite gedruckt wurden, hier aber wurden diese Dinge auf die Vorderseite, aber oben auch auf die hochgeklappte rückseitige Umschlagklappe gedruckt. Zusätzlich gibt es rückseitig eine merkwürdige Faltung, die den Umschlag dann so aussehen lässt. Dabei handelt es sich nicht um ein Einzelstück, sondern mir sind mehrere solcher Exemplare bekannt geworden.




BRE-5 d_III _____ SCHRAUBEN- und SCHMIEDEWAARENFABRIKS-ACTIENGESELLSCHAFT / BREVILLIERS & Co UND A.URBAN und SÖHNE / WIEN, VI/I.,
174 x 134 mm, Papier bläulich, Poststempel vom 10.11.1912.




BRE-5 e_IV _____ SCHRAUBEN- und SCHMIEDEWAARENFABRIKS-ACTIENGESELLSCHAFT / BREVILLIERS & Co UND A.URBAN und SÖHNE / WIEN, VI/I.,
156 x 149 mm, Fensterumschlag, Papier grau, leicht bläulich, Poststempel vom 27.2. (Jahr nicht lesbar).

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 21.01.2021 18:32:27 Gelesen: 1603# 21 @  
Ich reiche noch einen Umschlag nach.



ANG-1 c_III _____ K. und K. HOFPHOTOCHEMIEGRAPHEN / C. ANGERER & GÖSCHL ♦ WIEN
157 x 127 mm, Papier grau, Poststempel vom 11.11.1913

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 28.01.2021 16:17:33 Gelesen: 1516# 22 @  


BRI-1 a_III _____ LEO BRILL & Co., WIEN
159 x 126 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 3.4.1909




BRI-1 b_III _____ LEO BRILL & Co., WIEN
154 x 124 mm, Papier bläulich, Poststempel vom 5.12.1910




BRO-1_III _____ Brod & Frankl / PROSSNITZ / WIEN II
157 x 123 mm, kariertes Papier, grünlich, Poststempel vom 29.11.1909




BRU-1 a_III _____ CHEMISCHE PRODUKTE UND KUNSTDÜNGER / SIGM. BRUKNER
Bureau: Wien, II/2, Novaragasse 42.
176 x 136 mm, Papier grau-sämisch, Poststempel vom 2.9.1912




BRU-1 b_III _____ CHEMISCHE PRODUKTE UND KUNSTDÜNGER / SIGM. BRUKNER
Bureau: Wien, II, Kleine Stadtgutgasse Nr. 3.
174 x 135 mm, Papier grau-sämisch, Poststempel vom 18.2.1914




BRU-2_III _____ FIGLI DI JACOB BRUNNER / TRIESTE
157 x 126 mm, Papier bläulich, Poststempel vom 5.9.1911




BRU-3_III _____ HEINRICH BRÜNNER / WIEN, III/2,
158 x 127 mm, Papier gräulich, Poststempel vom 5.10.1908




BRU-4_IV _____ PAPIER-FABRIKS-NIEDERLAGE UND PAPIERWAREN-ERZEUGUNG / JOH. BRUNTHALER, LINZ A/D.
157 x 124 mm, Papier hellgrau, Poststempel vom 25.8.1916

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 03.02.2021 08:36:08 Gelesen: 1452# 23 @  
Guten Morgen,

zwischenzeitlich habe ich Ergänzungen erhalten, ich möchte aber erst mit dem Buchstaben "B" durch sein, bevor ich die nachgelieferten Umschläge zeige. Heute also die ersten Umschläge aus dem Bereich "BU".



BÜC-1_III _____ Heinrich Büchler / WIEN I.,
160 x 125 mm, Papier hellgrau, Poststempel vom 3.6.1914




BUD-1 a_III _____ Kais. kön. (Wappen) privileg. / LEDER-FABRIK CARL BUDISCHOWSKY & SÖHNE
links unten DD = Nr. 4 neu, XII. 10.
156 x 125 mm, Papier bräunlich-grau, Poststempel vom 13.6.1911




BUD-1 b_III _____ Kais. kön. (Wappen) privileg. / LEDER-FABRIK CARL BUDISCHOWSKY & SÖHNE
links unten DD = Nr. 37, RICHARD BERNHARDT, WIEN VI. 4557-14.
156 x 125 mm, Papier graublau, Poststempel vom 18.9.1915




BUN-1 a_III _____ BUNZL & BIACH / WIEN XX/2.,
158 x 125, Papier grünlich, Poststempel vom 1.10.1910




BUN-1 b_III _____ BUNZL & BIACH / WIEN XX/2.,
160 x 127, Papier sämisch, Poststempel vom 23.9.1912

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 04.02.2021 22:08:41 Gelesen: 1374# 24 @  
Heute Abend ist mir eingefallen, dass ich vergessen hatte, bei den letzten Umschlägen die Bezeichnungen zu markieren, leider kann ich das jetzt nicht mehr nachholen. Dafür zeige ich jetzt die letzten Umschläge aus dem B-Bereich aus meiner Sammlung.



BÜR-1_III _____ " Büro-Reform" / WIEN, 3/2,
Absenderaufdruck auf der rückseitigen Umschlagklappe,
156 x 125 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 14.6.1909.




BUR-1 a_III _____ BURKHARD & SOCHATZKY, WIEN
Absenderaufdruck auf der rückseitigen Umschlagklappe in roter Farbe,
157 x 127 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 3.11.1910.




BUR-1 b_IV _____ BURKHARD & SOCHATZKY, WIEN
Fensterumschlag, Absenderaufdruck auf der rückseitigen Umschlagklappe in schwarzer Farbe,
157 x 125 mm, Papier bläulich, Poststempel vom 18.10.1916.




BUR-2_III _____ Dampf-Salami- u. Fettwaren-Fabrik / BURKART & JOB.
157 x 125 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 24.1.1913.




BUS-1 a_III _____ Gebrüder Busatis, Purgstall, N.-Ö.
158 x 127 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 28.7.1913.




BUS-1 b_IV _____ Gebrüder Busatis, Purgstall, N.-Ö.
158 x 126 mm, Fensterumschlag, Papier sämisch, Poststempel vom 18.5.1914

In den nächsten Tagen folgen noch die Nachlieferungen aus anderen Quellen, danach wende ich mich dem Buchstaben "C" zu.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 15.02.2021 18:16:27 Gelesen: 1235# 25 @  
In der Zwischenzeit habe ich allerlei Ergänzungen erhalten, die ich euch heute zeigen will. Vereinzelt ändern sich dadurch die bisherigen von mir vergebenen Bezeichnungen.



AFL-1 e_III _____ Aflenzer Grafit- und / Talksteingewerkschaft
206 x 100 mm (bis zum 1.Kniff hinter der rechten Lochung), Papier sämisch,
Poststempel vom 22.7., aber Jahr der Verwendung nicht entzifferbar.




BAU-1_III _____ Christian Baumgärtel & Söhne, Asch.
160 x 128 mm, Papier blass bläulich, Poststempel vom 24.9.1910.




BRE-1 a_III _____ FR. BREITMANN / WIEN
157 x 16 mm, Papier hellgrau, Poststempel vom 23.1.1912

Die bisherige Nummer BRE-1_III wird nun zur Nummer BRE-1 b_III.




BÜC-1 a_III _____ Heinrich Büchler / I. SALVATORGASSE 10.
157 x 126 mm, Papier grau, Poststempel vom 27.9.1909

Der bisherige Umschlag BÜC-1 mit dem Adresszusatz "WIEN" in der Anschrift wird zum BÜC-1 b_III.




BUR-1 a_III _____ BURCKHARD & SOCHATZY, WIEN
157 x 127 mm, Papier leicht rötlich-braun, zusätzlich Druckdatum 5. 09 . über dem Wertstempel.
Die rückseitige Inschrift ist in rotviolett ausgeführt. Poststempel vom 26.8.198.

Der bisherige Umschlag BUR-1 a_III wird zur Nummer BUR-1 b_III mit dem besonderen Merkmal, dass hier das Druckdatum fehlt und die rückseitige Inschrift in dunkeloranger Farbe ausgeführt ist. Zum Vergleich



Der bisheringe Fensterumschlag BUR-1 b_IV wird zu BUR-1 c_IV.




BUS-1 b_IV _____ Gebrüder Busatis, Purgstall, N.-Ö.
157 x 126 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 16.4.1914

Der bisherige Umschlag BUS-1 b_IV wird zum BUS-1 c_IV (Papier gelblich).

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 10.03.2021 15:37:53 Gelesen: 1029# 26 @  
Umschläge, die zur Buchstabengruppe "C" gehören, gibt es nur recht wenige. Die ersten drei will ich heute vorstellen.

Rudolf Caspart war ein Liechtensteinischer Bürger, der als Generalagent in Innsbruck und Salzburg wirkte [1,2]. Die Umschläge, die ich in Bezug auf seinen Namen besitze, erstrecken sich von ihrer Verwendung her über einen längeren Zeitraum, andere Wertstempel sind mir in Bezug auf Rudolf Caspart bisher nicht bekannt geworden. Alle Umschläge sind vom Vordruck her an Herrn Caspart gerichtet, es handelt sich dabei also um vorgedruckte Antwortbriefe, das letzte Beispiel stellt aber eine Fremdverwendung dar.



CAS-1_III _____ Rudolf Caspart / Salzburg
Auf der Vorderseite findet sich links unten die Zahlenfolge 333208.
158 x 126 mm, Papier rahmfarben, ungebrauchter Umschlag.




Umschlag wie vor, korrekt verwendet, also ohne Zusatzfrankatur, am 23.11.1903




Umschlag wie vor, aber stark verändert, da an Frau Caspart in Shrevesport in Louisiana / USA adressiert und mit Zusatzfrankatur am 11.5.1915 abgesandt.




CEN-1_III _____ CENTRAL-BUREAU DER CARBORUNDUM-WERKE / WIEN I/1,
158 x 128 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 9.1.1909.




CEN-1_IV _____ "Centra" / Vereinigte Seifen-, Stearin-, Kerzen- / und Fettwaren-Werke Akt.-Ges. / WIEN II.,
155 x 148 mm, Papier graublau, Poststempel vom 9.3.1915.

Die restlichen Umschläge folgen in Kürze.

Viele Grüße
Ingo

[1] http://193.222.115.4/viewer/fulltext/000000453_10/189/
[2] http://193.222.115.4/viewer/fulltext/000000453_11/175/
 
Cantus Am: 16.03.2021 15:58:20 Gelesen: 986# 27 @  
Es folgen die letzten Umschläge der Buchstabengruppe "C".



CHA-1_III _____ CHAMRATH & LUZATTO / WIEN, XIX/2.
158 x 126 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 22.11.1912.


Bei den nachfolgenden vier Umschlägen musste ich mich erst intensiv mit der Firmengeschichte beschäftigen, um die Reihenfolge des Erscheinens festlegen zu können, da alle Tagesstempel kaum lesbar sind.



CHA-2 a_IV _____ CHAUDOIR METALLWERKE A.-G. / WIEN, XI.
158 x 128 mm, Fensterumschlag, Fensterumrandung grün, Papier grau gemasert, Poststempel vom 22.11.1913.




CHA-2 b_III _____ GUSTAV CHAUDOIR & COMP., WIEN XI.
156 x 127 mm, Papier bläulich, Poststempel vom 15.6.1917.




CHA-2 c_IV _____ GUSTAV CHAUDOIR & COMP. / WIEN, XI.
157 x 126 mm, Fensterumschlag, Fensterumrandung grau, Papier grau gemasert, "Wien" breit mit kurzem Abstand zu den Seitenlinien, Poststempel vom 16.2. (Jahr nicht lesbar).




CHA-2 d_IV _____ GUSTAV CHAUDOIR & COMP. / WIEN, XI.
157 x 126 mm, Fensterumschlag, Fensterumrandung grau, Papier grau gemasert, "Wien" schmal mit breitem Abstand zu den Seitenlinien, Poststempel vom 14.6.1918




CHW-1_III _____ C.M. CHWALLA''S SÖHNE / SEIDENWAREN-APPRETUR / WIEN / VII/1
157 x 126 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 8.4.1911.




COS-1 a_III _____ COSMANOS / WIEN.
159 x 126 mm, Papier grünlich, Schrift schwarz,
Poststempel vom 22.6.1909.




COS-1 b_III _____ COSMANOS / WIEN / HERR
159 x 127 mm, andere Scriftform, anderer Wappenvogel, Papier grünlich, Schrift schwarz,
Poststempel vom 25.7.1911.




COS-1 c_III _____ COSMANOS / WIEN
155 x 125 mm, andere Schriftform, anderer Wappenvogel, Papier gemustert mit senkrecht stehenden Quadraten, Papier hellgrau, Schrift blau,
Poststempel vom 27.5.1914.






CRE-1_III _____ An den " CREDITSCHUTZ" / WIEN
157 x 93 mm, links oben großes Wappen, Papier grünlich, Poststempel vom 21.10.1908.

Damit ist der Abschnitt "C" beendet.
Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 28.03.2021 22:16:27 Gelesen: 871# 28 @  
Es folgen die ersten Umschläge aus dem Buchstabenbereich "D".





DER-1 a_III _____ CARL DERNBERGER'S SÖHNE / WIEN
Im Wappen mit Punkt hinter "Telephon 8383, im Adressfeld nur ein waagerechter Strich.
158 x 129 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 19.10.1908.






DER-1 b_III _____ CARL DERNBERGER'S SÖHNE / WIEN
Im Wappen ohne Punkt hinter "Telephon 8383", im Adressfeld zusätzlich das Wort " Herrn".
160 x 130 mm, Papier bräunlich-grau, Poststempel vom 18.2.1909.




DEU-1_III _____ LUDWIG DEUTSCH / WIEN
174 x 134 mm, Papier grau, Poststempel vom 29.5.1914.




DEU-2 a_III _____ "ZEITSCHRIFT" und "MITTEILUNGEN" / des / Deutschen und Österreichischen Alpenvereins
Adresse Kandlgasse
157 x 125 mm, Papier weiß, Poststempel vom 12.12.1909.




DEU-2 b_III _____ "ZEITSCHRIFT" und "MITTEILUNGEN" / des / Deutschen und Österreichischen Alpenvereins
Adresse blau überstempelt, neue Anschrift Hagenberggasse
157 x 125 mm, Papier rahmfarben, Poststempel vom 28.5.1913.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 11.04.2021 17:41:02 Gelesen: 631# 29 @  
Mir sind inzwischen auch von verschiedenen anderen Sammlern Scans aus ihren Sammlungen zugeleitet worden, ich zeige heute aber erst einmal die letzten Umschläge aus meinen Beständen, die dem Buchstaben "D" zugeordnet sind.



DIS-1_III _____ DISS & Co. / WIEN, IX/2.
119 x 76 mm, Papier weiß, Poststempel vom 19.3.1914.




DIS-2_III _____ HANS DISTLER, WIEN
157 x 125 mm, Papier innen blau gemasert, Papier außen weiß, Poststempel vom 22.1.1913.




DOK-1_III _____ EDUARD DOCTOR, WIEN I. U: NACHOD
158 x 127 mm, Papier weiß, Poststempel vom 16.1.1909.




DUK-1 a_III _____ M. Dukes Nachf. / Wien I., Wollzeile 9.
Im Absender kein Komma hinter "Wien", im Adressfeld mit "Wohlgeboren Herr".
158 x 125 mm, Papier grünlich-grau, Poststempel vom 10.3.1913.




DUK-1 b_IV _____ M. DUKES Nachf.A.G. / WIEN / I. WOLLZEILE 9
235 x 80 mm (überlanger Fensterumschlag), Papier bläulich, Poststempel vom 2.8.1913.




DUK-1 c_III _____ M. Dukes Nachf. / Wien, I., Wollzeile 9.
Im Absender mit Komma hinter "Wien", im Adressfeld mit "Löbliche Administration".
157 x 127 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 13.12.1913.




DUK-1 d_III _____ M. Dukes Nachf. / Wien, I., Wollzeile 9.
Im Absender mit Komma hinter "Wien", im Adressfeld mit "Löbliche Plakatierungsanstalt", blau durchgestrichen und darüber, ebenfalls in blau, "Löbliche Administration".
157 x 127 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 18.12.1913.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 20.04.2021 20:33:07 Gelesen: 486# 30 @  
0Heute erst noch einige Nachlieferungen.



AFL-1 f_III _____ Aflenzer Grafir- und / Talkstengewerkschaft
202 x 100 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 12.7.1912.






APO-2_III _____ APOLLO - WERKE / WIEN 7/1.
162 x 125 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 18.11.1910.




DIS-2 a_III _____ HANS DISTLER, WIEN
Die Ursprungsadresse " I., ZEDLITZGASSE 4." wurde mit Handstempel dunkelviolett überstempelt mit
"II/3. Obere Donaustraße 89".
157 x 125 mm, Papier weiß, Poststempel vom 25.1.1909.

Der bisherige Umschlag DIS-2_III wird durch den Neufund zu DIS-2 b_III.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 03.05.2021 21:55:33 Gelesen: 312# 31 @  
Und weiter geht's.



EBE-1_III _____ EBERT & STEPPES / WIEN
159 x 126 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 26.02.1910.




EIS-1_III _____ S. EISENBERGER, WIEN
127 x 127 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 1.1.1909.




EIS-3 a_III _____ MAX EISENSCHIML & Co / ASCH / WIEN
160 x 128 mm, Papier sämisch, Poststempel vom 8.5.1909.




EIS-3 b_III _____ MAX EISENSCHIML & Co. / / WIEN / ASCH
157 x 126 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 17.9.1910.




EIS-3 c_IV _____ Max Eisenschiml & Co. / WIEN / ASCH
149 x 128 mm, Fensterumschlag, Papier grünlich, Poststempel vom 29.4.1912.




EIS-3 d_III _____ MAX EISENSCHIML & Co. / WIEN / ASCH, LIEBENSTEIN
158 x 127 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 3.6.1912.




EIS-4_IV _____ LACK-FABRIK / Gebrüder Eisenstädter / Wien
158 x 126 mm, Fensterumschlag, Papier weiß, Poststempel vom 3.6.1915.

EIS-2 wird nachgeliefert.
 
Cantus Am: 03.05.2021 22:24:27 Gelesen: 303# 32 @  


EIS-5 a_III _____ BRÜDER EISERT, WIEN / Heidenreichstein
1. Zeile = 48 mm / 2.Zeile = 33 mm
157 x 126 mm, Papier weiß, Poststempel vom 6.11.1909.




EIS-5 b_III _____ BRÜDER EISERT, WIEN / Heidenreichstein
1.Zeile = 48,5 mm / 2.Zeile = 37 mm
157 x 126 mm, Papier weiß, Poststempel vom 23.5.1910.




EIS-5 c_III _____ BRÜDER EISERT, WIEN / Heidenreichstein
1.Zeile = 49,5 mm / 2.Zeile = 33,5 mm
157 x 126 mm, Papier weiß, Poststempel vom 18.2.1911.




EIS-5 d_IV _____ BRÜDER EISERT, WIEN / HEIDENREICHSTEIN
157 x 126 mm, Fensterumschlag, Papier grünlich, Poststempel vom 8.1.1915.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 06.05.2021 03:13:25 Gelesen: 140# 33 @  
Heute die Nachlieferung (ich hatte beim Scannen den Umschlag irgendwie übersehen).



EIS-2_III _____ Leop. Eisenmann & Brunn / Roth-Kosteletz / BUŘAN bei Jablonetz a./Iser.
159 x 126 mm, Papier grünlich, Poststempel vom 25.10.1908

Viele Grüße
Ingo
 

Das Thema hat 33 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.