Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Fiskalphilatelie: Steuerbanderolen
DL8AAM Am: 28.10.2009 19:44:31 Gelesen: 65701# 1 @  
Hallo,

wie in http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=1335&CP=0&F=1#M8 beschrieben gehören laut der BDPh AG Fiskalphilatelie auch Steuerbanderolen in die Philatelie. Und wenn der BDPh das sagt, wirds wohl auch stimmen. ;-))

Deshalb hier zum Einstimmen auf das interessante Thema ein paar schöne Exemplare, die ich dieses Jahr vor Ort vor der Müllentsorgung retten konnte. ;-)

Bosnien und Herzegowina





Steuerbandoren für 1,20 KM (KM= "konvertierbare Mark", 1 KM = 100 Feninga). BiH hatte bekanntlich ursprünglich als Währung die DM. Da die Bundesbank ihre Scheine spätestens bei der Euroumstellung "wiederhaben" wollte, wurde in BiH noch im Vorfeld der Umstellung 1998 als neue Umlaufwährung die KM [=DM] vorläufig eingeführt. Mit dem garantierten festen Kurs 1:1 zur DM, inklusive dem dann für die DM festgelegten Umtauschkurs zum Euro, d.h. "KM = DM ~ Euro".

Die Beispiele zeigen übrigens drei verschiedene Ausgabeorte und spiegeln die "Dreifaltigkeit" des Landes gut wider:

Laktaši in der serbischen Republika Srpska,
Široki Brijeg in der kroatischen Herzegowina und
Busovača in Bosnien.

Kroatien



Montenegro



Albanien



Hätte ich schon im Mai gewusst, dass diese Steuermarken auch ein Teil unseres schönen und sehr vielseitigen Hobbies namens Philatelie sind, hätte ich natürlich viel gründlicher gesucht und könnte hier mehr vorstellen. Aber das nächste mal bestimmt, versprochen. ;-)

Inzwischen reizt mich dieser Teilbereich richtig. Aber für mich als Nichtraucher dauert der Aufbau einer "Komplettsammlung" bestimmt etwas länger ;-)

Mit Sammlergruß
Thomas

Frage: Gilt für diese Steuermarken auch die Aussage aus http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=1891&CP=0&F=1#M4 analog der "anderen" Steuermarken", dass " Man sammelt diese Marken üblicherweise auch nicht lose, sondern auf dem Schriftstück, für das sie benötigt wurden.", d.h. hiesse hier mit bzw. auf der Schachtel. Die passen aber leider nicht in meine Alben. ;-)

Just joking ...
 
Lacplesis Am: 28.10.2009 20:16:58 Gelesen: 65692# 2 @  
Wie hast Du die Dinger von den Schachteln runterbekommen? Trocken und ganz langsam ziehen?
 
DL8AAM Am: 28.10.2009 21:25:52 Gelesen: 65680# 3 @  
@ Lacplesis [#2]

gaaaanz vorsichtig und gaaaanz langsam abziehen (trocken). Die kleben "da unten" nicht so fest wie unsere. ;-)

Mir ist heute (!) eine neue Banderole aus BiH zugegangen. Diese in blauer Farbe und statt der Angabe "TDR Rovinj" (steht für Tvornica Duhana Rovinj, ein Zigarettenhersteller in Rovinj, Kroatien ist) wird Sarajevo ("Fabrika duhana Sarajevo d.d.") angegeben und keinen "Steuerort". Ich vermute deshalb, dass die roten Banderolen für (aus Kroatien) importierte Zigarettenmarken bestimmt sind, während die blauen für Eigenprodukte genutzt werden ? Beide zeigen der gleichen Satz von 1,20 KM.

Leider habe ich gerade keinen Scanner zur Hand, die Tage aber bestimmt wieder.

Gruß
Thomas
 
Lacplesis Am: 29.10.2009 08:55:40 Gelesen: 65665# 4 @  
Ja, mache ich auch so. Ich hatte gehofft es gibt eine bessere Methode. Bei Bandarolen mit eingestanzten "Sollbruchstellen" ist das immer sehr frickelig.

Russischen Föderation


 
petzlaff Am: 29.10.2009 19:17:44 Gelesen: 65644# 5 @  
@ DL8AAM [#1]

Mein Reden seit Ewigkeiten. :-)

In den USA z.B. stehen derartige Fiskalmarken bereits seit Anfang an in den Scott Stamp Catalogues.

Nicht nur diese, sondern auch Spielkarten-Banderolen, Wein-Banderolen und sogar Narkotika-Banderolen (die für - sic! - besteuerte Cannabis- und Opium-Derivate Geld in die Staatskasse gebracht haben).

LG
Stefan
 
Lacplesis Am: 29.10.2009 20:05:15 Gelesen: 65637# 6 @  
Die älteste bekannte (aufgedruckte Jahresangabe) Tabaksteuer Banderole des Kaiserreich Russland ist von 1848 (!).

Der Barefoot Revenue Katalog führt für den Zeitraum 1848 bis 1900 für Tabakbanderolen 74 Hauptnummern.

Zusätzlich gab es noch Tabak-Handels-Steuermarken (eine Art Luxusteuer), die von Tabakhändlern auf ihren Rechnungen verklebt wurden.
 
DL8AAM Am: 19.11.2009 15:56:37 Gelesen: 65558# 7 @  
@ DL8AAM [#3]

Wollte nur schnell einen Scan für dieses Exemplar nachreichen.



Diese in blauer Farbe und statt der Angabe "TDR Rovinj" (steht für Tvornica Duhana Rovinj, ein Zigarettenhersteller in > Rovinj, Kroatien ist) wird Sarajevo ("Fabrika duhana Sarajevo d.d.") angegeben und auch kein "Steuerort".

Eine Idee ist, dass rote Banderolen für Importe und die blauen für Eigenerzeugnisse verwendet werden ?

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 24.03.2010 18:13:05 Gelesen: 65324# 8 @  
Neben den bekannten Steuerbanderolen für Tabakwaren gibt es in vielen Ländern zusätzlich Steuerbanderolen für alkoholische Getränke.

Hier eine für Wein aus der

Türkei



Steuerbanderole mit der Jahresangabe 2010 der "TAPDK" (Tütün ve Alkol Piyasası Düzenleme Kurumu), der türkischen Marktregulierungsbehörde für Alkohol und Tabak ("Tobacco and Alcohol Market Regulatory Authority") der Klasse F, d.h. Fermente Alkollü Içkiler (fermentierte alkoholische Getränke). In diesem Fall für eine Weinflasche zu 1 Liter ("100cl"), siehe auch die Weintraubenornamente auf den Selbstklebelabel. Eine Erklärung für den Zahlenkode "2204" habe ich leider noch nicht.

Eine Banderole aus dem (Abfüll-) Jahr 2009 für eine 0,75 Liter ("75cl") Weinflasche sieht übrigens so aus (Endstück):



Auch hier wieder der unbekannte Zahlenkode, in leicht abgewandelter Form "-2204-".

Die Steuerbanderolen für Zigaretten sehen ähnlich aus, wenn bzw. falls ich eine noch sauber ablösen kann, kommt sie später.

Mit philatelistischen Grüßen
Thomas
 
DL8AAM Am: 17.06.2010 17:37:53 Gelesen: 64887# 9 @  
@ DL8AAM [#1]

Waren vor ein paar Wochen einmal wieder unten in Bosnien unterwegs. Auch dort sind die Zigaretten teurer geworden von 1,20 Mark auf nun 1,80 Mark (bekanntlich ja knapp 90 Eurocent), ersichtlich durch den Werteindruck auf den Steuerbanderolen. Ein Verfahren dass auch auf den deutschen Steuerbnderolen so üblich ist. Werteindruck = Verkaufspreis.



"Rote" Steuerbanderole für importierte Zigaretten (hier Marke "YORK" der kroatischen Herstellers TDR [Tvornica Duhana Rovinj] aus Rovinj). "Versteuerort" bzw. der "In-Verkehr-Bringer" (siehe linker Rand der Banderole) ist in diesem Fall deren Niederlassung in Blažuj bei Ilidža, Sarajewo.

Generell kann man erkennen, dass rechts von dem Hologrammstreifen der Hersteller und links davon der jeweilige Importeur eingedruckt wird (Rote Banderolen) bzw. bei im eigenem Land hergestellten Zigaretten [#7] kann logischerweise nur dieser genannt (Blaue Banderolen). Da eröffnet sich ein wirklich breites und abwechselungsreiches Sammelgebiet für den Fiskalphilatelisten. ;-)

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 02.12.2010 19:28:35 Gelesen: 64113# 10 @  
@ DL8AAM [#8]

TÜRKEI

Die Steuerbanderolen für Zigaretten sehen ähnlich aus, wenn bzw. falls ich eine noch sauber ablösen kann, kommt sie später.

Besser spät als nie. ;-)

Hier eine Steuerbanderole für Zigaretten aus dem Jahr 2010



TAPDK: Tütün ve Alkol Piyasası Düzenleme Kurumu (Marktregulierungsbehörde für Alkohol und Tabak)

Die türkischen Steuerbanderolen enthalten immer die Angabe des Steuerjahres, hier ist zum Beispiel eine aus 2006 - ebenfalls für Zigarettenschachteln:



Je tiefer ich nun in das Thema Steuerbanderolen reinschnuppere, desto netter finde ich diese kleine Nische der Fiskalphilatelie. Es verwundert mich eigentlich nur noch, weshalb so wenige Philatelisten in Deutschland sich mit diesen Bereich der Philatelie beschäftigen. Nur weil diese Steuermarken nicht auf Briefen oder historischen Urkunden kleben ?

Leider gibt es bisher auch kaum Literatur oder Webseiten mit entsprechenden Informationen zum Thema "Steuerbanderolen", oder habe ich die einfach nur übersehen. ;-))

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 08.12.2010 19:13:32 Gelesen: 64023# 11 @  
@ DL8AAM [#1]

zu KROATIEN

Auch die Steuerbanderolen aus Kroatien zeigen eine interessante Vielfältigkeit an Formen. Da ich keine passende Literatur oder Veröffentlichungen finden kann, bin ich leider nicht in der Lage die Unterschiede entsprechend erklären zu können.



Zwei unterschiedliche "Wertstufen" (11 bzw. 13 Kuna, d.h. ca. 1,60 €), die den jeweiligen Verkaufspreis der Schachteln widerspiegeln (ähnlich wie in Deutschland üblich).

" SERIJA A" bzw. " SERIJA A 1"



Eine andere Form einer 13 Kuna-Steuerbanderole, nun " SERIJA D". Sowie eine streng horizontale Ausrichtung des Layouts zu 14 Kuna.



Was genau die SERIJA Angaben bedeuten ist mir leider unbekannt. Weiß hier jemand näheres ?

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 30.05.2011 20:08:34 Gelesen: 62571# 12 @  
@ DL8AAM [#8]

Neben den bekannten Steuerbanderolen für Tabakwaren gibt es in vielen Ländern zusätzlich Steuerbanderolen für alkoholische Getränke.

und damit diese auch philatelistisch nicht ganz unbeachtet übersehen und ganz vergessen werden, hier ein paar kroatische Beispiele für Steuerbanderolen für Wein:


Serija A, für 1 Liter Wein


für ein 5 Liter Behältnis


Es gibt auch die Möglichkeit, dass die Steuermarke (hier für einen Liter Wein) direkt in die Flaschenverschweissung eingearbeitet wird.

Alle diese sind echte filkalphilatelistische Objekte, die eigentlich auch in jede gutsortierte Sammlung zum Thema fiscals gehören sollten ;-))

Ich suche HÄNDERINGEND'st nach philatelistischer Literatur bzw. Aufsätzen zu diesen Spezielgebieten unseres Hobbys. Für die gezackten Versionen auf Urkunden etc. findet sich regelmäßig immer mal wieder etwas, aber zu den Tabak- und Alkoholwarensteuermarken wirklich absolut nichts (zu aktuellen Formen, klassische finden ab-und-zu mal Einzug in eine phil. Zeitschrift, aber "kroatischer Wein" ? Auch wenn er noch so gut schmeckt, nichts, nada, njente.

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 14.06.2011 19:47:21 Gelesen: 62370# 13 @  
@ DL8AAM [#9]

> Auch dort sind die Zigaretten teurer geworden von 1,20 Mark auf nun 1,80 Mark

Kommen gerade wieder aus BiH heim und als guter Philatelist kümmert man sich ja auch ganz eifrig um fiscals. Und auch dort sind die Glimmstengel wieder teurer geworden, nun kosten sie 2,20 Mark. Bekanntlich haben die ja seinerzeit die Euroumstellung, im Gegensatz zu Montenegro und dem Kosovo, nicht mitgemacht und haben die DM, nun umbenannt in konvertierbare Mark (KM), beibehalten. Da die Deutsche Bundesbank ja die DM-Scheine zurückhaben wollte, gabs auch gleich neue Markscheine dazu ;-)



Rote (=kroatische Importzigaretten, TDR Rovinj) Steuerbanderole zu 2,20 KM (Importeur TDR Blažuj bei Ilidža, Sarajewo) und eine blaue für eine einheimische Produktion der Marke Drina der Fakrtika duhana aus Sarajevo.

Da die reine Lehre der Fiskalphilatelie eigentich immer den gesamten Beleg fordert, hat der Sammlern bei softpaper Schachteln sogar richtig Glück ;-)



Gruß
Thomas
 
Marcel Am: 17.10.2011 10:47:57 Gelesen: 60748# 14 @  
Hier eine kleine Auswahl für unsere Zigarettensteuermarkensammler.

Azerbaidschan

Belarus

Ukraine

Griechenland

Tschechei

Polen

und ein Exemplar für cubanischen Tabak



Gruß
Marcel
 
DL8AAM Am: 04.03.2013 15:26:27 Gelesen: 53586# 15 @  
Ein frischer Neuzugang für mein Briefmarkenalbum vom letzten Freitag. ;-)



Steuerbanderole "Impuesto sobre las Labores del Tabaco (Canarias)" [="Verbrauchsteuer auf Tabakwaren"] von den kanarischen Inseln.

Diese spanischen Inseln in Westafrika sind zwar zolltechnisch und politisch ein Teil der EU, aber kein EU-Steuergebiet hinsichtlich der Verbrauchs- und Mehrwertsteuern. Aus diesem Grund müssen dort verkaufte Zigarettenschachteln auch spezielle Steuerbanderolen tragen, die diese Herkunft kennzeichnen. Also Vorsicht: Es gelten hier nicht die üblichen EU-Einfuhrfreigrenzen, steuerlich gesehen ist das EU-Ausland!

Druckvermerk: "RCM-FNMT", das steht für "Real Casa de la Moneda-Fábrica Nacional de Moneda y Timbre" und ist die Staatliche Münze - Nationaldruckerei für Geld und Briefmarken.

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 04.12.2013 01:04:59 Gelesen: 50833# 16 @  
@ DL8AAM [#8]

Frisch aus Troja mitgebracht. ;-)



Hier nun die 2013er Variante der türkischen Steuerbanderole für 75 cl Wein. Leider ist seit den kürzlichen drastischen Erhöhungen der Alkoholabstrafsteuer für ihre laizistischen Mitbürger der Wein dort - und auch für nicht All-Inclusive reisende Touristen - ausgesprochen teuer geworden. Schade, denn die türkischen Weine waren immer recht gut. Aber auf das ebenso wohlschmeckende lokale Efesbier aus Izmir umzusteigen macht keinen Sinn, a) es fehlt ja die den Philatelisten glücklich machende Steuerbanderole und b) auch hier wurde vor kurzem bei der Sondersteuer kräftig draufgeschlagen. Im Hotel kostet ein kleines Glas zum Abendessen nun um die 4 € und im Supermarkt bekommt man eine Dose Bier kaum mehr noch unter 5 Ta Lern, d.h. ca. 2 €.

Aber nun wirklich zurück zur Philatelie, hier jetzt die neue Fiscal. ;-)



Hoffentlich ist die 2014er Steuermarke für meine Sammlung wieder erschwinglicher. Bisher waren wir ja recht gerne zu Beginn und zum Ausklang des Winters eine Woche dort unterwegs, die jährliche Steuermarke besorgen. ;-) Aber auch zum Wärme-, Licht- und Sonnetanken sowie wegen der historischen und archäologischen Stätten lohnt(e) immer sich bisher immer ein kurzer Sidetrip, dieser kostete 99 €, inklusive Flug, Hotel mit Frühstück und einwöchige Busrundfahrt (aber ohne die Steuerbanderole).

Iyi akşamlar
Thomas
 
Marcel Am: 16.11.2014 20:51:57 Gelesen: 47781# 17 @  
Hier ist lange Zeit nichts passiert. Also kommen hier noch ein paar Steuerbanderolen für Zigaretten aus ...



Litauen



Ukraine



Ungarn



Kroatien



und Indonesien.

schöne Grüße
Marcel
 
DL8AAM Am: 22.08.2015 18:16:59 Gelesen: 44741# 18 @  
Im "Postage Stamp Chat Board & Stamp Bulletin Board Forum" wurde im Thema "Cigarette tax stamps" [1] kürzlich ein Link zu der sehr umfangreichen Sammlung "Tax Stamp Collection" [2] von Andrey Vasiunin (Russland) veröffentlicht, Steuerbanderolen aus aller Welt. Eine wirklich recht interessante und sehenswerte Zusammenstellung fiskalphilatelistischer Stücke - leider ohne Hintergrundbeschreibungen -, lohnt sich aber trotzdem. ;-)



Gruß
Thomas

[1] http://stampboards.com/viewtopic.php?f=23&t=45560
[2] http://www.tax-stamps.com/collection
 
DL8AAM Am: 30.01.2016 15:32:20 Gelesen: 42312# 19 @  
Hier einmal wieder etwas für die Anhänger der Fiskalphilatelie, ja auch das ist ein Teil unseres schönen Hobbies. ;-)

Eine aktuelle (2015) Steuerbanderole, ein fiscal, von einer Zigerattenschachtel aus Malta:



Die Grundfarbe der Banderole (korrekt Steuerzeichen) "EXCISE DUTY PAID" (Excise bzw. excise duty/tax = Verbrauchssteuer) ist silber, da diese aber zusätzlich verschiendene holographische Effekte zeigt, werden die Farben im Scan nicht durchgehend korrekt wiedergegeben, dafür sind die dargestellten Elemente besser als im Original zu erkennen.

Gruß
Thomas
 
Marcel Am: 30.09.2016 17:05:58 Gelesen: 38338# 20 @  
Russland



Verbrauchsteuermarke für importierte Zigaretten

schöne Grüße
Marcel
 
DL8AAM Am: 18.08.2023 16:24:32 Gelesen: 2845# 21 @  
Wir gehen gerade unsere "Jahreskisten" mit Mitbringseln von unseren Rucksackreisen aus Jugendzeiten durch, dabei findet man hin und wieder auch mal ein paar lang verschollen geglaubte philatelistische Schätze wieder, wenn hier auch "nur" etwas fiskalphilatelistisches ;-)

Zum Glück war man damals auch schon entsprechend philatelistisch vorgebildet, sodass man "der wahren Lehre entsprechend", die Steuermarke mit dem dazugehörigen "Dokument" bzw. "Basisvorgang" aufgehoben hatte ;-)



Dreissprachiges (Englisch, Arabisch und Tigrinisch) Papierpäckchen für 20 Filterzigaretten aus und Made in Eritrea, Marke "Ideal" (አይድያል, ايد يال) der Gash Cigarette Factory (Kaufdatum im Dezember 1996); mit Steuermarke in Form einer Banderole für den Verkaufswert zu 3,50 (damals noch) Äthiopischen Birr. Die Umstellung auf die eigene eritreische Währung, dem Nakfa, fand erst am 08.11.1997 statt.



ክፍል ኢንዱስትሪ / ፋብሪካ ሽጋራ ጋሽ / ኣስመራ ኤርትራ / አይድያል / IDEAL / DEPARTMENT OF INDUSTRY / GASH CIGARETTE FACTORY / ASMARA ERITREA / ዋጋ ብር 3.50 BIRR 3.50

Die Gash Cigarette Factory war ursprünglich in Staatsberitz wurde Ende 1990-er Jahre im Rahmen der Privatisierungsmassnahmen an "Rothmans International" (1999 Übernahme durch "British American Tobacco") verkauft. Über den späteren bzw. aktuellen Status habe ich auf die Schnelle nichts im Netz gefunden. Zu der Marke selbst gabs nur etwas auf der Standardseite der Zigarettenschaltelsammler "ZIGSAM " [1], dort ist mein Exemplar mit der Angabe "late 1990's" katalogisiert. Passt also ;-)

Beste Grüße
Thomas

[1] http://www.zigsam.at/F_Country.htm?0520C_Eritrea.htm
 
DL8AAM Am: 20.08.2023 14:06:38 Gelesen: 2654# 22 @  
[#21] ... und hier als Gegenstück ein Exemplar aus Äthiopien aus dem selben 1996er Reise, damals war ja die Landgrenze zwischen Eritrea und Äthiopien für internationale Reisende zum Glück noch geöffnet. Diese wurde erst 1998 geschlossen (bis 2018).



Zweisprachige (Amharisch, Englisch) Steuermarke in Form einer Banderole für eine Schachtel mit 20 Filterzigaretten der Marke "Nyala" [1] der National Tobacco Enterprise (Ethiopia), für den Verkaufswert zu 3,00 Äthiopischen Birr; Kaufdatum Dezember 1996. In diesem Fall leider ohne das dazugehörige "Basisdokument" (liegt aber separat in der "Jahreskiste" vor) ...

ብሔራዊ / የትምባሆ / ድርጅት / NATIONAL / TOBACCO / ENTERPRISE / ዋጋ ብር 3.00

In der Cigarette Tax Stamps Collection [2] ist diese Banderole - in dieser einfacheren Ausführung - bisher nicht gelistet, vermutlich handelt es sich hier um eine frühe "Vorform".

Beste Grüße
Thomas

[1] http://www.zigsam.at/F_Country.htm?0540C_Ethiopia.htm
[2] http://www.tax-stamps.com/collection/Ethiopia
 
DL8AAM Am: 02.04.2024 21:53:40 Gelesen: 294# 23 @  
Hier ein zwei aktuelle Beispiele für fiscals, für Steuerbanderolen aus Ägypten

Leider sind die gezeigten Exemplare (eingesammelt Mitte Dezember 2023) nicht im besten Zustand, aber die wesentlichen Elemente sind immer noch sichtbar und können so trotzdem zur Dokumentation dienen.



Steuerbanderole für Zigeratten, hier mit Zusatz-Label für Stangenware aus Duty Free-Geschäften "Free Zone Shops", Price: 17,00$. Sie siegelte nicht eine Einzelschalte, sondern die Stange selbst (Marlboro Gold, "Made in Serbia") und trägt den Verkaufspreis für die komplette Stange. Die Stange selbst ist ebenfalls entsprechend beschriftet "For Duty Free Sale Only" (eingedruckt) bzw. "Egypt Air Tax free shops" (auf dem Öffnungsstreifen der umhüllenden Folie und einem Verkaufslabel).

Inhalt des QR-Codes: ZD62-UZD7EHPR\00000000000000000000000, der "Kernkode" bis zum Backslash findet sich auch eingedruckt im rechten Teil wieder, vermutlich kennzeichnet diese eine Art von Chargen- oder "Abrechnungs-"Nummer für eine größere Verkaufseinheit?



Steuerbanderole für Alkohol, hier von einer Whisky-Flasche, aus einem All Inclusive-Hotel. Mit Zusatz TAX PAID.

Hier entspricht der Inhalt des QR-Codes QM31-UNDRSFVT genau der eingedruckten Kennzeichnung.

Beste Grüße
Thomas
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.