zurück

Verkäufer

Wolfgang Maaßen
Angebotsdetails

Der Bundesverband Deutscher Briefmarkenversteigerer (1968–2018)

Ein weltweit einmaliger Verband

Wolfgang Maaßen

 
 

364
 

2018
 

deutsch

Wolfgang Maaßen

48.00 Euro
 

7.00 Euro
 

-
 

 

Der Bundesverband Deutscher Briefmarkenversteigerer (1968–2018)
Ein weltweit einmaliger Verband

Am 9. Juni wurde anlässlich des Jubiläums des Verbandes in Düsseldorf Band 13 der Reihe „Chronik der deutschen Philatelie“ vom Autor vorgestellt. Das umfangreiche Buch behandelt das Thema in drei Kapiteln. Es beginnt in Kapitel 1 mit der Geschichte der philatelistischen Auktionen, deren erste wohl schon 1862 in New York und 1865 in Paris stattfanden. Ab 1871/72 begann dann das eigentliche Auktionszeitalter, was der Verfasser dank einmaliger Katalogabbildungen reichlich illustrieren und beschreiben kann. Den deutschen Pionieren und legendären Protagonisten dieser Zunft widmet er eigene Kapitel. Namen wie Heinrich Köhler, Ernst Stock, Rudolf Siegel, Hans Grobe oder August W. Drahn sind ebenso unvergessen wie eher „schillernde“ Typen, bei denen er Dr. Zygmond Morgenbesser oder gar Dr. Paul Singer (Shanahan) vorstellt. Historisch ebenso interessant ist ein Ausflug in Special- und Name Sales bis zu den Sammlungsdokumentationen unserer Zeit, was auch zum ersten Fachverband Westdeutscher Briefmarkenversteigerer führt, der als Vorläufer des späteren Versteigererverbandes BDB anzusehen ist.

Im Januar 1968 schlug für diesen Versteigererverband die Gründungsstunde. Im Buch kann man detailgetreu nachlesen, welches die Gründe waren, sich selbstständig zu machen, sich vom damaligen Händlerverband APHV zu lösen und seitdem eigene Ziele unabhängig zu verfolgen. Kapitel 2 beschreibt auf knapp 200 Seiten die Zeitphasen der namhaften sieben Präsidenten des Verbandes, die Mitgliederentwicklung, Höhen und Tiefen, Probleme, aber auch Lösungen und Leistungen, von denen das philatelistische Auktionswesen in der Bundesrepublik bis heute profitiert. In einem dritten Kapitel geht der Autor auf knapp 100 Seiten noch detaillierter auf „Probleme – Lösungen – Konzepte“ ein, und es ist teilweise richtig spannend, was da alles ans Tageslicht kommt. Eine monatelange Recherche im umfangreichen Archiv des BDB machte es möglich.

Dies ist das erste umfangreiche Werk, das sich diesem Thema in derart akribischer Weise widmet. Erstmals überhaupt werden alle jemals dem Bundesverband Deutscher Briefmarkenversteigerer seit 1968 angehörenden Mitglieder mit Detaildaten der Mitgliedschaften, aber auch die kompletten Vorstände in zwei besonderen Übersichten (12 Seiten) vorgestellt. Allein dies ist eine Fundgrube, die es so bisher nie gab.

Das Buch dürfte ein philateliegeschichtliches Grundlagenwerk werden, auf das künftige Studien aufbauen können. Dank einer üppigen Bebilderung visualisiert es Geschehen und Personen, die heute vielfach in Vergessenheit geraten sind. Die Gestaltung und Ausführung entspricht dem hohen Standard der Buchreihe und lässt keine Wünsche offen. Die Finanzierung dieses aufwändigen Buchprojektes wurde durch Anzeigen namhafter heutiger Auktionshäuser sichergestellt.

Format DIN A4, 364 Seiten, zahllose Abbildungen, in Farbe, Hardcover mit Fadenheftung, VP: 48 Euro (zzgl. 7 Euro Paketversandkosten Inland).


Bilder zum Angebot


Kaufen ist nur als angemeldetes Philaseiten.de Mitglied möglich.

Sie können Sie hier anmelden. Wenn Sie noch kein Philaseiten.de - Mitglied sind, können Sie sich hier registrieren. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei und verpflichtet zu nichts.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.