zurück

Verkäufer

Schwaneberger Verlag GmbH
Angebotsdetails

Deutschland 2017/2018

104. Auflage, in Farbe


978-3-95402-200-7

1152

2017

deutsch

Schwaneberger Verlag GmbH

56.00 Euro

0.00 Euro

-


Deutschland 2017/2018

»Das Standardwerk zur Deutschland-Philatelie«


Inhalt:

Altdeutschland, Norddeutscher Bund, Deutsches Reich, Auslandspostämter, Kolonien, Schiffspost im Ausland, Besetzungsausgaben Erster und Zweiter Weltkrieg, Abstimmungsgebiete, Belgische Militärpost im Rheinland, Eupen, Malmédy, Danzig, Memel, Böhmen und Mähren, Generalgouvernement, Sudetenland, Feldpostmarken, Lokalausgaben, Alliierte Besetzung (Gemeinschaftsausgaben, Berlin und Brandenburg, SBZ, Französische Zone, Amerikanische und Britische Zone), DDR, Berlin (West), Saarland mit OPD-Ausgaben, BRD.


Details:

· Mit Festeinband, Lesebändchen und Wasserzeichen-Falttafel
· Bearbeitungsschwerpunkte: Besetztes Frankreich im Zweiten Weltkrieg und Feldpostmarken
· Neu: Nassklebende Rollen-Fünferstreifen mit rückseitiger Zählnummer gelistet und bewertet
· Über 600 zusätzliche Abbildungen
· Preisbewegungen besonders bei: Altdeutschland, Deutsche Kolonien, Sudetenland, Deutsche Besetzung Zweiter Weltkrieg, Lokalausgaben ab 1945, frühen Markenheftchen Berlins und der BRD sowie bei jüngeren selbstklebenden Folienblättern
· Rund 11 000 Abbildungen und etwa 62 300 Preisnotierungen
· Neuheiten-Katalogisierung bis Juni 2017

Highlight:

Die Deutsche Post AG hat die Weihnachtsbriefmarke 2016 mit den Orthographiefehlern umgehend zurückgezogen. Trotzdem sind bis heute mehrfach Exemplare aufgetaucht. Ein Folienblatt und ein gestempeltes Exemplar wurden bereits zu Höchstpreisen versteigert. Neben der MiNr. XX hat die deutsche Philatelie wieder vieles Neues zu bieten. Wie viel Forschungsarbeit geleistet wird, zeigt eindrucksvoll der mehr als verdoppelte Umfang des Kapitels Feldpost.


Im Oktober 1969 machte eine historische Zinnfigur philatelistische Schlagzeilen. Um 1850 gegossen zeigt sie das Christkind in der Krippe umgeben von vier Engeln. 1969 lieferte sie das Motiv für die erste Weihnachtsmarke der Deutschen Bundespost. Einige Wochen vor dem Erstausgabetag wurden Musterexemplare für die Presse verschickt – doch diese wichen in einigen entscheidenden Zeichnungsdetails von der endgültigen Marke ab. Seitdem trägt die nicht ausgegebene Mustermarke den Spitznamen „Christkind mit Pausbäckchen“.

Fast 50 Jahre später ist es wieder so weit. Im Jahr 2016 wird die Erstauflage der selbstklebenden Weihnachtsmarke „Christbaumkugel“ aufgrund orthographischer Ungereimtheiten zurückgerufen und durch eine leicht geänderte Variante ersetzt. Die ursprüngliche Zeichnung taucht dennoch auf. Inzwischen liegen geprüfte Exemplare vor, und das Sammelgebiet Bund ist um eine römische MICHEL-Nummer reicher: Der vorliegende MICHELDeutschland 2017/2018 präsentiert erstmals MiNr. XX, die Christbaumkugel mit Inschrift „Kerstfest“ statt „kerstfeest“.

Was ist außerdem neu im MICHEL-Deutschland 2017/2018? Die Sammelgebiete Besetztes Frankreich im Zweiten Weltkrieg und Feldpostmarken wurden inhaltlich und formal komplett überarbeitet und an den aktuellen Stand der Forschung angepasst. In Zahlen: Den bisher 6 Seiten mit 33 Abbildungen stehen nun 17 Seiten mit 91 Marken- und Detailillustrationen gegenüber. Bildergänzungen gibt es aber auch in anderen Sammelgebieten – wo immer es der Platz und die Scanbestände erlaubten, wurden bildgleiche Marken abgebildet, die bisher nicht im MICHEL zu sehen waren. Der MICHEL ist damit noch bunter und benutzerfreundlicher geworden!

In den modernen Sammelgebieten mit Rollenmarkenausgaben werden erstmals auch die nassklebenden Rollen-Fünferstreifen mit rückseitiger Zählnummer gelistet und bewertet. Sie bilden den Gegenpart zu den Folienstreifen der selbstklebenden Ausgaben und runden das Sammelgebiet Rollenmarken ab. Eine flächendeckende Marktanalyse ergab lebhafte Preisbewegungen besonders in den Sammelgebieten Altdeutschland, Deutsche Kolonien, Sudetenland, Deutsche Besetzung im Zweiten Weltkrieg, Lokalausgaben ab 1945 aber auch bei den frühen Markenheftchen Berlins und der Bundesrepublik und bei den selbstklebenden Folienblättern der jüngsten Zeit.

Der MICHEL-Deutschland 2017/2018 enthält alle deutschen Postwertzeichenausgaben bis einschließlich Juni 2017. Alle Markenausgaben nach Redaktionsschluss liefert die MICHEL-Rundschau im Monatstakt – zusammen mit spannenden Berichten über herausgegebene und nicht herausgegebene Postwertzeichen. Wir wünschen allen Philatelisten viel Spaß beim Lesen!


Produktinformation:

Deutschland 2017/2018
104. Auflage, in Farbe
1152 Seiten
Format: 155 x 230 mm, Hardcover
Erstverkaufstag: 07. Juli 2017
Ladenpreis [D]: 56,00 €
ISBN: 978-3-95402-200-7

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands für Philaseiten Mitglieder bei Bestellung über Philabuch.de
Bilder zum Angebot


Kaufen ist nur als angemeldetes Philaseiten.de Mitglied möglich.

Sie können Sie hier anmelden. Wenn Sie noch kein Philaseiten.de - Mitglied sind, können Sie sich hier registrieren. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei und verpflichtet zu nichts.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.