Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alliierte Besetzung Bautenserie 1948 Feldmerkmale nach Arge Literatur
Das Thema hat 84 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
Bautenfan66 Am: 01.04.2022 17:47:51 Gelesen: 3207# 60 @  
Hallo zusammen,

zum Ende der Arbeitswoche möchte ich Euch ein weiteres Merkmal auf der 92 WF zeigen. Heute zum ersten Mal ein Merkmal, welches ich in dem Mitteilungsblatt Nr. 3 der ARGE Bautenserie von 1973 gefunden habe. Dort sind sie allerdings nur als fortlaufende Abbildung zu sehen und wurden noch nicht festen Bogenfeldern zugeordnet. Wie ich schon mal geschrieben habe ist die 50 Pfennig Liebfrauenkirche bis heute noch nicht abschließend erforscht. Somit kann ich auch nur sagen, dass es sich um die Abbildung Nr. 111 aus dem vorgenannten Mitteilungsblatt handelt. Bislang hatte ich es bereits dreimal gefunden, davon einmal in der Linienzähnung B. Es handelt sich um einen weißen Fleck zwischen den beiden Kirchtürmen knapp oberhalb des Hauptschiffdaches. Aber seht selbst:


 
Bautenfan66 Am: 02.04.2022 20:00:45 Gelesen: 3187# 61 @  
Guten Abend,

heute Abend möchte ich Euch ein weiteres Merkmal zeigen, welches ich gerade auf einer 92 WF gefunden und in dem Mitteilungsblatt Nr. 3 der ARGE Bautenserie von 1973 gefunden habe. Es ist dort die Abbildung Nr. 86. Eine Beschädigung im und unter dem rechten Turmhelm. Dieses Merkmal fehlte mir bislang noch in meiner Sammlung. Auch anhand der bisherigen Beiträge seht Ihr, dass sich das nähere Hinschauen absolut lohnt. Man findet immer was !

Schönen Abend !


 
Bautenfan66 Am: 08.04.2022 19:12:14 Gelesen: 3089# 62 @  
Ich wünsche Euch einen schönen Freitagabend !

Heute setze ich meine Präsentation von Feldmerkmalen nach ARGE-Literatur mit einem weiteren Merkmal auf einer 92 WF fort. Gerade entdeckt, leider aber durch den Stempel nicht perfekt sichtbar. Zu finden ist es, wie das Merkmal aus dem Beitrag [#61], im Mitteilungsblatt Nr. 3 aus 1973. Es trägt dort die Nr. 116. Ich hatte es bislang schon einmal gefunden, ebenfalls auf einer 92 WF. Es ist ein weißer Auswuchs rechts am "D" in "Deutsche".

Schönen Abend !


 
Bautenfan66 Am: 13.04.2022 20:28:34 Gelesen: 2905# 63 @  
Hallo und guten Abend,

auch heute möchte ich Euch ein Merkmal auf einer 92 WF zeigen, welches ich gerade gefunden und anhand des Mitteilungsblattes Nr. 3 aus 1979 der ARGE Bautenserie bestimmen konnte. Im vorgenannten Mitteilungsblatt findet man es unter der Abbildung Nr. 121. Es wird gekennzeichnet durch einen weißen Fleck im "H" in "Deutsche" sowie einem kleinen weißen Fleck rechts oberhalb vom "U" in "Deutsche". Bislang fehlte es mir noch in meiner Sammlung.

Allen wünsche ich noch einen angenehmen Abend !


 
Bautenfan66 Am: 17.04.2022 21:00:01 Gelesen: 2768# 64 @  
Frohe Ostern !

Zwischenzeitlich habe ich die Pergamintüte mit Marken der 92 WF durchgesehen und mir die nächste Tüte aus dem Karteikasten genommen, den ich damals erworben habe. Laut Aufschrift der Tüte soll sie Marken der 50 Pfennig Liebfrauenkirche mit Wasserzeichen X und Zähnung F enthalten. Das Wasserzeichen habe ich in den letzten Tagen bei allen Marken überprüft. Es waren auch zwei Marken mit dem Wasserzeichen W dabei. Auch habe ich im ersten Augenschein einige Marken in der Linienzähnung B gesehen. Jetzt prüfe ich wieder alle nach Feldmerkmalen und dabei ist mir gerade das Primärmerkmal VI (PM VI) auf einer 92 XF in die Hände gefallen. Das habe ich bislang noch nicht gezeigt. Es ist allerdings auch nicht wirklich gut zu erkennen. Ich empfehle mindestens 10fache Vergrößerung. Es handelt sich um eine leichte, weiße Ausbuchtung unten am "D" von "Deutsche". Je nach Druckqualität kann man es mal besser, mal schlechter bestimmen. Aber seht selbst:


 
Bautenfan66 Am: 19.04.2022 18:14:02 Gelesen: 2679# 65 @  
Hallo zusammen,

aus der Tüte mit Marken der 92 XF ist mir heute gleich ein Merkmal unter die Lupe gekommen, welches ich anhand des Mitteilungsblattes Nr. 3 der ARGE Bautenserie von 1973 bestimmen konnte. Dort ist es die Abb. 335. Es ist ein Bruch einer dicken, senkrechten Schraffe im linken Turm. Ich hatte dieses Merkmal bereits einmal, auch auf einer 92 XF.

Wünsche allen einen schönen Frühlingsabend !


 
Bautenfan66 Am: 21.04.2022 18:51:10 Gelesen: 2605# 66 @  
Hallo und guten Abend,

heute kann ich Euch ein sehr schönes Tertiärmerkmal auf einer 92 XF zeigen, welches ich gerade gefunden habe, das TM 78. Ein großer Fleck am Langfenster des linken Turmes. So findet man es im Bautenserie Spezialkatalog von 1967. Dieses Merkmal fehlte mir bislang in meiner Sammlung. Das freut natürlich umso mehr. Wünsche allen einen schönen Abend !!


 
Bautenfan66 Am: 22.04.2022 22:19:45 Gelesen: 2537# 67 @  
Hallo zusammen,

am späten Abend fand ich heute noch ein Merkmal auf einer 92 XF, welches ich Euch nicht vorenthalten möchte. Auch dieses Merkmal hatte ich bisher noch nicht in meiner Sammlung. Ich konnte es anhand des Mitteilungsblattes Nr. 3 aus 1973 der ARGE Bautenserie bestimmen. Dort hat es die Nummer 125. Es handelt sich um einen Farbauswuchs am linken Oberrand, welcher ein wenig an ein Bäumchen erinnert. Aber seht selbst:


 
Bautenfan66 Am: 23.04.2022 17:50:52 Gelesen: 2475# 68 @  
Guten Abend,

so langsam leert sich die Pergamintüte mit Werten der 92 XF. Aber gerade habe ich ein weiteres Merkmal gefunden, welches ich Euch hier noch nicht gezeigt habe. Es ist dann wieder ein Sekundärmerkmal, das SM 71 laut Spezialkatalog Bautenserie von 1967. Eine gebrochene, senkrechte Schraffe im linken Turm. Dieses SM habe ich schon mehrfach und in allen Zähnungs- und Wasserzeichenvarianten.

Ich wünsche allen ein angenehmes Wochenende.


 
opti53 Am: 03.06.2022 16:04:55 Gelesen: 1560# 69 @  
Hallo,

ich bin gerade einer 3-DM-Marke (99) in Type I mit Zähnung D habhaft geworden, auf der ich den PM 42 anhand meines alten Wittmann-Kataloges identifizieren konnte. Es handelt sich um den grün markierten Verbindungsstrich.



Allerdings fand ich weiter unten (blaue Markierung) noch zwei weitere Striche. Gehören die auch zum PM 42?

Viele Grüße

Thomas
 
Bautenfan66 Am: 03.06.2022 16:52:25 Gelesen: 1550# 70 @  
Hallo Thomas,

ich habe im Handbuch der ARGE nachgesehen. Die beiden weiteren Striche gehören ebenfalls zum PM 42. Gut erkannt !

Weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der unendlichen Suche nach Feldmerkmalen.

Schöne Pfingsttage !

Klaus
 
opti53 Am: 03.06.2022 17:43:28 Gelesen: 1542# 71 @  
Hallo Klaus,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Auch Dir wünsche ich schönes Pfingsten.

Viele Grüße

Thomas
 
Bautenfan66 Am: 04.06.2022 20:03:27 Gelesen: 1494# 72 @  
Guten Abend an diesem schönen Pfingstsamstag !

Nach längerer Zeit möchte ich heute mit der Präsentation von Feldmerkmalen auf Bautenmarken fortfahren. Die Tüten mit den Marken der 50 Pfennig Liebfrauenkirche habe ich inzwischen durchgesehen und heute die nächste Pergamintüte gegriffen.

Darin enthalten sind jetzt Werte der 40 Pfennig Kölner Dom, Typ IV, also in enger Zähnung (90 IV WA). Soweit mir bekannt, ist dieser Wert auch noch nicht vollständig erforscht. Ich fand gerade aber ein Primärmerkmal, welches schon im Spezialkatalog von 1978 zu finden ist, das Primärmerkmal 32 (PM 32). Eine leichte farbige Ausbuchtung an der Unterseite der Schriftleiste unter dem "H" in "Deutsche". Auch auf diesem Massenwert kann man also was finden.

Wünsche allen schöne Pfingsttage !


 
Bautenfan66 Am: 05.06.2022 17:34:54 Gelesen: 1424# 73 @  
Hallo und Euch allen einen schönen Pfingstsonntag !

Ich habe mich gerade wieder an den Post mit Werten der 90 IV WA gemacht und ein weiteres Primärmerkmal gefunden. Es handelt sich heute um das PM 43, laut Spezialkatalog der ARGE von 1978. Ein zusätzlicher, kleiner, diagonaler Strich an der linken Kante der Turmfassade, links oberhalb eines einzelnen Fensters. Mit entsprechender Vergrößerung ist dieses Merkmal gut zu erkennen.

Schöne Pfingsten !


 
Bautenfan66 Am: 13.06.2022 19:34:28 Gelesen: 1314# 74 @  
Hallo und guten Abend.

Heute geht es weiter mit einem Primärmerkmal auf einer 90 b IV WA. Ich gebe aber unumwunden zu, es ist nicht gut zu erkennen und entsprechend nicht leicht zu finden. Es Es handelt sich um einen kleinen Farbpunkt zwischen den senkrechten Schraffen im rechten Turmhelm. Im Spezialkatalog der ARGE von 1978 ist es als das PM 34 bezeichnet. Insgesamt kann ich sagen, dass es mir bei der 40 Pfennig Kölner Dom in enger Zähnung (90 b IV WA) schwerfällt Merkmale zu finden. Andere Werte sind da deutlich ergiebiger. Gerade dann natürlich, wenn die Werte bereits abschließend erforscht worden sind und man jedes Bogenfeld bestimmen kann. Das ist hier noch nicht der Fall. Egal, hier dann mein heutiger Fund, das PM 34:


 
Bautenfan66 Am: 14.06.2022 20:08:36 Gelesen: 1287# 75 @  
Guten Abend in die Runde,

heute Abend kann ich Euch aus der Tüte mit Marken der 90 b IV WA zum ersten Mal ein Sekundärmerkmal zeigen. Gerade gefunden. Es handelt sich um das SM 307, laut Spezialkatalog der ARGE von 1978. Eine Deformierung/Beschädigung an der Unterseite der Fenster über dem "H" in "Deutsche".

Viel Erfolg beim Suchen !


 
Bautenfan66 Am: 26.06.2022 21:14:03 Gelesen: 1130# 76 @  
Schönen guten Abend !

Heute geht es weiter mit einem Primärmerkmal auf einer 90 b IV WA. Gerade habe ich das PM 2, laut Spezialkatalog der ARGE Bautenserie von 1978, gefunden. In dem von mir markierten Bereich, links oben in der Fassade über einem Fenster, gibt es zwei statt eine Linienunterbrechung.


 
Bautenfan66 Am: 11.07.2022 20:57:42 Gelesen: 827# 77 @  
Hallo und guten Abend in die Runde.

Die Tüte mit den Werten der 90 b IV WA habe ich inzwischen durchgesehen. Sehr viel zu finden war da für mich nicht. Die 40 Pfennig, Typ IV ist noch nicht abschließend erforscht und mir liegen nicht viele Unterlagen dazu vor. Da konnte also nicht sehr viel bei rumkommen. Egal, jetzt geht es weiter.

Der Griff in die mehrfach angesprochene Holzkiste brachte jetzt erneut eine pralle Tüte mit Marken der 50 Pfennig, Liebfrauenkirche in WF (92 WF) zu Tage. Damit kann ich also nahtlos an meinen Beitrag [#68] anknüpfen. Die letzten Tage habe ich damit zugebracht, das Wasserzeichen zu prüfen. Tatsächlich fand ich 4 Marken mit Wasserzeichen X statt W. Man sollte also immer nachprüfen !! Mein erster Fund heute Abend ist dann ein Tertiärmerkmal, genauer gesagt das TM 286, laut Spezialkatalog der ARGE Bautenserie von 1978. Ein Farbfleck rechts unterhalb des Langfensters oben im linken Turm. Ein gut zu erkennendes Merkmal. In der Variante WF lag es mir bislang schon dreimal vor. Und hier kommt es:


 
Bautenfan66 Am: 22.07.2022 19:25:13 Gelesen: 677# 78 @  
Guten Abend zusammen,

heute habe ich mich mal wieder weiter mit der angefangenen Tüte mit Werten der 92 WF beschäftigt. Gerade fiel mir dann ein weiteres Merkmal in die Hände. Offensichtlich handelt es sich um das Merkmal, welches die ARGE in dem Mitteilungsblatt Nr. von 1973 mit der Abbildungsnummer 290 versah. Es fehlt ein ordentliches Stück einer senkrechten Schraffe oben im rechten Turm zwischen den dortigen Rundfenstern. Durch den Stempelabschlag ist es nicht sehr gut zu sehen. Bislang hatte ich es erst einmal, ebenfalls auf einer 92 WF, gefunden.

Ich wünsche allen weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der Suche nach Merkmalen !


 
Bautenfan66 Am: 27.07.2022 20:43:48 Gelesen: 535# 79 @  
Hallo und guten Abend.

Heute kann ich Euch hier ein weiteres Merkmal auf einer 92 WF zeigen, welches ich in dem Mitteilungsblatt Nr. 3 aus 1973 der ARGE Bautenserie bestimmen konnte. Es ist dort als Abb. 46 zu finden. Es ist ein kleiner, weißer Auswuchs links oben am "D" von "Deutsche". Durch den Stempelabschlag war es hier nicht gut zu erkennen. Bislang hatte ich es schon einmal auf einer 92 WF in meinem Besitz.

Ein weiteres Beispiel, dass sich auch auf den Werten mit einer hohen Auflage immer wieder Merkmale finden und bestimmen lassen. Und hier kommt es dann auch:


 
Bautenfan66 Am: 29.07.2022 21:00:46 Gelesen: 443# 80 @  
Gruß aus dem Münsterland.

Mein heutiger Fund, den ich Euch hier zeigen möchte, ist dann wieder ein Merkmal auf einer 92 WF, welches ich im Mitteilungsblatt Nr. 3 aus 1973 der ARGE Bautenserie gefunden habe. Erfreulicherweise hatte ich es bisher noch nicht. Es bekam dort die Nr. 113. Gekennzeichnet ist es durch einen kleinen Strich, der durch das "P" und das "O" von "Post" geht.

Ich wünsche allen ein schönes Sommerwochenende !


 
Bautenfan66 Am: 30.07.2022 18:36:11 Gelesen: 376# 81 @  
Hallo und guten Abend,

Direkt die erste Marke der 92 WF, die ich mir heute unter die Lupe gelegt habe, bringt heute ein weiteres Merkmal aus dem ARGE Mitteilungsblatt Nr. 3 aus 1973.

Es handelt sich um das Merkmal mit der Nummer 236. Ein weißer Auswuchs links am linken Turm neben dem Rundfenster. Leider stört auch bei dieser Marke der Stempelabschlag ein wenig. Auch dieses Merkmal habe ich bislang noch nicht gefunden.

Ich wünsche allen einen angenehmen Sommerabend !


 
Bautenfan66 Am: 31.07.2022 19:51:49 Gelesen: 340# 82 @  
Hallo zusammen,

auch heute kann ich Euch auf einer 92 WF ein weiteres Merkmal aus dem ARGE Mitteilungsblatt Nr. 3 aus 1973 zeigen. Gerade fand ich das Merkmal, welchem die ARGE in dem vorgenannten Mitteilungsblatt die Nummer 45 gab. Es handelt sich um einen Farbfleck unten im 3. Chorfenster von links. Auch dieses Merkmal hatte ich bisher noch nicht bestimmen können. Umso erfreulicher ! Hier kommt es.

Euch allen einen schönen Abend !


 
Bautenfan66 Am: 08.08.2022 20:19:59 Gelesen: 155# 83 @  
Hallo an alle Bautenfreunde,

auch heute konnte ich wieder ein Merkmal auf einer 92 WF finden, welches ich anhand des ARGE Mitteilungsblattes Nr. 3 aus 1973 bestimmen konnte. Auch dieses Merkmal habe ich bislang noch nicht besessen bzw. gefunden. Es trägt im vorgenannten Mitteilungsblatt die Nr. 448. Ein Farbpunkt oben zwischen den beiden linken Chorfenstern und zusätzlich ein Farbfleck im linken Dach.

Ich wünsche allen einen geruhsamen Sommerabend.


 
Bautenfan66 Am: 13.08.2022 20:31:40 Gelesen: 15# 84 @  
Hallo und guten Abend,

die Tüte mit Marken der 92 WF neigt sich dem Ende. Heute habe ich noch die letzten Stücke unter der Lupe. Dazu gehören auch die Marken, die falsch beschriftet bzw. zugeordnet waren. Einzelne Werte waren mit der Wasserzeichenvariante X dabei. So auch ein waagerechtes Paar mit Wasserzeichen X und der Zähnung B (92 XB), auf dem ich gerade ein Merkmal fand, welches ich wieder im ARGE-Mitteilungsblatt Nr. 3 aus 1973 bestimmen konnte. Es trägt dort die Abb.-Nr. 89. Es ist eine gebrochene senkrechte Schraffe am rechten Marken- bzw. Gebäuderand. Auch dieses Merkmal besaß ich bislang noch nicht. Somit ein schöner Fund zum Abschluss der sehr umfangreichen Tüte mit Marken der 50 Pfennig Liebfrauenkirche.


 

Das Thema hat 84 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.