Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die neue Satzung des BDPh - streng geheim !
Das Thema hat 36 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
stampmix Am: 17.06.2017 11:01:48 Gelesen: 2474# 12 @  
@ BSC Villingen [#11]

Den Beitrag von 22028 einfach ignorieren. Es fällt ihm schwer, längere Threads oder komplexere Themen inhaltlich zu erfassen.

Was den BDPh betrifft sind seine Beiträge immer faktenfrei, oftmals polemisch oder persönlich angreifend. Er hat im, auch von ihm moderierten, BDPh-Forum dafür gesorgt, dass der BDPh dort überhaupt nicht mehr thematisiert ist. Gleiches versucht er hier. Bislang vergebens.

mit bestem Gruß
stampmix
 
BSC Villingen Am: 17.06.2017 11:35:21 Gelesen: 2455# 13 @  
@ stampmix [#9]

Hallo stampmix,

erst einmal vielen Dank für Deinen konstruktiven Beitrag mit dem Link zum Protokoll der letzten BDPh-Jahreshauptversammlung 2015 in Gotha. Ich habe mir das Protokoll inzwischen zu Gemüte geführt. Aus dem im Protokoll dargelegten Ablauf der HV in Gotha am Samstag, 05. September 2015 lässt sich in der Tat schließen, dass es vor der eigentlichen Hauptversammlung eine (inoffizielle ?) Vorbereitungssitzung gegeben haben muss, um die Beschlussfassungen vorzubereiten.

Diese Vorbereitungssitzung bezeichnest Du als "Freitagabendhinterzimmerkaminplauderrunde", also nehme ich an, dass diese am Abend des Freitag, 04. September 2015 stattgefunden hat. Wer lädt zu dieser Vorbereitungssitzung ein, wo die Absprachen für den Folgetag der eigentlichen HV getroffen werden ? Kann sich ein Einzelmitglied zu diesem Treffen anmelden, wo die mächtigen "Verbandsfürsten" ihre Kungeleien vorbereiten ?

Und noch wichtiger:

Finden dieses Jahr in Wittenberg gleich 2 dieser Sitzungen statt ? Eine vom Lager des Herrn Decker und eine vom Lager des Herrn Schmidt ?

Ich wäre dankbar, wenn Du mich aufklären könntest, denn ich bin ja noch neu hier.

Meine Wahl zum Ortsvereinsvorsitzenden war ja erst am 05.02.2017.

Beste Grüße
Jürgen Häsler
 
stampmix Am: 18.06.2017 07:42:50 Gelesen: 2355# 14 @  
@ BSC Villingen [#13]

Am besten und schnellsten kann dich dein Sammlerfreund Feifel zu den Eigenarten der Deutschen organisierten Philatelie informieren. Andernfalls könntest du dir auch die diesbezüglichen Threads hier und nebenan zu Gemüte führen. Ein sonniges Wochenende könnte reichen.

Ich versuche mal eine Zusammenfassung:

- Mitglieder im BDPh sind nach Satzung §3(1) die Handvoll LV, VPhA, DPhJ und die ca. 2.500 Einzelmitglieder [1]
- KEIN in Vereinen organisierter Sammler ist nach Auffassung des Rechtspflegers beim AG Bonn Mitglied des BDPh [2]
- In Gotha waren 16 Verbände (1-16) und 7 Einzelmitglieder (27-33) anwesend [3]
- Die Gestaltungsmacht im BDPh liegt bei den Verbandsvorsitzenden, die den Verwaltungsrat stellen (Satzung §10)
- Die LV Bayern (01), NRW (07) und Südwest (09) könnten den Verwaltungsrat dominieren.
- Der Verwaltungsrat und der Bundesvorstand trafen sich am Vorabend der HV in Gotha zur netten Plauderrunde
- Die Hauptversammlung nach §8 wurde "abgewickelt"

Der Verwaltungsrat des BDPh darf und soll sich treffen, wann und wo er will. Auch am Vorabend der HV. Ich denke mal, sie wollen keine ungeladene Gäste haben. Ob sie sich auch in Wittenberg treffen? Man wird sehen.

Nebenbei: Wenn du jetzt auch Einzelmitglied im BDPh werden willst, darfst du nicht vergessen, deine Stimme spätestens 2 Monate vor HV abzurufen. Andernfalls fällt sie deinem LV zu; übrigens auch dann, wenn du deine Stimmkarte bei der HV nicht selbst abholst. Unglaublich, wie der BDPh hier und anderswo mit den BASISrechten eines Mitglieds (satzungskonform) umgeht.

mit bestem Gruß
stampmix

[1] http://www.bdph.de/fileadmin/Image_Archive/PDF/Satzung-2009.pdf
[2] Beitrag #15 im Thread http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=9569&CP=0&F=1
[3] http://www.bdph.de/fileadmin/Image_Archive/PDF/Protokoll_HV_2015_Gotha.pdf
 
Freier Friese Am: 18.06.2017 12:51:31 Gelesen: 2287# 15 @  
Moin liebe Leute,

um hier Verschwörungstheorien vorzubeugen:

Die neue Satzung wurde vom Verwaltungsrat erarbeitet und zuletzt in der Sitzung am 13.5.2017 in Essen einmütig verabschiedet. Diese endgültige Fassung haben alle Landesverbände, auch der Landesverband Südwest, mit Mail vom 14.5.2017 erhalten. Der Bundesvorstand war hier nur am Rande involviert und hat zur Zeit nur die Veröffentlichung in der "philatelie" durchzuführen. Das wird wohl in der August-Ausgabe geschehen, dann kann sie jeder lesen. Wer sie früher sehen möchte, möge sich an seinen Landesverband wenden.

Gruß Freier Friese
 
stampmix Am: 18.06.2017 14:33:40 Gelesen: 2255# 16 @  
@ Freier Friese [#30]

Die neue Satzung wurde vom Verwaltungsrat erarbeitet und zuletzt in der Sitzung am 13.5.2017 in Essen einmütig verabschiedet. Diese endgültige Fassung haben alle Landesverbände, auch der Landesverband Südwest, mit Mail vom 14.5.2017 erhalten.

Diese Mitteilung sagt alles über das Demokratie-Verständnis des BDPh. Üblicherweise werden Satzungs entwürfe der HV zur Diskussion und Verabschiedung vorgelegt. Das braucht der BDPh-Verwaltungsrat nicht, er verabschiedet die "endgültige Fassung" schonmal vorab (im Essener Hinterzimmer) "einmütig". Und verteilt die "endgültige Fassung" am 14.5.2017 an sich selbst, nein - ich meine natürlich an die Landesverbände. Schön, die Rechte der ca. 2.500 Einzelmitglieder werden noch nicht mal bedacht, geschweige denn respektiert.

Es ist zwar schon lange her. Aber irgendwann in den 80ern haben wir mal so eine respektlose Selbstdarstellungshauptversammlung hochgehen lassen. Satzungsverstöße und mangelnde Kenntnisse der GO machten es möglich. Das hat sich gelohnt; damals war ich vom Sinn der Aktion überzeugt und bin in Verantwortung gegangen. Heute bin ich alt geworden und schau dem Treiben irritiert, aber mit der nötigen Distanz, zu.

@ stampmix [#3]

Warten wir doch ab, wie eine (oder zwei oder drei) Handvoll Mitgliedsverbände ihre Zukunft im Dachverband BDPh mit einer überarbeiteten Satzung gestalten will.

Siehe oben - auch 2017 no future. Ich fürchte, wir müssen uns um die Rekonvaleszenz unseres Rumpelstilzchens ernsthaft Sorgen machen.

@ BSC Villingen [#4]

Die Aussicht, bei einer Jahreshauptversammlung des BDPh tatsächlich etwas zur neuen Satzung sagen zu dürfen, erscheint mir geradezu verlockend.

Ich hoffe, du hast deinen Aufnahmeantrag noch nicht abgesendet. Oder willst du immer noch die Geduld der anwesenden LV-Vorstände mit perspektivlosen Meinungsäusserungen, ein Diskussionsbeitrag würde ja erstmal eine Diskussion voraussetzen, strapazieren?

mit bestem Gruß
stampmix
 
Freier Friese Am: 18.06.2017 14:54:28 Gelesen: 2238# 17 @  
Moin,

natürlich werden Satzungsentwürfe der Hauptversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt. Der Verwaltungsrat hat sich nur auf einen gemeinsamen Satzungsentwurf geeinigt. Dieser wird im August veröffentlicht, auch für alle Einzelmitglieder.

Natürlich hat jedes Einzelmitglied das Recht, ebenfalls einen eigenen Satzungsentwurf zu erarbeiten und der Hauptversammlung zur Beschlussfassung vorzulegen. Er kann ihn dann als Antrag bis 9.7. einreichen, dann wird er sicher auch veröffentlicht.

Leider ist es mir nicht gelungen, Verschwörungstheorien vorzubeugen. Manche scheinen ohne diese nicht leben zu können. Da kann man wohl nichts machen.

Gruß Freier Friese
 
BSC Villingen Am: 18.06.2017 14:59:49 Gelesen: 2236# 18 @  
@ Freier Friese [#30]

Hallo Freier Friese,

vielen Dank für Deine Auskunft zur Entstehungsgeschichte der neuen BDPh-Satzung. Nach Deinen Angaben wurde sie also am Samstag, 13.5.2017 auf der Briefmarken-Börse in Essen endgültig fertiggestellt und verabschiedet und an die Landesverbände zur Kenntnisnahme per e-mail verschickt.

Dann sollte einer Übermittlung dieser neuen Satzung an interessierte Mitglieder des BDPh ja nun auch NICHTS mehr im Wege stehen.

Da mein Ortsverein ja gar nicht Mitglied im BDPh ist, werde ich selbstverständlich den Dienstweg beschreiten und deshalb morgen den Landesverbandsvorsitzenden Südwest, Herrn Schaile, bitten, mir diese zu übermitteln.

Da ich morgen jedoch auch meine Beitrittserklärung als Einzelmitglied per Post an den BDPh schicke, werde ich dort ebenfalls um die neue Satzung ersuchen.

Doppelt hält schließlich besser, sagt schon der Volksmund !

Nochmals vielen Dank für Deine Auskunft !

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen Häsler
 
stampmix Am: 18.06.2017 15:06:33 Gelesen: 2234# 19 @  
@ Freier Friese [#17]

Leider ist es mir nicht gelungen, Verschwörungstheorien vorzubeugen. Manche scheinen ohne diese nicht leben zu können. Da kann man wohl nichts machen.

Doch. Einfach den richtigen Sachverhalt darstellen. Und nicht:

[#30] Die neue Satzung wurde vom Verwaltungsrat erarbeitet und zuletzt in der Sitzung am 13.5.2017 in Essen einmütig verabschiedet. Diese endgültige Fassung haben alle Landesverbände, auch der Landesverband Südwest, mit Mail vom 14.5.2017 erhalten.

Aber die indifferente Berichterstattung ist entlarvend für die Geisteshaltung. Ganz ohne Verschwörungstheorie - einfach aus Lebenserfahrung.

besten Gruß
stampmix
 
BSC Villingen Am: 18.06.2017 15:35:41 Gelesen: 2218# 20 @  
@ stampmix [#33]

Hallo stampmix,

Du bist mal wieder eine Quelle der Inspiration für mich. Leider zu spät habe ich Deinen Beitrag gelesen. Der Antrag auf Einzelmitgliedschaft ist bereits ausgefüllt und mit einer nassklebenden 70 Cent-Weihnachtskugelbriefmarke (Nein, nicht die Kerstfest) an den BDPh verschickt. Nun hilft nur noch die kleine Hoffnung, der Brief könnte auf dem Weg nach Bonn verloren gehen oder bis zum 08. Juli unbearbeitet liegen bleiben.

Ansonsten werde ich wohl tatsächlich die Geduld der anwesenden LV-Vorstände strapazieren müssen. Die schnelle Abwicklung der HV am 09.09.2017 könnte allerdings auch dadurch gesichert werden, dass man mich persönlich zum Vorgespräch am 08.09.2017 bittet. Dann kungele ich bereitwillig mit und kann am Folgetag diskussionslos "durchwinken".

Sag bitte noch dem Direktmitglied Jürgen Herbst aus Stadtallendorf liebe Grüße von mir. Er hat 3 tolle Anträge für die HV in Gotha verfasst und soll nicht aufhören, an das Gute zu glauben.

Mit Sammlerfreund Dr. Feifel diskutiere ich leidenschaftlich gern. Ich habe ja eine Wette mit ihm laufen. Sammlerfreund Feifel meint, die neue BDPh-Satzung wird gezielt GEHEIM gehalten, weil darin die satzungswidrigen ARGE-DIREKTMITGLIEDSCHAFTEN legalisiert werden. Ich halte dagegen. Der Wetteinsatz ? Wenn Dr. Feifel gewinnt, werde ich Mitglied im WPhV. Wenn ich gewinne, wird er Mitglied beim BSC Villingen e.V. Zumindest werde ich ihm das noch als Wetteinsatz vorschlagen.

Allerdings hat er, was den BDPh anbetrifft, schon aufgehört, an das Gute zu glauben.

Rumpelstilzchen wünsche ich gute Genesung !

Beste Grüße
Jürgen Häsler
 
alemannia Am: 18.06.2017 17:22:39 Gelesen: 2165# 21 @  
@ Freier Friese [#17]

Hallo zusammen,

natürlich werden Satzungsentwürfe der Hauptversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt. Der Verwaltungsrat hat sich nur auf einen gemeinsamen Satzungsentwurf geeinigt. Dieser wird im August veröffentlicht, auch für alle Einzelmitglieder.

Natürlich hat jedes Einzelmitglied das Recht, ebenfalls einen eigenen Satzungsentwurf zu erarbeiten und der Hauptversammlung zur Beschlussfassung vorzulegen. Er kann ihn dann als Antrag bis 9.7. einreichen, dann wird er sicher auch veröffentlicht.


Wie und wann konkret wird denn nun der auf der HV zu beschließende Satzungsentwurf den Einzelmitgliedern vorgestellt?

Erfolgt das im August auf welchem Weg auch immer, oder Ende Juli in der Augustausgabe der philatelie?

Das Einzelmitglied kann somit ohne Kenntnis des Inhaltes des vom Verwaltungsrat beschlossenen Entwurfes bis zum 9.7 einen eigenen Vorschlag vorlegen?

Die Stimme des Einzelmitgliedes hat doch gegenüber des Stimmenanteils der Verbände eh nur einen statistischen Wert.

Ist das so, oder verstehe ich da was falsch?

Gruß

Guntram
 
BSC Villingen Am: 18.06.2017 17:50:13 Gelesen: 2132# 22 @  
@ alemannia [#21]

Hallo Guntram,

da Freier Friese wohl gerade anderweitig beschäftigt ist, antworte ich Dir:

Wenn Du als Einzelmitglied Anfang August 2017 in der Philatelie den Satzungsentwurf gelesen haben wirst, wird es Dir eine große Freude sein, festzustellen, dass Du bis 8. Juli 2017 Zeit gehabt hättest, einen eigenen Entwurf einzubringen.

Anschließend benutzt Du also den "Zeitumkehrer" aus "Harry Potter und der Gefangene von Askaban", reist in der Zeit zurück bis Anfang Juli 2017 und verfasst einen Gegenentwurf zur Satzung. Aber bitte nicht vergessen, er muss am 8. Juli 2017 in der Geschäftsstelle des BDPh eingegangen sein. Der 9. Juli 2017 ist nämlich ein Sonntag. Und da ist die Geschäftsstelle nicht besetzt.

Das sollte also für Einzelmitglieder nicht weiter schwierig sein.

Im übrigen werden alle Gegenentwürfe eh diskussionslos niedergestimmt, wie stampmix in überzeugender Weise dargelegt hat.

Beste Grüße
Jürgen Häsler
 
Richard Am: 18.06.2017 18:04:49 Gelesen: 2110# 23 @  
@ BSC Villingen [#22]

Wenn Du als Einzelmitglied Anfang August 2017 in der Philatelie den Satzungsentwurf gelesen haben wirst, wird es Dir eine große Freude sein, festzustellen, dass Du bis 08. Juli 2017 Zeit gehabt hättest, einen eigenen Entwurf einzubringen.

Hallo Jürgen,

bitte überlege bevor Du schreibst und erkundige Dich erst, bevor Du öffentlich Falschinformationen verbreitest.

Für die Hauptversammlung 2017 alleine massgeblich ist die Satzung, die Du auf der Seite des BDPh findest.

Der Entwurf einer neuen Satzung hat damit absolut nichts zu tun !

Im übrigen werden alle Gegenentwürfe eh diskussionslos niedergestimmt

Wie oft warst Du schon auf der HV des BDPh ? Diskussionsloses niederstimmen gab es dort bisher nicht, zu jedem Tagesordnungspunkt hat jedes BDPh-Mitglied ein Rederecht und es wird teilweise intensiv diskutiert.

Dass die drei grossen Landesverbände letztlich die Abstimmungen beherrschen ist so wie in vielen Bereichen des Lebens. Auch im Bundestag bestimmen die beiden grossen Parteien, wohin die Reise geht und nicht die zwanzig 0,x % Splitterparteien.

Schöne Grüsse, Richard
 
BSC Villingen Am: 18.06.2017 18:37:11 Gelesen: 2079# 24 @  
@ Richard [#24]

Hallo Richard,

ersteinmal vielen Dank dafür, dass Du dieses Forum so toll moderierst.

In meinem Beitrag [#23] ist leider etwas Ironie enthalten, so etwas ist nicht ganz ungefährlich.

Deshalb zur Klarstellung:

Für die Durchführung der HV 2017 des BDPh ist die aktuelle Satzung (Fassung 2009) des BDPh maßgeblich, wie sie am 19. September 2009 in Bad Sassendorf beschlossen wurde.

Nun hat der Verwaltungsrat des BDPh eine neue Satzung für den BDPh entworfen. Das ist sein gutes, legitimes Recht und auch seine Aufgabe. Die neue Satzung muss zusammen mit der Tagesordnung (so ist es laut geltender Satzung Stand 2009 vorgeschrieben) MINDESTENS einen Monat vor der HV, also am 08. August 2017 veröffentlicht werden. Soweit, sogut.

Jedes Direktmitglied könnte aber auch einen eigenen Satzungsentwurf erstellen. Dies ist ein "Antrag" zur HV und "Anträge" zur HV müssen 2 Monate vor der HV eingereicht werden, also am 8. Juli 2017.

Einige Direktmitglieder, und auch ich bin bald ein Direktmitglied des BDPh, sind jedoch der Ansicht, dass dieses Vorgehen nicht zielführend ist.

Wir wollen, dass der Satzungsentwurf des Verwaltungsrates JETZT und genau JETZT veröffentlicht wird, damit die Direktmitglieder die Gelegenheit haben, den Satzungsentwurf des Verwaltungsrates gegebenenfalls zu modifizieren, damit er rechtzeitig zum 08. Juli 2017 als eigener "Antrag" eines Direktmitgliedes eingereicht werden kann.

Bedauerlicherweise behandeln LVs und BDPh ihren vom Verwaltungsrat am 13.05.2017 in Essen beschlossenen Satzungsentwurf als "Geheime Kommandosache".

Diese Intransparenz und Geheimhaltung wird von mir als Vorsitzendem des BSC Villingen e.V. und einigen Direktmitgliedern als undemokratisches, unkooperatives Verhalten des Verwaltungsrates des BDPh betrachtet.

Ich respektiere selbstverständlich andere Meinungen.

Einen plausiblen Grund für die Weigerung der sofortigen Veröffentlichung des Entwurfes des Verwaltungsrates kann ich jedoch nicht erkennen.

Dass sich dann "Verschwörungstheorien" bilden, liegt in der Natur der Sache.

Deshalb mein Rat an die Verantwortlichen: (frei nach Michail Gorbatschow): Glasnost und Perestroika können helfen !

Offenheit und Umgestaltung können helfen ! (für jene, die kein Russisch können).

Veröffentlicht am kommenden Montag den Satzungsentwurf des Verwaltungsrates auf der Website des BDPh und es herrscht Ruhe in diesem Thread. Ganz einfach für Euch !

Beste Grüße
Jürgen Häsler
 
Bodo A. von Kutzleben Am: 19.06.2017 08:03:29 Gelesen: 1919# 25 @  
Ich sage immer, wenn man nichts zu verbergen hat, dann kann man ja den Satzungsentwurf jetzt und jederzeit veröffentlichen.

Wer möchte, dass zukünftig sich niemand mehr sich für die Arbeit der Landesverbände und des BDPh interessiert, der handelt so wie jetzt!

Ich, als neuer Vorsitzender (seit dem 13.3.2017) eines Vereines, unterstütze die Forderung nach sofortiger Veröffentlichung!

Das wird doch im Zeitalter des Internets gehen.

Bodo A. von Kutzleben
Vorsitzender VFB MOENUS 1911 e.V. (Frankfurt am Main)
 
BSC Villingen Am: 19.06.2017 12:43:19 Gelesen: 1806# 26 @  
@ Bodo A. von Kutzleben [# 25]

Sehr geehrter Herr von Kutzleben,

Wo ein Wille ist, da ist ein Weg !

Ich bin sicher, dass die Verantwortlichen bei BDPh und den Landesverbänden einen Weg finden werden, denn der gute Wille ist dort doch sicher vorhanden.

Beste Grüße
Jürgen Häsler
 
stampmix Am: 19.06.2017 19:40:16 Gelesen: 1699# 27 @  
@ Bodo A. von Kutzleben [#25]

Ich sage immer, wenn man nichts zu verbergen hat, dann kann man ja den Satzungsentwurf jetzt und jederzeit veröffentlichen. Wer möchte, dass zukünftig sich niemand mehr sich für die Arbeit der Landesverbände und des BDPh interessiert, der handelt so wie jetzt!

Die Handlungsweisen des Rumpfvorstandes sind schon längst nicht mehr vernünftig.

Ich möchte folgendes zu bedenken geben: Vorschläge für eine Satzungsänderung kann jedes Mitglied einreichen. Es bedarf hier nicht der (Vorab)-Veröffentlichung oder gar Abstimmung mit anderen. Eine Anlage zur Einladung mit Tagesordnung reicht. Wir erleben hier nur das Machtspiel des Verwaltungsrates, der sich seiner absolut beherrschenden Position bewusst ist. Wie ich oben schon schrieb:

Warten wir doch ab, wie eine (oder zwei oder drei) Handvoll Mitgliedsverbände ihre Zukunft im Dachverband BDPh mit einer überarbeiteten Satzung gestalten will.


@ Freier Friese [#17]

natürlich werden Satzungsentwürfe der Hauptversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt. Der Verwaltungsrat hat sich nur auf einen gemeinsamen Satzungsentwurf geeinigt. Dieser wird im August veröffentlicht, auch für alle Einzelmitglieder.

Ich würde dem Verwaltungsrat empfehlen, die "einmütig beschlossene Satzung" nicht nur sich selbst zuzuschicken. Viel interessanter wäre eine belegbare, fristgerechte Antragstellung bei der Geschäftsstelle des BDPh. Manchmal können solch übersehene Kleinigkeiten ganz ohne Verschwörungstheorie das Aus für allzu selbstgefällige Attituden sein. Und was soll eine Veröffentlichung eines Antrages auf Satzungsänderung vor der HV in der Philatelie? So tun, als ob man an der Meinung der Nichtmitglieder (die in den Ortsvereinen organisierten Sammler) interessiert sei? Scheinheilige Heuchelei! Denn für eine konstruktive Diskussion ist es dann zu spät. Mitteilen könnte man den 34.500 Nichtmitgliedern zur Not die verabschiedete Satzung. Wenn´s jemanden glücklich macht.


@ BSC Villingen [#20]

Die schnelle Abwicklung der HV am 09.09.2017 könnte allerdings auch dadurch gesichert werden, dass man mich persönlich zum Vorgespräch am 08.09.2017 bittet. Dann kungele ich bereitwillig mit und kann am Folgetag diskussionslos "durchwinken".

Ja, das ist so eine Sache. Und lassen wir uns überraschen, ob eine überarbeitete Satzung die rechtlich angreifbaren Regelungen der bestehenden Satzung heilt. Eine davon zitiere ich aus der Satzung:

§10 - Verwaltungsrat
(1) Der Verwaltungsrat repräsentiert die Mitglieder des BDPh.
(2) Mitglieder des Verwaltungsrates sind die Vorsitzenden der Verbände.
...


Fällt dir was auf? Der Verwaltungsrat repräsentiert die (gemeint sind alle) (1) Mitglieder des BDPh, also die Handvoll Verbände und die ca. 2.500 Einzelmitglieder. Mitglieder des Verwaltungsrats sind (2) die Handvoll Verbandsvorsitzenden. Und die 2.500 Einzelmitglieder? Sie sind faktisch satzungsgemäß vom Vereinsleben im BDPh ausgeschlossen. Noch Fragen? Das einzige und ausschließliche Recht ist deine 0,003% Stimme bei der HV; und auch die nimmt man dir satzungsgemäß weg, wenn du nicht dein Basisrecht aktiv fristgerecht einforderst und dazu bei der HV erscheinst. Erkläre mir mal, was du da willst?

Was bleibt? Einzelmitglied im BDPh heißt: Zeitschriftenabonnement mit etwas WirGefühlZirkus alle 2 Jahre. Normalerweise. Da in letzter Zeit die Berichterstattung über champagnerschlürfende, braunbeschuhte Smokingträger ausbleibt, wird der Zirkus auf großer Bühne in den Foren gegeben. Leider ohne Bildchen. Aber es bleibt spannend.

mit bestem Gruß
stampmix
 
BSC Villingen Am: 20.06.2017 07:06:36 Gelesen: 1587# 28 @  
Hallo an Alle,

gestern abend, 19. Juni 2017 21:33 Uhr erreichte mich ein E-Mail meines Landesverbandsvorsitzenden Südwest, Herrn Schaile, mit der Ankündigung, dass wir "in Kürze Zugriff auf die von (uns) gewünschte Satzung erhalten".

Na, nun dürfen wir alle aber gespannt dem weiteren Fortgang des Geschehens beiwohnen !

@ stampmix [#27]

Meine Mission in Wittenberg ist noch weitaus geheimer als die neue Satzung des BDPh.

Beste Sammlergrüße
Jürgen Häsler
 
BSC Villingen Am: 21.06.2017 01:01:12 Gelesen: 1446# 29 @  
Hallo an Alle,

ich habe den Satzungsentwurf des Verwaltungsrates vom 13.05.2017 vorhin an Richard per e-mail übermittelt mit der Bitte um sofortige Veröffentlichung. Sinnvoll wäre aus meiner Sicht ein neuer Thread. Bitte schaut Euch alle den Satzungsentwurf an, besprecht diesen Entwurf untereinander und in Euren Vereinen und beteiligt Euch möglichst lebhaft an der Diskussion darüber. Aktives Mitmachen ist für eine lebendige Demokratie lebensnotwendig.

Ich gehe davon aus, dass der direkte Widerspruch in § 7 Abs. 3 Satz 2 (Antragsfrist 2 Monate) zu § 8 Abs. 1 Buchst. g Satz 2 (Antragsfrist 1 Monat) vor der Bekanntgabe der Tagesordnung und Veröffentlichung in der August-Philatelie noch beseitigt wird.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen Häsler
1. Vorsitzender BSC Villingen e.V.
 
BSC Villingen Am: 22.06.2017 19:05:41 Gelesen: 1294# 30 @  
@ stampmix

Da mir nahegelegt wurde, nicht mehr auf philaseiten.de zu schreiben und ich diesen Wunsch respektiere, ist dies mein letzter Beitrag.

Ich bedanke mich bei Euch allen, insbesondere bei Richard.

Ich wünsche Euch allen weiterhin viel Spaß, Freude und Entspannung beim schönsten Hobby der Welt, dem Briefmarkensammeln.

Es lebe die Deutsche Philatelie !

@ Richard

Bitte lösche meinen Account, um missbräuchliche Nutzung zu verhindern.

Jürgen Häsler
 
stampmix Am: 22.06.2017 19:58:51 Gelesen: 1257# 31 @  
@ BSC Villingen [#29]

Leider musste ich lesen, dass du das Forum wieder verlassen wirst. Haben wir es doch deiner Initiative zu verdanken, dass der geheimnisvolle, einmütig verabschiedete Satzungsentwurf hier veröffentlicht wurde. Ich vermute mal, dass das Thema BDPh beim Landestag 2018 Thema sein wird, egal wer eure Wette gewinnt. Mir ist im Moment auch nicht klar, wie die satzungswidrigen ArGe-Direktmitgliedschaften künftig gehandhabt werden sollen. Warten wir es ab.

Viel Spaß an unserem schönen Hobby und viel Erfolg mit und beim BSV
wünscht dir

stampmix
 
BSC Villingen Am: 22.06.2017 20:20:44 Gelesen: 1242# 32 @  
@ stampmix [#31]

Lieber stampmix,

machs gut und viel Erfolg. Hat mir großen Spaß gemacht, mich mit Dir auszutauschen. Ich möchte Richard nicht in Schwierigkeiten bringen. Der kriegt genügend Druck von oben. Und die Beitragsordnung ist ja immer noch geheim. Gibt also noch genügend zu tun für Dich.

Tschau
Jürgen
 
WPhV Stuttgart Am: 22.06.2017 20:49:51 Gelesen: 1214# 33 @  
@ BSC Villingen [#30]:

Dein Rückzug wäre aus Sicht von Ortsvereinen, die nicht an die Unfehlbarkeit des Papstes, des BDPhs, des Verwaltungsbeirats usw. glauben, sehr zu bedauern, denn alle Deine Beiträge waren wertvoll, weil sie auch uns aufgeklärt haben.

Diejenigen, die keine Aufklärung wünschen, dürfen nicht der Maßstab unseres Handelns sein, denn sonst sind wir Ortsvereine alle bald K.o. Wollen wir das? Ist eine ortsvereinsfreie Struktur für unser Hobby nachhaltig?

Keine Ahnung, was Dir passiert ist, wer oder was Dich frustriert hat, doch unser Nervtroll Rumpelstilzchen berichtete uns, dass er solche "Den-Bettel-Hinwerf-Phasen" speziell auf den Philaseiten auch schon jede Menge hatte. Die Leser- bzw. Schreiberschaft fühlt sich hier wie auch in anderen Foren relativ wenig den Ortsvereinen verbunden.
 
Richard Am: 22.06.2017 21:19:54 Gelesen: 1182# 34 @  
@ BSC Villingen [#30]

Da mir nahegelegt wurde, nicht mehr auf philaseiten.de zu schreiben und ich diesen Wunsch respektiere, ist dies mein letzter Beitrag.

Hallo Jürgen,

bitte stelle klar von wem Dir nahegelegt wurde, nicht mehr auf den Philaseiten zu schreiben, wenn es Philaseiten Mitglieder waren, was ich nicht glaube, informiere mich bitte per Mail.

Bitte lösche meinen Account, um missbräuchliche Nutzung zu verhindern.

Hier wird keine Mitgliedschaft ohne Grund gelöscht. Eine missbräuchliche Nutzung konnte ich bisher nicht feststellen.

@ BSC Villingen [#32]

Ich möchte Richard nicht in Schwierigkeiten bringen. Der kriegt genügend Druck von oben

Bisher habe ich keinen Druck bekommen und erwarte ihn auch nicht.

@ WPhV Stuttgart [#33]

Die Leser- bzw. Schreiberschaft fühlt sich hier wie auch in anderen Foren relativ wenig den Ortsvereinen verbunden.

Schön, dass es Dir wieder besser zu gehen scheint. Dein Eindruck täuscht, manche Mitglieder sind nur noch Deinen immer wieder fast gleichen Beiträgen auf mehreren Foren und Deinen Facebook Seiten genervt.

Schöne Grüsse, Richard
 
WPhV Stuttgart Am: 22.06.2017 22:20:16 Gelesen: 1142# 35 @  
@ Richard [#34]

[..] Dein Eindruck täuscht, manche Mitglieder sind nur noch Deinen immer wieder fast gleichen Beiträgen auf mehreren Foren und Deinen Facebook Seiten genervt. [..]

Wie in der großen Politik kann man es auch bei BDPh-politischen Themen nicht allen recht machen, so dass "manche Mitglieder" immer genervt sein werden, egal was man schreibt.

Aber egal:

Wenn Du schon Facebook als Glaubwürdigkeitsquelle nennst, ist hinzuweisen, dass wir zur Zeit 1.246 Facebook-Fans haben (https://www.facebook.com/wphv1882/) und der BDPh 765 Fans (https://www.facebook.com/BDPh.e.V/). Das will aber nichts heißen, weil wir so ehrlich sind und auch ohne Not hier und anderswo mitteilen, dass wir aus keinem virtuellen Facebook-Fan im zweiten Schritt auch einen realen Fan machen konnten.

Auch wenn Du die Klick- und Antwortzahlen der Philaseiten-Threads, die wir bedienen, anschaust, wirst Du feststellen, dass wir durchaus mit unseren Beiträgen keine Langweiler sind.

Das bestätigt auch das BDPh-Forum, wo unser Diskussionsbeitrag zu den Direktmitgliedschaften nach nur rund 2 Monaten Laufzeit (bis er warum auch immer geschlossen wurde) auch heute noch nach über 2 Jahren immer noch auf Platz 2 der meist gelesenen und meist beantworteten Threads in der Rubrik "Philatelie-Szene" mit weitem Abstand steht (http://www.bdph.de/forum/forumdisplay.php?7-Philatelie-Szene&sort=views&order=desc).

Wir und zum Glück jetzt auch der BSC Villingen geben den vielen viel zu stummen Ortsvereinen eine Stimme hier und in anderen Internetforen und das ist gut so!
 
BSC Villingen Am: 24.06.2017 19:35:29 Gelesen: 928# 36 @  
@ Richard [#34]

Alles gut, gewisse "Irritationen" und "Unstimmigkeiten" sind beseitigt worden.
Ich hatte jetzt eine ganze Weile Zeit, darüber nachzudenken, ob ich hier noch etwas schreiben will oder soll.
Gewisse Dinge muss man einfach mal "sacken" lassen.

@ WPhV Stuttgart [#33] und [#35]

Sehr geehrter Herr Dr. Feifel,

"Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.",
"Niemand kann mich daran hindern, über Nacht klüger zu werden" und vor allen Dingen
"Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernstgenommen." sind legendäre Zitate unseres 1. Bundeskanzlers, Dr. Konrad Adenauer. Er wurde vielfach auf Sondermarken der Bundesrepublik Deutschland geehrt.
Dr. Adenauer hat, nachdem dieses Land von einem gottlosen und menschenverachtenden Regime und einer obrigkeitshörigen Bevölkerung in einen Trümmerhaufen verwandelt wurde, maßgeblich dazu beigetragen, dass wir heute in Frieden, Freiheit und einem recht großen Maß an Wohlstand leben dürfen.
Von wem, wenn nicht von diesem herausragenden Politiker, können Sie und ich noch etwas lernen ?

Ich habe in der letzten Zeit eine Menge gelernt. Über Pharisäer, die geradezu händeringend auf neue, angebliche "Negativ-Beiträge" von Ihnen und mir warten, diese natürlich sofort lesen (und so für hohe Zugriffszahlen auf Ihren und meinen Threads sorgen), sich dann anschließend in einer erstaunlichen Art und Weise über die "Negativ-Beiträge" beschweren, dem Betreiber dieses Forums dann empfehlen, den Bereich "Verbands- und Vereinspolitik" in eine "Schmuddelecke" abzuschieben, weil sie dazu "genötigt" worden seien, diese "Negativ-Beiträge" zu lesen, und jetzt angeblich nur noch "genervt" sind.

Eine interessante Sicht der Dinge.
Wenn ich morgends die Zeitung öffne und dort lese:
"Bombenanschlag in XY", dann blättere ich natürlich weiter. Warum ? Weil mir gerade der Duft von frischem Kaffee in die Nase gestiegen ist, und diese Aromen sich in wunderbarer Weise mit dem Duft meines frischen Brötchens mit herrlicher Himbeermarmelade gepaart haben. Ich habe nicht die geringste Lust, mir diesen Moment innigster Freude von einem Zeitungsbericht zerstören zu lassen, in welchem mir berichtet wird, wieviele Menschen am gestrigen Tage von einer Splitterbombe in den Tod gerissen wurden.
Natürlich lese ich den Bericht aber trotzdem, schließlich habe ich die Zeitung ja bezahlt.
Anschließend teile ich dem Zeitungsverlag jedoch mit, er solle diese üble, meine Frühstücksfreude zerstörende Negativberichterstattung gefälligst unterlassen oder zumindest in den hintersten Teil seiner Zeitung verbannen. Den Autor des Bombenbeitrags überziehe ich mit Schmäh-E-Mails, außerdem schreibe ich einen geharnischten Leserbrief, in dem ich meinem ungeheuren Unmut über diese Zumutungen Luft verschaffe.

Machen Sie das etwa nicht so ? Dann machen Sie aber irgendetwas falsch !

Zurück zur BDPh-Satzung:
Wenn ich die alte BDPh-Bad Sassendorf-Satzung aus 2009 lese, die Überschrift und das Ende weglasse, dann mache ich geradezu eine Zeitreise, ich fühle mich in den Oktober 1963 zurückversetzt, an das Ende der Ära Adenauer. Nicht nur die BDPh-Satzung versprüht den Geist dieser guten, alten Zeit. Auch die Bund-Briefmarken (auch jene West-Berlins, obwohl Adenauer mit Berlin immer "gefremdelt" hat) tun dies. Daran ist an sich gar nichts Schlechtes. Einziges Problem: Wir sind jetzt leider im Jahre 2017 angekommen. Es wäre also dringend eine neue Satzung angesagt, eine Satzung für die Merkel-Ära.
Es gibt ja jetzt die Essen-Wittenberg-Satzung 2017, die Sie an anderer Stelle so treffend analysiert haben. Diese Satzung katapultiert den BDPh jetzt knallhart in die Zukunft:
Mitten in das Jahr 1965, in die selige Zeit von Ludwig Erhard.

Leider ist dem Verwaltungsrat hier nicht der lang ersehnte, große Wurf gelungen.
So obliegt nach § 10 (5d) dem Verwaltungsrat (einem Organ der Exekutive) die "Entscheidung über den Vorschlag zur Entlastung des Bundesvorstandes (einem anderen Organ der Exekutive) durch die Hauptversammlung".
Wie geht das denn ???
Nach § 8 (1b) obliegt der Hauptversammlung die "Entlastung des Bundesvorstands und der Bundesstellenleiter auf Vorschlag des Verwaltungsrates".
Häh ????
Wer entscheidet nun über die Entlastung des Bundesvorstandes ???
Die Legislative, also die Hauptversammlung, so wie es nach dem Prinzip der Gewaltenteilung sein muss, oder doch unzulässigerweise der Verwaltungsrat, ein Organ der Exekutive.

§ 10 (4)
Der Verwaltungsrat hat die Aufgabe, den Gedankenaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Verbänden zu fördern.
Den Gedankenaustausch fördern ? Wie der Verwaltungsrat das bewerkstelligt, durften Sie und ich erleben. Durch Geheimhaltungsmaßnahmen, die sogar den russischen Geheimdienst vor Neid erblassen ließen.
Ja, ich weiß, der Landesverband Südwest hat die Rolle des "Verräters" übernommen. Den gibt es schließlich in jedem gut gemachten Agententhriller.

FAZIT:
Herr Dr. Feifel, Sie dürfen schon einmal präventiv den Antrag für Markgröningen 2018 verfassen.
Und bitte, ich möchte einen gemeinsamen Antrag haben von WPhV und dem BSC Villingen.
Binnen der Zweijahresfrist hat sich damit die Anzahl der Querulantenvereine bereits verdoppelt.

Vergessen Sie auch nicht, ein Formular für meinen Beitritt zum WPhV bereitzulegen. Ich habe meine Wette nämlich verloren.

Beste Grüße
Jürgen Häsler
 

Das Thema hat 36 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht