Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Kosmonauten - Astronauten - Weltall
AfriKiwi Am: 04.10.2007 09:59:10 Gelesen: 240466# 1 @  
Am 4. Oktober hat die Welt gehört von einem Erdsatelliten von nur 58 cm Durchmesser und dem Anfang zur 'Space Race'.

Mehr bei: http://de.wikipedia.org/wiki/Sputnik

Dieser Beleg unten von Moskau 19.11.57 mit Sonderausgabe Sputnik 4 Oktober 1957, Ziolkowskis 100 Geburtstag Ausgabe und die Erste Rakete vom gleichen Jahr nach Amerika.

Mit einen Raketen Cachet und Einschreiben auch Ankunftstempel New York NY Nov 26 1957.

Erich


 
AfriKiwi Am: 05.10.2007 23:17:03 Gelesen: 240449# 2 @  
Die Konstantin E. Ziolkowski auch Physiker, erschien 7 Oktober 1957 (Mi 1993)

Gleiche Marke mit Aufdruck (Mi 2026) mit 4-X-57 'zum start des erste Erdsatelliten -Sputnik-'

Diese ist der echte Aufdruck. Eine Fälschung zum Vergleich würde mich interessieren.

Erich


 
Pilatus Am: 22.04.2008 23:10:38 Gelesen: 240328# 3 @  
Unser Forum hat sich so entwickelt, daß man sich zu ca. 85 % zu Belegen, in der verschiedensten Form, Luftpost, normale Postbelege, mit Label, mit Vermerken der Postangestellten usw. austauscht. Sicher ist das gut und ich möchte es nicht missen.

Sieht man sich aber die Sammelgebiete der Forumteilnehmer genauer an, stellt man fest, daß sehr viele Teilnehmer auch (einige sogar nur) Motive sammeln. Die meisten Motivsammler sammeln aber Marken und nicht Belege und wenn doch, dann mehr nebenher.

Aus diesem Grunde möchte ein neues Thema für Motivsammler eröffnen. Vielleicht fühlen sich einige von ihnen angesprochen, die schönsten und interessantesten Teile ihrer Sammlungen hier vorzustellen und über ihre Probleme beim sammeln zu berichten. Meines Wissens haben Motivsammler teilweise andere Probleme als Ländersammler.

Nur Mut Freunde - meint Pilatus


 
Pilatus Am: 22.04.2008 23:13:27 Gelesen: 240327# 4 @  
Und gleich noch einer dazu von Pilatus


 
Jürgen Witkowski Am: 23.04.2008 00:33:09 Gelesen: 240321# 5 @  
Prima Idee, Pilatus. Raumfahrt ist doch ein tolles Thema für Jungen und jung gebliebene Alte. Damit kann man bestimmt auch Schulkinder für Briefmarken interessieren.

Erst nach den Russen, aber mindestens genau so stolz, waren die Amerikaner mit ihrem ersten Raumflug im All. Am 20. Februar 1962 startete John Herschel Glenn, Jr. mit einer Atlas-Rakete im Rahmen der Mercury-Atlas 6 Mission von der Cape Canaveral Air Force Station und umrundete die Erde dreimal.

USA MiNr. 822

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
AfriKiwi Am: 23.04.2008 01:25:22 Gelesen: 240315# 6 @  
Hallo Admin,

Da nur der Sputnik ein kleines Kapitel ist der Raum-Saga und ein Thema nun auch besteht Kosmonauten - kann das Thema Titel geändert werden nach etwas mehr passend z.B. 'Was gabs vor Gagarin ?'

Erich
 
AfriKiwi Am: 23.04.2008 01:54:06 Gelesen: 240314# 7 @  
@ Pilatus [#3]

Dein neues Thema find ich gut gerade geschichtlich interessant sollte es den jungen Menschen sein !

Eine Frage.

Soll das nicht nur 'Astronauen' heißen was von den Amerikaner kommt und auch im deutschen so angenommen wird. Kosmonauten kommt von den Russen und war mehr Umgangsspachlich in der frühere DDR ?

Erich

Unten: Schon während des 'Kalten Kriegs' und nur 7 Jahre später (nach Mondlandung) gab es eine historische Kupplung im All zwischen Wissenschaftlern.
Die gleiche Marke findet man auch bei der Sowjetunion (Mi4372-3). Sicher auch die erste Gemeinschaftsausgabe.


 
Kalmimaxiss Am: 23.04.2008 07:17:02 Gelesen: 240311# 8 @  
Der erste amerikanische Astronaut im All war Alan Shepard, allerdings war es noch kein Orbitalflug wie jener von Gagarin oder Titow zuvor.

http://www.urbin.de/usa/missionen/missionen_mercury.htm
 


AfriKiwi Am: 23.04.2008 08:57:55 Gelesen: 240303# 9 @  
Laika, der erste Hund im All wurde geopfert zur Gunsten der Menscheit im Sputnik II.

1965 Rumänien Mi 1684-5

Erich


 
Jürgen Witkowski Am: 23.04.2008 09:41:48 Gelesen: 240300# 10 @  
@ Kalmimaxiss [#8]

Du hast natürlich vollkommen recht. Es war nicht der erste Weltraumflug der USA, es war der erste Orbitalflug. Bei diesem Flug wurde die Erde dreimal umrundet.

Auf dem passenden Ersttagsbrief kann man es auch nachlesen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
AfriKiwi Am: 23.04.2008 10:38:38 Gelesen: 240295# 11 @  
In Amerika sehen wir die erste Briefmarke mit einer Rakete im Jahr 1948.

Sie zeigt eine steigende Rakete (sieht aus wie eine V2) in Fort Bliss, Texas, heute neben der White Sands Missile Range. Eine gute Anzahl V2 Raketen wurden ja nach Amerika gebracht.

Die erste amerikanische Rakete ist abgebildet auf der Robert Goddard Flugpostmarke von 1964.

Werner von Braun mit seiner Truppe Raketenforscher haben dort weiter experimentiert bis zum Apollo Projekt. Kennedy hat Von Braun beauftragt eine Rakete zu bauen für die erste Mondlandung (Saturn V Reihe).

Eigentlich eine tolle Geschichte, das alles drum und dran.

Erich


 
Jürgen Witkowski Am: 23.04.2008 12:53:07 Gelesen: 240285# 12 @  
Mission Apollo 8

Apollo 8 war der erste bemannte Flug zum Mond und damit zu einem anderen Himmelskörper. Apollo 8 startete am 21. Dezember 1968 vom Kennedy Space Center in Florida und erreichte am 24. Dezember 1968 die Mondumlaufbahn. Große Bekanntheit erlangte die Fernsehübertragung aus dem Mondorbit, während der die drei Astronauten die ersten Zeilen der Schöpfungsgeschichte als Weihnachtsbotschaft verlasen.

Daran erinnert diese Sondermarke der USA, ausgegeben am 5. Mai 1969. MiNr. 981

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Georgius Am: 23.04.2008 17:26:36 Gelesen: 240267# 13 @  
Um von dieser Negativ-Darstellung wieder weg zu kommen, stelle ich hier zum Thema Raumfahrt 2 Blocks vor, die mir persönlich viel bedeuten.

Sowohl der SU-Block 31A als auch Block 34x (auf der Erdkugel) tragen das originale Autogramm vom dienstältesten Raumfahrer German S. Titow, der am 6.8.1961, 25-jährig, mit WOSTOK 2, für 25 Stunden und 18 Minuten mit erstmaliger Handsteuerung unseren Globus umrundete. Dabei erlebte er 17 mal einen Sonnenaufgang.

Im Frühsommer 1962 stand ich ihm mit anderen gegenüber und durfte ihm die Hand zur Gratulation geben. Ich lernte ihn bei einem darauf folgenden Gruppengespäch als sehr gebildeten, freundlichen aber immer bescheiden auftretenden Menschen kennen.

Die Autogramme wurden von G. Titow erst später auf der IBRA 99 in Nürnberg gegeben, die er als Gast besuchte.

Mit besten Sammlergrüßen
Georgius


 
- Am: 23.04.2008 18:32:54 Gelesen: 240259# 14 @  
Es gibt auch deutsche Belege: hier ein Sonderstempel vom XXIV. Raumfahrt-Kongreß in Garmisch-Partenkirchen vom Oktober 1975


 
Georgius Am: 24.04.2008 01:28:01 Gelesen: 240237# 15 @  
Scheinbar hat das ins Forum stellen nur für einen Block funktioniert. Hier versuche ich den schon angekündigten zweiten einzustellen.


 
Georgius Am: 24.04.2008 14:41:52 Gelesen: 240227# 16 @  
Hier, neben dem bereits in [#14] gezeigten Sonderstempel von Garmisch-Partenkirchen, das Autogramm von Alexej A. Leonow.

Er betrat als erster Mensch im Raumanzug und an einem über 5m langen Seil den Weltraum. Als Gast nahm Leonow am XXIV. Raumfahrtkongress teil.

Darunter der Kleinbogen mit SU 5496 und gleichfalls mit dem Autogramm Leonows. Die Marke im Kleinbogen würdigt den 25. Jahrestag des Kosmonauten-Ausbildungszentrums, das den Namen Jurij A. Gagarins trägt.

Mit besten Sammlergrüßen
Georgius


 
abrixas Am: 24.04.2008 18:36:55 Gelesen: 240214# 17 @  
Dieser Beleg ist 100%ig ein Unikat. Und eine Frankatur, wie diese, wird auf Raumfahrt-Belegen wohl auch nicht anzutreffen sein. Ich habe ihn persönlich am Starttag von Spacelab-1 in Houston nach meiner Schicht im Postamt aufgegeben.

Unterschrieben haben auf der Vorderseite (natürliche einige Tage zuvor) Ulf Merbold und Wubbo Ockels, die beiden ersten ESA-Astronauten Im NASA-Jargon wurden sie als Payload Specialists bezeichnet. Für mich eine nette Erinnerung.


 
Jürgen Witkowski Am: 25.04.2008 18:58:00 Gelesen: 240184# 18 @  
@ Georgius [#13]+[#15]+[#16]
@ abrixas [#17]

Was für tolle philatelistische Belege zum Thema Raumfahrt. Das ist ja kaum noch zu überbieten!

Wir sollten uns alle anstrengen, unseren Nachwuchs für solche Themen im Zusammenhang mit Briefmarken zu interessieren, damit sich auch spätere Generationen für die Philatelie begeistern können.

Wie auf diesen beiden bulgarischen Marken, wo die Kinder zunächst spielerisch Erfahrung sammeln, um später als Raumfahrer unterwegs zu sein.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Pilatus Am: 25.04.2008 19:00:24 Gelesen: 240183# 19 @  
Ich möchte auf Erichs Frage im Beitrag 7 zurückkommen: "Heißt es nicht Astronauten?"

Lieber Erich, als die ersten Astronauten auftauchten, hatte sich die DDR-Bevölkerung bereits an den Begriff Kosmonauten gewöhnt und blieb allgemein auch dabei, es sei denn im konkreten Fall erschien es zweckmäßig zwischen beiden zu unterscheiden. Bedenke, der erste Satellit kam aus der SU, das erste Lebewesen (Laika), der erste Mensch im All, die erste Mondlandung (Lunachod Beitrag 4), die erste Frau im All, der erste Deutsche (Sigmund Jähn) im All, überhaupt Ausländer im All, und auch die ersten Raumschiffe zu anderen Planeten, alle kamen aus der SU.

Da lag es doch auf der Hand, den Begriff Kosmonauten weiter zu gebrauchen. Sicher, im Laufe der Jahre entwickelte sich eine recht gute Zusammenarbeit von Kosmo- und Astronauten, die auch in der SU-Presse wie auch in der SU-Philatelie positiv gewürdigt wurden. Siehe Beitrag [#3]: Zwei Kosmonauten, nämlich Leonow und Kubasow, und drei Astronauten, nämlich Stafford, Brand und Sleton.

Ich glaube nicht, daß in den USA oder überhaupt der westlichen Welt eine Marke oder ein Block erschienen ist, die eine so positive Wertung der anderen Seite zum Ausdruck bringen. Wollen wir ein Wette eingehen, daß ich recht habe? Wann gab es den ersten Ausländer unter den Astronauten? Soviel dazu. Doch jetzt die DDR-Version zu Lunachod.

Mit besten Grüßen Pilatus.


 
Kalmimaxiss Am: 25.04.2008 20:45:58 Gelesen: 240173# 20 @  
@ Pilatus

ich habe jetzt glatt vergessen, welche Menschen bzw. Nation als erstes auf dem Mond stand.

Die Mitnahme von Ausländern diente 2 Zwecken: Propaganda und Geldbeschaffung.

Es gibt nicht nur Astronauten und Kosmonauten, sondern in der Zwischenzeit auch Taikonauten (China).

http://de.wikipedia.org/wiki/Raumfahrer
 
Pilatus Am: 25.04.2008 21:32:05 Gelesen: 240164# 21 @  
@ Kalmimaxiss

Hallo, nein vergessen hast Du das nicht, aber 1. es ändert an den dargestellten Fakten nichts, 2. bezog sich die Frage von Erich und die Antwort auf den Sprachgebrauch zu der Zeit, 3. ist Dir sicher nicht bekannt, daß der Mondbesuch der USA unter hochrangigen internationalen Wissenschaftlern noch als sehr fragwürdig bezeichnet wird. Na ja, Deine Meinung über die Zwecke der Mitnahme von Ausländern, kannst Du gern für Dich behalten, da Du auf diesem Gebiet sicher sehr genau Bescheid weißt.

Doch nun zum eigentlichen Thema zurück. Trotz der unter [#19] dargestellten Fakten, gab es in der DDR auch eine "Astronautische Gesellschaft" wie Ihr hier lesen könnt. Beachte, es ist kein Ersttagsbrief. Die Marke erschien im Satz am 2.7.75, der Brief ist am 27.7.75 gestempelt.

Mit freundschaftlichen Grüßen Pilatus


 
ugak Am: 25.04.2008 21:55:34 Gelesen: 240157# 22 @  
Nun Fakt ist der 1. Mensch im Weltraum war am 12. April 1961 Juri Gagarin mit einer Erdumkreisung. Dann folgte German Stepanowitsch Titow. Es gibt dazu etliche philatelistische Emissionen und Belege. Dann begriffen die USA, damals unter JFK. die Situation und setzen immense Mittel ihres gewaltigen wirtschaftlichen Potentials ein, den 1. Mensch im Juli 1969 auf den Mond zu bringen.

Übrigens war ich damals gerade bei der NVA (Wehrdienst) und wir durften zu diesem historischen Anlass dieses Ereignis ständig am Fernseher mitverfolgen.
 
Pilatus Am: 26.04.2008 00:13:18 Gelesen: 240116# 23 @  
Auch Australien hat sich zum Thema Weltall geäußert.

Mit freundlichen Grüßen Pilatus


 
AfriKiwi Am: 26.04.2008 00:46:25 Gelesen: 240113# 24 @  
@ Pilatus [#19]

>>als die ersten Astronauten auftauchten, hatte sich die DDR-Bevölkerung bereits an den Begriff Kosmonauten gewöhnt und blieb allgemein auch dabei.<<

Hallo Pilatus,

So meinte ich es auch und es ist ja alles Fakt der Geschichte.

Ich habe auch dieses Gebiet gesammelt oder 'probiert' (war Tabu) zu sammeln denn ich wohnte in Südafrika in dieser Zeit. Meine Kontakte war mit recht erst Belege von der Sowjetunion da ich verschieden Tauschpartner hatte die mir die früheren FDC oder echt gelaufene FDC schickten. Sonst Berichte, wie die Mondlandung usw. und Satelliten (Sputnik) am Sternenhimmel.

Für dies Unterhaltung brauchen wir hier keine 'Kalten Wörter-Krieg', zeigt uns lieber die tollsten, nicht allgemeine Belege - viel mehr gemütlich.

Ich hatte gerade nicht US Belege gesammelt da Allgemeines Tonnenweise auf den Markt kam und besonder Stücke nicht in mein Bereich war. Es war halt zu kommerziell und echte gelaufen Briefe über dieses Thema gerade in dieser Zeit war mir mehr interessant.

Unten: Ein typischer FDC, echt gelaufen mit (ich nehme an) korrekter Franktur hinten.

Gagarin auf der Marke mit Sonderstempel 'Tag der Kosmonauten'.

Erich


 
Pilatus Am: 26.04.2008 01:10:18 Gelesen: 240111# 25 @  
Gratulation Erich, das ist doch ein schöner Beleg aus dieser stürmischen Zeit. Nicht nur der Stempel, sondern auch der Text auf der Marke lautet "Tag der Kosmonauten".

Im heutigen Michelkatalog steht diese Marke mit 20 Cent bewertet. Bei einer Auflage von 6 600 000 Stück. Die DDR-Marke aus der gleichen Zeit Nr. 2219 als Beispiel ausgewählt steht mit einer Auflage von 8 000 000 Stück mit 40 C im Michel. So ein Vergleich ist doch auch mal interessant.

Mit freundlichen Grüßen Pilatus
 
AfriKiwi Am: 26.04.2008 03:06:08 Gelesen: 240108# 26 @  
@ Pilatus [#25]

So ist es meistens, was man mit der Marke auf dem Brief macht hat mehr Bedeutung für den Sammler. In der Sowjetunion gab es auch viele Marken was mit Thema Weltall und genau so viel FDCs. Ich hatte mich beschränkt auf Raketen, Satelliten und teilweise Apollo.

Unten: Sputnik III von 1958 Mi2101 mit Anhang, Sonderstempel 1000er Umrundung des beinahe 1-1/2 Tonnen Satelliten.

Erich


 
Henry Am: 26.04.2008 15:49:37 Gelesen: 240087# 27 @  
Dieser Beleg soll, zumindest nach dem Stempel, mit im Weltraum geflogen sein. Er wurde seinerzeit auch der Limitierung wegen zu einem sehr hohen Preis verkauft. Ob er das heute noch wert ist, weiß ich nicht. Vermutlich war es einer der Belege, die unerlaubter Weise mit in den Weltraum genommen wurden. Vielleicht weiß da ein Fachmann mehr?


 
Henry Am: 26.04.2008 15:53:01 Gelesen: 240085# 28 @  
Hier habe ich noch einen Beleg aus DDR-Zeiten mit Sonderstempeln zur russischen Raumfahrt.


 
Henry Am: 26.04.2008 15:55:56 Gelesen: 240082# 29 @  
Nicht zuletzt wurde die Raumfahrt auch zum Zweck des Geldsammelns für einen guten Zweck genutzt. Mir war es das wert und ich will nur hoffen, dass das Geld auch dem Zweck entsprechend weitergegeben wurde. Immerhin gab es schöne Stempel dafür.


 
ugak Am: 26.04.2008 16:59:56 Gelesen: 240077# 30 @  
Das Motiv Weltraumfahrt war ja zu Anfang der bemannten Weltraumfahrt sehr beliebt. Auch Länder, die damit absolut nichts zu tun hatten, würdigten diese in ihren Emissionen.

Als Beispiel hier die Ehrung des ersten amerikanischen Astronauten im Orbit. John Glenn-Aufdruck 1962 von Togo.


 
abrixas Am: 26.04.2008 17:11:11 Gelesen: 240073# 31 @  
@ Henry [#27]

Alle Stempel belegen die ordnungsgemäße Mitnahme (LAUNCHED - RETURNED und ORBITED VIA STS-8). Den Start habe ich life im Kennedy Space Center miterlebt. War echt beeindruckend!

Hübscher Beleg! Er hat mich zum Anfertigen meines Belegs inspiriert, nur meiner war nicht im Orbit, wurde dafür per Post befördert. :-)
 
Kalmimaxiss Am: 26.04.2008 19:29:14 Gelesen: 240056# 32 @  
@ Henry

Dieser Beleg ist eine amtliche Ausgabe der US-Post und wurde in Zusammenarbeit mit der NASA echt im Orbit befördert-Handelspreis ca. 15.- bis 20.-Euro-also nichts illegales!!!
 
Rondo Am: 27.04.2008 06:36:13 Gelesen: 240031# 33 @  
@ Henry [#27]

Hallo Henry

Ein sehr schöner Beleg! Damals wurden 500,000 Belege hergestellt. Die USPS und NASA hatten ursprünglich geplant so viel auf Mission STS-8 Challenger mitnehmen zu lassen. Später beschlossen sie sich auf eine Zahl von 261.900 Belege.

Alle Belege sind identisch und wurden auf der Rückseite nummeriert von 0 bis 261.899. Einige Belege innerhalb dieses Bereichs wurden nicht befördert. Darüber hinaus wurden einige Belege mit Nummern höher als 261.900 befördert.

Belege mit Nummern 0 bis 1000 wurden in der Crew Kabine mitgenommen und dienen heute als amtliche USPS Exponate. Beleg Nr. 0 befindet sich in der National Postal Museum in Washington D.C.

Während des Fluges wurden 2.523 Belege beschädigt, diese wurden später vernichtet sowie der Restbestand.

Der Verkauf der Belege erfolgte nach der Landung, $ 15,35 für ein Beleg mit Sondermappe pro Person. Am 5. Oktober, 1983 wurde die Limitierung behoben und bereits Mitte November gab die USPS bekannt, dass die Belege ausverkauft waren.

Heute existieren insgesamt 259.377 solche echt im Orbit beförderte Belege.

MfG
Rondo


 
Kalmimaxiss Am: 27.04.2008 07:58:14 Gelesen: 240026# 34 @  
Und die hohe Auflage sagt etwas über den Wert eines solchen Beleges aus, also keine Rarität, Porsche wieder abbestellen !
 
Jürgen Witkowski Am: 27.04.2008 12:08:08 Gelesen: 240014# 35 @  
Ungelaufene russische Ganzsache mit Zusatzfrankatur und Eindruck, die eine Raumstation darstellen.

Der Umschläg trägt ein Autogramm von Sigmund Jähn, dem ersten deutschen Raumfahrer.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Rondo Am: 27.04.2008 17:21:21 Gelesen: 239995# 36 @  
@ Kalmimaxiss [#34]

Gewiss, es ging ja um Umsatz, über den späteren Wert der Belege machten sie sich keine Gedanken. :-)
 
Rondo Am: 27.04.2008 18:09:17 Gelesen: 239985# 37 @  
@ Concordia CA [#35]

Bitte schön Concordia CA,

Eine Karte aus der DDR zum 10. Jahrestag des bemannten Weltraumfluges (UdSSR-DDR). Zwei Briefmarkensätze mit verschiedene Stempeln und zwei Autogramme!

Schönen Gruss
Rondo


 
Jürgen Witkowski Am: 29.04.2008 16:49:23 Gelesen: 239956# 38 @  
@ Rondo [#37]

2:1 für Dich! Schön gestalteter Beleg und dann noch die Unterschriften. Kompliment.

@ Alle

Dieses Thema macht richtig Spass, da sich so viele Mitglieder daran beteiligen. Schaut mal in Eure Alben und Belegekisten. Ihr werdet staunen, wie viel passendes Material ihr findet. Auch aus dem Sammelgebiet Bund gibt es Beispiele. Wer hat etwas zum Herzeigen?

An den amerikanischen Raketenpionier Dr. Robert H. Goddard, der bereits in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts mit Raketen experimentierte, erinnert dieser Erstagsbrief aus den USA aus dem Jahr 1964.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
AfriKiwi Am: 30.04.2008 01:02:55 Gelesen: 239935# 39 @  
Die letzten Apollo Astronauten (der Apollo Serie 17) wurden von der US Navy mit USS Ticonderoga aus dem Pazifik gefischt. Hiernach waren weitere Mondlandungen zu dieser Zeit nicht mehr notwendig. Nach 30 Jahren wollen sie wieder zum Mond um eine Mondstation zu bauen und erst Wasser finden. Ich finde die Navy Belege haben eine bessere Bewertung mehr.

Nach Apollo 17 gab es Apollo-Sojus und Skylab I bis IV.

Erich


 
- Am: 01.05.2008 12:56:41 Gelesen: 239893# 40 @  
1983 wurde die NASA 25 Jahre alt, ein Stempel aus Pasadena belegt dies.
 


- Am: 01.05.2008 13:05:51 Gelesen: 239892# 41 @  
Viele Länder wollten auf den (Geld)-Zug aufspringen und haben Weltraum-Marken auf den Markt geschmissen, ohne dass ein nationaler Bezug zu diesem Thema vorlag.

Bei den USA ist dies anders, die Marken Nr. 1481-1488 sollen die "Erfolge im Weltraum" (benefiting mankind) würdigen. Dazu noch ein Stempel aus Houston mit dem Symbol des Space Shuttle.
 


- Am: 01.05.2008 13:13:50 Gelesen: 239890# 42 @  
Aller guten Belege sind drei, eine Karte vom Start des Space Shuttle.



Auf der Rückseite Abstempelung im Kennedy Space Center am 09.06.1987, im Stempel das Symbol des Space Shuttle und die Behauptung: for the benefit of the world.
 


Jürgen Witkowski Am: 06.05.2008 20:39:21 Gelesen: 239799# 43 @  
In der DDR war die Raumfahrt ein in der Philatelie anscheinend sehr beliebtes Thema.

Unter der Überschrift "Geschichte der Raumfahrt - Vom Feuerpfeil zu Sputnik 1" wurde eine Serie mit Baustein-Karten herausgegeben. Herausgeber war die "Gesellschaft für Weltraumforschung und Raumfahrt der DDR - FB VI". Die höchste mir bekannte Nummer ist die Nr. 43.

Wer kennt diese Karten und hat Informationen dazu, wie viel davon veröffentlicht wurden?

Die Baustein-Karte Nr. 1 aus dem Jahr 1981 zeigt den Astronomen Ptolomäus, der im zweiten Jahrhundert n. Chr. lebte vor einer Darstellung des Weltsystems aus dem 16. Jahrhundert.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 14.05.2008 14:51:54 Gelesen: 239753# 44 @  
Die Karte Nr. 42 der Serie zeigt ein Raketentriebwerk und eine Flügelrakete vom Chefkonstrukteur der SU-Weltraumfahrzeuge Sergej Koroljow.

Off topic:
Wenn jemand Karten aus dieser Serie vertauschen oder verkaufen möchte, bitte bei mir melden!

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Pilatus Am: 17.05.2008 23:10:53 Gelesen: 239725# 45 @  
Ein Block, der zeigt, womit alles anfing. Pilatus
 


AfriKiwi Am: 18.05.2008 00:25:54 Gelesen: 239720# 46 @  
@ Pilatus [#45]

Ja überall flugen die Teile in die luft und weiteres Forschen zeugt von je seinen kleinen Anfang.

Wie diese Karte, die sicher auch viel gesammelt wurden zeugen von Landungsprobleme.

Gerne hätte Gordon Cooper sich ein Raumschiff erwünscht wie im Bild !

Erich


 
Kalmimaxiss Am: 18.05.2008 07:29:28 Gelesen: 239713# 47 @  
@Gordon Cooper

vielleicht habe ich den Sinn Deines Posts nicht ganz verstanden,aber bei dem abgebildeten "Crash-Beleg" handelt es sich um einen Raketenpostbeleg des Konstrukteurs G.Zucker zum Gedenken an den Weltraumflug des US-Astronauten G.Cooper!

http://de.wikipedia.org/wiki/Gordon_Cooper

http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Zucker
 
AfriKiwi Am: 18.05.2008 08:53:07 Gelesen: 239708# 48 @  
@ Kalmimaxiss [#47]

Schon richtig mit G.Zucker, da sein Handschriftstempel drauf vorkommt und sonst was auf dem Beleg vorkommt.

Danke für die Links.

Die meisten Raketen haben 'Bruchlandung - Rocket Crash' und bei den früheren Raketenforscher fehlte einfach die Moneten und da war wohl der Amateur Anfang.

Pilatus schrieb und zeigte:-

>>Ein Block, der zeigt, womit alles anfing.<<
Mit Astronauten oder Kosmonauten gab es kaum eine Bruchlandung. Man muß halt noch genau Nachdenken was früher der Anfang war.

Erich


 
Pilatus Am: 18.05.2008 11:22:54 Gelesen: 239705# 49 @  
Hier sei der Satz SU 4964-6 zum gemeinsamen Weltraumflug SU und Ungarn gezeigt. Gruß Pilatus
 


Kalmimaxiss Am: 18.05.2008 22:56:17 Gelesen: 239689# 50 @  
@AfriKiwi

ganz so harmlos war die Geschichte der bemannten Raumfahrt auch wieder nicht(man addiere mal die Menschenleben,die bei der heroischen russischen Raumfahrt ums Leben kamen,nach dem Motto"Hauptsache schneller als die Amis"- das gleiche Schicksal ereilte später das Plagiat der Concorde,die TU-144, die technisch auch nicht ausgereift war,aber unbedingt vor der Concorde fliegen mußte...):

http://de.wikipedia.org/wiki/Katastrophen_der_Raumfahrt
 
duphil Am: 19.05.2008 14:43:39 Gelesen: 239623# 51 @  
Ich möchte noch einmal höflich an einige Forumregeln erinnern:

Seid nett zueinander!

Wir möchten Sie um gegenseitige Hilfsbereitschaft, Respekt und Toleranz bitten. Vergessen Sie nicht, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Bleiben Sie höflich, trotz nicht immer übereinstimmender Ansicht in Diskussionen. Vorwürfe und Beleidigungen haben im Forum nichts zu suchen. Witze und Sarkasmus sind manchmal unangebracht und führen zu Missverständnissen. Achten Sie die Würde anderer Teilnehmer so, wie Sie es auch für sich selbst wünschen.


Ihre Beiträge sprechen für Sie.

Die meisten Leser kennen und beurteilen Sie nur über das, was Sie in Beiträgen schreiben. Nehmen Sie sich daher Zeit, wenn Sie einen Beitrag schreiben und denken Sie an Stil, Form und Niveau.

Punkte und Kommas sollten selbstverständlich sein und durch Groß- und Kleinschreibung wird der Text leichter lesbar. Bitte setzen Sie Texte in Großbuchstaben, fetter oder kursiver Schrift nur punktuell ein.
Es ist völlig legal, kurze Auszüge mit Quellenangabe aus urheberrechtlich geschützten Werken zu informationellen Zwecken zu posten. Was darüber hinausgeht, ist illegal. Zu den urheberrechtlich geschützten Werken gehören unter anderem Zeitungsartikel, Liedtexte, Programme, Bilder etc
.
Mit freundlichen Gruß
duphil
 
Richard Am: 19.05.2008 17:27:00 Gelesen: 239585# 52 @  
Mehrere Beiträge mussten wegen unsachlicher Diskussion zwischen zwei Personen, die in einem anderen großen Philaforum auch schon in dieser Form miteinander gestritten haben, entfernt werden.

Wenn Sie weiter streiten möchten, dann bitte wie bisher dort oder besser noch per e-Mail.

Duphil hat bereits an die Regeln dieses Forum erinnert.

Ich zitiere, was unser Mitglied Carolina Pegleg vor 2 Tagen hier im Forum geschrieben hat:

"Ehrlich gesagt, hatte ich bei Beginn der Forschung und Konzeption an ein anderes zuhause für diesem kleinen Beitrag gedacht. Mich beeindruckt der rundherum freundliche und hilfsbereite Ton auf den philaseiten sehr und dies ist meine Form der Anerkennung von Richard und dem philasseiten.de – Team."

Genau so soll es auch bleiben.

Schöne Grüsse, Richard Ebert
 
Jürgen Witkowski Am: 20.05.2008 23:50:16 Gelesen: 239547# 53 @  
Nach einigen eher themenfremden Diskussionen erlaube ich mir einfach vorurteilsfrei und frei von Ost-West-Problematik wieder zum Thema "Kosmonauten - Astronauten - Weltall" zurück zu kommen.

Im Jahr 1985 erinnerte Kanada an seine Raumfahrer mit einer Sondermarke. Auf der Maximumkarte ist eine Fotografie des kanadischen Astronauten Marc Garneau aus dem All zusehen, welche die Fundy-Bay zeigt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Holger Am: 20.05.2008 23:58:36 Gelesen: 239543# 54 @  
@ Concordia CA [#53]

Danke Jürgen, dass Du wieder beim Thema bist. :-)

Ich habe zum Thema zwei Marken.

Einmal "bees in space" aus Liechtenstein



und zum zweiten eine von den Komoren.



Grüsse
Holger
 
AfriKiwi Am: 21.05.2008 08:37:38 Gelesen: 239526# 55 @  
Wer kann mir etwas mehr über diesen Wissenschaftler sagen ?

Es sieht aus als ob es von irgendeiner Serie kommt ?

Erich


 
ugak Am: 21.05.2008 09:16:00 Gelesen: 239521# 56 @  
@ Afrikiwi

Hallo Erich,

die Karte stellt Konstantin Ziolkowski, 1857-1935, dar.

Er gilt als einer der Väter der sowjetischen/ russischen Weltraumfahrt. Bereits 1900 schuf er mit ersten theoretischen Arbeiten die Grundlagen der Raketentechnik und Weltraumfahrt- mit unter anderem den Raketen-Grundgleichungen.

Sammlergruß Bernd
 
AfriKiwi Am: 21.05.2008 09:48:37 Gelesen: 239517# 57 @  
@ Kagu [#56]

Hallo Bernd,

Das habe ich mir gedacht und danke Dir für die Bestätigung.

Kann jemand mit seinem besten Russisch mir sagen was das alles auf der linken Seite bedeuten kann ?

Erich
 
Jürgen Witkowski Am: 21.05.2008 10:01:24 Gelesen: 239511# 58 @  
@ AfriKiwi [#57]

Es sieht aus wie eine QSL-Karte. Das sind Karten mit denen Amateurfunker aus aller Welt den Emfang einer (weit entfernten) Gegenstelle bestätigen.

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/QSL-Karte

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
AfriKiwi Am: 21.05.2008 10:10:31 Gelesen: 239508# 59 @  
@ Concordia CA [#58]

Hallo Jürgen,

Das kann ganz genau stimmen, vielen Dank.

Andere solche QSL-Karten die ich mal in den Fingern hatte konnte ich lesen aber es waren nur einfache Text-Karten ohne Schmuckbilder und in Englisch.

Erich
 
ugak Am: 21.05.2008 10:10:43 Gelesen: 239508# 60 @  
@ Afrikiwi

Der Text lautet: "Ihr Signal hörten wir am 24. Februar 1950 um 20.50 Moskauer Zeit auf 469 kHz im 20m-Band."

Weitere technische Angaben (Empfangspegel...), Unterschriften.

Sammlergruß Bernd
 
AfriKiwi Am: 21.05.2008 10:24:39 Gelesen: 239506# 61 @  
@ Kagu [#60]

Hallo Bernd,

Auch eine tolle Antwort, das ging schneller als eine Amateur Funksendung.

Danke Dir auch für Deine übersetzte Erklärung.

Erich
 
Jürgen Witkowski Am: 30.05.2008 09:05:34 Gelesen: 239419# 62 @  
Von den Bemühungen der Chinesen um Erfolge in der Raumfahrt zeugt dieser Brief aus Qingdao aus dem Jahr 1988.

Er ist frankiert mit dem kompletten Satz Raumfahrt aus dem Jahr 1986.

MiNr. 2046 - 2051

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 10.06.2008 14:35:08 Gelesen: 239339# 63 @  
Das Projekt "Planet Erde" wurde von den Vereinten Nationen initiiert, um das Bewusstsein der Menschen auf ihren eigenen Planeten zu lenken. Auf dem Zusammendruck der Vereinten Nationen Wien aus dem Jahr 1992, MiNr. 133 - 134, werden Satelliten in der Erdumlaufbahn und die Empfangsstationen auf der Erde dargestellt.

Das es auch in neuerer Zeit noch Durchstiche statt Zähnung gab, beweist diese Markenausgabe.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Pilatus Am: 17.06.2008 01:37:03 Gelesen: 239300# 64 @  
Ergänzend kann man sagen: "aber gemeinsam geht es besser"

meint Pilatus


 
Pilatus Am: 26.06.2008 21:58:31 Gelesen: 239237# 65 @  
Da es schon 10 Tage keinen Beitrag zu diesem Thema mehr gab, will ich heute zwei fast (ich betone fast) identische Belege beitagen. Man beachte, einer ging nach Bocholt.

Mit freundlichen Grüßen Pilatus


 
Jürgen Witkowski Am: 05.07.2008 23:48:24 Gelesen: 239171# 66 @  
Die Giotto-Mission zur Erforschung des Halleyschen Kometen war eine deutsch-amerikanische Kooperation. Auf dem US-Ganzsachen-Faltbrief (Scott-Nr. UC60) wird auch an den amerikanischen Schriftsteller Mark Twain erinnert, der eine besondere Beziehung zu diesem Kometen hatte, da er im Jahr 1835 geboren wurde, als der Halleysche Komet in Erdnähe sehr deutlich zu sehen war.

Zusätzlich befindet sich noch die deutsche MiNr. 1273 auf dem Brief, versehen mit einem amerikanischen Ersttagsstempel aus dem Raumfahrtzentrum Huston, Texas.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Pilatus Am: 06.07.2008 00:07:50 Gelesen: 239169# 67 @  
Zum Halleyschen Kometen hat selbst Djibuti einen Satz (459-60) herausgegeben.

Gruß Pilatus
 


röhliekla Am: 07.07.2008 13:09:28 Gelesen: 239132# 68 @  
Hallo,

ein Beleg vom Buranflug.

Wer kann etwas dazu sagen?

Klaus


 
röhliekla Am: 07.07.2008 13:12:03 Gelesen: 239130# 69 @  
Die Rückseite des Buranflug Beleges.

Klaus
 


Pilatus Am: 07.07.2008 18:35:46 Gelesen: 239117# 70 @  
@ röhliekla [#68]

Zum Thema Buran brachte Kambodscha 1990 einen Satz und einen Block (1184) heraus.

In den 80er Jahren arbeitete die SU auch an der Entwicklung einer mehrfach einsetzbaren Raumfähre, dem Buran. In deutsch: Schneegestöber. Führend daran beteiligt war der Kosmonaut German Titow. Deshalb sein Bild auf dem Beleg im Beitrag [#68]. Aus Kostengründen wurden die Arbeiten an diesem Projekt jedoch eingestellt.

Mit freundlichen Sammlergrüßen Pilatus
 


Jürgen Witkowski Am: 07.07.2008 19:05:36 Gelesen: 239113# 71 @  
@ röhliekla [#68]

Wenn Du die Rückseite mit besserer Auflösung von 150 DPI einscannst, kann man den Text entziffern.

Am 15. November 1988 erfolgte der erste und einzige Start des Buran-Energija-Systems mit dem Orbiter Buran 1.01. Der unbemannte Flug wurde mit einer automatischen Landung nach zwei Umkreisungen erfolgreich abgeschlossen.

Die ganze Geschichte gibt es bei Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Buran_(Raumf%C3%A4hre)

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
röhliekla Am: 07.07.2008 20:01:40 Gelesen: 239107# 72 @  
Hallo,

noch etwas interessantes, Interkontinentalrakete mit Post aus dem Polarmeer nach Kamschatka geflogen.

Klaus


 
röhliekla Am: 07.07.2008 20:03:07 Gelesen: 239104# 73 @  
Zertifikat zum obrigen Beleg.

Klaus


 
Kalmimaxiss Am: 07.07.2008 20:10:30 Gelesen: 239101# 74 @  
Und heute steht eine Buran im Technik Museum in Speyer:

http://www.museumspeyer.de/00004157D51D_D4E36DCD_0000505D_0001.html
 
Pilatus Am: 09.07.2008 00:18:13 Gelesen: 239065# 75 @  
Mal wieder zurück in schon länger zurück liegende Zeiten. 1982 SU 5214 Bl. 157 , Ausgabe zu 25 Jahre Erdsatelliten.

Mit besten Sammlergrüßen Pilatus
 


AfriKiwi Am: 09.07.2008 00:41:02 Gelesen: 239063# 76 @  
@ Pilatus [#75]

Hallo Pilatus,

Wir sehen ja immer den Sputnik I im gleichen Stil auf Marken, Belegen und FDC's. Das stimmt aber nicht und wird so nur sinnvoll gezeigt.

Die 4 Antennen werden nur so wie ein Federball transportiert bis zur Parallelbahn mit der Erde. Nachdem er ausgespuckt wird spreizen sich die Antennen wie ein Weihnachtsstern für bessere Signalsendung.

Nur so nebenbei. ;)

Erich
 
Pilatus Am: 17.07.2008 01:34:48 Gelesen: 238982# 77 @  
Während Nordkorea den Saturn mit seiner 3031 Bl. 247 betrachtete, na gleich verrate ich, wie es weitergeht ...

Pilatus
 


Pilatus Am: 17.07.2008 01:40:27 Gelesen: 238981# 78 @  
... brachte Liberia mit seiner 1104 Bl. 93 Flugobjekte im Weltraum und ein normales Flugzeug heraus.

Beste Grüße Pilatus
 


Jürgen Witkowski Am: 29.08.2008 22:12:38 Gelesen: 238694# 79 @  
Die Sonderausgabe Kongress der Internationalen Astronautischen Förderation (IAF), Dresden MiNr. 3361, 3362 und 3363 zeigt wunderschöne Bilder von Erde, Mond und Mars.

Alle 3 Marken sind auf Ersttagsbrief mit Ersttags-Sonderstempel.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen




 
Stefan Am: 30.08.2008 17:02:07 Gelesen: 238681# 80 @  
@ Concordia CA [#79]

Alle 3 Belege zeigen einen schönen Fehler auf Briefmarken, der Entwertungsstempel auch. Wer sieht es?

Siehe auch aktuelle "Philatelie"-Ausgabe.

Gruß
Pete
 
reichswolf Am: 30.08.2008 17:11:11 Gelesen: 238678# 81 @  
@ Pete [#80]

Meinst du römische Zahl? Die ist in der Tat sehr lustig. 41 stellt man eigentlich mit XLI dar.

Beste Grüße,
Christoph
 
HEFO58 Am: 31.08.2008 18:37:54 Gelesen: 238647# 82 @  
Hallo,

ich habe mich heute hier neu angemeldet, einige kennen mich ja bereits aus dem Philaforum. Bei der Gelegenheit wollte ich auch direkt mal 2 Belege zeigen, die mir heute beim sortieren in die Finger gefallen sind und hierher passen wie die Faust aufs Auge.

Gruß
HEFO58




 
Jürgen Witkowski Am: 31.08.2008 19:11:41 Gelesen: 238644# 83 @  
@ HEFO58 [#82]

Herzlich willkommen an Bord.

Ausser im Wappen von Apollo 11 sind Weisskopfseeadler hier nur recht selten zu sehen. Es gibt jedoch recht viel zu entdecken. Falls Dir beim Sortieren noch mehr zeigenswerte Sachen in die Hände fallen, wirst Du eine Vielzahl von Themen finden, wo Marken, Belege oder Stempel gezeigt werden können oder offene Fragen geklärt werden.

USA MiNr. 1481 mit Ersttagsstempel des Kennedy Space Center vom 21. Mai 1981. Das Bild auf dem Umschlag erinnert an den 20 Juli 1969, an dem Neil Armstrong als erster Mensch den Mond betrat.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
HEFO58 Am: 01.09.2008 18:40:07 Gelesen: 238614# 84 @  
@ Concordia CA [#83]


Ich habe noch ein paar Belege gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten will, darunter drei Belege, die mit einer Versuchsrakete befördert wurden.

Gruß
HEFO58




 
HEFO58 Am: 02.09.2008 17:16:44 Gelesen: 238591# 85 @  
@ Concordia CA [#83]

Weitere Belege, die ich gefunden habe und zeigen möchte.

Gruß
HEFO58





Als Nachtrag noch zwei FDC der USA.


 
Pilatus Am: 14.09.2008 23:35:30 Gelesen: 238486# 86 @  
Auch Kambodscha hat die Ereignisse im Weltall entsprechend gewürdigt. Hier der Satz 560-6.

Gruß Pilatus


 
Hermes65 Am: 27.09.2008 15:42:53 Gelesen: 238388# 87 @  
Bei so schönen Stücken kann ich nicht widerstehen:

Jordanien Block 31 mit Astronauten.
 


AfriKiwi Am: 28.09.2008 03:26:55 Gelesen: 238371# 88 @  
Alte Bekannte von Rumänien 1967


 
Pilatus Am: 03.02.2009 22:50:35 Gelesen: 237871# 89 @  
Ein mir neu unter die Finger geratener Beleg, der für mich Fragen aufwirft. Es handelt sich um Sowjetunion 6020-3 B, also geschnitten, die auch in dieser Form aus Anlaß der Internationen Briefmarkenausstellung 1989 in Washington herausgegeben wurden.

Aber, ein Block dazu mit dem Zudruck steht nicht in meinem Katalog. Außerdem ist mir der Zusammenhang mit der Fahrzeugausstellung in Leipzig unklar. Sie fand im Mai statt, während die EXPO 89 wohl erst im Oktober stattfand. Wer weiß mehr dazu?

Beste Grüße Pilatus


 
Kalmimaxiss Am: 04.02.2009 13:37:37 Gelesen: 237846# 90 @  
@ Pilatus [#89]

Meine Vermutung: Es handelt sich um einen postungültigen Vignettenblock, der mangels Kuvert auf den Leipziger Blanko-Umschlag aufgeklebt wurde.
 
Georgius Am: 04.02.2009 14:37:07 Gelesen: 237839# 91 @  
@ Pilatus [#89]

Hallo Pilatus,

diesen Block besitze ich in gestempelter Erhaltung. Er ist am 24.11.1989 erschienen und im Michel-Katalog Osteuropa 2008/2009 Seite 908 unter Mi-Nr. 210 auch erwähnt.

Ob auf Deinem Couvert ein echter Block oder eine Farbkopie aufgeklebt ist, läßt sich per Scan natürlich nicht sagen. Ein Hinweis noch, die Maße sind 105 x 85 mm, im Offsetdruck.

Bewertung: 3,20 € in beiden Erhaltungen.

Viel Spaß beim Forschen und
schöne Grüße

Georgius
 
Pilatus Am: 04.02.2009 20:47:16 Gelesen: 237812# 92 @  
Hier ein weiterer Block zum Thema: Liberia 841 Bl. 61 A**.

Viele Grüße Pilatus


 
Jürgen Witkowski Am: 04.02.2009 21:37:18 Gelesen: 237805# 93 @  
@ Pilatus [#92]

Prima, dass Du das Thema mal wieder nach oben geholt hast.

Die für mich immer noch schönste aller Weltraum-Briefmarken kommt aus den USA, MiNr. 981. Hier in Verbindung mit einem Stempel von Cape Caneveral, Florida, dem Ort, auf dem das berühmte Kennedy Space Center steht.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
AfriKiwi Am: 04.02.2009 23:00:04 Gelesen: 237785# 94 @  
@ Concordia CA [#93]

Die Apollo 8 Ausgabe der USA hatte mir noch immer eine Frage gestellt.

Wir sehen ja auch unseren Mond wenn es Halbmond ist den anderen dunkler Teil.

Da die Erde doch soviel größer ist sollte man doch mehr sehen und auch dabei noch erkennen an Kontinenten.

Das Bild von der Erde auf der Marke sieht aus als ob da schon die Eiszeit anbrach !

Bild wurde gemacht am Weihnachtstag 1968 als die Astronauten Borman, Lovell und Anders der auch das Bild knipste gerade von Hinter dem Mond erschienen und die ersten Menschen waren es so zu sehen.

Heute kann man es alles nachlesen und es geht beinahe so wie eine Stephen King Geschichte.

Habe mir so ein Bild von der Erde mehr vorgestellt wie unten. Meine Sammlung reicht aber nicht um so eine Reise mitzumachen in einem Shuttle.

Erich


 
HEFO58 Am: 11.08.2009 18:27:13 Gelesen: 236825# 95 @  
Hallo

Einer meiner neuesten Funde - wenn ich richtig liege zeigt die Karte den Kosmonauten Leonow. Passend dazu die sowjetische Marke seines Weltraumspazierganges in der geschnittenen Ausgabe, versehen mit seinem Autogramm. Wegen des zu schwachen Stempelabdrucks auf der Rückseite auf dem Scan nicht zu erkennen, die Karte trägt die Nummer 04494, weshalb ich vermute, dass maximal 100.000 Karten existieren.

Gruß
Helmut



Nachtrag: Durch die Hilfe von Nigel besteht jetzt Klarheit, es handelt sich um Pawel Iwanowitsch Beljajew, den Kommandanten des Raumschiffes.
 
Gisi Am: 13.08.2009 06:31:26 Gelesen: 236766# 96 @  
Gemini Kapsel mit Ed White, der am 3. Juni 1965 den ersten Schritt ins Weltall unternahm (Jim McDivitt blieb in der Kapsel).

Gruss
Gisi


 
Algebra Am: 30.08.2009 12:04:00 Gelesen: 236650# 97 @  
Hallo Henry!

Dein Beleg mit Challenger von 1983 kostete bei Sieger 59,95 DM. Die Auflage war nicht groß. Die Briefe waren amtlich vom United States Postal Services vertrieben worden.

Zu diesem Brief gab es noch ein Spezialalbumblatt mit Vordruck. Sicher ist das die Briefe im Weltraum waren, dafür spricht die Abstempelung.

Algebra.
 
doc Am: 27.09.2009 19:34:06 Gelesen: 236513# 98 @  
@ alle Weltraumfans

Auch ein Philatelist, der eigentlich nichts mit Astronauten und Weltall im Sinn hat, findet, so er nur ein wenig stöbert, Belege zu diesem Thema.

Als Erstes der Ersttagsbrief mit der Marke, die Jürgen für sich schon im Februar zur schönsten Weltraummarke erklärt hat.

Zwei weitere Belege zeigen Neil Armstrong (Apollo 11) bzw. John Glenn vor dem Start von Cap Caneveral 1962.

Zu guter Letzt ein Beleg, der 1983 mit auf dem Mond war (STS-8 Flug, also dem insgesamt 8. SpaceShuttle-Flug).

Selbst auf die Gefahr hin, daß diese Belege für die Spezialisten nichts Besonderes sind, möchte ich sie Euch nicht vorenthalten.

Noch einen schönen Abend (für mich ist er durch das 1:5 von Hertha BSC in Hoffenheim sowieso schon versaut)

und
liebe Grüße

Wolfgang


 
doc Am: 27.09.2009 19:37:15 Gelesen: 236512# 99 @  
Weiter geht´s. Mir gelingt es nicht, mehr als ein Bild im Forum einzugeben. Deshalb jetzt der erste Beleg:


 
doc Am: 27.09.2009 19:40:04 Gelesen: 236510# 100 @  
....und dann der letzte:


 
duphil Am: 29.09.2009 09:45:25 Gelesen: 236458# 101 @  
@ doc [#98]

Hallo doc!

Auch eine 1:5 Niederlage der Hertha gegen Hoffenheim sollte den Blick nicht trüben. ;-)

Zu guter Letzt ein Beleg, der 1983 mit auf dem Mond war (STS-8 Flug, also dem insgesamt 8. SpaceShuttle-Flug).

So weit ich weiss, war kein Space-Shuttle jemals auf dem Mond.

Mit freundlichen Gruß
Peter

PS. Wenn ich mich jetzt vertan haben sollte: Immer druff!
 
doc Am: 29.09.2009 14:28:19 Gelesen: 236443# 102 @  
@ duphil #102

Hallo Peter,

sicher hast Du Recht: der Beleg war nicht auf dem Mond - aber im Weltall !

Das ist doch auch schon was.

Freundliche Grüße,
Wolfgang
 
Jürgen Witkowski Am: 29.09.2009 20:54:11 Gelesen: 236431# 103 @  
Auch in Indien gab es eine Sondermarke aus Anlass der ersten bemannten Mondlandung durch Apollo 11. MiNr. 487.

Thema des Ersttagsbriefes ist der Spruch von Neill Armstrong: "Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein riesiger Sprung für die Menschheit."

Er wollte eigentlich etwas anderes sagen, hat sich in seiner Aufregung aber versprochen.

Interessante Hintergrundinformationen zu Neil Armstrog, aber auch zu seinem Versprecher gibt es hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Neil_Armstrong

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen 2 Am: 17.08.2010 16:02:39 Gelesen: 233277# 104 @  
Ersttagsbrief Apollo 8

Hi speziell an Fachmann Jürgen im Forum. Da Du den Ersttagsbrief Apollo 8 MiNr.981 als Schönsten empfunden hast, biete ich Dir ihn an als Sammlerstück, da ich das gute Stück beim "Hausputz" nach Jahren wieder entdeckt habe.

Habe Euch gestern über Google entdeckt und bereits ein nettes Gespräch mit Frau A. geführt!

Bitte um Rückmeldung bei Interesse! L.G.
 
Hawoklei (RIP) Am: 18.08.2010 12:16:02 Gelesen: 233239# 105 @  
Hallo, ich weiss nicht, ob mein Block von Apollo 14 hier irgendwie hinein passt? Ein schönes Stück, wie ich meine, aber nicht mein Sammelgebiet!

Wenn jemand das Teil gebrauchen kann, bitte e-mail!

Beste Grüsse
Hans


 
AfriKiwi Am: 18.08.2010 21:27:06 Gelesen: 233193# 106 @  
@ Hawoklei [#105]

Hallo Hans,

Danke für das Angebot, aber da fehlt der goldnen Rahmen und die schwarze Kontrollnummer. Vielleicht gerade wertvoller, huh !

Erich
 
Martinus Am: 18.02.2011 17:15:05 Gelesen: 228109# 107 @  
Lang lang ist es her und doch ist es eine Anmerkung wert! Bund Mi.Nr. 2081 im Zehnerbogen postfrisch.

Die erste Hologrammbriefmarke

Ich habe da auch in die vollen gegriffen und von einem Sammlerfreund eine schöne Sache "geschenkt" bekommen, vielleicht ist es Machwerk, zumindest sind da viele offizielle Stempel und Namen drin, eine Sammelmappe, herausgegeben zum Milleniumsflug 1999 ins Jahr 2000 Herausgeber die Firma Sieger.



Vielleicht gibt es hier auf Philaseiten jemand, der mir helfen kann, den Tauschwert für ein solches Objekt einzuordnen. Ich weiß nur von der Fa. Sieger, dass es damals nicht preiswert war und das es nur 3000 Kleinbogen mit diesen Stempeln gibt ! Auf der Rückseite bestätigt Sieger die Echtheit des Fluges!

mit Sammlergruß Martinus
 
Martinus Am: 18.02.2011 17:21:17 Gelesen: 228107# 108 @  
Schreibt Euch mal den 14. August 2011 an auf die Kalender! Ein Sonntag. Denn da findet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post, der Sternenwarte Bochum und der DPhJ im Zeichen der Jugend des Briefmarken Vereins von Bochum Dahlhausen ein Tag an der Sternwarte statt. Hierzu gibt es z.b. einen Tages Sonderstempel, Ferner einen Infostand der Post und einen Infostand der DPHJ!

Ich denke für einen Sammler von Weltraumpost oder den Anhängen ein guter Termin um mal einen Abstecher nach Bochum zu machen!

mfg Martinus
 
Pilatus Am: 18.02.2011 18:41:51 Gelesen: 228097# 109 @  
@ Martinus [#107]

Ich muß Dir leider sagen, daß alle Angebote dieser Firma in meinen Augen mit Vorsicht zu genießen sind. Sie sind meist überteuert. Nur wenn man ganz spezielle Dinge sucht und dort findet, kann es Sinn machen.

Beste Grüße Pilatus
 
Martinus Am: 18.02.2011 19:43:17 Gelesen: 228088# 110 @  
Also sollte man von solchen Dingen die Finger lassen ?

Schau mal hier bei ebay in Österreich!

http://cgi.ebay.at/Bund-10-Bogen-echtem-Weltraumflug-Raritaet-/380172732764

Und was kann ich im Tausch dafür erhalten?

mit Sammlergruß Martinus

[Redaktioneller Hinweis vom 10.07.11: Bevor der Link verschwindet: Der Bogen wird vom Händler Robert Aumüller mit 190 Euro Festpreis plus 5,50 Euro Versandkosten angeboten. Im Februar dieses Jahres wurde noch zu 290 Euro plus 5,50 Euro Versandkosten angeboten.]
 
Pilatus Am: 18.02.2011 20:37:03 Gelesen: 228077# 111 @  
@ Martinus [#110]

Schau mal unter 2081 in den Michel-Katalog. Außerdem kann ich auf dem Scann keine Stempel entdecken. Vielleicht liegt es auch an meinen Augen. Ansonsten wollte ich Dir nur meine Erfahrungen mitteilen und Dich zur Vorsicht anregen. Zu dem Angebot bei Ebay kann ich nur sagen "abwarten" !

Beste Grüße Pilatus.
 
DL8AAM Am: 18.02.2011 20:53:41 Gelesen: 228074# 112 @  
@ Martinus [#110]

Oh Ebay: "Enthalten sind der Zehnerbogen mit dem Original Überdruck und geprüft Sieger, sowie mehrere Zertifikate in englisch und deutscher Übersetzung."

Der Text des dort abgebildeten "Zertifikats" ist leider nicht ganz gut lesbar.



Aber unabhängig von dem philatelistischen Werts dieser privaten Kleinbogen-Verfremdung, steht in diesem Echtheitszertifikat nur " It is hereby decreed that a rocket shall be launched", d.h. die bescheinigen einen Monat im Vorfeld, dass ein Flug vom 31.12.1999 auf den 01.01.2000 geplant sei. Auch sehe ich nirgendwo eine Bestätigung, dass sämtliche verkaufte Kleinbögen bzw. der vorliegende, nicht einmal durchnummeriert, wirklich mitgeflogen ist. Ein Attest (nummergesichertes) sieht anders aus.

Sorry, ich habe bei dieser "Ausgabe" so ziemlich den Eindruck, hier wollte jemand mit Hilfe von Worthülsen und dem "sensationellen Drumherum" dem Buntebildchensammler nur das Geld aus der Tasche ziehen. Wenn aber jemand damit Spass hat, das Preis-Leistungsverhältnis für ihn stimmt und man weiss "was dahinter steckt", why not?

Die bei Ebay geforderten 290 € finde ich aber jenseits jeglicher Schamgrenze. Hinsichtliche des Markenwerts wären 5 bis max. 10 € (wenn diese noch frankiergültig wären, aber) mein Ansatz, falls ich "kartonphilatelistische" o.ä. Dinge sammeln würde, ganz nach der Devise "sowas sammeln ja nur andere - ich doch nicht, vade retro satanas!". ;-)))

Ich habe mir vor 1-2 Wochen auch diese "offizielle" Silberprägung des Bayern Einsers - offenen Auges - für einen 10er gekauft, sieht nett aus, "gefällt mir" und der Preis war noch tolerabel, auch wenn jeder weiss, dass das nur Geschäftsmacherei war und die dort suggerierte riesige Wertsteigung wohl keines Kommentars mehr bedarf. ;-))

Gruß
Thomas
 
Martinus Am: 19.02.2011 16:00:15 Gelesen: 228028# 113 @  
Milleniumflug ins Neue Jahrtausend

Nur damit jeder, den es interessiert alles lesen kann und mir dann seine persönliche Meinung mitteilen kann, habe ich alle Seiten eingescannt und werde sie nun hier aufführen!

mit Sammlergruß Martinus

Viel Spaß beim Schmökern! Wie gesagt, ich will es nicht abgeben, weil ich es einfach originell finde!









Was mich aber schon interessieren würde, ob noch jemand weiß, was die Firma Sieger damals dafür verlangt hat?
 
DL8AAM Am: 22.02.2011 14:05:42 Gelesen: 227848# 114 @  
@ Martinus [#113]

Vielen Dank für die weiteren Scans, leider war bei eBay nur das in [#112] gezeigte vorgestellt worden.

weil ich es einfach originell finde!

Jou, das will ich nicht abstreiten, ich habe nur bei der Art der seinerzeitigen Anpreisung ein leicht unwohles Gefühl, zumindest wenn den heutigen eBay-Sofortverkauf-Preis von 290 € betrachte. Es wäre aber wirklich interessant zu wissen, was der Erstverkäufer - die Firma Sieger - damals wollte.

Und damit das Thema nicht zu textlastig wird, passend zum bevorstehenden Start von STS-133 (derzeit geplant für Übermorgen, 24.02.2011), d.h. dem wohl baldigen Ende der Space Shuttle Missionen, hier etwas anlässlich des ersten:



Schmuckumschlag zum Start der STS-1 [STS: Space Transportation System] Mission des Space Shuttle Columbia (OV-102) am 12.04.1981 [1], der Mutter aller STSs. Poststempel "KENNEDY SPACE CENTER, FL" vom 12.04.1981 AM, mit passenden Zusatz.

Und wenn wir schon dabei sind, ein weiterer Meilenstein der Erschließung des Weltraums: Der Flug von Mercury VIII, der vorletzte Flug innerhalb des Mercury-Programms [#184][#10]

"Die Reibungslosigkeit des Fluges von Walter Schirra über 6 Erdorbits mit Mercury 8 am 3.10.1962 führte zu einer vorzeitigen Beendigung der Mercury-Raumflüge und dem vorgezogenen Beginn des Gemini-Programms." [2]



Zwar kein Startbeleg, aber dafür ein Schmuckumschlag anlässlich des 10. Jahrestages am 3. Oktober 1972. Poststempel "CAPE CANAVARAL, FL". Leider ganz ohne passenden Zusatz, aber für 50 runtergehandelte Pfennige auf einem Kinderflohmarkt vom Aldi kann man so'nen Karton doch auch mal mitnehmen dürfen, oder? ;-)))

Gruß
Thomas

[1] : http://de.wikipedia.org/wiki/STS-1
[2] : http://de.wikipedia.org/wiki/Mercury-Programm
 
Martinus Am: 22.02.2011 20:18:25 Gelesen: 227818# 115 @  
Also zu den Space Shuttle hab ich auch noch einen schönen Numisbrief. Die Auflage war damals 1.500 Stück. Aber ich weiß leider nicht mehr, wo ich ihn mal gekauft habe. Seinerzeit fand ich ihn schön und er hängt bei mir im Zimmer in einem Rahmen an der Wand. Einfach weil ich auch ein Enterprise Fan bin.

Möchte ihn aber dennoch hier zeigen:



mit Sammlergruß Martinus
 
Martinus Am: 27.02.2011 23:22:29 Gelesen: 227557# 116 @  
@ Martinus [#113]

Als Anmerkung zu dem Kleinbogen Bund Mi.Nr. 2081 möchte ich hier nochmal kund tun, daß ich den Kleinbogen gern verkaufen möchte. Das Geld würde ich für den Aufbau der Jugendarbeit verwenden! Ich habe heute morgen beim Tauschtag erfahren, daß es ein schönes Stück ist. Darüber hinaus für einen Weltraum Sammler ein Expose mit Seltenheit! Jedoch wäre ich bereit die Mappe gegen Luther oder Reformation zu tauschen. Leider habe ich immer noch keinen Ausgabe Preis von Sieger erhalten. Der Preis bei ebay erhebt leider keinen Sinn, weil ich mir persönlich nicht vorstellen kann, daß jemand soviel dafür bezahlt! Vielleicht kann hier doch jemand der anwesenden Philaseiten Leser helfen.

Mit Sammlergruß Martinus
 
Kalmimaxiss Am: 01.03.2011 07:04:12 Gelesen: 227474# 117 @  
Der geflogene Kleinbogen wurde auf der 27.Palmer-Auktion 2007 für 30.-Euro zugeschlagen-siehe Los Nr. 2583!:

http://www.aerophil.de/auktionen/ergebnisliste_druckversion.html?auctionId=27&format=large
 
Martinus Am: 01.03.2011 23:55:34 Gelesen: 227436# 118 @  
@ Kalmimaxiss [#117] Danke für diese Information! So habe ich doch einen ungefähren Ansatzpunkt, was dieser Beleg wert sein könnte! :-) Auch wenn 30,- Euro heute nicht viel Jugendarbeit her machen würden! lg Martinus
 
petzlaff Am: 02.03.2011 13:52:04 Gelesen: 227356# 119 @  
@ Martinus [#115]

Ich weiß nicht genau, wo deine Definition von "Numisbrief" liegt, auf alle Fälle handelt es sich bei dem eingeschweissten Metallobjekt um keine Münze, sondern eine privat hergestellte Medaille und um keine Münze.

Schön wäre es allerdings gewesen, wenn der komplette Marken-Sechserblock auf dem Umschlag Platz gehabt hätte - so ist es leider nur ein philatelistisches Fragment mit 4 von 6 verschiedenen zusammen gedruckten Satzmarken.

Hübsch ist das Teil aber trotzdem.

LG, Stefan
 
DL8AAM Am: 03.03.2011 19:09:52 Gelesen: 227271# 120 @  
Neben dem FRANKIT-Sammler kann der auch Thematiksammler "Weltraumforschung" einmal etwas in der Tagespost finden ;-)



Standard-Brief zu 55 Cent vom bekannten und sehr renomierten " Max-Planck-Institut (MPI) für Sonnensystemforschung" [1] aus 37191 Lindau (nicht das "Lindau am Bodensee", sondern das "Lindau bei Bodensee", Gemeinde Katlenburg-Lindau, Landkreis Northeim in Niedersachsen [2]), frankiert per FRANKIT (Geräte-Nr. "3D03000569") am 28.02.2011. Handelt es sich bei dem Kundenklischee um einen Helioskopf ?

Gruß
Thomas

[1] : http://www.mps.mpg.de
[2] : http://www.katlenburglindau.de
 
Kalmimaxiss Am: 04.03.2011 07:02:46 Gelesen: 227229# 121 @  
"nicht das "Lindau am Bodensee", sondern das "Lindau bei Bodensee", Gemeinde Katlenburg-Lindau, Landkreis Northeim in Niedersachsen"
 
DL8AAM Am: 04.03.2011 14:46:30 Gelesen: 227180# 122 @  
@ Kalmimaxiss [#121]: > ????

Das ist nur ein "geflügelter Witz" bei uns in der Region:


"Lindau bei Bodensee" ..................................................... und nicht "Lindau am Bodensee" ;-)

Ein schönes Wochenende, Gruß
Thomas

Ach bevor ich es vergesse, Quellenangabe: "Google maps" ...hi
 
Kalmimaxiss Am: 04.03.2011 19:10:08 Gelesen: 227159# 123 @  
Danke für die Information-man sieht mal wieder: die Welt ist klein!
 
Sammler Am: 06.03.2011 07:59:43 Gelesen: 226992# 124 @  
Mein Lieblingsraketenpostbeleg :-)


 
AfriKiwi Am: 25.03.2011 01:06:56 Gelesen: 225490# 125 @  
Hallo Weltraum-Sammler,

So wie Gagarin die Welt überrascht hatt in 1961 mit sein Erster Raumflug kam die erste Sputnik-Ausgabe 5 Nov 1957 von der Sowjetunion (Mi2017) was schon mal hier auf diese Seiten gezeigt wurde und gehe wohl nach der Ausgabe vom 28 November 1957 Mi2026.



Die obere ist Mi1993 anlässig des Raketenkonstrukteur Ziolkowskis's 100 jährigen Geburtstag.

Die untere Marke, (und der Aufdruck ist Echt)zum Start des 1. Erdsatelliten Sputnik I. Wer zu dieser Zeit hat mal nicht den Himmel durchschaut um ein bewegender 'Stern' zu sehn, heute guckt kaum jemand was da alles rumfliegt.

Erich
 
Martinus Am: 28.03.2011 22:35:17 Gelesen: 225233# 126 @  
@ AfriKiwi [#125]

Flugzeug am Himmel! hat jemand aus der Klasse gerufen und alle sind ans Fenster gestürzt! solche Geschichten hat mir immer mein Opa erzählt. Genau so, dass man Schulfrei bekommen hat, wenn ein Zeppelin sich angekündigt hat! Heute schaut da keiner mehr nach oben!!! Warum also die Mühe machen und nach Satelliten schauen, die man ja eh nicht sehen kann - außer man hat das richtige Fernglas zur Hand.

nicht schön, aber selten! nicht einfach, aber doch schön!

lg Martinus


p.s.: wenn ich ein Flugzeug höre, schau ich immer in den Himmel....
 
Pilatus Am: 28.03.2011 23:39:27 Gelesen: 225224# 127 @  
@ Martinus [#126]Doch Martinus, bei schönem klaren Himmel hat man ihn gesehen. Meine Frau und ich erinnern uns noch heute gern, wie wir mit unserer Tochter im Garten auf dem Rasen lagen und haben den Himmel beobachteten. Einige Zeitungen haben ja die Zeiten und die jeweilige Flugrichtung mitgeteilt. Beste Grüße Pilatus
 
AfriKiwi Am: 28.03.2011 23:57:29 Gelesen: 225223# 128 @  
@ Martinus [#126]

Nanu !
Anders rum

Warum also die Mühe machen und nach Flecken schauen, die man ja eh nicht sehen kann - außer man hat die richtige Lupe zur Hand.

Es ist doch gerade der Briefmarkensammler der sich mit dem Suchen bemüht.

Der Vignette nach, haben schon welche seit 1500 den 'Raum' in Weltraum gesucht.



Tröste Dich, wenn der Himmelbewölt ist, sind die Sammelstücke leichter auf's Auge.

Erich
 
rostigeschiene (RIP) Am: 29.03.2011 00:18:50 Gelesen: 225220# 129 @  
Die Person auf dem Feuerstuhl kenne ich, das ist die Schwiegermutter von Wang Hoo.

Werner
 
Martinus Am: 29.03.2011 22:00:12 Gelesen: 225132# 130 @  
@ Sammler [#124]

Einen Raketenpostflug habe ich auch anzubieten. Diesen hier habe ich jetzt auf einem Tauschtag in Jena gefunden.



mit Unterschrift, Sonderstempel, Vignetten, etc.

mit Sammlergruß Martinus
 
Pilatus Am: 28.05.2011 00:53:05 Gelesen: 222540# 131 @  


Ja, auch dieses Thema darf einfach nicht in Vergessenheit geraten.

Beste Grüße Pilatus
 
Martinus Am: 29.05.2011 15:50:41 Gelesen: 222447# 132 @  
Vorankündigung


Am 14.08.2011 haben wir unseren "Tag der Jungen Briefmarkenfreunde" aber schaut auf den Flyer!!!!





Bitte macht doch schon mal in Eurem Familienkreis Werbung dafür! Ich würde mich freuen den ein oder anderen Sammler von Philaseiten persönlich begrüßen zu dürfen!

ähm.. einen Sonderstempel von der Post gibt es auch!



mit Sammlergruß Martinus

(ich weiß, diese Info kann man auch unter Termine setzen, ich habe mir gedacht, hier wäre er auch gut aufgehoben - wenn nicht bitte umsetzten! Danke. )
 
nomis Am: 29.05.2011 16:04:21 Gelesen: 222442# 133 @  
da fehlt noch was : Originsl"UNTERSCHRIFTEN" der Astronauten ...

der Glaube versetzt Raumschiffe..

kurt
 
nomis Am: 04.06.2011 07:56:01 Gelesen: 222140# 134 @  
Jetzt bin ich erleuchtet: im OriginalUnterschriften Roboter (wie beim Obama) sitzt ein oberster Richter und befiehlt: jetzt unterschreibStempelnd oder Stempelunterschreibend - daher "Original"unterschriften.

MFG
 
AfriKiwi Am: 04.06.2011 09:24:12 Gelesen: 222132# 135 @  
@ nomis [#134]

Hallo nomis,

Doch auch nicht so schlimm, da es üblich war ein "Original" Unterschriftstempel auf solche Stücke zu sehn.

Erich
 
Martinus Am: 04.06.2011 11:28:56 Gelesen: 222124# 136 @  
Nun ein Aufruf an alle Leser der Philaseiten:

Wir der Bri-Sa-Bo veranstalten ja am 14.August 2011 unseren Tag der Jungen Briefmarkenfreunde. Um nun jedem Gast / Besucher die Möglichkeit zu geben etwas mitzunehmen, suche ich noch Weltraumbelege oder Briefmarken zu diesem Thema. Wer hier also vielleicht noch das ein oder anderer abzugeben hat ( für ein Weltraumquiz, für ein Glücksrad, für ein Geschenk an die Jugend, für Interesse an unserem Hobby ) der möge sich doch bitte an mich wenden.

mit lieben Gruß Martinus (alias Michael)

Jugendleiter des Bri-Sa-Bo e.V.
 
Martinus Am: 29.01.2013 12:38:44 Gelesen: 194192# 137 @  
@ Henry [#27]

Der Beleg gehört in eine Souvenier Mappe :) - die hab ich schon mal gesehen!

gruß Martinus

P.S. Einen Preis weiß ich leider auch nicht!
 
Kalmimaxiss Am: 29.01.2013 21:58:24 Gelesen: 194159# 138 @  
In diesem Ebay-Angebot sieht man den Beleg in der Mappe, wie er von der US-Post verkauft wurde.

http://www.ebay.de/itm/221013809876?nma=true&si=5I0IZnIVatV4lPOPFixf%2Fr38NaE%3D&rt=nc&_trksid=p4340.l2557&orig_cvip=true

Handelswert ca. 20.- bis 30.- Euro, ohne Mappe kann man den geflogenen Beleg auch schon mal zu 6.- bis 8.-Euro ergattern.
 
axelotto Am: 20.05.2013 13:04:36 Gelesen: 190217# 139 @  
@ Concordia CA [#43]

Hallo Jürgen,

die höchste Nr., die ich habe ist die Nr. 49.



Ich habe 28 Karten von der Serie und bin bereit, sie abzugeben.

Gruß Axel
 
axelotto Am: 04.06.2013 21:38:52 Gelesen: 189639# 140 @  
Kopplung Sojus-Apollo



Sigmund Jähn, erster DDR Kosmonaut




 
Pepe Am: 05.06.2013 22:43:09 Gelesen: 189574# 141 @  
50 Jahre Raumfahrt.

Viele historische Ereignisse in einem Block vereint.



Australien 2007 10 02, 50 Jahre Raumfahrt Block 72

Block wurde in Teilen mit neuer Hightech Drucktechnologie hergestellt. Sogenannter Heißfoliendruck. Den kann der Scanner nicht exakt wiedergeben. Beim Betrachten staunt man nur und wundert sich.

Nette Grüße
Pepe
 
DL8AAM Am: 08.08.2013 20:01:17 Gelesen: 187583# 142 @  


3D030012DF

FRANKIT der "DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.", Hauptsitz Köln

Gruß
Thomas
 
Cantus Am: 11.09.2013 01:42:32 Gelesen: 186698# 143 @  
Hier zwei Ganzsachen-Umschläge der USA aus dem Jahr 1966 zu verschiedenen Raketenstarts.



Viele Grüße
Ingo
 
DL8AAM Am: 11.07.2014 04:54:40 Gelesen: 178734# 144 @  
Ersttagsbrief der estnischen Ausgabe " ESTCube-1" vom 02.05.2013



Bei ESTCube-1, dem ersten estnischen Satelliten überhaupt, handelt es sich um einen Cubesat bzw. Nanosatelliten, d.h. ein Kleinsatellit (hier 10 x 10 x 10 cm bei 1,05 kg). Es ist ein Technologieerprobungs- und Amateurfunksatellit (Rufzeichen ES5E), der von Studierenden der Universität Tartu im Rahmen des "Estonian Student Satellite Program" entwickelt und am 07.05.2013 (erst 5 Tage nach dem Ersttag der Briefmarke!) an Bord einer Vega Trägerrakete vom CSG Kourou (Französisch-Guayana) aus - mit dem Flug "VERTA-1" (Vega Research and Technology Accompaniment) - gestartet wurde.

Gruß
Thomas
 
wajdz Am: 11.07.2014 18:54:55 Gelesen: 178686# 145 @  
Nicht nur der deutsche Wissenschaftler und Astronaut Alexander Gerst ist per Anhalter zur ISS gelangt, auch der Entenhausener Astronaut GOOFY sucht nach einer Mitfahrgelegenheit zu einem Ziel im All.



MfG wajdz
 
rostigeschiene (RIP) Am: 11.07.2014 20:26:38 Gelesen: 178666# 146 @  
Beim Betrachten der Beiträge hier kam mir der Gedanke, dass Das Bochumer Institut für Umwelt- und Zukunftsforschung – vormals Institut für Weltraumforschung, Sternwarte Bochum, in vielen Sonderstempeln, zu verschiedenen Anlässen erwähnt wurde. [1]

Einige habe ich in meiner Sammlung und werde sie so nach und nach zeigen.



Gruß Werner

[1] http://www.sternwarte-bochum.de/
 
Cantus Am: 12.07.2014 01:49:30 Gelesen: 178647# 147 @  
Von mir ein Ganzsachen-Umschlag der Sowjetunion, Druckgenehmigungsdatum war der 27.3.1968.



Viele Grüße
Ingo
 
Mondorff Am: 13.07.2014 10:35:46 Gelesen: 178598# 148 @  
Die erste Ganzsachen-Postkarte mit Sonderwertzeichen wurde zum Gedenken an den 10. Jahrestag des 1. bemannten Weltraumflugs der UdSSR durch Jurij Gagarin ausgegeben. Die Druckauflage war 100.000 Stück



Druckdatum war der 19.3.1971. Die hier vorgestellte Karte trägt den Ersttagstempel 12.4.1971 von Moskau-Postamt. Weitere Erstagsonderstempel zum gleichen Anlass wurden in

Moskau, internationales Postamt (in rot),
Gagarin, Postabteilung,
Sternenstädtchen und
Kaluga, Postamt eingesetzt.

Da diese Sonderganzsachen-Karten gern gekauft und gesammelt wurden, stieg die Druckauflage bis 1991 auf 450.000 Exemplare.

Schönen Sonntag noch wünscht
DiDi
 
abrixas Am: 15.07.2014 23:04:05 Gelesen: 178485# 149 @  
Für mich ein unvergessliches Erlebnis mit Sigmund Jähn an meiner Spacelab D-1 Command Konsole zu sitzen und mit ihm zu plaudern, natürlich nach der Wende!


 
zockerpeppi Am: 11.08.2014 22:41:26 Gelesen: 177767# 150 @  
Ein netter Chinese hat mir ein recht schönes Faltblatt geschickt. Allerdings passt es nicht ganz auf den Scanner, deshalb auch nur eine Teilausschnitt. Die Marken wurden 2013 in Gedenken an den 10ten SHENZHOU bemannten Flug zur Tiangong-1 Weltraumstation heraus gegeben.

Die 3 Astonauten: Commander Nie Haisheng und die beiden Flugingenieure Zhang Xiaoguang und Wang Yaping



http://www.spaceflight101.com/shenzhou-10-mission-updates.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Tiangong_1

beste Sammlergrüße
Lulu
 
zockerpeppi Am: 31.08.2014 16:34:23 Gelesen: 177305# 151 @  
Marken aus Burundi:



Gruß
Lulu
 
zockerpeppi Am: 05.10.2014 18:25:40 Gelesen: 176721# 152 @  
Leroy Gordon Cooper (6.3.1927 – 4.10.2004) Marke aus Paraguay



Amerikanischer Astronaut mit 2 Weltallflügen: Mercury-Atlas 9 Start 15.3.1963 und Gemini 5 (21.8-29.8.1965)

Wiki kann das besser: http://de.wikipedia.org/wiki/Gordon_Cooper

Phila-Gruß
Lulu
 
Manne Am: 06.10.2014 09:19:00 Gelesen: 176679# 153 @  
Hier drei Briefe aus den USA zum Thema.

Gruß
Manne




 
Marcel Am: 26.10.2014 21:54:36 Gelesen: 176091# 154 @  
Anlässlich zu der UNISPACE II - Weltraumkonferenz in Wien 1982 herausgegebene Sondermarke mit passendem Stempel auf einer Karte nach Jena.



Zur Geschichte Österreichs im Weltraum:

http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Austria/Oesterreich_im_Weltraum/(print)

Zur Markenausgabe:

http://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Briefmarken/1982/UNO-Weltraumkonferenz

schöne Grüße
Marcel
 
10Parale Am: 13.01.2015 18:20:52 Gelesen: 174413# 155 @  
Hallo Weltall-Fans,

Rumänien hat auch sehr schöne Ausgaben zu diesem Thema.

Was ihr bei meiner Abbildung seht, ist kein Plattenfehler (das ist meine Art von Humor), sondern Block 83 vom 20. März 1971.

Einer von beiden trägt die Unterschrift von Edgar D. Mitchell, geboren in Texas am 17. September 1930.

Er war der 6. Mann auf dem Mond und Mitglied der Mannschaft von Apollo 14, dieser kleine Ausflug fand Ende Januar 1971 statt.

Liebe Grüße

10Parale


 
zockerpeppi Am: 23.03.2015 22:22:49 Gelesen: 173033# 156 @  
Einschreiben (Doporucene) aus Tschechien aus Ceske Budejovice, Datumsstempel aus Prag vom 6.III.61 PRAHA 1 nach Luxemburg ans Postscheckamt.

Auf der Rückseite dann befindet sich der Stempel aus Ceske Budejovice (Budweis) vom 21.III.61, Ankunft in Luxembourg-Ville am 24.3.61.



Etwas verwirrend für mich aber schön.

beste Sammlergrüße
Lulu
 
merkuria Am: 14.08.2015 11:08:15 Gelesen: 168454# 157 @  
Volksrepublik China, 30.10.1958 Start des Russischen Sputnik Programmes (Mi 407-409).



Kompletter Satz auf Blanko-FDC.

Volksrepublik China, 30.4.1960 Russische Raumflüge (Mi Nr. 530-531). Gezeigt werden „Lunik 3“ vor der Rückseite des Mondes (Mi Nr. 530) sowie die Interplanetarische Station „Lunik 2“ (Mi Nr. 531).



Satz im Paar auf portogerechtem Aerogramm von Hankow nach Deutschland, Aufgabe 11.8.1964.
 
Sachsendreier53 Am: 07.09.2015 11:17:30 Gelesen: 167462# 158 @  
@ abrixas [#149]

Hier noch ein nicht amtlicher FDC - Beleg, mit originaler Unterschrift vom DDR-Kosmonaut Sigmund Jähn (12.4.1986) und Ersttagsstempel 1085 BERLIN 25.03.1986.

Mit zusammenhängender Viererblockanordnung MiNr. 3005-3008, Ausg. vom 25.3.1986, 25 Jahre bemannter Weltraumflug, MiNr. 3006 50(Pf) = Motiv: Kosmonaut Waleri Bykowski (rechts), Sigmund Jähn (links).



mit Sammlergruß,
Claus
 
DL8AAM Am: 30.09.2015 19:36:38 Gelesen: 166658# 159 @  
Frisch in der letzten PPA ergattert.

Mir ging es primär darum, endlich einen dieser "Triplex"-Ersttagsstempel zur US-Briefmarkenausgabe "First Man on the Moon" mein Eigen nennen zu dürfen. Der Stempel selbst wurde hier zwar bereits gezeigt, aber der FDC-Umschlag noch nicht. Also here it is. ;-)



Adressierter FDC (Absender M.A.S.A., 425 13th Street NW, Washington, D.C. 20004 - wer oder was auch immer die MASA war). Der unter dem Tagesstempel WASHINGTON. DC vom 09.09.1969 stehende Neben-Kreisstempel MOON LANDING JUL 20 1969 USA ist zwar leider kein Datumsstempel vom Mond, sondern nur eine Art eines weiteren Motivstempels zum FDC-Strichentwerter, trotzdem ist diese Ersttagsstempelform doch recht ungewöhnlich.

Und je länger ich mir den Beifang anschaue, desto interessanter finde ich diesen zweiten FDC! Diese "Art Craft"-Design Umschläge sind graphisch wirklich sehr gut gelungen und sehen optsch recht ansprechend aus. Einige weitere Crafts-Umschläge wurden übrigens hier im Forum auch schon gezeigt [#10][#38][#85].



Ersttagsbrief zur Ausgabe "United States in Space ... a Decade of Achievement"; Stempel: KENNEDY SPACE CENTER, FL vom 02.08.1971.

Nochmals besten Dank Gerd und Gruß
Thomas
 
eifelsammler Am: 08.06.2017 07:13:52 Gelesen: 143223# 160 @  
Guten Morgen!

Habe in meinen Sammelsurien auch eine Ganzsache der Sowjetunion gefunden.

Die Postkarte wurde am 27.05.66 aus Baltijsk versandt. Das liegt in der Nähe von Königsberg und hatte wohl früher den deutschen Namen "Pillau".

Das Motiv stellt wohl zeitgenössische Propaganda dar.





Für mich als Stempelsammler ist besonders der Stempel sehr gelungen.

Viele Grüße

Carsten
 
KaraBenNemsi Am: 08.06.2017 08:15:43 Gelesen: 143216# 161 @  
@ eifelsammler [#160]

Hallo Carsten,

die Bildseite zeigt die Kosmonauten ("Fliegerkosmonauten") German Titow (zweiter Mensch im Weltraum) und Jurij Gagarin (erster Mensch im Weltraum) - also eine tolle Ganzsache zur Weltraumthematik.

Viele Grüße

(auch) Carsten

[Beiträge [#160] und [#161] redaktionell kopiert aus dem Thema "UdSSR: Ganzsachen"]
 
olli0816 Am: 08.06.2017 10:02:08 Gelesen: 143198# 162 @  
Hallo zusammen,

dann möchte ich etwas exotischeres zeigen. Die stolze Raumfahrernation Nord-Korea hat natürlich auch ein paar Weltraumbriefmarken herausgegeben.

Als erstes ein Satz von 1976 mit der Überschrift "Raumfahrt". Kurz und prägnant:



Es sind die Michelnummern 1492 - 1497 sowie der Block 24. Gezeigt werden russische Weltraumtechnik sowie futuristische Darstellungen von Raumstationen oder Nachrichtensatelliten. Ich finde den Satz schön bunt und gar nicht mal so häßlich.

Als zweites eine Ausgabe von 1985 mit der Darstellung des Halleyschen Kometen sowie eine Abbildung von Edmond Halley, der britischer Astronom war und von 1656 bis 1742 lebte.

Der Satz hat die Michelnummern 2676 - 2677 sowie Block 203, was für eine rege Ausgabepolitik spricht.



Vielleicht gefallen sie euch. Ich finde, so mancher exotische Staat hat ganz nette Motivmarken, auch wenn Nord-Korea weit ab ist, ein sympathisches Land zu sein.

Viele Grüße
Oliver
 
olli0816 Am: 06.09.2017 20:53:24 Gelesen: 137565# 163 @  
Hallo,

ich hatte bereits einen Weltraumblock gezeigt und damit mache ich mal weiter. Rumänien hat sehr viel zu dem Thema in den 60er und 70er herausgegeben, später weiß ich es nicht mehr.

Hier ist der Block 77 aus dem Jahre 1970 und er widmet sich der Apollo 13 - Mission. Auf dem Block wird die Landung im Meer abgebildet. Er ist nicht teuer und hatte eine Auflage von 300.000 Stück.



Grüße
Oliver

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Rumänien: Blocks"]
 
merkuria Am: 13.09.2017 09:00:56 Gelesen: 137148# 164 @  
Am 13. September 1959 schlägt die sowjetische Raumsonde Lunik 2 [1] als erster künstlicher Flugkörper auf dem Mond auf. Alle Staaten des Ostblocks feierten dieses Ereignis mit einer Markenausgabe, hier die Ausgabe der DDR (Mi Nr. 721)



Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Lunik-Mission

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Wir erinnern uns heute an ..."]
 
fogerty Am: 01.10.2017 11:10:30 Gelesen: 136145# 165 @  
Diese Briefmarke war auf diesen Seiten schon öfters zu sehen, aber auf Brief mit Originalunterschrift von Sigmund Jähn fehlte wohl noch!



Grüße
Ivo
 
Michael Mallien Am: 31.10.2017 20:09:24 Gelesen: 134513# 166 @  
Belege, wie die unten gezeigten, habe ich einige in diesem Thema gesehen, aber noch keine zur Apollo 15 Mission. Mir gefallen die schönen Stempel auf den Belegen.

FDC der 8-Cent-Marke mit Stempel HOUSTON. TX / AUG 2 / 1971



FDC der 8-Cent-Marke mit Stempel KENNEDY SPACE CENTER. FL / AUG 2 / 1971



Viele Grüße
Michael
 
Bieselheide Am: 25.11.2017 09:33:55 Gelesen: 133367# 167 @  
Umschlag zum gemeinsamen Weltraumflug DDR-UdSSR mit MiNr. 2311.

Brief ging von Breitenbrunn/Sachsen nach Ludwigsfelde/Brandenburg


 
wajdz Am: 27.01.2018 22:57:31 Gelesen: 124319# 168 @  
@ Jürgen Witkowski [#43]

Vor mehr als 60 Jahren begann recht spektakulär das Zeitalter der Raumfahrt. Am 4. Oktober 1957 startete die Sowjetunion im Rahmen des Internationalen Geophysikalischen Jahres den ersten künstlichen Erdsatelliten, Sputnik I. Die DDR reagierte darauf sehr kurzfristig mit einer Ausgabe am 7. November 1957.

MiNr 603



Am 28. Dezember 1962 feierte die DDR mit diesem Kleinbogen, acht Werte, fünf Jahre später die Entwicklung der sowjetischen Weltraumflüge vom Flug der Hunde „Belka“ und „Strelka“, die Kosmonatenflüge bis zu „Lunik3“.

MiNr 926-933



(am rechten Rand nicht durchgezähnt)

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 15.05.2018 12:49:53 Gelesen: 117462# 169 @  
Schweiz 1981 Mi.-Nr. P 241 - LURABA (Luft- und Raumfahrt- Briefmarkenausstellung) Luzern - Space Shuttle



https://de.wikipedia.org/wiki/Space_Shuttle

Danke an DERMZ
 
wajdz Am: 07.06.2018 16:16:14 Gelesen: 114964# 170 @  
Am 06.6.2018, pünktlich um 13:12 Uhr, startete die "Sojus"-Rakete mit Alexander Gerst in Baikonur zur Mission "Horizons". Wenn alles nach Plan läuft, dockt die Sojus am 8. Juni, um 13:07 Uhr, an der ISS an.



10er Bogen MiNr 2432



Ersttagssonderstempel 12103 Berlin Zentrum • 04.11.2004 • Internationale Raumstation ISS

Bis Dezember wird Gerst auf der Internationalen Raumstation forschen und arbeiten sowie zeitweise Kommandant der ISS sein - als erster Deutscher überhaupt. Bereits 2014 hatte er rund sechs Monate auf der ISS verbracht.

Viel Erfolg und eine glückliche Rückkehr wünscht Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 21.07.2018 20:16:53 Gelesen: 112389# 171 @  
Frankreich 1970 Mi.-Nr. 1705 - Raumfahrtzentrum Guayana



https://de.wikipedia.org/wiki/Centre_Spatial_Guyanais
 
Hermes65 Am: 21.07.2018 22:42:33 Gelesen: 112362# 172 @  
Kamerun Mi.-Nr. 859-63 zum Amerikanisch-sowjetischen Raumfahrtunternehmen Apollo-Sojus 1977:


 
wajdz Am: 26.08.2018 00:07:10 Gelesen: 110545# 173 @  
Im Rahmen des Interkosmos-Programms nahmen erstmals Raumfahrer aus befreundeten Ländern an sowjetischen Raumflügen teil. So startete vor 40 Jahren, am 26. August 1978, zusammen mit dem sowjetischen Kosmonauten Waleri Fjodorowitsch Bykowski (*1934) der Oberleutnant der Luftwaffe der DDR, Sigmund Jähn (*1937), als erster Deutscher in den Weltraum.

DDR Block 53, MiNr 2363



Ziel war die Raumstation Saljut 6. die am 29. September 1977 gestartet worden war. Die Rückkehr erfolgt am 3. September 1978.

Brief mit Zusatzleistung Eilsendung, DDR MiNr 2359, 2361, 2362



Sonderstempel 1085 BERLIN • -4.2.78 • GEMEINSAMER WELTRAUMFLUG UdSSR-DDR • russischer Zusatzstempel INTERKOSMOS • 27.8.78 • rückseitig Ankunfttagesstempel -8.2.79

Durch die Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten, sie verfügte über zwei Kopplungsstutzens, hatte die Station eine weitaus längere Nutzungsdauer als ihre Vorgängerinnen und blieb fast 5 Jahre im All, bis sie am 29. Juli 1982 verglühte.

MfG Jürgen -wajdz-
 
volkimal Am: 26.08.2018 08:01:41 Gelesen: 110513# 174 @  
Hallo Jürgen,

als Ergänzung die beiden Stempel noch etwas deutlicher.



Dazu eine Autogrammkarte, die Sigmund Jähn persönlich geschrieben hat. Herr Wagner hatte die Frage (links) an die Kosmonauten zur Sendung "Männer des Jahres" am 21.12.1078 an das DDR-Fernsehen geschickt. Sigmund Jähn hatte schriftlich geantwortet.





Viele Grüße
Volkmar
 
Altmerker Am: 27.08.2018 10:57:37 Gelesen: 110405# 175 @  
@ wajdz [#173]

Ich erinnere mich, der Kosmonaut Jähn war damals noch Oberstleutnant, wurde dann Oberst/Generalmajor. Den zweiten Stempel sehe ich nicht als russisches (sowjetisches) Produkt, sondern als Nebenstempel der DDR-Post. Er ist ja auch bei zweisprachigen Stempeln zu sehen.

Gruß
Uwe

[Beiträge [#173] bis [#175] redaktionell kopiert aus dem Thema "Wir erinnern uns heute an ..."]
 
Michael Mallien Am: 18.09.2018 21:54:53 Gelesen: 109127# 176 @  
Zum 5. Jahrestag der 1. Mondlandung erschien in Kamerun eine Marke zu 200 Franc (MiNr. 789). Abgebildet ist das Apollo-11-Enblem, die Mondlandefähre und ein Astronaut.



Viele Grüße
Michael
 
wajdz Am: 23.01.2019 23:55:58 Gelesen: 102616# 177 @  
Die Ära der Shuttle-Flüge

USA MiNr 2612, 1995-08-04



Start des Space Shuttle Endeavour

USA MINR 2581II, 1996



Flug des Space Shuttle Challenger

USA MiNr 3065, 1998-11-09



Landung eines Space Shuttle

Die "Columbia" startete am 12. April 1981 als erstes Shuttle zum Jungfernflug. Im Jahr 2011, am 8. Juli 2011, startete der letzte Shuttle-Flug. Mit der Landung der Atlantis am 21. Juli 2011 ging die Ära der Space Shuttles zu Ende.

MfG Jürgen -wajdz-

https://www.planet-wissen.de/technik/weltraumforschung/raumstationen/pwiespaceshuttlegeschichte100.html
 
Altmerker Am: 27.01.2019 17:52:24 Gelesen: 102458# 178 @  
@ Jürgen Witkowski [#79]

Ein IAF-Kongress fand 1970 schon in Konstanz statt.



Gruß
Uwe
 
zockerpeppi Am: 08.02.2019 20:55:29 Gelesen: 102003# 179 @  
Belgischer Block: Apollo XI [1] Der Erste Mann auf dem Mond



Ausgabedatum: 20.9.1969, Mi BE BL40

Die drei Astronauten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins starteten am 16. Juli 1969 vom Kennedy Space Center in Florida und erreichten am 19. Juli die Mondumlaufbahn. Collins blieb im Kommandomodul des Raumschiffs, Armstrong und Aldrin setzten mit der Mondlandefähre auf dem Erdtrabanten auf. Armstrong betrat als erster Mensch den Mond, kurz danach Aldrin. Nach einem 22-stündigen Aufenthalt startete die Landefähre wieder von der Mondoberfläche.

Rund 600 Millionen Menschen verfolgten damals die Mondlandung im Fernseher.

beste Sammlergrüße
Lulu

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Apollo_11
 
Altmerker Am: 09.02.2019 12:04:10 Gelesen: 101959# 180 @  
@ 10Parale [#155]

Hallo,

ich fand zu Apollo 14 noch diesen eher unscheinbaren Beleg.

Gruß
Uwe


 
zockerpeppi Am: 09.02.2019 19:05:25 Gelesen: 101927# 181 @  
Kennedy Space Center - Visitor Information Center APOLLO XVII CERNAN*EVANS*SCHMITT Stempel Kennedy Space Center FL DEC 7 AM 1972



Apollo XVII [1] startete am 7. Dezember 1972 um 5:33 im Kennedy Space Center mit dem Kommandanten Eugene Cernan, dem Piloten des Apollo-Raumschiffs Ron Evans sowie dem Piloten der Mondlandefähre Harrison Jack Schmitt. Die Landung auf dem Mond erfolgte am 11.12.1972, wieder gestartet sind sie am 14.12 und Landung im Pazifik am 19.12. Apollo 17 war die letzte bemannte Mondlandung und es war das letzte Mal, dass Menschen über eine erdnahe Umlaufbahn hinaus reisten. Die Mission brach mehrere Rekorde: der längste Aufenthalt auf dem Mond, die längsten EVAs (extra-vehicular activity)‚ die größte Mondprobe und die längste Zeit im Mondorbit [1].

Phila-Gruß
Lulu

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Apollo_17
 
Seku Am: 15.03.2019 14:25:48 Gelesen: 100719# 182 @  
Die Firma Sieger würdigt 50 Jahre Mondlandung mit einem Werbestempel



https://de.wikipedia.org/wiki/Apollo_11
 
wajdz Am: 15.03.2019 17:46:05 Gelesen: 100704# 183 @  
Bilder sagen mehr als Worte.

USA MiNr 990, 1969-09-09



Astronaut Neil Armstrong bei seinem ersten Schritt auf den Mondboden am 21.7.1969

25 Jahre später wird daran erinnert mit der USA MiNr 2477, 1994-07-20



Salut vor der Flagge, die nicht weht.

Das alles ist nun schon lange her. Welcher Nationalität wohl die nächsten Besucher sein werden? Vielleicht chinesische Raumfahrer, die man im Westen gern Taikonauten nennt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Fips002 Am: 29.04.2019 21:00:25 Gelesen: 99351# 184 @  
Luftpostbrief aus Choluteca 01.12.1969 über Tegucigalpa 05.12.1969 nach Frankfurt/Main Flughafen 08.12.1969 11.00 Uhr, Weiterbeförderung nach Hamburg Flughafen 08.12.1969 18.00 Uhr und Ankunft Hamburg Postamt 70, 08.12.1969 um 20,00 Uhr.

Frankatur Mi.Nr.642, Ausgabe Nov. 1965 und Mi.Nr. 741 und 744, Ausgabe 29.November 1969, Mondlandung-Apollo 11.

Die Marken zeigen Start der Saturn Rakete und Mondausflug.



Dieter

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Honduras: Echt gelaufene Belege"]
 
Seku Am: 09.09.2019 18:17:53 Gelesen: 94203# 185 @  
@ [#182]

Frankreich bringt eine Gedenkmarke



Neil Armstrong betrat am 21.7.1969 den Mondboden

Houston, Tranquility Base here. The Eagle has landed!
 
Kalmimaxiss Am: 10.09.2019 13:07:14 Gelesen: 94174# 186 @  
@ volkimal [#174]

Zur Zeit wird in Ebay eine echt geflogene Weltraumpost der Kosmonauten Jähn + Bykowski in der sowjetischen Raumkapsel Sojus 31 zu schlappen US $ 299.99 angeboten:



eBay 372036689353
 
wajdz Am: 23.09.2019 18:40:12 Gelesen: 93604# 187 @  
@ Kalmimaxiss [#186]

Souvenierkarte zum gemeinsamen Kosmosflug UdSSR/DDR - DDR MiNr 2083 (10) und MiNr 2381 (20)



Der sowjetische Kosmonaut und Weltraum-Begleiter von DDR-Raumfahrer Sigmund Jähn, Waleri Bykowski starb bereits am 27. März 2019. Er war beim ersten Weltraumflug eines Deutschen 1978 Kommandant des sowjetischen Raumschiffes „Sojus 31“. Nun starb am 21. September 2019 im Alter von 82 Jahren auch Sigmund Jähn, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Sonntagabend mitteilte. Sein Flug dauerte sieben Tage, 20 Stunden und 49 Minuten, er umkreiste in dieser Zeit 125 Mal die Erde. Das Wissenschaftsprogramm umfasste neben dem Einsatz der Multispektralkamera MKF 6 zur Erderkundung unter anderem Experimente zur Kristallzüchtung und medizinische Versuche.

"Der erste Deutsche im All hat sich auch immer als Brückenbauer zwischen Ost und West im Sinne der friedlichen Nutzung des Weltraums verstanden. Seine Botschaft, für die Erde ins All, werden wir in ehrendem Gedenken bewahren und fortführen", sagte Pascale Ehrenfreund, Vorstandsvorsitzende des Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

MfG Jürgen -wajdz-
 
epem7081 Am: 22.10.2019 20:20:05 Gelesen: 91970# 188 @  
@ Sachsendreier53 [#158]



Hier noch einmal auf echt gelaufenem Beleg vom 21.06.1988 von (DDR) 8514 Pulsnitz nach D-7081 Kirchheim am Ries die zusammenhängende Viererblockanordnung MiNr. 3005-3008, Ausg. vom 25.3.1986, 25 Jahre bemannter Weltraumflug. Was einst mit Juri Gagarin [1] (oben links) begann, den in diesem Jahr verstobenen Kosmonauten zum Gedenken (oben rechts): Waleri Bykowski [2] und Sigmund Jähn [3].

Ob der Weltraum wohl in Bälde touristisch erschlossen wird, fragt sich
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Juri_Alexejewitsch_Gagarin
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Waleri_Fjodorowitsch_Bykowski
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Sigmund_Jähn
 
Mondorff Am: 22.10.2019 21:44:01 Gelesen: 91955# 189 @  


Hier wird vom 8.-10.11. zum Thema Passendes vorgestellt:





Freundlichen Gruß
DiDi
 
Olli Am: 13.12.2019 19:25:40 Gelesen: 89866# 190 @  
Hallo zusammen,

ich schaue gerade ein altes Tütchen mit etlichen ausländischen Marken durch und bin auf diese beiden Exemplare gestoßen. Da sie (im weiteren Sinne) zum Thema passen, hoffe ich hier eine Antwort zu finden.

Ich gehe zwar davon aus, dass es keine wirklichen Briefmarken sind, dennoch meine Frage, ob jemand so etwas schon einmal gesehen hat? Immerhin scheinen sie Poststempel zu tragen und es gibt auch andere Briefmarken, die keine Länderbezeichnung (siehe z. B. Großbritannien) und/oder keine Wertangaben tragen (siehe z. B. USA).



Was mag das sein?

Viele Grüße
 
rudi63 Am: 13.12.2019 20:21:34 Gelesen: 89857# 191 @  
Hallo Olli,

das sind die Zierfelder der Tschechoslowakei Mi.Nr. 1888-1889.

Schöne Grüße
 
Olli Am: 13.12.2019 21:12:01 Gelesen: 89847# 192 @  
Wow, danke Rudi. Dort hätte ich nie gesucht. :-)
 
jmh67 Am: 14.12.2019 08:22:15 Gelesen: 89833# 193 @  
@ Olli [#192]

Nur als praktischer Hinweis: Die Stempel auf den Zierfeldern sind typische tschechoslowakische Versandstellenstempel. Wenn man ein paar Dutzend versandstellengestempelte Marken aus diesem Land gesehen hat, erkennt man die schon an Fragmenten. ;-)

-jmh
 
10Parale Am: 18.04.2020 22:27:23 Gelesen: 84809# 194 @  
Ich gebe es zu, für mich waren es Helden. Im Oktober 1969 besuchten die Apollo 11 Kosmonauten Neil Armstrong, Edwin Aldrin und Michael Collins Berlin (West). Während im Westen Partylaune war, war es in Ostdeutschland kaum der Rede wert [1].

Auf jeden Fall bekam ich dieses Blatt mit den beiden Sonderstempel von einem Händler als kostenlose Zugabe und wurde somit an meine unbeschwerte Jugendzeit erinnert.

Liebe Grüße

10Parale



[1] https://www.tagesspiegel.de/berlin/neil-armstrongs-berlin-besuch-mann-im-mond/7057528.html
 
Michael Mallien Am: 21.05.2020 11:14:45 Gelesen: 83476# 195 @  
In Nigeria erschien 1963 eine Ausgabe Erforschung des Weltalls (MiNrn. 134-135). Der Wert zu 6 Pence zeigt die "Mercury"-Raumkapsel und die Kontrollstation (Antenne) von Kano (Nigeria). Mit dem Text PEACEFUL USE OF OUTER SPACE wurde zur friedlichen Nutzung des Weltalls aufgerufen.



Viele Grüße
Michael
 
skribent Am: 21.05.2020 12:02:08 Gelesen: 83466# 196 @  
Guten Tag,

zum "Tag der Weltraumforschung" erschien bei der russischen Post am 12. April 1999 dieser Block.



Russland - Mi.-Nr.: 714, Block 25

Der Block, der für russische Verhältnisse in einer sehr geringen Auflage von 1/4 Million Stück an die Schalter kam, zeigt u.a. die Internationale Raumstation ISS.

MfG >Franz<
 
abrixas Am: 21.05.2020 13:02:48 Gelesen: 83461# 197 @  
Ob es eine Briefmarke mit dem Bild von dieser Dame gibt, nehme ich an.

Zumindest durfte ich mit ihr mit Sekt anstoßen.


 
abrixas Am: 24.05.2020 10:17:15 Gelesen: 83347# 198 @  
Zum guten Ende liefere ich die Aulösung.

Hier ist die Briefmarke aus der DDR: Michel-Nr.: 994


 
skribent Am: 24.05.2020 14:04:26 Gelesen: 83326# 199 @  
Guten Tag,

sieht man im Fernsehen den geglückten Start einer russischen Weltraumrakete, denkt man fast automatisch an Baikonur.

Das ist heute noch immer so, obwohl Baikonur inzwischen in Kasachstan liegt und von den Russen nur gepachtet ist, wenn auch für sehr viele Jahre.

Aber Russland verfügt auch über einen Weltraumbahnhof auf dem eigenen Staatsgebiet. Dieser liegt im hohen Norden am Polarkreis (800 km von Moskau und 180 km von Archangelsk entfernt) und heißt Plessezk.



Russland - Mi.-Nr: 1417, Block 103

Der Block wurde am 2. Juli 2007 verausgabt zum Anlass: 50 Jahre Kosmodrom Plessezk.

Diese Raketenbasis "Angave" wurde am 15. Juli 1957 errichtet und sie wurde offiziell am 1. Oktober 1960 in Betrieb genommen.

Die Blockabbildung zeigt die Vorbereitung kurz vor dem Start einer Trägerrakete. Die Rakete selbst wird nicht auf den abgebildeten Schienen transportiert, sie kommt immer per LKW und Zugmaschine. Über die Schienen werden nur die Tankwagen für Sauer- und Stickstoff verfahren, das für die insgesamt 9 Abschussrampen in den umliegenden Fabriken produziert wird.

Bis zur Jahrtausendwende wurden ca. 1.500 Trägerraketen abgeschossen mit denen ca. 1.900 Satelliten in den Weltraum transportiert wurden. Am 17. März 1966 wurde der 1. Satellit mit einer Wostock-Trägerrakete in seine künftige Umlaufbahn geschossen.Allerdings wurden auch ca. 500 Raketen für militärische Zwecke verschossen.

MfG >Franz<
 
antwortscheinsammler Am: 24.05.2020 14:11:18 Gelesen: 83321# 200 @  
@ Michael Mallien [#195]

Zum Thema friedliche Nutzung des Weltraums hier 2 Sonderstempel UNO WIEN aus 1982 und 1999, beide Belege sind natürlich auch für Sammler speziell von UN Konferenzen von Interesse.



Gruß
antwortscheinsammler
 
abrixas Am: 24.05.2020 16:21:48 Gelesen: 83306# 201 @  
@ skribent [#199]

Am 15.07.2000, 14:52 MESZ ist der in Jena gebaute Forschungs-Satellit CHAMP auf dem russischen Startplatz Plesetzk, rund 180 Kilometer südlich von Archangelsk gestartet. Der Bilderbuchstart des deutschen Geoforschungssatellit CHAMP (CHAllenging Minisatellite Payload) erfolgte an der Spitze einer Cosmos-Rakete ab zum Flug auf eine 460 km hohe Umlaufbahn.



Der Doppelsatellit Gravity Recovery And Climate Experiment (GRACE) ist ein Projekt zur genauen Bestimmung des Erdschwerefeldes in einer niedrigen Umlaufbahn.

Die GRACE-Satelliten stehen in der Nachfolge der Vorgängermission CHAMP, die im Jahr 2000 gestartet wurde. Die Satelliten wurden am 17. März 2002 mit einer Rokot-Rakete vom Kosmodrom Plessezk aus in eine nahezu polare und zirkulare Umlaufbahn mit einer Inklination von 89° und einer Anfangshöhe von 500 km gestartet.
 
Seku Am: 10.08.2020 15:46:24 Gelesen: 81046# 202 @  
@ [#185]

Wohl noch lieber wäre es den Franzosen gewesen, es wäre eine Mariannen-Fahne gehisst worden.



Werbekarte zu einer Ausstellung in Paris im Jahr 2012 - Die Marke auf Fahne: 2011 Mi.-Nr. 5147B

Avec mes meilleures salutations

Günther
 
wajdz Am: 13.09.2020 01:47:31 Gelesen: 79559# 203 @  
DDR MiNr 721 · 21.09.1959



An 13. September 1959 nach UTC schlug die sowjetische Raumsonde Lunik 2 als erster künstlicher Flugkörper auf dem Mond auf.

Die Sonde, die ihrem Vorgänger Lunik 1 ähnelte, besaß keine eigene Antriebseinheit, war 390 kg schwer, mit einer großen Antenne und mit einem Geigerzähler, einem Magnetometer, einem Mikrometeoriten-Detektor sowie einem Szintillationszähler ausgestattet. Vor dem Start wurde sie keimfrei gemacht, um keine Kleinstlebewesen auf den Mond einzuschleppen.

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Lunik_2
 
Ichschonwieder Am: 15.10.2020 13:15:24 Gelesen: 78226# 204 @  
16. Astrophilatelietreffen der Briefmarkenfreunde Hoyerswerde e.V. am 08.03.2009 in Hoyerswerda, zum 75. Geburtstag des ersten Kosmonauten Juri Gagarin

Personalisierte Marken der biber post.

Juri Gagarin zum 75. Geburtstag K 7 Nr. 209
Juri Gagarin in einer Kapsel K 7 Nr. 210



Zu der "Postbeförderung mit Modellrakete" habe ich keine Hinweise gefunden.

VG Klaus Peter
 
Ichschonwieder Am: 15.10.2020 13:38:08 Gelesen: 78214# 205 @  
26.-28. Mai 2009 Oberlausitzer Briefmarkenausstellung "OBRIA 09" im Schloss Hoyerswerda

Personalisierte Marken der biber post.
Nebel NGC 6357 im Skorpion K 7 Nr. 286
Ameisennebel Nebel Menzel 3 K 7 Nr. 287



VG Klaus Peter
 
Altmerker Am: 15.10.2020 17:06:34 Gelesen: 78192# 206 @  
@ Ichschonwieder [#205]
@ Ichschonwieder [#204]

Die Marken gab es nach meiner Erinnerung in einem recht informativen Heftchen. Manchmal werden die noch (hoch) gehandelt.

Gruß
Uwe
 
Ichschonwieder Am: 23.11.2020 18:19:34 Gelesen: 76278# 207 @  
Leider habe ich nur diesen Briefausschnitt von diesem Zusammendruck aus Kanada:

01.10.1992 Mi. Nr. 1323-1324 Zusammendruck zum Canadischen Space Programm (1992)



Klaus Peter
 
BeNeLuxFux Am: 23.11.2020 18:41:13 Gelesen: 76274# 208 @  
Hallo,

hier eine tolle Karte mit Sonderstempel von der Briefmarkenaustellung bzw. dem Tag der Astrophilatelie unter dem Motto 20 Jahre Kosmosära in Gmünd/ Österreich vom 01.10.1977. Zu sehen ist die Hündin Laika in ihrer Kapsel des Sputnik II.

Grüße, Stefan


 
Ichschonwieder Am: 23.11.2020 21:53:17 Gelesen: 76250# 209 @  
Ausgabe in Ecuador zur Weltraumerforschung - 1966 Mi. Nr. 1304 Mond Epedition - Modell von einem Mondroboter aus den USA



VG Klaus Peter
 
DL8AAM Am: 29.11.2020 03:38:31 Gelesen: 75930# 210 @  
Spanien



"Europa"-Ausgabe von 1991 mit der Abbildung des Satelliten "Olympus"; hier entwertet per Bandstempel MONOVAR - ALICANTE - (Entwerter: CONSIGNE EN SUS ENVIOS EL CODIGO POSTAL) vom 29.07.1991.

"Olympus" war ein am 12. Juli 1989 von Kourou (Französisch-Guayana) gestarteter experimenteller Fernseh- und Kommunikationssatellit der ESA [1].

Beste Grüße
Thomas

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Olympus_(Satellit)
 
Ichschonwieder Am: 29.11.2020 19:23:55 Gelesen: 75842# 211 @  
Abdul Ahad Momand war der 1. Kosmonaut aus Afghanistan. Am 29.08.1988 startete er zur Internationalen Raumstation "Mir".

24.10.2009 personalisierte Ausgabe bei der biber post K 8 Nr. 173



VG Klaus Peter
 
wajdz Am: 03.02.2021 17:52:20 Gelesen: 71227# 212 @  
@ wajdz [#203]

DDR MiNr 1168 · 07.03.1966



Am 3. Februar 1966 gelang der Sowjetunion mit der erfolgreichen Landung von Luna 9 [1] (Start: 31. Januar 1966) im Oceanus Procellarum die erste weiche Landung auf dem Mond in der Geschichte der Raumfahrt.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Luna-Programm
 
Ichschonwieder Am: 08.02.2021 13:42:25 Gelesen: 70885# 213 @  
Zur Intermationalen Briefmarkenausstellung 1964 in Riccione war auch die VR Bulgarien vertreten. Sie präsentierte dort 2 Marken von 1963, die einen Anlaßbezogenen Überdruck erhielten und eine neue Wertstufe.

22.08.1964 Mi. Nr. 1476 Aufdruck auf Mi. Nr. 1394 Motiv Walery Bykowsky
22.08.1964 Mi. Nr. 1477 Aufdruck auf Mi. Nr. 1395 Motiv Walentina Tereschkowa



Klaus Peter
 
Altmerker Am: 03.03.2021 19:04:37 Gelesen: 69576# 214 @  
@ Altmerker [#178]

Jetzt gibt es nochmal Nachschlag. Der Kongress 1972 fand in Wien statt.


 
Ichschonwieder Am: 05.03.2021 20:37:17 Gelesen: 69546# 215 @  
Personalisierte Marken der biber post Magdeburg

25.05.2012 K 9 Nr. 842 ISS-Dragon Demonstrationsflug
2012 K 9 Nr. 866 Schritte



VG Klaus Peter
 
Ichschonwieder Am: 28.03.2021 17:15:57 Gelesen: 68063# 216 @  
Personalisierte Marken der biber post Magdeburg

07.06.2011 Sojus TMA-02m - Katalog 10 Nr. 107
21.07.2011 Ende des Shuttleprogramms - Katalog 10 Nr. 108.1 und Nr. 108.2
08.07.2011 STS 135 - Katalog 10 Nr. 109
07.08.2011 Gagarin und Titow - Katalog 10 Nr. 110





VG Klaus Peter
 
Ichschonwieder Am: 18.04.2021 13:43:28 Gelesen: 66573# 217 @  
Personalisierte Marken der biber post Magdeburg

Die Kosmonauten Alexander Jurjewitsch Kaleri, Colin Michael Foole und Pedro Francisco Duque starten am 18.10.2003 mit dem Raumschiff Sojus TMA-03m in den Weltraum und landeten am 30.04.2004.

Boris Jewsejewitsch Tschertok war ein sowjetischer Rakentenkonstrukteur und Weltraumpionier. Er wurde am 14.03.1912 in Polen geboren und verstarb am 14.12.2011 in Moskau.

Sojus TMA-03m - 3 Kosmonauten in Zivil Katalog 10 Nr. 582
Sojus TMA-03m - 3 Kosmonauten bereit für den Flug Katalog 10 Nr. 583
B. Tschertok (1912 -2011)Katalog 10 Nr. 584



VG Klaus Peter
 
Quincy Am: 18.04.2021 15:05:16 Gelesen: 66550# 218 @  
Viererblock der USA-Ausgabe (Scott No. 1193) mit dem Ersttagsstempel zur Mercury-Atlas-6-Mission mit John Glenn als ersten amerikanischen Astronauten in der Erdumlaufbahn. Du Flugzeit betrug 4 Stunden und 55 Minuten.



Viele Grüße
Hans-Jürgen
 
Ichschonwieder Am: 24.04.2021 17:54:05 Gelesen: 66134# 219 @  
Aus einer Bildmappe der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft:

Valentina Tereschkowa über die in diesem Thema schon öfter geschrieben wurde.



Klaus Peter
 
Quincy Am: 25.04.2021 10:40:05 Gelesen: 66078# 220 @  
Die Republik Irland hat bislang mit Raumfahrt nicht viel am Hut. Deshalb gab es auch die ersten Marken mit zum Thema Raumfahrt erst 1991 im Rahmen der CEPT-Serie "Europäische Raumfahrt".

Allerdings gibt es eine bemerkenswerte Marke von 1986 zum 50. Jahrestag der Gründung der irischen Fluggesellschaft "Aer Lingus" (MiNr. 594). Die Marke zeigt cartoonartig eine Boeing 747, die extrem hoch im Orbit der Erde fliegt, was in Wirklichkeit physikalisch schlichtweg unmöglich ist. Aber im Cartoon ist alles erlaubt.



Viele Grüße
Hans-Jürgen
 
Ichschonwieder Am: 30.04.2021 12:13:09 Gelesen: 65748# 221 @  
Personalisierte Marke biber post Magdeburg

John Herschel Glenn Jr. war ein US-amerikanischer Kampfpilot, Testpilot, Astronaut und Politiker. Er war 1962 der erste Amerikaner, der die Erde in einem Raumschiff umkreiste.

Kat.10-722 Mercury-Atlas 6
Kat.10-723 John Glenn



Klaus Peter
 
DL8AAM Am: 27.05.2021 18:20:00 Gelesen: 63810# 222 @  
Ganzsache "Deutschland: Astronomie - 400 Jahre Keplersche Gesetze" (2009)



Ganzsache zu 55 Cent (Fenster, ohne Wasserzeichen, Inneneindruck "C50/1600003517 FSC C006578 BA58132") mit privatem Zudruck der Hermann E. Sieger GmbH und vorausentwertet per Absenderstempel "LORCH, WÜRTT / 151 / 73545" vom 28.04.2011 mit Zusatz "ENTGELT BEZAHLT", Klischee "HERMANN E. SIEGER / 50 JAHER RAUMFAHRT" mit Abbildung des Sputnik.

Das handelt sich hier doch "nur" eine Ganzsache mit privatem Zudruck (und nicht um eine Privatganzsache), oder liege ich etwa falsch?

Beste Grüße
Thomas
 
Ichschonwieder Am: 28.05.2021 20:20:06 Gelesen: 63708# 223 @  
Zum Thema gab es auch in der Republik Malediven Marken.

01.02.1974 Mi. Nr. 471 Apollo Spacecraft, John F. Kennedy
01.02.1974 Mi. Nr. 472 Mercury Spacekraft and John Glenn
01.02.1974 Mi. Nr. 473 Vostok 1 and Yuri Gagarin
01.02.1974 Mi. Nr. 474 Vostok 6 and Valentina Tereshkowa
01.02.1974 Mi. Nr. 475 Space explorations of US and USSR



Klaus Peter
 
wajdz Am: 04.06.2021 00:06:30 Gelesen: 63272# 224 @  
USA MiNr 930-931, Zusammendruck · 29.09.1967



Der Start der Gemini 4 erfolgte am 3. Juni 1965, viereinhalb Stunden nach dem Start verließ der Astronaut Edward H. White ((* 14. November 1930; in; † 27. Januar 1967) das Raumschiff mit dem er durch eine Sicherungsleine verbunden war, in der auch Leitungen für Sauerstoff und Sprechfunk verliefen. White selbst konnte sich mit einer Rückstoßpistole bewegen. Insgesamt blieb White 23 Minuten außerhalb des Raumschiffs. Arbeiten waren bei diesem ersten Außenbordeinsatz nicht vorgesehen.

Er war damit der zweite Mensch, der sich außerhalb eines Raumschiffes im Weltall bewegte. Am 18. März 1965 hatte der Kosmonaut Alexei Leonow sein Raumschiff Woschod 2, an einer 4,5 m lange Sicherheitsleine schwebend, für etwa 12 Minuten verlassen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
epem7081 Am: 19.06.2021 12:47:48 Gelesen: 62050# 225 @  
Hallo zusammen

heute drei kleine "Stempelhalter" zum dramatischen Kapitel Mondflug von Jules Verne bis Apollo 13.







● DORTMUND 1● / 46 ASTROPHILATELIE-SCHAU / RUHR-NACHRICHTEN / 105 Jahre / Jules Verne / »Die Reise / zum Mond«

♦ FRANKFURT AM MAIN 1 ♦ ASTROPHILATELIE-SCHAU / VERLAG NEUE PRESSE / MONDFLUG / APOLLO 13

● BOCHUM ● / 463 APOLLO 13 / LM 7 / INSTITUT FÜR WELTRAUM-FORSCHUNG DER STADT BOCHUM
Mond, Weltraum-Teleskop und Kontrollzentrum

Apollo 13 war die siebte bemannte Raumfahrtmission im Apollo-Programm der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA mit dem Ziel der dritten bemannten Mondlandung. Nach der Explosion eines Tanks mit superkritischem Sauerstoff im Servicemodul des Apollo-Raumschiffs war die Landung auf dem Mond nicht mehr möglich, und die drei Astronauten Jim Lovell, Jack Swigert und Fred Haise mussten im Zuge einer weltweit beachteten Rettungsaktion zur Erde zurückkehren.[1]

Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Apollo_13
 
mausbach1 (RIP) Am: 19.11.2021 11:07:21 Gelesen: 53054# 226 @  
D D R

30.08.1988 - MiNr. 3190-3192, Kleinbogen 1-3 - 10. Jahrestag des gemeinsamen Weltraumfluges UdSSR-DDR




3190 - Kosmonauten Sigmund Jähn und Waleri Bykowski beim Signieren der Landeskapsel des Raumschiffs Sojus 29
3191 - Mehrkanalspektrometer MKS-M, Messkurve
3192 - Orbitalkomplex MIR

Gruß
Claus
 
GSFreak Am: 07.12.2021 20:38:48 Gelesen: 52050# 227 @  
Hallo zusammen,

hier ein Absenderfreistempel (Frankit) des "Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V." vom 02.12.2021. Links neben den Weihnachtsgrüßen ein Astronaut als Weihnachtsmann oder umgekehrt? Leider alles sehr klein und nicht gut zu erkennen.



Beste Grüße
Ulrich
 
Altmerker Am: 19.02.2022 13:43:42 Gelesen: 47606# 228 @  
@ Jürgen Witkowski [#79]

Hallo,

hier lässt sich gut anknüpfen: Der Mars zeigt sich auch auf dieser Marke, die an eine Ausstellung erinnert.

Gruß
Uwe


 
BeNeLuxFux Am: 12.04.2022 13:37:34 Gelesen: 44246# 229 @  
Hallo,

hier ein Beleg mit Sonderstempel vom 04.12.1965 zur Europäischen Raumfahrtkonferenz in Hannover.



Grüße, Stefan
 
Seku Am: 20.05.2022 12:55:53 Gelesen: 41364# 230 @  
Ungarn 1970 - Satz mit Sojus 9 [1] - Mit diesem Flug wurde ein neuer Rekord für den längsten Raumflug aufgestellt.



Mi.-Nr. 2611 - 2613 (zum kompletten Satz gehört noch die Mi.-Nr. 2614 mit zwei Kosmonauten)

Ich wünsche einen schönen Tag

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Sojus_9
 
Totalo-Flauti Am: 22.05.2022 11:13:55 Gelesen: 41175# 231 @  
Liebe Sammlerfreunde,

der Kulturbund in Leipzig West gab folgenden Schmuckumschlag zum 10-jährigen Jubiläum von Sputnik 1 am 4.10.1967 aus. Der "Ortsbrief" ist mit einer MiNr.1138 (Alexej A.Leonov) 20 Pfennig freigemacht worden. Der Brief war so mit 10 Pfennig überfrankiert.

Mit lieben Sammlergrüßen
Totalo-Flauti.


 
Michael Mallien Am: 22.05.2022 11:53:44 Gelesen: 41168# 232 @  
Zur Rückkehr des Halley'schen Kometen 1986 gab es weltweit viele Briefmarkenausgaben. Hier ist die MiNr. 735 aus Sri Lanka mit einem bekannten Bildnis von Edmond Halley.



Viele Grüße
Michael
 
Klaus die Marke Am: 24.05.2022 16:05:30 Gelesen: 41004# 233 @  
Ich hoffe die Marken wurden noch nicht gezeigt.

Beste Grüße
Klaus die Marke






 
Totalo-Flauti Am: 26.05.2022 09:30:49 Gelesen: 40843# 234 @  
Liebe Sammlerfreunde,

im Juli 1990 fand ein philatelistischer Jugendwettbewerb statt. Dabei wurde folgende Postkarte PP 21 13 mit der Abbildung des russischen Wissenschaftssatelliten Prognos 10 ausgegeben. Prognos 10 startete 1985. Es wurden Untersuchungen des Sonnenwindes und der Erdmagnetosphäre durchgeführt. Im Gelegenheitsstempel ist der Satellit mit seiner Umlaufbahn um die Erde abgebildet.

Die Postkarte zu ursprünglich 10 Pfennig wurden mit einer MiNr.2485 zu 30 Pfennig aufgewertet, um das ab 01.07.1990 geltende Postkartenporto im Verkehrsgebiet Ost zu entsprechen.

Mit lieben Sammlergrüßen
Totalo-Flauti.


 
Angelika Am: 27.05.2022 16:46:56 Gelesen: 40722# 235 @  
Ein eher unscheinbarer Belege und doch hat er etwas mit der Raumfahrt zu tun:

Die Firma Ametek GmbH Electronic Instruments ist einer der führenden Hersteller modernster Überwachungs-, Prüf-, Kalibrier- und Anzeigeinstrumente für die Bereiche Arbeitsverfahren, Luft- und Raumfahrt, Energiewirtschaft und Industrie.



viele Grüße
Angelika
 
Angelika Am: 03.06.2022 17:05:43 Gelesen: 40147# 236 @  
Das Europäische Raumflugkontrollzentrum (kurz ESOC für englisch European Space Operations Centre) mit Hauptsitz im Europaviertel von Darmstadt (Hessen, Deutschland) ist eines der Operationszentren der Europäischen Weltraumorganisation (ESA).




Viele Grüße
Angelika
 
bedaposablu Am: 27.07.2022 17:03:14 Gelesen: 36416# 237 @  
Hallo miteinander!

Leider nur als ein Ausriss aus einem Brief vorhanden:



Maschinenstempel vom Kennedy Space Center mit "SPACE SHUTTL" und "NASA"-Logo vom 08.12.1992 auf dazu passendem Markenpaar.

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Michael Mallien Am: 28.07.2022 20:31:01 Gelesen: 36330# 238 @  
In Niger erschien am 12.5.1966 die Serie Französische Satelliten zu insgesamt 4 Werten (MiNrn. 124-127). Der Wert zu 45 Franc zeigt den Start einer Rakete vom Typ Diamant.



Viele Grüße
Michael
 
bedaposablu Am: 03.08.2022 19:42:25 Gelesen: 35925# 239 @  
Hallo miteinander!

Ansichtskarte aus meinem Fundus:



Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
abrixas Am: 03.08.2022 22:24:20 Gelesen: 35910# 240 @  
Eine Zeitspanne nach [#219]:



Valentina Tereschkowa
 
abrixas Am: 04.08.2022 11:00:17 Gelesen: 35865# 241 @  
@ bedaposablu

Hübsche Karte! Hat mich an meinen Arbeitsplatz erinnert! Crawler, VAB und Launch-Pad sind wirklich beeindruckend.
 
BeNeLuxFux Am: 14.09.2022 13:28:18 Gelesen: 33083# 242 @  
Hallo,

vom 21. bis 27. September 1975 fand in Lissabon/Portugal der Internationale Weltraumkongress statt. Zu diesem Anlass gab die portugiesische Post einen Satz zur Geschichte der Eroberung des Weltraums heraus. Zu sehen sind darauf das Fluggerät von Otto Lilienthal, die Kopplung der Sojus mit der Apollo-Kapsel, die Bilder einiger Pioniere der Raumfahrt (Robert Hutchins, Robert Esnault-Pelterie, Hermann Oberth, Konstantin Eduardowitsch Ziolkowsky), sowie sowjetische Raumfahrzeuge, die amerikanische Mondlandefähre und ein Raumfahrer beim Weltraumspaziergang.

Obwohl Portugal seit 2000 auch Mitglied der Europäischen Weltraumorganisation ESA ist, gab es bis 2022 keine portugiesischen Astronauten. Das änderte sich am 4. August 2022, als Mário Ferreira, ein portugiesischer Weltraumtourist, an Bord der von Jeff Bezos betriebenen Blue Origin New Shephard eine kurze Reise ins All unternahm. [1]

Grüße, Stefan


MiNr. 1291-4

[1] https://de.euronews.com/2022/08/04/all-tourismus-erste-weltraumreisende-aus-portugal-und-agypten
 
Stephan Sanetra Am: 01.10.2022 14:48:07 Gelesen: 31834# 243 @  
@ AfriKiwi [#1]

Hallo Erich,

einige Jahre später verausgabte die Sowjetunion die unten abgebildete Marke:



Sowjetunion, Mi.-Nr. 2436x: Raketenstart ("Ruhm von Arbeit und Wissenschaft“), normales Papier (unter 0,1 mm), Odr., gez. 12:12,5, verausgabt ab 01.01.1961

Erschienen sind folgende motivgleiche Marken:

Mi.-Nr. 2436z mit dickem Papier (über 0,1 mm), Odr., gez. 12:12,5), verausgabt ab 01.01.1961
Mi.-Nr. 2441 StTdr., gez. 12:11,5, verausgabt ab 05.01.1961

Beste Grüße
Stephan
 
karrottil Am: 16.10.2022 00:21:27 Gelesen: 30549# 244 @  
Jetzt noch 2 Ganzsachen-Postkarten mit Zudrucken zum Thema Weltraumfahrt. Eine entsprechende Michel-Nr. habe ich leider nicht.

1. Sonderstempel BERLIN 30 / URANIA / Raumfahrt-Ausstellung, Stempeldatum 24.5.1963



2. BERLIN 12 / BESUCH DER MONDFAHRER, Stempeldatum 13.10.1969



Viele Grüße
Karsten

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Berlin Ganzsachen-Postkarten mit Zudrucken"]
 
Briefuhu Am: 15.01.2023 14:02:10 Gelesen: 24791# 245 @  
20 Jahre nach der ersten Mondlandung gab die USA am 20.07.1989 diese Marke zu 2,40 Dollar heraus. Scott Nr. 2419 hier auf einem Ersttagsbrief. Die Marke deckte das Porto für Priority Mail weltweit ab.



Schönen Gruß
Sepp
 
henrique Am: 15.02.2023 10:58:35 Gelesen: 23194# 246 @  
Ersttagsbeleg von 1969 - Markenausgabe vom 21. März 1969

"Raumkapseln Sojus 4 und Sojus 5"

Satz mit 2 Werten und Zierfeld; Mi Nr 2492-2493



Markenbilder: Kopplungsmanöver von Sojus 4 zu Sojus 5 * Zierfeld * Raumkapseln, zwei im Weltraum arbeitende Astronauten

Sendung mit Ersttag- und Sonderstempel von Budapest nach GÄNSERNDORF in Nieder-ÖSTERREICH

Grüße
Henrique

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Ungarn: Ersttagsbelege"]
 
BeNeLuxFux Am: 18.08.2023 00:08:00 Gelesen: 14008# 247 @  
Hallo,

hier ein Gedenkcover zum Start der STS-9-Mission am 28.11.1983.

Der Start der neunten Space-Shuttle-Mission war der sechste Flug der Raumfähre Columbia und brachte das erste Spacelab-Modul ins All. Ulf Merbold, der dieses Cover signierte, war der erste Westdeutsche, und nach dem Ostdeutschen Sigmund Jähn fünf Jahre zuvor, erst der zweite Deutsche überhaupt, der ins All flog.

Grüße, Stefan


 
Angelika Am: 25.09.2023 11:25:39 Gelesen: 11445# 248 @  
Ein Brief vom Amerikanischen Institut für Luft- und Raumfahrt in Washington



Viele Grüße
Angelika
 
epem7081 Am: 22.11.2023 23:09:49 Gelesen: 6452# 249 @  
Hallo zusammen,

auf den ersten Blick eine ungarische Marke mit zusätzlicher Aufdruckvariante? Das genaue Hinsehen lässt aber doch etliche Unterschiede im Text erkennen. Im ersten Bild (MiNr 1575) handelt es sich gemäß den Daten um die sowjetische Raumsonde Luna 1[1] die nicht planmäßig auf dem Mond zerschellte sondern am 4.1. 1959 an unserem Erdenbegleiter vorbei flog.



Im zweiten Bild (MiNr 1626) handelt es sich um die nahezu baugleiche Sonde Luna 2 [2], die ihr Ziel planmäßig erreichte und auf dem Mond am 13.9.1959 nach UMT-Zeit um 22 Uhr 02 Min 34 sec auftraf.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Luna_1
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Luna_2
 
Seku Am: 09.02.2024 17:25:25 Gelesen: 4330# 250 @  
Kasachstan 2923 - Raumschiffe und Science-Fiction (aua der Tagespost)



Ich wünsche ein schönes Wochenende

Günther
 
Manne Am: 10.02.2024 16:32:17 Gelesen: 4236# 251 @  
Hallo,

vom ersten bemannten US-Raumflug [1] eine Karte. An Bord war Oberstleutnant John H. Glenn.



Gruß
Manne

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_bemannten_Raumfl%C3%BCge
 
epem7081 Am: 11.02.2024 16:28:50 Gelesen: 4185# 252 @  
Hallo zusammen,

zum Weltraumflug von Sojus 23 veröffentlichte die Post der Sowjetunion am 25.Februar 1977 eine Sondermarke (MiNr 4579) mit den Kosmonauten Wjatscheslaw Sudow und Walerij Roschdestwenskij.



Sojus 23 ist die Missionsbezeichnung für den am 14. Oktober 1976 gestarteten Flug eines sowjetischen Sojus-Raumschiffs zur sowjetischen Raumstation Saljut 5. Es kam aber aus technischen Gründen nicht zur Kopplung des Sojus-Raumschiffs an dieser Raumstation. Es war der 40. Flug im sowjetischen Sojusprogramm. [1]

Mit freundlichen Sammlergrüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Sojus_23
 
wajdz Am: 23.02.2024 18:54:21 Gelesen: 3736# 253 @  
Interkosmos (6 Werte)

Nach dem Start des ersten Sputnik 1957 wurde mit dem Interkosmos-Programm im Ostblock die Einbindung nicht-sowjetischer Technik in das sowjetische Raumfahrtprogramm umgesetzt.

Das „Abkommen über die Beteiligung an der Erforschung und Nutzung des Weltraumes mit Hilfe von künstlichen Erdsatelliten zu friedlichen Zwecken“ wurde 1967 zwischen den Regierungen der Sowjetunion und der weiteren sozialistischen Länder abgeschlossen und bestand bis 1990.

Tschechoslowakei MiNr 1970, 30.11.1970



Richtungsantenne für Verbindungs- und Forschungssatelliten

Diese Forschungsatelliten dienten vorwiegend Missionen auf dem Gebiet der kosmischen Physik. Die Flughöhen auf ihren Umlaufbahnen um die Erde lagen zumeist zwischen 200 und 700 km, maximal wurden bis zu 3.000 km erreicht.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Saxendreier Am: 24.02.2024 08:41:46 Gelesen: 3700# 254 @  
@ wajdz [#253]

Guten Morgen,

UdSSR CCCP Sowjetunion
Space Astronaut Cosmonaut Gagarin Titov
gestempelt 1962
Sowjetunion Block 31


 
wajdz Am: 25.02.2024 19:21:03 Gelesen: 3552# 255 @  
@ Pepe [#141]
@ wajdz [#170]

Serie : Abheben – 50 Jahre im Weltraum

Australien MiNr 2889. 02.10.2007



Internationale Weltraumstation 1998 [1]

Am 29. Januar 1998 unterzeichnen 15 Länder eine gemeinsame Erklärung zu Aufbau und Betrieb der Internationalen Raumstation ISS. Seit dem 2. November 2000 ist die ISS dauerhaft von Raumfahrern bewohnt.

Erwogen wird eine Nutzung der ISS über 2030 hinaus, vorausgesetzt, der Zustand der Station ließe einen sicheren Weiterbetrieb zu. Dies vor allem vor dem Hintergrund, dass noch nicht abschätzbar ist, wann genau eine Nachfolgestation verfügbar sein wird, mal ganz abgesehen von den zur Zeit unwägbaren politischen Verhältnissen.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Raumstation
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.