Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (2263) Motiv Eisenbahnen
Das Thema hat 2268 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 11 21 31 41 51 61 71 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90   91  oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 19.10.2018 20:39:25 Gelesen: 20859# 2244 @  
@ EdgarR [#98]

Guten Abend Edgar,

Ich erlaube mir nachzuliefern, den dazugehörigen FDC mit einem Erstagsstempel der Magnetschwebebahn Transrapid 05:



Gruß Günther

https://de.wikipedia.org/wiki/Transrapid_05
 
Seku Am: 20.10.2018 11:19:13 Gelesen: 20564# 2245 @  
Im November erscheint eine neue Marke mit Schweizer Bahnhöfen



Die finale Fahrt zur Dauermarkenserie "Schweizer Bahnhöfe ist ein würdiger Abschluss; denn sie führt uns in die Hauptstadt, zum Hauptbahnhof Bern, der 1860 eingeweiht und 1974 nach umfangreichen Umbauten neu eröffnet wurde.

Bild und Text aus "Die Lupe"

https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof_Bern
 
Seku Am: 21.10.2018 08:54:59 Gelesen: 19895# 2246 @  
@ [#715]

Ich hätte nicht gedacht, dass ich nach über zwei Jahren doch noch eine weitere Marke dieser Art nach deutschem Vorbild finde.

Den AEG-Triebwagen der Studiengesellschaft Elektrische Schnelltriebwagen von 1903.



https://de.wikipedia.org/wiki/Studiengesellschaft_f%C3%BCr_Elektrische_Schnellbahnen
 
Seku Am: 21.10.2018 09:00:57 Gelesen: 19891# 2247 @  
120 Sammelmarken mit Motiven aus dem Luftfahrtwesen gab die 1913 gegründete Organisation Luftfahrerdank heraus.

Eine davon zeigt ein Wettrennen zwischen einem Dampfzug und Flugzeug.



Ein Frage an die Experten: Wo könnte das gewesen sein ? Goggle-Bildsuche gibt nichts her.

https://de.wikipedia.org/wiki/Luftfahrerdank
 
skribent Am: 22.10.2018 18:39:16 Gelesen: 19070# 2248 @  
Hallo Zusammen,

die russische Nordbahn kann auf ihr 150-jähriges Bestehen zurückschauen und aus dem Grund kam ab dem 13. September 2018 eine Ganzsachenkarte zum Verkauf.



Zum gleichen Anlass kam am 2. Oktober 2018 auch ein Sonderstempel zum Einsatz. Der Zudruck und der Sonderstempel zeigen die Abbildungen von zwei Schienenfahrzeugen. Zum einen die Vorderansicht einer Dampflok vom Typ L (oder LV), die im Muromer Museum abgestellt ist, sowie eine Es1-005 in der Seitenansicht.

Für die Nordbahn gibt es eigentlich keinen "Stichtag", an dem sie eröffnet wurde. 1859 begann die private Gesellschaft der Moskau-Jaroslawler Eisenbahn mit dem Bau einer 75 km langen Strecke zum Kloster Sergijew Possad. Ein weiterer Streckenteil führte von Iwanowo nach Schuja, der 1868 fertiggestellt wurde. Später ging es dann weiter von der Sergijew Possad nach Jaroslawl. Während der Zarenzeit wurden weitere Strecken in diesem Landesteil errichtet und bei der Umbenennung aller Strecken in Nordeisenbahn, verfügte die Gesellschaft über ca. 2.000 km Streckennetz.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 23.10.2018 11:17:53 Gelesen: 18715# 2249 @  
Hallo Zusammen,

am 13.03.2013 hat Angelika das Thema "Lokomotiven" mit der [#1] ins Leben gerufen und dann in lockerer Reihenfolge Absenderfreistempel mit Klischee-Abbildungen von Lokomotiven aller Art weitergemacht.

Die Vielfalt an Lokomotiven ist aber gar nicht so groß, viel häufiger sind Absenderfreistempel mit Firmen-Klischees ohne Lokomotiv-Zeichnung.



Ich habe mal 3 Stück untereinander gesetzt, damit jeder weiß, wie das meine!

Eigentlich schade, dass die Unternehmen auf diese besondere Werbewirksamkeit verzichtet haben, höchstwahrscheinlich der Herstellungskosten wegen.

Nur der Eisenbahnfreak weiß, wer oder was sich hinter einfachen Namen oder Abkürzungen verbirgt.



Oder kennen alle diesen Lokhersteller?

MfG >Franz<
 
Seku Am: 24.10.2018 06:30:08 Gelesen: 17326# 2250 @  
@ skribent [#2249]

Zitate: Nur der Eisenbahnfreak weiß, wer oder was sich hinter einfachen Namen oder Abkürzungen verbirgt. Oder kennen alle diesen Lokhersteller?

Für die "Unwissenden" wäre eine Erklärung nicht schlecht gewesen auch wenn es nur ein Hinweis auf Wiki ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wegmann_%26_Co.
https://de.wikipedia.org/wiki/Osthannoversche_Eisenbahnen
https://de.wikipedia.org/wiki/Henschel_%26_Sohn
https://de.wikipedia.org/wiki/Maschinenbau_Kiel

Ich wünsche allen viel Freude beim Studium

Günther
 
Seku Am: 24.10.2018 14:01:16 Gelesen: 16687# 2251 @  
Polen 1985 Mi.-Nr. 2993 - 2996 - 40 Jahre Lokomotiv- und Waggonfabrik PAFAWAG [1] - Abgebildet drei Wagen und eine Lokomotive der Reihe ET 21 [2]



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Pa%C5%84stwowa_Fabryka_Wagon%C3%B3w
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/PKP-Baureihe_ET21
 
wajdz Am: 24.10.2018 23:05:00 Gelesen: 15961# 2252 @  
Bedingt durch den großen Bedarf an Lokomotiven, der nach dem II. Weltkrieg bestand, wurden im Okt. 1945 Weiterentwicklungen auf Basis der aus dem Jahr 1938 bestehenden ČSD-Baureihe 486.0 bei Skoda in Plzeň in Auftrag gegeben. Es entstand die Schnellzuglokomotive der Baureihe 498.0, die erhebliche Verbesserungen aufwies.

Tschechoslovakei MiNr 842, 1953-12-29



Ausführlich: https://de.wikipedia.org/wiki/%C4%8CSD-Baureihe_498.0

MfG Jürgen -wajdz-

Korrektur nach Hinweis, Danke
 
skribent Am: 27.10.2018 10:41:29 Gelesen: 14190# 2253 @  
Guten Tag Zusammen,

die Mitarbeiter des Postministeriums der UdSSR waren sehr einfallsreich bei der Findung und Benennung von besonderen Anlässen zu Briefmarkenausgaben.
Zum Beispiel gab es 1948 jeweils zum 30. September sowie 14. und 24. Oktober Ausgaben mit 3 und 4 Sonderwertzeichen zur "Vorzeitigen Erfüllung des Fünfjahrplanes für das Transportwesen"



MiNr: 1253/54 (1252/55)

"Vorzeitige Erfüllung des Fünfjahrplan im Bergbau und in der Erdölindustrie"



MiNr: 1270/71 (1268/71)

Weitere Ausgaben (ohne Eisenbahn-Motiv) für die "Vorzeitige Erfüllung des Fünfjahrplan in der Viehzucht" und "in der Metallurgie und im Maschinenbau".

MfG >Franz<
 
Seku Am: 27.10.2018 19:47:04 Gelesen: 14010# 2254 @  
@ wajdz [#2252]

Zitat: Korrektur nach Hinweis, Danke

Hallo Jürgen,

es war selbstverständlich, hatte allerdings was übersehen. Wenn Du " Tschechoslovakei" in die Suchfunktion eingibst, wirst Du nichts finden. Siehe aber da [#648]

Tschechoslowakei "Das sozialistische Eisenbahnwesen" - FDC vom 29. Dez. 1953 - Mi.-Nr. 842



Und weiter zur Tagesordnung

@ [#496] Ein weiterer Beleg von 2014 aus Heidenheim



@ [#1099] Von der Zillertalbahn gab es sogar eine deutsche Bildpostkarte aus dem Jahr 1987 (interessant die Frankatur auch aus Österreich)



@ [#1260] Eine Bildpostkarte mit der Mi.-Nr. 1530



@ [#1523] Eine weitere ungarische M 62 hier 1974 Mi.-Nr. 2949



Deutschland Briefservice Flott-Fott mit Marken des Vereins PROP e.V. (mehr nicht erschienen)



https://www.prop-ev.de/

Luxemburg 2016 Mi.-Nr. 2113 - Minett Park Fond-de-Gras (aus einer Serie von fünf "Lokale Museen)



http://minettpark.lu/deu

Schweiz 1976 Sonderbriefumschlag mit Versuchs-Lokomotive der Seebach - Wettingen Bahn



https://de.wikipedia.org/wiki/Einphasenwechselstrom-Versuchsbetrieb_Seebach%E2%80%93Wettingen
 
wajdz Am: 27.10.2018 22:41:28 Gelesen: 13945# 2255 @  
1904 begann man den Bau der Normalspurstrecke Piräus – Larisa, die man 1909 bis Papapouli (osmanisch-griechischen Grenze) erweiterte. Die Streckenlänge beträgt 394 km.

Die Griechenland MiNr 1355, 1979-05-12



wurde zum 75. Jahrestag des Baubeginns herausgegeben.

MfG Jürgen -wajdz-

http://www.zeno.org/Roell-1912/A/Griechische+Eisenbahnen
 
Richard Am: 28.10.2018 09:04:27 Gelesen: 13742# 2256 @  
@ wajdz [#2231]

Wie das so manchmal ist mit den lapidaren Netzverweisen, zwei Jahre später sind sie schon im Daten-Nirwana entschwunden.

Hallo Jürgen,

daher noch einmal die ausdrückliche Bitte an alle Mitglieder, besonders aber an Seku:

- Wichtiger als Links sind IMMER die Texte hier im Forum, denn diese verschwinden nicht, somit bleibt die Information erhalten

- die Texte dürfen ergänzt werden um Links, müssen es aber nicht.


Die Vergangenheit hat gezeigt, dass viele Links nach einigen Wochen, Monaten oder Jahren komplett "tot" sind, auf völlig anderen anderen Seiten ankommen oder wie bei einer ehemaligen Forschungsgemeinschaft auf Pornoseiten ankommen. Dies wollen wir nicht.

Eine redaktionelle Nacharbeit ist nur mit erheblichem Aufwand manuell durchzuführen - diese Mitarbeiter fehlen leider.

Aktuelles Beispiel sind Links auf das BDPh Forum - vorher bereits auf zwei anderen grossen und zwei kleine Foren - nahezu überall dort sind die Links tot oder verweisen auf andere Seiten.

Die toten Links wiederum führen anscheinend zu einer erheblichen Abwertung der Wertigkeit von Philaseiten bei der Suchmaschine Google, einer der vielen Nachteile.

Ich bitte daher, sich an die obigen Grundsätze zu halten, nur sehr sparsam Links zu verwenden und dies nur dann wenn es zum Verständnis der Texte auf Philaseiten wesentlich Beiträgt. Alle anderen Links sind unerwünscht.

Schöne Grüsse, Richard
 
Seku Am: 28.10.2018 11:09:27 Gelesen: 13696# 2257 @  
@ Richard [#2256]

Guten Morgen Richard,

da ich direkt angesprochen wurde, hier meine Antwort.

Wikipedia-Links, die ich zu 90 % verwende, werden mit Sicherheit nicht im Daten-Nirwana entschwinden. In diesem Thema hatte ich schon mal geschrieben:

Wikipedia zu verlinken ist allemal besser und ehrlicher als selbiges zu kopieren und keine Quelle zu nennen.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

Günther
 
skribent Am: 28.10.2018 18:46:12 Gelesen: 13571# 2258 @  
Guten Abend Zusammen,

die Post der UdSSR hat einen Satz Sonderpostwertzeichen am 15. bzw. 30. Dezember 1959 unter dem Titel "Die Schönheiten unseres Landes" herausgegeben.



MiNr: 2307

Der 1-Rubel-Wert ist besonders schön, denn auf ihm ist ein Eisenbahnzug in der Landschaft abgebildet.

Genaugenommen handelt es sich um das Chibinen-Gebirge auf der Halbinsel Kola, die von der Barentssee und dem Weißen Meer eingegrenzt wird. Verwaltungstechnisch gehört das Gebiet zum Oblast Murmansk und die abgebildete Eisenbahnlinie ist eine Nebenbahn der Murmansker Eisenbahn. Es handelt sich um die 30 km lange Anschlussbahn zwischen Apatity und Kirowsk, das früher Chibinogorsk hieß, zur Erschließung der Apatit-Vorkommen im Chibinen-Gebirge. Die Bahn wurde 1930 erbaut, 1935 schon elektrifiziert und sollte in den 1950er Jahren um 300 Kilometer verlängert werden. Nach Stalins Tod wurde sein Prestige-Vorhaben ebenfalls "beerdigt".

Die Eisenbahnstrecke Kola-Nikel über Petschenga kann hier nicht gemeint sein, denn sie wurde erst ab 1960 gebaut.

MfG >Franz<
 
Seku Am: 31.10.2018 11:21:36 Gelesen: 12807# 2259 @  
@ [#1411]

Heute kam dieser schöne Umschlag ins Haus geflattert. Man beachte den Stempel und den R-Aufkleber (was für Flugzeug-Freunde).



Außerdem erhielt ich heute noch



Indonesien 1960 Mi.-Nr. 270 - Zuckerrohrbahn [1]

Nigeria 1999 Mi.-Nr. 691 - 100 Jahre Nigerianische Eisenbahngesellschaft

Das von der Nigerian Railway Corporation betriebene Schienennetz beläuft sich auf 3.505 km. Es ist in Kapspur (1067 mm) errichtet und befindet sich in einer allgemein guten Verfassung, nachdem es mit chinesischer Hilfe instandgesetzt wurde. Die Zahl der einsatzfähigen Eisenbahnfahrzeuge ist allerdings sehr beschränkt. Quelle: Wikipedia

[1] https://www.youtube.com/watch?v=slk9CeAuOsE
 
Richard Am: 02.11.2018 09:52:55 Gelesen: 11868# 2260 @  
@ Seku [#2254]

Zitat: Korrektur nach Hinweis, Danke

Hallo Jürgen,

es war selbstverständlich, hatte allerdings was übersehen. Wenn Du " Tschechoslovakei" in die Suchfunktion eingibst, wirst Du nichts finden. Siehe aber da [#648]


Bitte Korrekturhinweise, Danksagungen dafür und weitere Kritiken nach erfolgter Danksagung künftig direkt per Mail - für Dritte im Forum ist dies ohne Bedeutung.

@ Seku [#2257]

Wikipedia-Links, die ich zu 90 % verwende, werden mit Sicherheit nicht im Daten-Nirwana entschwinden. In diesem Thema hatte ich schon mal geschrieben:

Wikipedia zu verlinken ist allemal besser und ehrlicher als selbiges zu kopieren und keine Quelle zu nennen.


Deine Aussage ist nicht korrekt. So wie viele andere Seiten ihre interne Struktur geändert haben - zuletzt das BDPh Forum - und danach zwar alle Beiträge weiter vorhanden aber eben nicht mehr verlinkt waren, kann dies auch wie Wikipedia geschehen. In diesen Fall führt es bei Google mit sofortiger Wirkung zu einer massiven Abwertung der Philaseiten.

Kopien aus Wikipedia sind auch ohne Links ausdrücklich erlaubt, zumal wenn es sich nur um kurze Texte oder Textabschnitte handelt. Die schlechteste Alternative sind bunte Bildchen (Briefmarken ohne erklärende Texte) mit Linklisten auf Wikipedia, die nur die vorherigen Beiträge Dritter zu verdrängen. Bei Deinen Texten hat sich dies in letzter Zeit zumindest ein wenig verbessert.

Schöne Grüsse, Richard
 
Seku Am: 05.11.2018 21:09:10 Gelesen: 5214# 2261 @  
Niger 1998 Kleinbogen mit Mi.-Nr. 1452 - 1455 im Hintergrund ein bekanntes Gemälde [#570] sowie Fabrikschilder der Lokfabrik Orenstein & Koppel



Schweden Reihe D - Italien ETR 450 "Pendolino" - Bundesbahn Reihe 218 sowie Frankreich "Eurostar"
 
skribent Am: 06.11.2018 16:17:12 Gelesen: 4608# 2262 @  
Guten Tag Zusammen,

ein Postwertzeichen von Kuba bietet die Gelegenheit, eine schöne Geschichte zu erzählen. Aber nicht von Kuba sondern von Australien.

Dort fuhr ab 1865 eine Zug der New South Wales Railway von Sydney nach Penrith und wieder retour mit Namen "Businessmen's Express". Lokführer einer T14 von Beyer Peacock auf dieser Strecke war ein gewisser John "Jock" Heron, der die personifizierte Pünktlich war.

Im Laufe der Jahre wurde sein Name Heron in Herring abgewandelt und aus Herring wurde irgendwann Fish (vielleicht von Hering). Heron war ein stattlicher Mann und wurde bald Big Fish genannt, und zwar liebevoll. Heron ging in Rente, aber der tägliche Businessman's Express wurde nach wie vor The Fish genannt. Obwohl der neue Lokführer Bill Jordan hieß, nannten alle den Zug weiterhin THE FISH und 1935 wurde dieser Name offiziell in alle Fahrpläne aufgenommen.

Mit der Elektrifizierung kam ein neuer Triebzug der U-Class auf die Strecke in die blauen Berge, vorne und hinten ein Schild mit dem Namen THE FISH.

Der Verkehr auf der Strecke nahm zu und ein Entlastungszug musste in den Fahrplan aufgenommen werden. Raten Sie mal, mit welchem Namen! THE CHIPS - und auch dieser Name wurde offiziell bei der Bahngesellschaft gehändelt. Wurden die Triebwagen der U-Class mal auf anderen Strecken eingesetzt, wurden die Namensschilder sofort abgenommen.

Das Fahrgastaufkommen stieg weiter an und es musste ein weiterer Entlastungszug in den Fahrplan aufgenommen werden. Die Fahrgäste erinnerten sich bei der Gelegenheit wieder an den alten superpünktlichen Lokführer Jock und der 3. Zug bekam den Namen THE HERON zum Gedenken an John "Jock" Heron.



MiNr: Kuba 4890 vom 18. Januar 2007

Die ersten Triebzüge waren ja alle von der U-Class und man nannte sie im Volksmund U-Boats. In einem englischsprachigen Katalog habe ich gelesen, dass auf dem Kuba-Wertzeichen ein Triebfahrzeug der Fish-Class abgebildet sei.

MfG >Franz<
 
MK-Bochum Am: 07.11.2018 17:22:10 Gelesen: 3855# 2263 @  
@ skribent [#2258]

Guten Abend Franz,

kannst Du erkennen, ob es sich um einen Personen- oder Güterzug handelt? Wenn ja, bin ich für die Information dankbar.

Es grüßt
Manfred
 
skribent Am: 08.11.2018 17:19:58 Gelesen: 3174# 2264 @  
Guten Tag Zusammen,

heute mal etwas ohne Schienenfahrzeuge, dafür aber mit einem Schienenweg.

am 20. Oktober 1974, zum 100. Geburtstag von Winston Churchill verausgaben Antigua und Barbuda jeweils einen Block mit vier Sonderwertzeichen.



Antigua - MiNr: 341, Block Nr. 16



Barbuda - MiNr: 217, Block Nr. 13.

Der Michel (Karibische Inseln) benutzt für das abgebildete Wertzeichen dieses Blocks eine "nette" Beschreibung "Fluchtroute in Südafrika/Suchmeldung".
Aber was war denn eigentlich geschehen?

Churchill reiste am 14. Oktober 1899 nach Cape Town in Südafrika. Als Kriegsberichterstatter der Morning Post wollte er über den Burenkrieg berichten. Da sich die Front verändert hatte, musste er weiter nach Pietermaritzburg um von dort mit einem Panzerzug nach Ladysmith zu gelangen. Am 15. November 1899 geriet der Panzerzug auf seiner Fahrt bei Estcourt in einen Hinterhalt der Buren und entgleiste. Chuchill half noch mit, entgleiste Wagen wieder aufzugleisen, nahm dann aber Reißaus wegen der Buren. Die schnappten ihn und einige mit ihm getürmte britische Gefangene. Zwei Tage ging es zu Fuß, dann mit dem Zug nach Pretoria.

Er plante seine Flucht, die ihm am 12. Dezember auch gelang und mit fremder Hilfe kam er nach Loureco Marques und dann in die Heimat zurück.

Die rote Linie zeigt die Route seiner Reise bzw. Flucht und die 25-Pfund-Notiz ist ein Stück eines Steckbriefs der von den Buren ausgestellt wurde, Churchill bei den Behörden abzuliefern, "tot oder lebendig".

Churchill fuhr ein Jahr später noch einmal nach Südafrika, diesmal aber unter völlig gesicherten Bedingungen und trotzdem - auch der Zug wurde von den Buren angegriffen. Aber die britischen Soldaten konnten denselben abwehren. Churchill verließ Afrika sofort wieder, denn er hatte einen Sitz im Parlament zugestanden bekommen.

MfG >Franz<
 
Seku Am: 09.11.2018 11:10:34 Gelesen: 2833# 2265 @  
@ [#1916] Ergänzung Barbados 1979 Mi.-Nr. 483



und etwas aus Burkina Faso 1985 Mi.-Nr. 1074 - PHILEXAFRIQUE III - Verkehr und Kommunikation



Als La Gazelle fahren die Züge auf der 1147 km langen Strecke Abidjan (Elfenbeinküste) - Ougadougou (Burkina Faso) - (Danke an MK)
 
skribent Am: 11.11.2018 08:36:30 Gelesen: 2003# 2266 @  
Guten Morgen Zusammen,

die französische Post verausgabte am 11. November 1978 zum "60. Jahrestag der Unterzeichnung des Waffenstillstandsvertrags 1918 in Compiegne".

Die Abbildung auf dem Sonder-Postwertzeichen zeigt den Speisewagen Nr. 2419 D, der zwischen 1913 und 1914 als Teil der Wagenserie 2403-2424 gebaut und an die Schlafwagengesellschaft CIWL verkauft wurde.



MiNr: Frankreich - 2127

Während des Ersten Weltkriegs wurden mehrere Wagen der CIWL von der französischen Armee requiriert und umgebaut, z.B. in Befehlswagen sowie Konferenz- und Hauptquartierswagen für den Generalstab. Der Wagen Nr. 2419 D versah im WK I zuerst seinen normalen Dienst und wurde erst Anfang 1918 zum Salonwagen für Marschall Foch umgebaut und dessen Sonderzug am 11. November 1918 beigestellt. Dieser Sonderzug befand sich in Rethondes bei Paris in einem Wald. In diesem Wagen wurde dann die Kapitulationsurkunde und das Waffenstillstandsabkommen zwischen Deutschland und den Alliierten unterzeichnet.

Nach dieser Zeremonie wurde der Wagen an die CIWL zurückgegeben, die ihn wieder zum Speisewagen umrüsten wollte. Aber die französische Regierung erhob ihre Ansprüche auf den Wagen, ließ ihn ihrerseits zum Speisewagen umbauen und nutzte ihn einige Male zu Regierungssonderfahrten. Auf Wunsch von Premierminister Clemenceau wurde der Wagen wieder zum "Waffenstillstandswagen" umgebaut und am Invalidendom in Paris im Freien abgestellt.

1927, kurz bevor der Wagen wegen seiner Verrottung zerfallen sollte, wurde er dank einer großzügigen Spenden des Amerikaners Arthur H. Fleming restauriert und in einem Gebäude in Rethondes abgestellt. Dort verblieb er bis 1940 - bis die deutsche Armee kam - aber das ist eine andere Geschichte!

MfG >Franz<
 
Seku Am: 12.11.2018 14:40:22 Gelesen: 1327# 2267 @  
@ [#1987]

Gleiches Bild (ICE), gleicher Absender aber anderer Abdruck



und auch ein fleißiger Postmitarbeiter "Nachträglich entwertet"

@ [#688] Sonderstempel mit SVT Görlitz, zuletzt Baureihe 675



@ [#2157] noch eine Abstempelung aus Rittersgrün



@ [#1867] Seit 2007 kommt der französische TGV bis Stuttgart und der deutsche ICE fährt bis Paris



Die Hohenebra-Ebelebener Eisenbahn (HEE) war eine Bahnstrecke im thüringischen Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen mit nur knapp 9 Kilometern Länge


 
Michael Mallien Am: 13.11.2018 20:29:59 Gelesen: 54# 2268 @  
@ Seku [#2267]

Gleiches Bild (ICE), gleicher Absender aber anderer Abdruck
...
und auch ein fleißiger Postmitarbeiter "Nachträglich entwertet"


Hallo Günther,

die Internetmarke in Beitrag [#1987] ist vom Typ 1b-3, der bis zum 1.7.2018 erstellt werden konnte. Seit dem 2.7.2018 gibt es den Typen 1b-4 Deiner neuen Internetmarke.

Das nachträgliche Entwerten ist überflüssig, da die Internetmarken elektronisch entwertet werden. Die Entwertung durch einen Stempel ist sogar ausdrücklich verboten, denn wenn der Stempel den 2D-Matrixcode überdeckt, dann kann die elektronische Entwertung fehlschlagen.

Danke fürs Zeigen und viele Grüße
Michael
 

Das Thema hat 2268 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 11 21 31 41 51 61 71 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90   91  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

304984 805 11.11.18 10:57EdgarR
140674 404 07.11.18 19:26Stephan Sanetra
4450 23.08.18 21:04wajdz
135195 153 26.07.18 01:36wajdz
9856 24 16.05.18 12:06wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.